ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. VW Bora - Fehlerspeicher auslesen

VW Bora - Fehlerspeicher auslesen

VW Bora 1J
Themenstarteram 4. September 2018 um 10:59

Hallo ins Forum,

da meine leuchtende MKL und der bevorstehende Besuch beim TüV nicht miteinandern kompatibel sind, muss ich mich um dieses Problem kümmern. Die MKL leuchtet seitdem im letzten Sommer eine zu tiefe Pfütze Spritzwasser unter meine Motorhaube befördert hat.

Ein Auslesen bei einem Freund ergab einfach nur "Massefehler" und er konnte damit auch nichts anfangen. Nun möchte ich das Ganze selbst angehen.

Ich finde unzählige Diagnosegeräte, Kabel und Software im Netz.

Ich besitze einen aktuellen Laptop und ein aktuelles Smartphone. Nun benötige ein Kabel oder einen Adapter zum Auslesen sowie die passende Software um Fehler zu lesen und zu löschen.

Es wäre klasse, wenn mir jemand die passenden Sachen empfehlen könnte.

Danke und Gruß

P.S. Ich komme aus Braunschweig - wenn sich jemand in der Nähe auskennt, nehme ich auch gerne das in Anspruch.

Ähnliche Themen
17 Antworten

Guten Tag,

besorg Dir ein AutoDia SX35, reicht für die normalen Anwendungen völlig aus.

LG Markus

Das Zauberwort heist VCDS...

Für den seltenen Gebrauch eigentlich eher unrentabel...

Es soll aber Werkstätten geben, (wie mein heiliger VW-Händler) die noch zum humanen

Tarif den Speicher auslesen;)

Alternativ suchst du dir Jemand in deiner Nähe, der VCDS hat.....

https://www.google.com/.../viewer?...

Hallo Firen91,

Ich komme auch aus BS und hab ein VCDS Kabel mit Programm für meine eigene Nutzung.

Gegen einen kleinen Obulus deinerseits lässt sich dein Fhzg gern von mir Auslesen.

Bei weiterführenden Problemen kann ich dir nur teilweise dann helfen, da ich kein Kfz-Beruf gelernt habe.

Du kannst dich per PN bei mir melden.

Wissenswertes wäre noch was dein Kumpel denn benutzt hat um deinen "Massefehler" zu identifizieren.

Wenn er auch VCDS benutzt hat, dann würde es natürlich erstmal wenig Sinn machen den ganzen Spaß nochmal zu machen.

Probieren geht natürlich.

MfG

Zitat:

@Firen91 schrieb am 4. September 2018 um 10:59:47 Uhr:

 

Ein Auslesen bei einem Freund ergab einfach nur "Massefehler" und er konnte damit auch nichts anfangen. Nun möchte ich das Ganze selbst angehen.

Womit habt Ihr denn bei deinem Freund abgelesen?

Habe ich das richtig verstanden, das man den Fehler garnicht löschen kann, auch nicht für eine gewisse Zeit?

Ich hatte auch früher viele Jahre MKL am Leuchten, wegen defekten Kat oder so P040. Habe es dann immer bevor ich zum TÜV gefahren bin mit einem billigen OBDII Ausleseteil und kostenlosem APP übers Smartphone gelöscht. Nach dem bestandenem TÜV hat es dann meistens noch ca. 100 km gedauert bis es wieder an ging.

Vielleicht kannst Du ja so ein biligteil holen, die Kosten rund 5 €, ein Versuch wäre es ja Wert.

Unten noch ein Beispiel-Video aus Youtube wie so ein Teil aussehen könnte.

Fehelerspeicher löschen Golf 4 mit Bluetooth diagnostic Tool OBD2 Torque

Viel Erfolg!

Du hast anscheinend einen vergammelten Massekontakt !!!

Ich rate Dir:

1.) alle Kontakte und Kabelanschlüsse der diversen Sicherungen oben auf dem Akku genau zu kontrollieren. Bei sichtbarer Korrosion -> Kabel kürzen … , oder Teilstrecke erneuern;

2.) Akku + Standplatte des Akkus abmontieren und den Anschluss des Massekabels vom Akku unter der Akku-Standplatte genau in Augenschein zu nehmen. Der Anschluss kann vergammelt/korrodiert sein, oft sind etliche Litzen des Kabels bereits gebrochen!

-> Viele Leute haben deshalb schon das ganze Massekabel erneuert !!!

3.) Einen Masseanschluss-Stern nach dem anderen im Motorraum kontrollieren

-> z.B. sehr wichtig der neben dem Motorsteuergerät unterhalb des Scheibenwischer-Gestänges !!!

Themenstarteram 4. September 2018 um 12:11

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten!

@Trueffi Danke für dein Angebot, ich komme gleich mal per PN auf dich zurück.

Ausgelesen haben wir mit VCDS-Lite sofern meine Erinnerung noch passt. Löschen konnten wir den Fehler und es war auch etwa für 100 Kilometer Ruhe so wie @krockie das bei sich auch festgestellt hat.

@Flying Kremser Welchen Akku meinst du denn? Der im Motorraum nahe Batterie mit den dortigen Sicherungen?

Das Problem trat direkt nach dem Mist auf, der mir mit der tiefen Pfütze passiert ist. Es klingt also logisch das sich das Wasser irgendwo den Weg gesucht hat. Meines Wissens nach habe ich überall gesucht und nicht wirklich was gefunden da der Motorraum nicht klitschnass war sondern eher überall Spritzer waren und da habe ich gesucht. Vielleicht bezeichne ich das was du als Akku bezeichnest auch anders und habe bereits geguckt, das weiß ich leider nicht.

Mit Akku ist die Batterie gemeint.

Zitat:

@Firen91 schrieb am 4. September 2018 um 12:11:41 Uhr:

@Flying Kremser Welchen Akku meinst du denn? Der im Motorraum nahe Batterie mit den dortigen Sicherungen?

Üblicherweise hat ein GOLF 4 NUR EINEN 12 Volt Akku - so keine spezielle Alarmanlage verbaut ist.

-> manch Menschen sagen dazu Autobatterie ...

Themenstarteram 4. September 2018 um 12:49

@Flying Kremser Danke für Erklärung, ich bin tatsächlicher einer dieser Menschen ;)

Themenstarteram 4. September 2018 um 16:28

Dank der Hinweise von @Flying Kremser habe ich nochmal unter die Haube geguckt. Das Kabel unterhalb des Akkus ist definitiv sauber. Das haben wir damals gecheckt und auch ausgebaut und abgebürstet, das ist also ok. Aber die Sicherung und Kabel oberhalb des Akkus habe ich eben nochmal fotografiert. Ich wäre sehr dankbar, wenn @Flying Kremser oder natürlich auch jemand anderes einen Blick darauf werfen kann um mir zu sagen, ob es auffällig ist. Wo finde ich denn den Anschluss neben dem Motorsteuergerät bzw. wo ist das Motorsteuergetät eigentlich zu finden?

20180904-161112
Themenstarteram 10. September 2018 um 15:11

Moin Leute,

um das Thema mal zum Abschluss zu bringen:

Ich habe mir aus der Bucht ein Kabel mit den von euch genannten Spezifikationen gekauft. Auf meinem Windows 10 Laptop habe ich VCDS Lite 1.2 installiert und alles erfolgreich zum Laufen bekommen. Ich habe auch bereits mit meinem Wagen kommuniziert, den entsprechenden Fehler gefunden (Zündaussetzer Zylinder 3) und gelöscht.

Aber eine letzte Frage habe ich noch zum Programm: Ohne Lizenz kann ich den Service Intervall nicht zurücksetzen. Das ist mein letzter Punkt auf der Liste gewesen. Wie kann ich denn die Lizenz aktivieren? Stimmt es das der Software Dongle im Kabel vom Hersteller liegt und ich somit ohne ein solches Kabel keine Chance habe?

Google mal nach Tastenkombination für Service Intervall zurücksetzen, dann kannst du es am Tacho direkt machen. Außer du willst umcodieren auf eine andere KM Leistung, dann wirst du ein "lizenziertes" Programm mit dementsprechendem Kabel benötigen.

Themenstarteram 10. September 2018 um 15:32

Zitat:

@Trueffi schrieb am 10. September 2018 um 15:28:19 Uhr:

Google mal nach Tastenkombination für Service Intervall zurücksetzen, dann kannst du es am Tacho direkt machen. Außer du willst umcodieren auf eine andere KM Leistung, dann wirst du ein "lizenziertes" Programm mit dementsprechendem Kabel benötigen.

Cool, danke für den Tipp, das mache ich!

Zitat:

@Trueffi schrieb am 10. September 2018 um 15:28:19 Uhr:

Google mal nach Tastenkombination für Service Intervall zurücksetzen, dann kannst du es am Tacho direkt machen.

Mittels Tastenkombination lässt sich nur auf fixes Intervall zurücksetzen. Für Longlife Intervall wird ebenfalls Diagnose Equipment benötigt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. VW Bora - Fehlerspeicher auslesen