ForumLaguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Von Laguna II auf III

Von Laguna II auf III

Renault Laguna III (T)
Themenstarteram 8. Januar 2020 um 21:57

Ich fahre meinen Laguna II (1,9 dCi) nun 6 Jahre und bin im Großen und Ganzen sehr zufrieden mit dem Auto. Nun steht ein Wechsel an, ich will ab jetzt Automatik fahren. Zur Zeit favourisiere ich den 1,5 dci Grandtour, gerne mit guter Ausstattung. Preisvorstellung ist so um die 7.000-8.000,- €. Ist es ratsam ein Modell nach der Überarbeitung 2011 zu kaufen, oder ist es mit den Kinderkrankheiten bei dem 3er nicht so wild?

Danke schonmal für die Ratschläge!

Ähnliche Themen
15 Antworten

Der 1,5er ist nicht gerade schön ...

Schau doch mal nach dem 2.0 dci

Da ich vor meinem jetzigen, siehe Signatur, den 1,5 dCi hatte kann ich über beide Motoren urteilen.

Der kleine Diesel ist schon als Schalter nicht so das was man bei der Fahrzeuggröße erwarten würde und durch die von dir gewünschte Automatik bleibt weitere Leistung auf der Strecke. Zudem ist der Verbrauch auch nicht so gering da der Motor mehr gefordert wird.

Ich kann jedem die 2,0 dCi Versionen (egal ob 130, 150 oder 175/180 PS) ans Herz legen.

jipp ich hab den 150er und den braucht es bei dem großen Auto auch.

Hab mal die Fahrzeugzuordnung korrigiert, da du dich offenbar für die potenziellen Macken des IIIer interessierst...

notting

der Laguna 3 mit dem 1,5L läuft zuverlässig, ist zwar kein Rennwagen oder Beschleunigungswunder aber wenn man nicht gerade einen 1,5t Wohnwagen anhängt passt es. Ich bin den Wagen aber nur als Schalter gefahren.

Ich finde nicht das mit der Überarbeitung die Qualutät besser wurde. Einzig das Xenon Licht ist schon ein Fortschritt.

Die neueren Baujahre haben auch das aktuellere R-.Link Navi verbaut.

Themenstarteram 9. Januar 2020 um 21:16

Danke @ notting

Ja, das mit dem Motor ist wie immer eine individuelle Sache. Ich bin da relativ genügsam und werde es mal vom jeweiligen Angebot abhängig machen, ob´s ein 1,5 oder 2,0 wird.

Das Kriterium 'Automatik' grenzt die Auswahl aber schon ordentlich ein, mal schaun.

Der 1,5er macht gern mal Ärger. Zumindest im Dacia. Son Ding hat sogar nen Bekannter und der is nur Meckern über den Bock, Auch der undichte Plaste Ventildeckel und der Zahnriemenintervall.

Da hab ich mich schon mal mit der Kopfdichtung beim Wechseln abgequält.Verbauter Downsize Mist ist das.

2,4 von fünf Sternen hat der auch nur.

Dann kommt der Aspekt der mageren Leistung dazu. Das wiederum führt zu schwerem Gasfuss und das wieder zum Mehrverbrauch gegenüber stärkeren Motoren.

Ich habe Automatik und bin vorher auch den 1.5 als Automatik probegefahren...

Hubraum war leider auch hier nicht zu ersetzen ;)

Der Wandler frisst ziemlich was weg.

Geil ist auf jeden Fall das aktive Kurvenlicht bei Xenon mit Lichtautomatik und Tagfahrlicht. ( Welches gern durchbrennt oder die Sockel der TFL abschmort , sollte man durch LED ersetzen wie beim FL auch geschehen )

Keyless Go war ich Serie.

Automatisch anklappende Spiegel beim schlissen.

Dann natürlich das man die Karte nicht mehr im Schlitz benötogt nur in der Jacke oder so.

Und die Elektrische Feststellbremse die Automatisch greift und löst bei Automatik ist auch genial.

Führt aber dazu das man bei anderen Fahrzeug gern den Lichtschalter , Feststellbremse und Schlüssel im Schloss vergisst.

Naja ist schonnen Unterschied wenn ich das so mit meinen II ern vergleiche.

Aber der 2,0dci macht eindeutig bessere Dienste.

Das sollte klappen, denn es gibt viel mehr 2,0 dCi mit Automatik

mobile

* bis 8000€,

* ab EZ 2009

* Diesel

* Automatik

> https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Und gleich vorweg ... Tip Tronic Fahren spart ungemeint Sprit ;)

Und auch der Tempomat kann durch manuelles Fahren unterboten werden.

Bequemlichkeit kostet hier scheinbar Sprit.

Themenstarteram 13. Januar 2020 um 19:25

Der 2.0 dCi wird´s dann wohl werden. Ich denke das ist ein top Motor mit entsprechend Drehmoment für den Automatik-Antrieb. Ist bei dem Getriebe irgendwas an Mängeln bekannt bzw gibt es da Wartungkosten die ins Geld gehen?

Naja Getriebeölwechsel und Spülen da Wandlerautomatik .

So alle 80tkm oder 10 Jahre wäre das schon schön je nachdem was zuerst kommt.

Geht immer etwas ins Geld... dafür keine Kupplung wechseln ;)

Getriebeprobleme würden deutlich mehr kosten. Die Foren sind voll damit. 'N Ölwechsel haben davon allerdings die wenigsten gemacht.

Zitat:

@Paseman3 schrieb am 14. Januar 2020 um 18:41:51 Uhr:

'N Ölwechsel haben davon allerdings die wenigsten gemacht.

Deswegen auch die Getriebeprobleme

is wie mit anderen Defekten .. am Öl kanns nicht liegen ist keins drinne.

Meine Erfahrungen zum dci 2.0 mit 173 Automatik sind geteilt

 

Meine Mängel:

 

Leuchtweitenregulierung Xenon vorne links gebrochen

 

Feder vorne gebrochen, Feder für den GT (Sportfahrwerk) gibt's nur vom freundlichen oder komplett auf H+R umstellen

 

Kraftstoff-Förderpumpe Kurzschluss, dadurch ist die Hochdruckpumpe trockengelaufen ....

 

Navigation TomTom hängt sich ca. Alle 3 Monate auf, lässt sich nur durch ziehen der Sicherung rebooten

 

Laufleistung aktuell 120 tkm BJ 2014

 

Das Automatik Getriebe jatco jf613e hat eine maximal Drehmoment von 360 nm, deswegen 40 nm weniger als der Handschalter dci 180

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen