ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Vorsicht bei Eigenimport HD macht Ärger

Vorsicht bei Eigenimport HD macht Ärger

Themenstarteram 21. Februar 2006 um 18:18

Hallo

Bin ja noch nicht allzu lange Harleyman. Am Sonntag die ersten 30km auf meiner nagelneuen gefahren aber heute gabs massiv Ärger und zwar durch das Zollamt. Hatte mir zum ersten mal bei hmhd in USA ein paar Kleinigkeiten (Wert 142$) bestellt. Bekam nach 14Tagen Post von der Verzollungsstelle, Teile wären da. Ich heute morgen dahin Box geöffnet und gecheckt. Die Sachbearbeiterin meinte hier wäre was unklar. Es läge ein Beschlagnahmeantrag vor. Ich glaubte erst an einen Scherz und meinte noch daß man dies Zeug weder rauchen noch spritzen könne. Sie rief den Amtsleiter der mir erklären wollte, daß der Zollvorgang noch nicht abgeschlossen sei. Mittlerweile hatte die Sachbearbeiterin eine andere Stelle angerufen und sagte zu mir daß Harley Davidson bzw deren Anwalt den Antrag auf Beschlagnahme gestellt hätten , da es sich hier um einen "Parallelimport" handeln würde. Es könne evt auch sein daß die Teile für andere Märkte bestimmt wären, zb für Japan oder Taiwan. Harley hätte das Recht auf den hiesigen Markt Einfluss zu nehmen.

Das Zeugs geht jetzt zu einem Rechtsvertreter der Company, der dann entscheidet ob ich die Ware (meine bezahlte) auch haben darf. Hier frage ich mich was sich HD überhaupt einbildet. Ich möchte kaufen wo ich will,, wie Harley übrigens das auch tut. Herstellt bzw eingekauft wird etliches zB in Taiwan, China usw. Ich meine wenn HD sich den Markt schützen will sollte das mal über Qualität und attraktive Preise gemacht werden und nicht mit solchen Methoden. Hat wer auch schon ähnliches erlebt?? Bin gespannt wie es weitergeht. Fortsetzung folgt natürlich

Ähnliche Themen
46 Antworten

Is nich´wirklich wahr - oder?

Wie haben die von der Lieferung erfahren? Da viele USA-Dealer ja über die HD-Website verlinkt sind - wird das quasi geheimdienstmäßig ausgewertet oder liegt den deutschen Zollämtern ein Schreiben aus Mörfelden vor, das alle Lieferungen aus USA unter generalverdacht stellt?

Ich kann ´nicht glauben - die Moppedmarke mit dem sorgfältig gepflegten Rebellenimage zeigt immer deutlicher ihr Raffkegesicht. Da werden seelenlose Japanermarken schon wieder symphatisch ...

Du Dir alles mögliche aus USA schicken lassen, was per Internet zum Export angeboten wird und wo der Import in die BRD nicht verboten ist. Es ist Deine Ware, von Dir bezahlt. Mit welchem Recht beschlagnahmt HD Sachen, die ihnen nicht gehören?

Wie soll das rechtlich haltbar sein? Wie kann das Zollamt auch nur überlegen, die von Dir bezahlten Dir nicht aus zu händigen? Motorrad-Zubehör steht auf keinem Import-Index!Da würde ich mal einen ganz fetten Terror machen.

Teppo

@Rooster

Hast Du denn etwas schriftliches bekommen?

Der "Anwalt" der Company kann das ohne richterlichen Beschluß

nicht einfach durch den Zoll zurückhalten lassen.

Bist Du dann einfach gegangen??

Auf welche Rechtsgrundlage berufen die sich denn?

Würde sofort zum RA gehen!

SHABBES Helau!

P.S.

Habe Anfang Feb. auch bei HMHD etwas bestellt.

Müßte die Tage eintreffen.

Mal sehen!

Themenstarteram 21. Februar 2006 um 19:52

Habe heute mittag nochmal mit der Zollstelle telefoniert, schriftlicher Bescheid sei unterwegs wurde mir gesagt. Werde erstmal warten bis der da ist und dann....gibts ärger. Hatte erst den Verdacht daß die mich als Händler behandel, hab die Zolltante aber nochmal drauf hingewiesen daß ich privater bin...das würde erstmal nichts ändern sagte sie. Jetzt wart ich mal auf den Bescheid.

Themenstarteram 21. Februar 2006 um 19:56

@ SHABBES

Bin einfach gegangen,,mußte, bevor was passiert,,,wäre vor Zorn bald geplatzt

Manchmal ist es besser eine Faust in der Tasche zu machen!

Ich drück Dir die Daumen!!!

SHABBES

Es gibt da einen meiner Lieblingsfilme... Falling Down mit Michael Douglas!

Helau an die Rheinländer

SCOPE

hi

mich wuerde interessieren, WAS da beschlagnahmt wurde ??

waere interessant, wenn man mal selbst wieder was ordert.

Hab letzte Zeit gehoert, dass Waffen in diversen HD Teilen "eingeschweisst" waren....

gruss

Juergen

@Jürgen

Würde gerne mal sehen, wie die ein M60 in ein

paar Floorboards einschweißen. :D

Aber um "Waffenimport" wird es sich ganz sicher nicht gehandelt haben. Da hätten die dann um 05:30 beim Rooster "angeklingelt".

Rooster sagt ja da was von "illegalen Parallelimport".

Bin mal gespannt, wie sich das entwickelt.

Meine bestellten Sachen von HMHD könnten auch mal so langsam

kommen. So lange mußte ich noch nie warten.

SHABBELAU

am 22. Februar 2006 um 8:46

@rooster45:

Das wird interessant - bitte halte das Forum weiter auf dem Laufenden!

 

Danke Bernd

Hallo

So etwas ist mir 2003 auch passiert. Habe mir aus dem Amiland ein paar 100 Jahre Patches schicken lassen (von einem NICHT Harley Händler), der dann auch noch den Wert der Sendung ziemlich niedrig angegeben hat. Ich also zum Zoll, die hatten das Päckchen aufgemacht und teilten mir mit, dass der Inhalt erstmal zum Harley Rechtsverdreher nach Düsseldorf geht und dort begutachtet wird.

Habe dann dort mal freundlich (und das meine ich so!) angerufen, die Nummer hat mir der ebenso freundliche Zollbeamte gegeben. Die nette Dame klärte mich auf, dass die ganze Aktion dazu dient, nachgemachte, gefälschte oder kopierte Harley Teile aus dem Verkehr zu ziehen. Auf meine Nachfrage sagte sie mir ebenso, dass, wenn das Zeugs echt ist, ich mir dieses natürlich in jeder Menge und von wem auch immer kaufen könnte.

OK, was soll ich sagen, die Dinger waren echt und ´ne Woche später hatte ich sie endlich zuhause. Vielleicht geht es hier ja um das selbe Problem.

Grüsse

Horst

soviel zu Globalisierung

 

Was Horst da sagt, wenn es um Plagiate geht, würde Sinn machen und er wurde ja auch vernünftig behandelt.

Die Story mit den Parallelimporten klingt dagegen schon abenteuerlich. Er kauft einfach bei einem Händler im Ausland, mehr nicht. Wirklich interessant wie es weiter geht.

Mit der richterlichen Anordnung, die jemand erwähnt hat, ist es so ne Sache. Wenn ein Verdacht besteht, müssen die Behörden ja auch reagieren können und die Sache wird im Nachhinein richterlich bestätigt. Sonst würde sich jeder die Sache beim Zoll aushändigen lassen und das "Beweismittel" wäre nicht mehr vorhanden. Also diese Schiene hat wohl eher wenig Erfolgschancen, aber ansonsten, bitte weiter berichten.

In letzter Zeit habe ich auch einige Kleinigkeiten über ebay usa bestellt. Einige sind schon angekommen, auf andere warte ich noch. Jetzt mit noch mehr Spannung.

ich denke auch, dass es eher um das abfangen von plagiaten geht. der schaden durch illegale kopien ist in den letzten jahren sehr stark angewachsen und deswegen schauen die da jetzt ein bisschen schärfer drauf.

den kommentar "parallelimport" würde ich nicht so auf die goldwaage legen!

Ein dreifach donnerndes AHOI!

nahallamarsch und ausmarsch...

harley13

bezüglich der Plagiate müssten dann ja auch Japan-Chopper vom Zoll erstmal beschlagnahmt werden :rolleyes: :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Vorsicht bei Eigenimport HD macht Ärger