ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Von Audi A5 zu BMW 4er mit xDrive: Was nervt und warum der 4er trotzdem ein großartiges Auto ist

Von Audi A5 zu BMW 4er mit xDrive: Was nervt und warum der 4er trotzdem ein großartiges Auto ist

BMW 4er F36 (Gran Coupé)
Themenstarteram 22. März 2017 um 21:28

Hallo zusammen,

ich bin vor kurzem von einem Audi A5 3.0 TDI S-line auf einen BMW 430i xDrive Gran Coupe mit M Paket umgestiegen. Nachdem ich den BMW jetzt ein paar Monate gefahren bin, hab ich mal meine Eindrücke als langjähriger Audi Fahrer aufgeschrieben. Vielleicht hilft meine Pro- und Contra-Liste dem Einen oder Anderen ja bei seiner Entscheidung.

Was ich an meinem 4er BMW großartig finde:

- Eigentlich muss man’s nicht mehr sagen. Ich sag’s aber trotzdem: Das Design des 4ers ist einfach großes Kino! Meiner Meinung nach gibt es aktuell v.a. mit M Sport Paket kein schöneres Auto…zumindest keins, das man sich leisten kann. Den neuen A5 (also den Nachfolger meines alten) finde ich leider nicht gelungen. Viel zu unemotional und brav. Aber da scheiden sich die Geister.

- ich find‘s immer wieder schick: das M Sportlenkrad. Nie ein schöneres Lenkrad gesehen. Top Design!

- Der Motor bei meinem 430i hat wirklich ordentlich Power. Da machen Ampelstart und das Auffahren auf die Autobahn echt Laune.

- Und auch der Sound ist für einen 4 Zylinder in „sport“ absolut in Ordnung…Ein kleines „Rattern“ aus dem Ladedruckventil und ein (dezentes, aber vorhandenes) Blubbern bei Schaltvorgängen inklusive

- Trotzdem ist der Motor in „comfort“ auf längeren Strecken sehr leise und unaufdringlich. Da ist das Rollgeräusch der Reifen lauter (dazu unten mehr)

- Tolles Head-up Display! So wie es sein soll. Gut ablesbar und mit allen Infos (nur der aktuelle Gang und die Drehzahl fehlen)

- Das iDrive und seine Navigation mit RTTI sind absolut intuitiv und schnell. Bestens.

- Das ACC funktioniert super und entspannt bei langen Fahrten und schlechten Sichtverhältnissen sehr. Nur stehende Hindernisse erkennt es leider nicht.

- Das adaptive Fernlicht ist echt taghell und macht in aller Regel auch einen guten Job beim automatischen Fernlicht (so lange die Scheibe sauber ist)

- Schon der Sound der BMW Soundanlange kann was.

- In die Getränkehalter in den Front Türen passen richtig große Flaschen rein

Was ich weniger prickelnd finde:

- Wenn man einen xDrive nimmt, dann wird automatisch das (im M Paket ja eigentlich mitgezahlte) gute und straffe M Fahrwerk abgewählt und durch ein v.a. mit 19 Zöllern viel zu schwammiges xDrive Fahrwerk mit viel zu schlechter Stabilität bei Lastwechseln ersetzt.

- Und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, wird dadurch auch gleich die Tieferlegung abgewählt und der Wagen ca. 1,5 cm höher. Bei einem „sportlichen“ Coupe vollkommen nicht nachvollziehbar. Keine Ahnung, was die Ingenieure bei der Entscheidung wohl geraucht hatten. Das macht Audi auf ganzer Linie besser. Bei nem Quattro gibt's so einen Unsinn nicht.

- Die offiziellen Begründungen der BMW Hotline und des Freundlichen sind dann aber der Abschuss:

1. "xDrive wählen die Kunden nur, wenn sie auch mal in den Bergen durch eine Schneewehe fahren wollen"... Ja genau. Dann hol ich mir eher einen X3 oder X5. Oder einen Hundeschlitten. Aber doch kein Coupe! Unsinn.

2. "Das geht aufgrund technischer Spezifikationen nicht". Glatt gelogen. AC Schnitzer legt auch xDrive Fahrwerke nochmal um mehrere cm tiefer.

- Mit dem xDrive Fahrwerk ist zwar die Traktion beim Beschleunigen wirklich besser und bei Glätte und Regen war ich auch schon mehrmals froh drum (v.a. bei Schnee zwischen den Fahrbahnen), aber das Kurvenverhalten ist viel zu schwammig und der Wagen „schaukelt“ auf der Autobahn bei Bodenwellen viel zu stark auf. Freude am Fahren sieht anders aus.

- Wer einen xDrive bestellt sollte also entweder Federn tauschen (was bei mir nicht geht, weil Dienstwagen) oder das adaptive Fahrwerk verbauen (da beiss ich mir täglich in den Hintern, dass ich den Haken nicht gemacht hab.) Dadurch wird er zwar nicht tiefer, aber er liegt deutlich besser in den Kurven.18 Zöller mit guten Winter Reifen montieren hat zwar etwas gebracht. Aber immer noch meilenweit weg von Quatro mit S line.

- Man muss grundsätzlich vorher festlegen welche Ansicht beim Rückwärtsfahren kommen soll: Rückfahrkamera oder 3 D Kamera von oben. Durchschalten (mit dem ja vorhandenen Knopf) im Rückwärtsgang geht nicht. Dazu muss man den Vorwärtsgang einlegen… das muss mir mal einer erklären.

- Ähnlich dämlich ist das hier: man muss jedes mal nach dem Motorstart das adaptive Fernlicht erneut anschalten. Das merkt er sich (anders als etwa die Sitzheizung) nicht mal über nen Tankstopp

- Das gleiche gilt für die ACC (automatische Distanzkontrolle). Die muss nach jedem Motorstart auch wieder aktiviert und (besonders blöd) dann auch noch jedes Mal wieder auf die richtige Entfernung (also die minimale) eingestellt werden... Wer hat das denn programmiert?

- Das Coming Home Licht kann man im iDrive zwar aktivieren und auch die Leuchtdauer einstellen. Aber damit das Licht dann auch angeht muss man bei abgeschaltetem Motor die Lichthupe mehrmals betätigen. Wer trifft denn solche Entscheidungen? Ganz anders bei Audi. Stellt man coming Home ein gehen die Lichter für die eingestellte Zeit an. Stellt man coming home aus bleiben die Lichter aus. Wer hätt's gedacht.

- Die Heckleuchten sind bei meinem 4er aus 2016 immer noch normale Glühbirnen, zumindest bei Blinker, Rückfahr- und Bremslicht. Schon mein alter A5 hatte vor Jahren voll LEDs. Auch bei mir in der Wohnung hab ich vor Jahren komplett auf LEDs umgestellt. Und BMW verbaut in nem aktuellen Auto so nen altmodischen Schrott? Unstylisch. Wird aber mit dem LCI ja behoben (und wird hoffentlich aufrüstbar sein)

- Wenn der 4er bereits verriegelt ist, man aber nicht sicher ist und nochmal auf schließen drück, blinken die Blinker nicht nochmal auf. Man weiß also nicht ob man außer Reichweite des Funkschlüssels ist oder ob schon verriegelt war…dass die LEDs in den Türgriffe dabei aufleuchten hilft nur nachts und wenn man die Griffe sieht. In aller Regel also nicht. Unverständlich. Bei Audi dagegen blinken die Blinker bei jedem Drücken der Fernbedienung. Warum auch nicht?

- Der Schlüssel wirkt nicht sonderlich wertig und hat mit M Sport Paket eine alberne blaue Spange die man auch nicht weg konfigurieren kann. Der Audi Schlüssel war da deutlich wertiger und schicker.

- Der Innenraum ist im Vergleich zu meinem alten A5 deutlich schlechter isoliert. Außengeräusche wie Wind oder Reifenrollen hört man deutlicher. Auf der anderen Seite gibt einem das aber auch mehr "mitten drin" Gefühl beim Fahren.

- Wenn wir schon beim Innenraum sind: auch das Leder der Sitze, einige Schalter und Knöpfe und Hartplastik Abdeckungen wirken weniger wertig als bei Audi

- Eigentlich eine Kleinigkeit aber geht gar nicht: die Getränkehalter vorne haben keine Tiefenreduzierer. Da schwankt eine Dose Red Bull in der Kurve wie ein Kuhschwanz (man beachte das tolle Wortspiel). Das war in all meinen Pkw der letzten 20 Jahre Standard. Da fehlt mir jedes Verständnis.

- Es fehlen auch die Handgriffe am Dach vorne und hinten. Und die braucht meine Frau in den Kurven eigentlich dringend.

- Gurthöhenverstellung gibt’s auch nicht!? Standard in jedem Golf.

- Sonnenbrillenfach fehlt auch.

Wenn man das so liest mag man sich fragen, warum er sich den 4er denn dann genommen hat? Gute Frage.

1. Weil ich vieles davon nicht wusste und ich mich erst nach und nach drüber aufgeregt habe. Deswegen schreib ich das ja grade, dass das anderen nicht auch so geht.

2. Weil der 4er (besonders in Mineral Grau mit M Paket) einfach ein total schickes Auto ist.

Ich erwische mich immer wieder dabei, dass ich ne Minute einfach nur davor stehe und ihn mit nem breiten Grinsen anschaue…bis mir dann wieder auffällt dass ich mehr Luft in meinem Radkasten habe als mein Vater in seinem E-Klasse Kombi.

Unterm Strich bleibt der 4er ein geiles Auto, das Spaß macht und sein Geld wert ist… aber bei dem die Designer und Marketingverantwortlichen (oder wer auch immer da die Drogen genommen hat) gerne nochmal nachsitzen und nachbessern dürften.

Freu mich auf Kommentare oder gar Lösungen für meine Probleme.

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 22. März 2017 um 21:28

Hallo zusammen,

ich bin vor kurzem von einem Audi A5 3.0 TDI S-line auf einen BMW 430i xDrive Gran Coupe mit M Paket umgestiegen. Nachdem ich den BMW jetzt ein paar Monate gefahren bin, hab ich mal meine Eindrücke als langjähriger Audi Fahrer aufgeschrieben. Vielleicht hilft meine Pro- und Contra-Liste dem Einen oder Anderen ja bei seiner Entscheidung.

Was ich an meinem 4er BMW großartig finde:

- Eigentlich muss man’s nicht mehr sagen. Ich sag’s aber trotzdem: Das Design des 4ers ist einfach großes Kino! Meiner Meinung nach gibt es aktuell v.a. mit M Sport Paket kein schöneres Auto…zumindest keins, das man sich leisten kann. Den neuen A5 (also den Nachfolger meines alten) finde ich leider nicht gelungen. Viel zu unemotional und brav. Aber da scheiden sich die Geister.

- ich find‘s immer wieder schick: das M Sportlenkrad. Nie ein schöneres Lenkrad gesehen. Top Design!

- Der Motor bei meinem 430i hat wirklich ordentlich Power. Da machen Ampelstart und das Auffahren auf die Autobahn echt Laune.

- Und auch der Sound ist für einen 4 Zylinder in „sport“ absolut in Ordnung…Ein kleines „Rattern“ aus dem Ladedruckventil und ein (dezentes, aber vorhandenes) Blubbern bei Schaltvorgängen inklusive

- Trotzdem ist der Motor in „comfort“ auf längeren Strecken sehr leise und unaufdringlich. Da ist das Rollgeräusch der Reifen lauter (dazu unten mehr)

- Tolles Head-up Display! So wie es sein soll. Gut ablesbar und mit allen Infos (nur der aktuelle Gang und die Drehzahl fehlen)

- Das iDrive und seine Navigation mit RTTI sind absolut intuitiv und schnell. Bestens.

- Das ACC funktioniert super und entspannt bei langen Fahrten und schlechten Sichtverhältnissen sehr. Nur stehende Hindernisse erkennt es leider nicht.

- Das adaptive Fernlicht ist echt taghell und macht in aller Regel auch einen guten Job beim automatischen Fernlicht (so lange die Scheibe sauber ist)

- Schon der Sound der BMW Soundanlange kann was.

- In die Getränkehalter in den Front Türen passen richtig große Flaschen rein

Was ich weniger prickelnd finde:

- Wenn man einen xDrive nimmt, dann wird automatisch das (im M Paket ja eigentlich mitgezahlte) gute und straffe M Fahrwerk abgewählt und durch ein v.a. mit 19 Zöllern viel zu schwammiges xDrive Fahrwerk mit viel zu schlechter Stabilität bei Lastwechseln ersetzt.

- Und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, wird dadurch auch gleich die Tieferlegung abgewählt und der Wagen ca. 1,5 cm höher. Bei einem „sportlichen“ Coupe vollkommen nicht nachvollziehbar. Keine Ahnung, was die Ingenieure bei der Entscheidung wohl geraucht hatten. Das macht Audi auf ganzer Linie besser. Bei nem Quattro gibt's so einen Unsinn nicht.

- Die offiziellen Begründungen der BMW Hotline und des Freundlichen sind dann aber der Abschuss:

1. "xDrive wählen die Kunden nur, wenn sie auch mal in den Bergen durch eine Schneewehe fahren wollen"... Ja genau. Dann hol ich mir eher einen X3 oder X5. Oder einen Hundeschlitten. Aber doch kein Coupe! Unsinn.

2. "Das geht aufgrund technischer Spezifikationen nicht". Glatt gelogen. AC Schnitzer legt auch xDrive Fahrwerke nochmal um mehrere cm tiefer.

- Mit dem xDrive Fahrwerk ist zwar die Traktion beim Beschleunigen wirklich besser und bei Glätte und Regen war ich auch schon mehrmals froh drum (v.a. bei Schnee zwischen den Fahrbahnen), aber das Kurvenverhalten ist viel zu schwammig und der Wagen „schaukelt“ auf der Autobahn bei Bodenwellen viel zu stark auf. Freude am Fahren sieht anders aus.

- Wer einen xDrive bestellt sollte also entweder Federn tauschen (was bei mir nicht geht, weil Dienstwagen) oder das adaptive Fahrwerk verbauen (da beiss ich mir täglich in den Hintern, dass ich den Haken nicht gemacht hab.) Dadurch wird er zwar nicht tiefer, aber er liegt deutlich besser in den Kurven.18 Zöller mit guten Winter Reifen montieren hat zwar etwas gebracht. Aber immer noch meilenweit weg von Quatro mit S line.

- Man muss grundsätzlich vorher festlegen welche Ansicht beim Rückwärtsfahren kommen soll: Rückfahrkamera oder 3 D Kamera von oben. Durchschalten (mit dem ja vorhandenen Knopf) im Rückwärtsgang geht nicht. Dazu muss man den Vorwärtsgang einlegen… das muss mir mal einer erklären.

- Ähnlich dämlich ist das hier: man muss jedes mal nach dem Motorstart das adaptive Fernlicht erneut anschalten. Das merkt er sich (anders als etwa die Sitzheizung) nicht mal über nen Tankstopp

- Das gleiche gilt für die ACC (automatische Distanzkontrolle). Die muss nach jedem Motorstart auch wieder aktiviert und (besonders blöd) dann auch noch jedes Mal wieder auf die richtige Entfernung (also die minimale) eingestellt werden... Wer hat das denn programmiert?

- Das Coming Home Licht kann man im iDrive zwar aktivieren und auch die Leuchtdauer einstellen. Aber damit das Licht dann auch angeht muss man bei abgeschaltetem Motor die Lichthupe mehrmals betätigen. Wer trifft denn solche Entscheidungen? Ganz anders bei Audi. Stellt man coming Home ein gehen die Lichter für die eingestellte Zeit an. Stellt man coming home aus bleiben die Lichter aus. Wer hätt's gedacht.

- Die Heckleuchten sind bei meinem 4er aus 2016 immer noch normale Glühbirnen, zumindest bei Blinker, Rückfahr- und Bremslicht. Schon mein alter A5 hatte vor Jahren voll LEDs. Auch bei mir in der Wohnung hab ich vor Jahren komplett auf LEDs umgestellt. Und BMW verbaut in nem aktuellen Auto so nen altmodischen Schrott? Unstylisch. Wird aber mit dem LCI ja behoben (und wird hoffentlich aufrüstbar sein)

- Wenn der 4er bereits verriegelt ist, man aber nicht sicher ist und nochmal auf schließen drück, blinken die Blinker nicht nochmal auf. Man weiß also nicht ob man außer Reichweite des Funkschlüssels ist oder ob schon verriegelt war…dass die LEDs in den Türgriffe dabei aufleuchten hilft nur nachts und wenn man die Griffe sieht. In aller Regel also nicht. Unverständlich. Bei Audi dagegen blinken die Blinker bei jedem Drücken der Fernbedienung. Warum auch nicht?

- Der Schlüssel wirkt nicht sonderlich wertig und hat mit M Sport Paket eine alberne blaue Spange die man auch nicht weg konfigurieren kann. Der Audi Schlüssel war da deutlich wertiger und schicker.

- Der Innenraum ist im Vergleich zu meinem alten A5 deutlich schlechter isoliert. Außengeräusche wie Wind oder Reifenrollen hört man deutlicher. Auf der anderen Seite gibt einem das aber auch mehr "mitten drin" Gefühl beim Fahren.

- Wenn wir schon beim Innenraum sind: auch das Leder der Sitze, einige Schalter und Knöpfe und Hartplastik Abdeckungen wirken weniger wertig als bei Audi

- Eigentlich eine Kleinigkeit aber geht gar nicht: die Getränkehalter vorne haben keine Tiefenreduzierer. Da schwankt eine Dose Red Bull in der Kurve wie ein Kuhschwanz (man beachte das tolle Wortspiel). Das war in all meinen Pkw der letzten 20 Jahre Standard. Da fehlt mir jedes Verständnis.

- Es fehlen auch die Handgriffe am Dach vorne und hinten. Und die braucht meine Frau in den Kurven eigentlich dringend.

- Gurthöhenverstellung gibt’s auch nicht!? Standard in jedem Golf.

- Sonnenbrillenfach fehlt auch.

Wenn man das so liest mag man sich fragen, warum er sich den 4er denn dann genommen hat? Gute Frage.

1. Weil ich vieles davon nicht wusste und ich mich erst nach und nach drüber aufgeregt habe. Deswegen schreib ich das ja grade, dass das anderen nicht auch so geht.

2. Weil der 4er (besonders in Mineral Grau mit M Paket) einfach ein total schickes Auto ist.

Ich erwische mich immer wieder dabei, dass ich ne Minute einfach nur davor stehe und ihn mit nem breiten Grinsen anschaue…bis mir dann wieder auffällt dass ich mehr Luft in meinem Radkasten habe als mein Vater in seinem E-Klasse Kombi.

Unterm Strich bleibt der 4er ein geiles Auto, das Spaß macht und sein Geld wert ist… aber bei dem die Designer und Marketingverantwortlichen (oder wer auch immer da die Drogen genommen hat) gerne nochmal nachsitzen und nachbessern dürften.

Freu mich auf Kommentare oder gar Lösungen für meine Probleme.

 

67 weitere Antworten
Ähnliche Themen
67 Antworten

Schöner Bericht! Auf jeden Fall weiter mehr Spaß als Ärger mit deinem Bimmer.

2 Anmerkungen: LCI-Rückleuchten sind nachrüstbar - siehe Thread mit (noch aktiver?) Sammelbestellung

Hier ein vorher/nachher-Video von @rosswell https://www.youtube.com/watch?v=4Q7PFscBLoY

 

Und: beim R-Gang einlegen erscheint immer das, was du beim letzten R-Gang einlegen benutzt hast. Surroundview oder Heckkamera. Und umschalten während Rückwärtsfahren ist ebenso per Knopfdruck möglich. Bei mir so im pre-LCI und nun LCI.

Hmm, hattest du denn eine Probefahrt gemacht mit einem 4er xdrive? Woher weißt du, dass das adaptive Fahrwerk besser in den Kurven liegt?

Themenstarteram 22. März 2017 um 22:08

Danke dir.

Das sind ja schon mal gute Nachrichten mit den Rückleuchten. Bei der Sammelbestellung bin ich leider raus, weil Dienstwagen. Das muss alles über die (viel zu teure) BMW Niederlassung gehen. Sonst gibt's was auf die Finger vom Chef.

Beim R Gang geht das Umschalten bei mir aber tatsächlich nicht. War deswegen auch beim Freundlichen und der meinte das ist so und kann auch nicht geändert werden. Bei mir kann man nur nen Haken im Kamera Menü setzten, ob Rückfahrt oder 3D angezeigt werden soll wenn der R Gang eingelegt wird. Und die Perspektive kommt dann immer. Hab aber auch ein seltenes iDrive. Das is ein 2016er 4er aber mit iDrive Modeljahr 2017. Mit kleinen grünen Kacheln statt dem alten Menü oder der grossen, frei anzuordnenden Kacheln beim LCI.

Und wenn ich auf den Knopf für die Rückwärtskamera drücke wechselt er nur zwischen der eingestellten Kamera (also rück oder 3D) und dem iDrive Bildschirm

Bmw-idrive-2016-update-menue-design-connecteddrive-03

Da ist dann definitiv was faul. Warum sollte dieses sinnvolle Prinzip (Stichwort Merken), was beim pre-LCI schon so war, nun im 3er LCI weiter betrieben werden und im 4er nicht?!? Meiner ist aus 1/2016

Funktioniert bei mir auch wie bei berba.

Das Spiel mit den LED Rückleuchten, scheint BMW wohl gerne zu machen. Die Ära vom e46 endete mit LED Rückleuchten und der Nachfolger e9x kam dann wieder ohne LED auf den Markt. Gleiches Spiel nun beim F3x. BMW reserviert sich wohl dem LCI die LED Rückleuchten, falls denen sonst nichts einfällt. Kann ich nicht nachvollziehen.

Einen Schlüssel ohne blaue Spange hätte ich übrigens auch direkt bestellt - hier könnte BMW analog dem Abwählen der Typbezeichnung doch auch einfach einen Haken in der Konfiguration spendieren.

Die von Dir angesprochene Aussagen von BMW bezüglich xdrive und dem "hohen Fahrwerk", scheint Normalität bei den Händlern zu sein. Ich würde mich als Kunde besser fühlen, wenn mir der Händler eine Lösung angeboten hätte. Es kann doch so einfach sein, direkt ein Folgegeschäft zu tätigen und den Kunden damit zufrieden zu stellen. Hier wird dann eher nach irgendwelchen Ausreden gesucht und damit hat der Verkäufer mich als Kunde verloren.

Themenstarteram 22. März 2017 um 22:13

Zitat:

@freestylercs schrieb am 22. März 2017 um 22:07:02 Uhr:

Hmm, hattest du denn eine Probefahrt gemacht mit einem 4er xdrive? Woher weißt du, dass das adaptive Fahrwerk besser in den Kurven liegt?

Ne. Die hatten nur nen 428i mit sDrive für die Probe da. Und der war super. Hatte damals nicht gedacht dass das teurere (und damit doch eher bessere) xDrive Fahrwerk schlechter sein würde als das "standard" M Fahrwerk. Falsch gedacht.

Ein Freund von mir hat nen 435d mit xDrive und adaptivem Fahrwerk. Und bei ihm macht das fahrwerk in den Kurven genau was es soll. Ohne schwammigen Gefühl oder Wanken bei Lastwechseln.

Was muss man denn für diese Schnitzer Federn ausgeben und ist das ein großer Aufwand die zu wechseln?Gibt es dafür irgend einen Tread hier im Forum-xdrife tiefer machen?

Themenstarteram 22. März 2017 um 22:19

Zitat:

@Berba11 schrieb am 22. März 2017 um 22:11:15 Uhr:

Da ist dann definitiv was faul. Warum sollte dieses sinnvolle Prinzip (Stichwort Merken), was beim pre-LCI schon so war, nun im 3er LCI weiter betrieben werden und im 4er nicht?!? Meiner ist aus 1/2016

Ja. Das ist vollkommen nutzerunfreundlich und bescheuert. Ich war da aber nicht beim Azubi sondern beim Serviceleiter Nordbayern. Und der hat für meine ganze Liste in M nachgefragt ob man das ändern / umprogrammieren kann. Hab ich dann schriftlich von ihm bekommen dass das alles leider nicht geändert werden kann.

Wenn du jetzt sagst dass das beim 3er geht, tret ich dem nochmal auf den Fuß. Mal sehen wie freundlich der dann noch is.

Eine evt Lösung könnte mal ne komplette Achsvermessung bzw Spureinstellung. Ist ab Werk nicht immer so wirklich richtig eingestellt, wie man in verschiedenen Foren bereits lesen konnte.

Zitat:

@Matthias_79 schrieb am 22. März 2017 um 22:19:47 Uhr:

Zitat:

@Berba11 schrieb am 22. März 2017 um 22:11:15 Uhr:

Da ist dann definitiv was faul. Warum sollte dieses sinnvolle Prinzip (Stichwort Merken), was beim pre-LCI schon so war, nun im 3er LCI weiter betrieben werden und im 4er nicht?!? Meiner ist aus 1/2016

Ja. Das ist vollkommen nutzerunfreundlich und bescheuert. Ich war da aber nicht beim Azubi sondern beim Serviceleiter Nordbayern. Und der hat für meine ganze Liste in M nachgefragt ob man das ändern / umprogrammieren kann. Hab ich dann schriftlich von ihm bekommen dass das alles leider nicht geändert werden kann.

Wenn du jetzt sagst dass das beim 3er geht, tret ich dem nochmal auf den Fuß. Mal sehen wie freundlich der dann noch is.

Ich nutze das täglich mehrfach und das wäre mir sofort aufgefallen, wenn das jetzt idiotischerweise nicht mehr so funktioniert wie beim Vorgänger-F31. Viel Erfolg!

Zitat:

@Wirth schrieb am 22. März 2017 um 22:19:07 Uhr:

Was muss man denn für diese Schnitzer Federn ausgeben und ist das ein großer Aufwand die zu wechseln?Gibt es dafür irgend einen Tread hier im Forum-xdrife tiefer machen?

Guckst du hier :)

http://www.ac-schnitzer.de/.../fahrwerks-federnsatz19.htm

Material ist nicht so teuer. Einbau bei BMW könnte schon kosten. Aber das gilt es zu erfragen bzw zu verhandeln. Ich habs damals reinverhandelt bei Bestellung. Federn wurden ins Leasing reingerechnet und Einbau für lau.

Themenstarteram 22. März 2017 um 22:26

Zitat:

@Sven28 schrieb am 22. März 2017 um 22:12:47 Uhr:

Das Spiel mit den LED Rückleuchten, scheint BMW wohl gerne zu machen. Die Ära vom e46 endete mit LED Rückleuchten und der Nachfolger e9x kam dann wieder ohne LED auf den Markt. Gleiches Spiel nun beim F3x. BMW reserviert sich wohl dem LCI die LED Rückleuchten, falls denen sonst nichts einfällt. Kann ich nicht nachvollziehen.

Einen Schlüssel ohne blaue Spange hätte ich übrigens auch direkt bestellt - hier könnte BMW analog dem Abwählen der Typbezeichnung doch auch einfach einen Haken in der Konfiguration spendieren.

Die von Dir angesprochene Aussagen von BMW bezüglich xdrive und dem "hohen Fahrwerk", scheint Normalität bei den Händlern zu sein. Ich würde mich als Kunde besser fühlen, wenn mir der Händler eine Lösung angeboten hätte. Es kann doch so einfach sein, direkt ein Folgegeschäft zu tätigen und den Kunden damit zufrieden zu stellen. Hier wird dann eher nach irgendwelchen Ausreden gesucht und damit hat der Verkäufer mich als Kunde verloren.

Ja, echt verarsche mit den LEDs. In 2016 eigentlich längst Standard.

Dito. Den Haken hätte ich definitiv gemacht. Aber da sitzt im Vorstand wohl einer, der unbedingt die BMW M Farbe blau zwanghaft irgendwo einbauen muss, wenns bei den Interieur Leisten jeder den ich kenne als aller erstes abgewählt hat. Weils einfach dämlich aussieht. Aber sonst kann der wohl nicht ruhig schlafen. :-)

Themenstarteram 22. März 2017 um 22:31

Zitat:

@Berba11 schrieb am 22. März 2017 um 22:19:55 Uhr:

Eine evt Lösung könnte mal ne komplette Achsvermessung bzw Spureinstellung. Ist ab Werk nicht immer so wirklich richtig eingestellt, wie man in verschiedenen Foren bereits lesen konnte.

War auch meine Vermutung. Hat er damals auch geprüft. Aber er meinte die Spur war "perfekt" eingestellt. Da hätte er nichts mehr optimieren können. Er hats dann auf die 19 zoll Sommerreifen geschoben weil gleichzeitig die 18 zoll Winterreifen drauf gekommen waren. Krieg jetzt (immerhin kostenlose) neue Sommerreifen drauf. Bin gespannt wie die sich dann fahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Von Audi A5 zu BMW 4er mit xDrive: Was nervt und warum der 4er trotzdem ein großartiges Auto ist