ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Vorglühanlage

Vorglühanlage

Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 8. November 2005 um 8:39

Guten Tag,

Ich habe ein Problem an meinem Audi A6 2.5TDI und zwar glüht er seit ein Paar tagen nicht vor... Wenn ich den Stecker vom Temperaturfühler (2-Polig) abziehe, glüht er vor. Sobald der Stecker gesteckt ist geht die Anlage wieder aus... Jetzt habe ich einen neuen Temperaturfühler eingebaut, mit der Hoffnung das es daran gelegen hat, aber es war nicht so! Kennt hier jemand das Problem und kann mir weiterhelfen?

Lg gece

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hallo Gece;

mein Auto glüht erst ab einer Aussentemperatur von ca. 8° C vor; das ist doch normal, denke ich. Er springt einwandfrei an- macht Dein Auto da Probleme? Wenn ich die Zündung anmache und es warm genug ist, geht die Vorglühkontrolle nach ca. 2 sec. aus und bleibt aus; während sie bei kälteren Temperaturen nach diesen 2 sec. sofort wieder für eine Zeit angeht- ist das bei Dir nicht so?

Themenstarteram 8. November 2005 um 12:24

Also wenn mein Auto über Nacht steht und ich ihn morgens starten will, braucht er schon bei diesen Temperaturen ziemlich lange (4-5 Umdrehungen) bis er anspringt... Das ist doch nicht mehr normal, oder?

4-5 Umdrehungen sind bei Kälte absolut normal für einen Diesel; denn er ist nun einmal ein Selbstzünder und muß daher einen recht hohen Kompressionsdruck aufbauen; das geschieht unter anderem auch mit dem Motoröl, das die Kolbenringe zu den Zylinderlaufbuchsen abdichtet. Dort muß es erst einmal hingelangen... Du wirst bemerken, das Dein Auto bei noch kälteren Temperaturen als jetzt vorglühen wird- zumindest beim ersten starten; wenn Du erst einmal gefahren bist, ist der Motor warm genug! Falls Du dennoch Probleme beim Kaltstart vermutest, solltest Du die Glühkerzen kontrollieren lassen... ;)

Themenstarteram 8. November 2005 um 14:57

Ich warte einfach mal ab, bis die Temperaturen in den Keller sinken und beobachte das bis dahin... Es hat mich nur stutzig gemacht, da das Modell 4B wesentlich schneller anspringt wie meiner... Falls das Problem bei niedrigen Temperaturen weiterhin besteht, melde ich mich nochmal ;)

Vielen Dank Gece

P.S. Glühkerzen sind iO

Evtl. lässt Deine Batteriekapazität auch nach; schon überprüft? ;)

Ist das normal, das während der fahrt die Vorglühleuchte im KI anfängt zu blinken? Bei mir ist es der fall, ungefähr jede 5min geht sie an und blinkt für ca. 2min...

Zitat:

Original geschrieben von RS6_TDI

Ist das normal, das während der fahrt die Vorglühleuchte im KI anfängt zu blinken?

Nein, das deutet auf eine Fehlermeldung hin! Normal ist, das nach Einschalten der Zündung die Vorglühkontrolle für ca. 2 sec. leuchtet und danach ausgeht. Wenn es zu kalt ist, geht sie nach einem Sekundenbruchteil wieder an; dann wird für ein paar Sekunden vorgeglüht. Danach ist Ruhe; so sollte es sein! Wozu sollte während der Fahrt vorgeglüht werden? Das Vorglühen dient zum Anlassen des Motors bei Kälte; aber wenn die Maschine läuft, braucht doch nicht vorgeglüht werden... ;)

Themenstarteram 8. November 2005 um 21:10

Hallo Batteriekapazität lässt auch nach Sie haben Recht

wenn ich nach dem Voltmeter gehe zeigt er mir unter 12V

ist das normal?

Beste Grüsse aus Bochum

Zitat:

Original geschrieben von Bear300lbs

Nein, das deutet auf eine Fehlermeldung hin! Normal ist, das nach Einschalten der Zündung die Vorglühkontrolle für ca. 2 sec. leuchtet und danach ausgeht. Wenn es zu kalt ist, geht sie nach einem Sekundenbruchteil wieder an; dann wird für ein paar Sekunden vorgeglüht. Danach ist Ruhe; so sollte es sein! Wozu sollte während der Fahrt vorgeglüht werden? Das Vorglühen dient zum Anlassen des Motors bei Kälte; aber wenn die Maschine läuft, braucht doch nicht vorgeglüht werden... ;)

Kann es sein, das es von der Kühlflüssigkeitstemperatur abhängig ist? Weil ich glaube meine Temperaturgeber sind defekt, da sie sehr selten auf 90° hoch kommt, ansonsten immer konstant 60° was sehr unwahrscheinlich ist.

Wagen geht sowieso ende des Monats zur Vollinspektion, wäre aber trotzdem gut es zu wissen..

Zitat:

Original geschrieben von gece1972

wenn ich nach dem Voltmeter gehe zeigt er mir unter 12V

ist das normal?

Wenn der Motor nicht läuft und Verbraucher eingeschaltet sind, schon. Aber ein Dieselmotor braucht eine topfitte Batterie, denn er braucht (anders als ein Benziner) möglichst höhe Umdrehungszahlen beim Starten! Es gibt PKW (z.B. der 525 tds von BMW), die sind mit einer "müden" Batterie nicht mehr zu starten; selbst, wenn der Motor noch einigermaßen durchdreht...

Zitat:

Original geschrieben von RS6_TDI

Kann es sein, das es von der Kühlflüssigkeitstemperatur abhängig ist?

Das glaube ich nicht: Wenn ich nach einem Kaltstart auch nur ein paar Meter gefahren bin, glüht mein Auto nach einem erneuten Start schon nicht mehr vor. In dieser kurzen Zeit wird das Kühlwasser nur unwesentlich erwärmt.

 

Zitat:

Original geschrieben von RS6_TDI

Weil ich glaube meine Temperaturgeber sind defekt, da sie sehr selten auf 90° hoch kommt, ansonsten immer konstant 60° was sehr unwahrscheinlich ist.

90° Kühlwassertemp. sind normale Betriebstemperatur; wird die nicht erreicht, deutet das auf Probleme mit dem Thermostaten hin. Das müsste sich aber auch in einer mangelhaften Heizleistung abzeichnen; respektive, das es sehr lange dauert, bis Heizleistung spürbar ist.

Zitat:

Original geschrieben von Bear300lbs

90° Kühlwassertemp. sind normale Betriebstemperatur; wird die nicht erreicht, deutet das auf Probleme mit dem Thermostaten hin. Das müsste sich aber auch in einer mangelhaften Heizleistung abzeichnen; respektive, das es sehr lange dauert, bis Heizleistung spürbar ist.

Genau das Problem besteht ja! Die Klimaanlage funktioniert nicht mehr, nur die normale lüftung und das derart miserabel!

Fehlercodes: 08.7, 11.7, 29.1/2/3/4

Wüsste auch nicht was diese bedeuten sollen...

Zitat:

Original geschrieben von RS6_TDI

Fehlercodes: 08.7, 11.7, 29.1/2/3/4

Wüsste auch nicht was diese bedeuten sollen...

Diese Angaben habe ich aus "Mecki´s Forum" (ich will mich ja nicht mit fremden Federn schmücken :) ):

Klima-Steuercodes ( OBD )

 

Zusätzlich zum Klima On-Board-Diagnostic (OBD) System, das mit dem VAG 1551 Fehlerauslesegerät ausgewertet wird, enthält die Klimasteuerung eine 61-Kanal OBD Anzeige, die ohne den Gebrauch des Spezialtools erreicht werden kann.

Um die Klimacodes anzuzeigen/auszulesen:

- Zündung an

- Halten Sie die Umluft-Taste gedrückt

- Halten Sie die Pfeil oben-Taste gedrückt

- Lassen Sie beide Tasten los: "01c" wird angezeigt ("01c"steht für Kanal 1" 02c "steht für Kanal 2, usw.) an

Um einen anderen Kanal auszuwählen, betätigen Sie die Temperatur+ oder Temperatur- Tasten.

Um Informationen von einem bestimmten Kanal aufzurufen, gewünschten Kanal auswählen, und die Umluft Taste betätigen.

Um das OBD-System zu verlassen, betätigen Sie die AUTO-Taste, oder schalten Sie die Zündung aus.

Diagnosekanäle und ihre Beschreibungen

1

Systemstörung(en) - angezeigt als Diagnose Störungs-Code (DTC)

2

Digitaler Wert des Innentemperaturfühlers, im Dachhimmel

3

Digitaler Wert des Innentemperaturfühlers, in der Schalttafel

4

Digitaler Wert des Temperaturfühlers im Frischluftansaugkanal

5

Digitaler Wert des Außentemperaturfühlers im Stoßfänger

6

Digitaler Wert des Außentemperaturfühlers ( Kühlmittelkreislauf )

7

Digitaler Wert des Temperaturfühlers am Frischluftgebläse

8

Digitaler Wert des Rückmeldepoti des Temperaturklappenmotor

9

Delta-Wert der Temperaturklappe

10

Soll-Digitalwert der Temperaturklappe

11

Ist-Digitalwert des Rückmeldepoti der Zentralklappe

12

Soll-Digitalwert der Zentralklappe

13

Ist-Digitalwert des Rückmeldepoti Fuß/Defr-Klappe

14

Soll-Digitalwert der Fuß/Defr-Klappe

15

Ist Digitalwert des Rückmeldepoti Stauluftklappe

16

Soll-Digitalwert der Stauluftlappe

17

Fahrzeug-Geschwindigkeit (km/h)

18

Ist-Wert Frischluftgebläsespannung (Volt)

19

Sollwert Frischluftgebläsespannung (Volt)

20

Spannung des Klimakompressors (Klimakupplung) (Volt)

21

Anzahl der Niederspannungsereignisse ( nicht flüchtig )

22

Schaltzustand des Hochdruckschalters

23

Anzahl der Hochdruckereignisse ( flüchtig )

24

Anzahl der Hochdruckereignisse ( nicht flüchtig )

25

Analog/Digital Wert, Kick-Down-Schalter

26

Analog/Digital Wert, ETC ( Motortemperatur)-Warnleuchte

27

Codierung

28

Motordrehzahl (U/min)

29

Klimakompressorgeschwindigkeit in U/min (entspricht Motordrehzahl x 1,2Cool

30

Software-Version

31

Anzeige-Überprüfung (alle Segmente der Klimatronik leuchten )

32

Potentiometerfehlerzähler, Temperaturklappe

33

Potentiometerfehlerzähler, Zentralklappe

34

Potentiometerfehlerzähler, Fuß/Defr-Klappe

35

Potentiometerfehlerzähler, Stauluft-Klappe

36

Wert Rückmeldepoti, Anschlag kalt , Temperaturklappe

37

Wert Rückmeldepoti, Anschlag heiß,Temperaturklappe

38

Wert Rückmeldepoti, Anschlag kalt, Zentralklappe

39

Wert Rückmeldepoti, Anschlag heiß, Zentralklappe

40

Wert Rückmeldepoti, Anschlag kalt, Fuß/Defr.Klappe

41

Wert Rückmeldepoti, Anschlag heiß, Fuß/Defr.Klappe

42

Wert Rückmeldepoti, Anschlag kalt, Stauluft-Klappe

43

Wert Rückmeldepoti, Anschlag heiß, Stauluft-Klappe

44

Fahrzykluszähler

45

Errechnete Innentemperatur (interne Software, in der Anzeige codiert)

46

Außentemperatur gefiltert, für Regelung (interne Software)

47

Außentemperatur ungefiltert, (interne Software, in Celsius)

48

Außentemperatur ungefiltert (in der Anzeige codiert)

49

Fehlerzähler Tachosignal

50

Standzeit (in Minuten)

51

Motortemperatur (ECT), in Celsius

52

Diagnose-Kanal 52 ( siehe unten )

53

Diagnose-Kanal 53 ( siehe unten )

54

Regelkennziffer

55

Außentemperatur in Celsius

56

Temperatur in Celsius, vom Temperaturfühler im Fahrzeughimmel

57

Temperatur in Celsius, vom Temperaturfühler in der Schalttafel

58

Temperatur in Celsius, vom Temperaturfühler im Frischluftansaugkanal

59

Temperatur in Celsius, vom Temperaturfühler in Außenfühler

60

Temperatur in Celsius, Temperaturfühler im Frischluftgebläse

61

Software-Version (aktuellste )

 

Diagnose-Störungs-Codes ( DTC )

DTC

Störung

 

--------------------------------------------------------------------------------

,00.0

Keine Störung vorhanden

 

--------------------------------------------------------------------------------

02,1 (G86)

Innentemperaturfühler, im Dachhimmel, Ständig geöffnet (* 02,1)

02,2

Innentemperaturfühler, im Dachhimmel, statischer Kurzschluss, siehe 02,1

02,3

Innentemperaturfühler, im Dachhimmel, sporadisch offen

02,4

Innentemperaturfühler, im Dachhimmel, sporadischer Kurzschluss

 

--------------------------------------------------------------------------------

03,1 (G56)

Innentemperaturfühler, in der Schalttafel, Ständig offen, siehe 02,1

03,2

Innentemperaturfühler, in der Schalttafel, statischer Kurzschluss, siehe 02,1

03,3

Innentemperaturfühler, in der Schalttafel, sporadisch offen

03,4

Innentemperaturfühler, in der Schalttafel, sporadischer Kurzschluss

 

--------------------------------------------------------------------------------

04,1 (G89)

Temperaturfühler im Frischluftansaugkanal, Ständig offen (* 04,1)

04,2

Temperaturfühler im Frischluftansaugkanal, statischer Kurzschluss, siehe 04,1

04,3

Temperaturfühler im Frischluftansaugkanal, sporadisch offen

04,4

Temperaturfühler im Frischluftansaugkanal, sporadischer Kurzschluss

 

--------------------------------------------------------------------------------

05,1 (G17)

Temperaturfühler im Stoßfänger, Ständig offen (* 05,1)

05,2

Temperaturfühler im Stoßfänger, vorne, statischer Kurzschluss, sehen 05,1 (* 05,2)

05,3

Temperaturfühler im Stoßfänger, sporadisch offen

05,4

Temperaturfühler im Stoßfänger, sporadischer Kurzschluss

 

--------------------------------------------------------------------------------

06,1 (G110)

Kühlmittel-Temperaturfühler (ECT), A/C Ständig offen (* 06,1)

06,2

Kühlmittel-Temperaturfühler (ECT), A/C statischer Kurzschluss, siehe 06,1

06,3

Kühlmittel-Temperaturfühler (ECT), sporadisches A/C offen

06,4

Kühlmittel-Temperaturfühler (ECT), A/C sporadischer Kurzschluss

 

--------------------------------------------------------------------------------

07,1 (G109)

Temperaturfühler im Frischluftgebläse, Ständig offen (* 07,1)

07,2

Temperaturfühler im Frischluftgebläse, statischer Kurzschluss, siehe 07,1

07,3

Temperaturfühler im Frischluftgebläse, sporadisch offen

07,4

Temperaturfühler im Frischluftgebläse, sporadischer Kurzschluss

 

--------------------------------------------------------------------------------

08,1 (G92)

Rückmeldepoti der Temperaturklappe, Ständig offen (* 08,1)

08,2

Rückmeldepoti der Temperaturklappe, statischer Kurzschluss, siehe 08,1

08,3

Rückmeldepoti der Temperaturklappe, sporadisch offen

08,4

Rückmeldepoti der Temperaturklappe, sporadischer Kurzschluss

08,5

Rückmeldepoti der Temperaturklappe, statischer Block (* 08,5)

08,6

Rückmeldepoti der Temperaturklappe, Störung

08,7

Rückmeldepoti der Temperaturklappe, sporadischer Block

 

--------------------------------------------------------------------------------

11,1 (G112)

Rückmeldepoti der Zentralklappe, Ständig offen (* 11,1)

11,2

Rückmeldepoti der Zentralklappe, statischer Kurzschluss, siehe 11,1

11,3

Rückmeldepoti der Zentralklappe sporadisch offen

11,4

Rückmeldepoti der Zentralklappe, sporadischer Kurzschluss

11,5

Rückmeldepoti der Zentralklappe, statisch blockiert (* 11,5)

11,6

Rückmeldepoti der Zentralklappe, Störung

11,7

Rückmeldepoti der Zentralklappe, sporadisch blockiert

 

--------------------------------------------------------------------------------

13,1 (G114)

Rückmeldepoti Fuß/Defr-Klappe, Ständig offen (* 13,1)

13,2

Rückmeldepoti Fuß/Defr-Klappe, statischer Kurzschluss, siehe 13,1

13,3

Rückmeldepoti Fuß/Defr-Klappe, sporadisch offen

13,4

Rückmeldepoti Fuß/Defr-Klappe, sporadischer Kurzschluss

13,5

Rückmeldepoti Fuß/Defr-Klappe, statisch blockiert (* 13,5)

13,6

Rückmeldepoti Fuß/Defr-Klappe, Störung

13,7

Rückmeldepoti Fuß/Defr-Klappe, sporadisch blockiert

 

--------------------------------------------------------------------------------

15,1 (G113)

Rückmeldepoti Stauluftklappe, Ständig offen (* 15,1)

15,2

Rückmeldepoti Stauluftklappe, statischer Kurzschluss, siehe 15,1

15,3

Rückmeldepoti Stauluftklappe, sporadisch offen

15,4

Rückmeldepoti Stauluftklappe, sporadischer Kurzschluss

' Bis hierher fertig

15,5

Rückmeldepoti Stauluftklappe, statisch blockiert, siehe (* 15,5)

15,6

Rückmeldepoti Stauluftklappe, Störung

15,7

Rückmeldepoti Stauluftklappe, sporadisch blockiert

 

--------------------------------------------------------------------------------

17,0

Fahrzeug-Geschwindigkeits-Signal fehlerhaft

 

--------------------------------------------------------------------------------

18,1

Frischluftgebläsespannung, statisch

18,3

Frischluftgebläsespannung, sporadisch

 

--------------------------------------------------------------------------------

20,1

Klimakompressorspannung nicht OK - Statisch (* 20,1)

20,3

Klimakompressorspannung nicht OK - sporadisch

 

--------------------------------------------------------------------------------

22,1 (F118)

Klimahochdruckschalter, Ständig offen (* 22,1)

22,3

Klimahochdruckschalter, sporadisch offen

22,5

Klimahochdruckschalter, 120 x offen (* 22,5)

 

--------------------------------------------------------------------------------

29,1

Riemenschlupf "leicht" Statisch

29,2

Riemenschlupf "stark" Statisch

29,3

Riemenschlupf "leicht" sporadisch

29,4

Riemenschlupf "stark" sporadisch

 

--------------------------------------------------------------------------------

 

Anmerkungen

* 02,1

Digitalwert von 12.8 wird als Vorgabe eingestellt, wenn Sensor ausfällt

* 04,1

Der Wert, der durch Temperaturfühler geliefert wird, wird verwendet, wenn Sensor ausfällt

* 05,1

Der Wert, der durch Temperaturfühler geliefert wird, wird verwendet, wenn Sensor ausfällt

* 05,2

Digitalwert von 12.8 wird als Vorgabe eingestellt, wenn Sensoren G89 und G17 beide ausfallen

* 06,1

Kühlmitteltemperatur wird errechnet, wenn Sensor ausfallen sollte oder nicht vorhanden ist; Diagnose tritt nur über 0 O C auf

* 07,1

Voreingestellter Korrekturwert = 0

* 08,1

Temperaturklappenmotor wird nicht mehr automatisch kontrolliert ; nur noch manuell

* 08,5

Motor läuft ständig, Software versucht Blockierung zu beseitigen

* 11,1

Zentralklappenmotor wird nicht mehr automatisch kontrolliert ; nur noch manuell

* 11,5

Motor läuft ständig, Software versucht Blockierung zu beseitigen

* 13,1

Fuß/Defr-Klappe wird nicht mehr automatisch kontrolliert ; nur noch manuell

* 13,5

Motor läuft ständig, Software versucht Blockierung zu beseitigen

* 15,1

Digitalwert ist intern vorgegeben für Umluftbetrieb

* 15,5

Motor läuft ständig, Software versucht Blockierung zu beseitigen

* 20,1

Kompressor bleibt ausgeschaltet bis Spannung > 10,8V für mind. 25 Sekunden ist

* 22,1

Kompressor bleibt ausgeschaltet, bis Schalter schließt

* 22,5

Kompressorwiedereinschaltung mit VAG 1551 Fehlerauslesegerät

 

Diagnosekanal 52 - Grafik-Kanal 1

 

Klimakompressor Ausschaltzustände

Anmerkung: wenn ein Klimakompressor-Ausschaltzustand besteht, leuchtet ein Segment des "88,8"-Displays, als alphanumerischer Code wie nachfolgend gelistet

 

Segment

Bedingung

A1

Riemenschlupf oder Blockierung, A/C Klimahochdruckschalter 120 x aus

B1

Motordrehzahl (U/min) kleiner als 200 - 500

C1

Motordrehzahl (U/min) größer als 6000

D1

Motordrehzahl (U/min) größer als 6000

E1

Systemfunktion O.K. *

F1

Systemfunktion O.K. *

G1

Systemfunktion O.K. *

A2

Klima manuell ausgeschaltet (Klima Standby annulliert)

B2

Niederspannung

C2

Kick-Down-Schalter ( Getriebe-Steuermodul (TCM), ) Kompressor für max. 12 Sekunden aus

E2

Klimaniederdruckschalter (F73)

F2

Klimahochdruckschalter (F118)

G2

Systemfunktion O.K. *

A3

ECON Modus ausgewählt

B3

Ausgeschaltet

C3

Außentemperatur zu niedrig< /p>

D3

Motormanagement ( -steuerung) Kompressor bleibt für 1-12 sek. ausgeschaltet

E3

Hochdruckereignis mehr als 30 mal

F3

Temperatur im Frischluftgebläse (G109) kleiner als -3° Celsius

G3

Systemfunktion O.K.*

Dezimal

Punkt

Sichtbar: Klimakompressor EIN

Nicht Sichtbar: Klimakompressor AUS

 

* Wenn die Segmente g1, g2, and g3 gleichzeitig leuchten ist die Systemfunktion O.K.

 

 

Diagnose Kanal 53 - Grafik Kanal 2

 

Aktive elektrische Ausgänge

Anmerkung: Wenn ein, nicht zum System gehörender elektrischer Ausgang aktiv ist, leuchtet ein Segment des "88,8"-Displays, als alphanumerischer Code wie nachfolgend gelistet

 

 

Segment

Bedingung

A1

Lüfter für Innentemperatursensor

B1

Frischluftklappe geschlossen (Umluftbetrieb)

C1

Heizungsventil geschlossen

D1

Gekreuzter Kabelstrang

E1

A/C Kompressor EIN

F1

Kühlmittelventilator Erste Stufe EIN

G1

Systemfunktion O.K.*

A2

Stauluftklappe offen

B2

Stauluftklappe offen

C2

Stauluftklappe geschlossen

D2

Fuß/Defr-Klappe in Fußraum-Stellung

E2

Fuß/Defr-Klappe in Fußraum-Stellung

F2

Fuß/Defr-Klappe in Defrost-Stellung

G2

Systemfunktion O.K.*.

A3

Zentralklappe in Schalttafelauslass-Stellung

B3

Zentralklappe in Schalttafelauslass-Stellung

C3

Zentralklappe in Fuß/Defr-Auslass-Stellung

D3

Temperaturklappe in Kaltluftstellung

E3

Temperaturklappe in Kaltluftstellung

F3

Temperaturklappe< in Warmluftstellung

G3

Systemfunktion O.K.*

 

 

* Wenn die Segmente g1, g2, and g3 gleichzeitig leuchten ist die Systemfunktion O.K.

Zitat:

Original geschrieben von Bear300lbs

Hallo Gece;

mein Auto glüht erst ab einer Aussentemperatur von ca. 8° C vor; das ist doch normal, denke ich. Er springt einwandfrei an- macht Dein Auto da Probleme? Wenn ich die Zündung anmache und es warm genug ist, geht die Vorglühkontrolle nach ca. 2 sec. aus und bleibt aus; während sie bei kälteren Temperaturen nach diesen 2 sec. sofort wieder für eine Zeit angeht- ist das bei Dir nicht so?

Wohl die Betriebsanleitung nicht durchgelsen :P ???

In der Betriebsanleitung steht, das das Fahrzeug bei Aussentemperaturen über +5° Celsius das Vorglühen quasi "umgeht" da der Motor das nicht braucht.

Schau mal nach Steht unter dem Kapittel "Vorglühen" wenn ich mich nicht täusche.

gruss Lukas

Deine Antwort
Ähnliche Themen