ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. VW Bora stirbt dauernd ab

VW Bora stirbt dauernd ab

VW Bora 1J, VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 30. Dezember 2017 um 20:40

Hallo Community,

es geht um den Bora 1,9 TDI PD, Motortype ATD (101ps), Erstzulassung 11.2000 meines Cousens.

Ich habe schon ziemlich viel gesucht, kommen leider nicht drauf woran es liegt.

Erste Vermutung war Dieselfilter, getauscht, passierte trotzdem.

Danach Vorförderpumpe, neu, Nachbau.

Gebrauchte andere Hochdruckpumpe

Relais 53 neu, Nachbau

Relais 109 neu, original

edit: wenn er abgestorben ist, muss man den Motor mehrmals drehen, meistens beim 3. oder 4. mal springt er wieder an.

Und ab und zu, meistens im 2., 3. oder 4. Gang fühlt es sich beim Beschleunigen so an als würde man das Auto zurückziehen, also so ein Zurückschlagen.

Fehlerspeicher leer bis auf LMM, haben aber auch schon mit abgesteckten LMM versucht, kein Unterschied...

Hat jmf schon Erfahrung damit gemacht?

Danke im Voraus für eure Tips.

Gruß

Ähnliche Themen
13 Antworten

Das Probleme hatte ein Kollege mit seinem bora Verdacht war die benzinpumpe ....nach dem Wechsel musste er feststellen das es daran nicht lag zum Schluss waren es die zündkerzen :D

Lieber Derick,

leider braucht ein TDI aber keine Zündkerzen ;-)

LG

Armin

Zitat:

@ArminPloc schrieb am 31. Dezember 2017 um 11:15:44 Uhr:

Lieber Derick,

leider braucht ein TDI aber keine Zündkerzen ;-)

LG

Armin

Hab leider TDI überlesen sollte aber kein Drama sein Sry :)

Themenstarteram 31. Dezember 2017 um 20:12

Sonst noch welche Ratschläge? :D

agr ventil geprüft ? einspritzdüsen auf dichtigkeit geprüft ?

Wurden mal alle Steuergeräte ausgelesen?

Vielleicht liegts auch am Gaspedal.

Wurde mal eine Log Fahrt gemacht`? (mit Ladedrucküberwachung usw.)

Themenstarteram 2. Januar 2018 um 21:07

Zitat:

@das-markus schrieb am 2. Januar 2018 um 17:26:49 Uhr:

Wurden mal alle Steuergeräte ausgelesen?

Vielleicht liegts auch am Gaspedal.

Wurde mal eine Log Fahrt gemacht`? (mit Ladedrucküberwachung usw.)

Log fahrt nicht, sonst nur Fehler ausgelesen mist Testgerät

Themenstarteram 12. Januar 2018 um 14:34

Hallo Leute,

also wir haben inzwischen auch das Relais 167 gewechselt und den Dichtungssatz der Einspritzdüsen bzw. der PD-Elemente und den Kurbelwellensensor, das Auto macht noch immer das selbe.

Hab im Internet was gelesen über den Gaspedalsensor, hat der vielleicht etwas damit zu tun? Oder sonst noch welche Tipps???

Gruß

Artur

Zitat:

@Artur912 schrieb am 12. Januar 2018 um 14:34:23 Uhr:

Hallo Leute,

also wir haben inzwischen auch das Relais 167 gewechselt und den Dichtungssatz der Einspritzdüsen bzw. der PD-Elemente und den Kurbelwellensensor, das Auto macht noch immer das selbe.

Hab im Internet was gelesen über den Gaspedalsensor, hat der vielleicht etwas damit zu tun? Oder sonst noch welche Tipps???

Gruß

Artur

Die Werte vom E-Gaspedal kannst du in den Messwertblöcken im Motorsteuergerät via VAG-Com / VCDS auslesen (lassen).

Dort kann man mal schauen ob diese plausibel sind, oder ggf. heftige Sprünge machen.

Jedoch wird hier bei einem Defekt eine Warnlampe im KI angezeigt. Glaube die EPC Leuchte geht an.

Themenstarteram 12. Januar 2018 um 16:40

Zitat:

@das-markus schrieb am 12. Januar 2018 um 15:59:24 Uhr:

Zitat:

@Artur912 schrieb am 12. Januar 2018 um 14:34:23 Uhr:

Hallo Leute,

also wir haben inzwischen auch das Relais 167 gewechselt und den Dichtungssatz der Einspritzdüsen bzw. der PD-Elemente und den Kurbelwellensensor, das Auto macht noch immer das selbe.

Hab im Internet was gelesen über den Gaspedalsensor, hat der vielleicht etwas damit zu tun? Oder sonst noch welche Tipps???

Gruß

Artur

Die Werte vom E-Gaspedal kannst du in den Messwertblöcken im Motorsteuergerät via VAG-Com / VCDS auslesen (lassen).

Dort kann man mal schauen ob diese plausibel sind, oder ggf. heftige Sprünge machen.

Jedoch wird hier bei einem Defekt eine Warnlampe im KI angezeigt. Glaube die EPC Leuchte geht an.

Danke für die Antwort,

Es kam bisher noch keine Meldung und die Warnlampe ist auch nicht angegangen, werde aber schauen dass ich das Gaspedal mal auslesen lasse. Den Fehlerspeicher haben wir zuletzt nach dem Wechsel des Kurbelwellensensors ausgelesen. Stand nur der LMM drin, der hat damit aber nix zu tun denk ich, da wir auch schon mit abgestecktem LMM auch schon gefahren sind, er starb trotzdem ab und Leistung war auch weg als wär es ein SDI :D

ps: habe vergessen beim letzten Beitrag zu schreiben, dass wir auch die Unterdruckschläuche gewechselt haben und danach auch mit geschlossenem AGR-Schlauch gefahren sind, trotzdem abgestorben, daher gehe ich davon aus, dass das AGR-Ventil auch nix hat...

Wir sind am verzweifeln xDD

GRÜSsE

Artur

Themenstarteram 14. Januar 2018 um 19:54

Hallo Leute,

Also im Moment sieht es so aus dass es schon der 4. Tag ist dass das Auto ohne Absterben läuft. Wir haben nämlich nochmal die Relais geprüft, weil wir trotzdem Verdacht aufs Relais 109 hatten. Dabei haben wir gemerkt der Relais Träger oder Brett, wo die Relais rein gesteckt werden (k.a. Wie das genau heisst), etwas locker ist.

Dann haben wir die Stecker bzw Kabel etwas raus gezogen und die Zähne des Relais bisschen gebogen. Seitdem läuft der Wagen.

Also haben wir die ganzen Sachen umsonst getauscht????

Ich hoffe es wird für den einen oder anderen ne Lösung.

Grüße und eine angenehme Woche.

Artur

Sporadische Fehler sind die unangenehmsten!

Daher einfach mal weiter beobachten und bitte hier berichten. :)

Themenstarteram 20. Januar 2018 um 12:03

Zitat:

@das-markus schrieb am 15. Januar 2018 um 09:56:43 Uhr:

Sporadische Fehler sind die unangenehmsten!

Daher einfach mal weiter beobachten und bitte hier berichten. :)

Er fährt noch immer ohne ein Mal abzusterben :) DANKE EUCH ALLEN FÜR DIE HILFE

Deine Antwort
Ähnliche Themen