ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Vorderachsträger Vectra C GTs 2,0T stark angegammelt. Wie behandeln ?

Vorderachsträger Vectra C GTs 2,0T stark angegammelt. Wie behandeln ?

Opel Vectra C
Themenstarteram 17. Juli 2016 um 21:31

Hallo,

war vor kurzem bei FOH wegen Wasser im Innenraum was wir als zusammengeklebten Konenswasserablauf der Klima identifizieren konnten. Als wir Ihn auf der Hebebühne hatte zeigte sich mir das Grauen. Der Vorderachsträger war total angegammelt und der Mechaniker sagte das dies der TÜV wohl bemängeln würde.

Also kurzer Hand einen Kulanzantrag bei Opel gestellt. Heraus kam das sie keine Kulanz übernehmen da der Wagen zu alt sei. Ich rege mich nur auf das zwar wohl mein Wagen im 13ten Jahr ist aber meine gerade mal 80tsd km, da kann ich verlangen das mir der Wagen nicht unterm Arsch wegfault *kotz*

FOH sagte das alleine das Bauteil ca 900€ kosten würde und dann würde Arbeitszeit und kleinteile auch noch dazukommen also ca. 1500€ wenns reicht.

Ein Mechaniker von denen meinte das er das auf jedenfall mal wegschleifen würde und behandeln würde.

Wie sind Eure Erfahrungen?

MFG

Ähnliche Themen
26 Antworten

Erst mal prüfen, ob der Hilfsrahmen schon irgendwo durchgerostet ist. Wenn ja, muß er ausgetauscht werden, aber nicht unbedingt mit einem Neuteil, ein ordentlicher vom Verwerter tut's auch.

Wenn er nicht durch ist kann er mit Drahtbürste bzw. Drahtbürste auf der Flex von grobem Rost befreit werden, dann mit Fertan behandelt und danach mit Chassislack gestrichen werden. Als Abschluß noch eine Schicht Seilfett oder transparenten Wachs (auch Innen) und er ist besser als neu.

Falls ein Hilfsrahmen vom Verwerter verbaut werden soll empfiehlt sich ebenso vorzugehen.

Das "lohnt sich" aber nur wenn der Wagen lange gefahren werden soll...

Hier waren ja schon welche, mit dem gleichen Problem ... erstmal prüfen ob er durchgerostet ist oder nur oberflächlich angegriffen ist.

Motor an Traverse hängen, Hilfsrahmen drunter weg und entweder den eigenen wiederaufbereiten oder halt ein guter gebrauchter Rahmen vom Verwerter, der ebenfalls direkt eine Vorbehandlung bekommt.

Such dir für die Arbeit besser eine freie Werkstatt, da sparst du auch nochmal ein paar Euronen ;)

War bei meinem Vectra EZ12/2006 (GTS 2.0T) beim TÜV im März auch so.

9 Jahre alt, 90.000 km.

Ergebnis: Ich fahr jetzt Insignia

1500 EUR sind für so ein Auto zuviel, schau daß Du ihn noch einigermaßen gut los wirst.

Wenn der durch ist darf nicht geschweißt werden, sondern getauscht.

Themenstarteram 6. August 2016 um 14:41

Dann werde ich mal versuchen das Ding so gut es geht abzuschleifen.

Würde dann eine Schicht Epoxy Brunox auftragen und danach Unterbodenschutz aus der Spraydose. Würde das auch gehen?

nein... U-Schutz ist Käse... da gammelt es drunter ohne das man es sieht

Entrosten und Epoxy Grund ist Super, darüber einfach nur Kunstharzlack , der bleibt flexibel und schützt am besten vor Feuchtigkeit...

Themenstarteram 8. August 2016 um 17:36

@ ulridos kannst du mir einen Kunstharzlack empfehlen?

Was würde da unten passen? : matt ? seidenmatt? seidenglanz? glanz?

egal was... Kunstharzlack (lösemittelhaltig) aus dem Baumarkt... oder... teurer ... Chassis Lack aus dem KFZ Bereich....

Über die Farbe würde ich mir garkeine Gedanken machen.... wenn grün im Keller steht, kommt da grün drauf :D

Themenstarteram 24. April 2018 um 22:52

ich frische das Thema nochmal auf !

Hat den Vorderachsträger schon jemand getauscht? Wenn Ja, wie geht man da am besten vor?

- Hebebühne?

- ungefähre Zeit?

- Motor anhängen?

- Spezialwerkzeug?

- irgendwas spezielles beachten?

- was am besten mit tauschen(Schrauben, Puffer.....)?

- usw usw...... ?

Am besten auf der Hebebühne mit Motortraverse. Dann recht easy machbar.

Bin erstaunt, dass der Vorderachsträger nun nach 2 Jahren noch immer keine Auffrischung erhalten hatte...

Besser wurde er dadurch sicher nicht!

Wenn ich Zeit finde, so werde ich auch bei mir einmal den oberflächlichen Rost am Querträger unterhalb des Kühlers beseitigen, dann ordentlich grundieren, schwarzen Lack drauf, weiter ein paar Gummis einlegen und ankleben, damit zukünftig weder der Plastikstoßfänger, noch die Motorraumabdeckung zukünftig direkten Kontakt zum Träger haben.

Dann kann auch Wasser nicht als Film im engsten Spalt stehen bleiben und die teile können nicht länger direkt aneinander reiben.

Gute Fahrt!

Themenstarteram 25. April 2018 um 18:54

Motortraverse ist mir ein Begriff ja. Als ich vorgestern beim FOH war und mir das angesehen habe dachte ich mir das dies bestimmt kein Hexenwerk sein kann.

Will halt im Voraus schon bissl abchecken auf was ich mich da einlasse. Und wenn man sich die Arbeit macht evtl. das ein oder andere gleich mittauschen tut. Schrauben, Puffer etc. weiss nur das es Aussentorx sind, nur welche Größe und Länge? Das ist nur ein Beispiel.

Bei dem Grat an Verrostung ist die Behandlung im eingebauten Zustand wahrscheinlich länger und komplizierter und lange nicht so haltbar wie der komplette Tausch würde ich fast behaupten.

Wäre prima ein paar Infos zu den oben genannten fragen bekommen könnte? Bilder? Zeichnungen und Stücklisten von Opel mit Teilenummern usw.....

Schau mal hier rein:

http://ecat24.com/opel/catalog/models/1/

ich würde mir vorab einen Träger besorgen, gibt gute gebrauchte oder schon aufbereitete Träger zu kaufen.

Dann kann man alles in Ruhe vorbereiten und 1:1 austauschen - Den alten Träger wenn noch einigermaßen brauchbar wieder verkaufen, wenn nicht mehr brauchbar halt in die Schrotttonne, da hätte der eh rein gedurft wenn nicht mehr aufbereitbar.

Mitmachen solltest du die Stabilager wenn du da unten am arbeiten bist, an die kommt man im eingebauten Zustand kaum ran.

Themenstarteram 27. April 2018 um 10:19

Danke @ Sven..... is mal ein guter Anfang !

Wer von euch hat diese Reparatur überhaupt schon mal durchgeführt?

Kurze Zwischenfrage: Hast du mal ein Foto?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Vorderachsträger Vectra C GTs 2,0T stark angegammelt. Wie behandeln ?