ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Volvo XC90 Probleme wer kann mir weiter helfen

Volvo XC90 Probleme wer kann mir weiter helfen

Volvo XC90 1 (C)
Themenstarteram 24. Mai 2020 um 19:32

Hallo, ich habe das Problem bei meinem Volvo XC90 das, wenn ich beschleunige und meine Drehzahl bei ca. 2500 ist dann Schalter er nicht und dreht hoch. Sobald ich das Gaspedal wegnehme fährt es wieder normal. Wenn man normal fährt ohne beschleunigen merkt man gar nichts da schaltet er Butter weich. Bitte um Hilfe!

Ähnliche Themen
40 Antworten
am 24. Mai 2020 um 19:53

Hallo,

kannst du das besser beschreiben?

Bei einem Automatokgetriebe ist es normal das wenn man Vollgas gibt er auch weit hochdreht bis er schaltet. Wenn man mit viel Gas gibt, geht das Steuergerät von einer möglichst schnellen Beschleunigung aus und schaltet dann auch Später.

Wieviel km hat er runter?

 

Gruß Christian

Themenstarteram 24. Mai 2020 um 20:11

Also, wenn ich normal fahre passiert nichts. Wenn ich aber ca 60/kmh bin und ich kräftiger Gas gebe, dann geht die Drehzahl von ca 2500 auf einmal bei 4000 und dann erst Wird geschaltet. Ich muss halt schnell mein Fuß vom Gas nehmen damit die Drehzahl nicht so hälftig wird.

 

Mein Volvo hat jetzt 169.000 Bj 2006 AWD T5 Automatik

Wie Christian oben sagt:

Gibt man bei einem Automatikgetriebe ordentlich gas, geht das Steuergerät davon aus, dass schnell beschleunigt werden soll. Dafür werden die Gänge dann weiter "ausgefahren", bevor geschaltet wird um den Drehmoment und die Leistung des Motors besser auszunutzen. Das ganze nennt man Kick-Down".

Ich glaube, der TE meint das anders...

 

Drehzahl geht durch Gasgeben hoch, aber es kommt nicht unmittelbar der erwartete Schub.

 

Ich denke da spontan an Wandlerschlupf.

 

@Terra5886

Wurde schon mal das Getriebeöl gewechselt?

Themenstarteram 24. Mai 2020 um 21:06

Mir ist schon klar was ein Kick down ist.. das meine ich aber nicht...ich glaube nicht das mal Getriebeöl gewechselt worden ist

Ah, ok. Klang halt erstmal nach kick-down.

Getriebeölwechsel (ev. Spülung) wär u.U. ne Maßnahme. Gibt zwar, glaube ich, kein offizielles Intervall zum Wechsel, aber so alle 100.000km wär das bei den meisten Automaten angebracht. Aber dazu gibt es hier, bzw. im V70I/850-Forum auch noch viel Info, meine ich, wenn man die Suche bemüht.

Themenstarteram 24. Mai 2020 um 21:15

Ich weiß halt nicht ob das etwas bringen sollte da er ja sonst butterweich schaltet wenn ich normal fahre. Das Problem kommt ja auch nur vor wenn ich kräftig Gas gebe.

Zitat:

@Terra5886 schrieb am 24. Mai 2020 um 21:15:02 Uhr:

Das Problem kommt ja auch nur vor wenn ich kräftig Gas gebe.

Deswegen vermute ich ja Wandlerschlupf. Allerdings weiß ich nicht, ob und wie man das prüfen kann. Auch bin ich nicht sicher, ob ein Ölwechsel Besserung bringt.

 

Aber wenn Du das selbst machen kannst, wäre das der erste Versuch.

Themenstarteram 24. Mai 2020 um 23:07

Also mir kommt es vor wie wenn er in den Leerlauf geht zwischen 2500 und 4000 Umdrehungen und dann knallt er rein.

Die Volvo-Werkstätten haben die Möglichkeit mit dem Wagen zu fahren und dabei die diversen Drehzahlen (Motor, Getriebeeingang, Getriebeausgang) und das Schalten der Überbrückungskupplung zu messen/prüfen per Computer.

Vielleicht bringt Dich das weiter, ohne unnötiges Geld ins Auto zu versenken für Ratespiele und unnötige Teilewechsel.

Aber einen Getriebeölwechsel würde ich auf jeden Fall demnächst machen (lassen).

 

Viele Grüße,

Gerhard

Themenstarteram 25. Mai 2020 um 11:44

@owl-Schwede.... Ja so ist das und knallt der nächste Gang rein... ich muss auch dazu sagen das dies nicht immer kommt

Wahrscheinlich immer wenn das Getriebeöl richtig schön warm ist, also wärend einer Stadtfahrt. Und wahrscheinlich immer von 3 auf 4 und von 4 auf 5 richtig?

Wenn ja, dann will Dir nicht den Tag verderben oder den Teufel an die Wand malen aber dann hat zu 90% ein oder meherere Magnetventile um Schaltschieberkasten einen Weg. Sprich, die hängen oder können den Druck nicht halten.

Eine Spühlung bringt meistens kurz eine Bessereung aber nach ein paar Kilometern geht es wieder von vorne los. Wenn man die Spühlung dann machen lässt, sind das 350-400€ die man sich erstmal sparen kann.

Denn die Magnetventile müssen getauscht werden, ob man will oder nicht. Die meisten Getriebinstandsetzer kennen das Problem zu gut und wissen nach einer kurzen Probefahrt sofort Bescheid.

Ich habe mittlerweile einige Erfahrungen mit den Getrieben gesammelt und ich kann Dir sagen, dass wenn die Gänge schon richtig rein geknallt werden, dann bekommst Du das mit neuem Öl nicht mehr in den Griff.

Mein Tip: Fahr zu einem kompetenten Getriebeinstandsetzer und lass Ihn eine Runde drehen.

... ist das ATF uralt besitzt es nicht mehr die nötigen Eigenschaften um die Kraft im Wandler zu übertragen... ist womöglich auch noch zu wenig drin besteht höherer Bedarf an Öl und es entsteht eben Wandlerschlupf... logisch!

Dazu können Magnetventile usw. nicht mehr richtig arbeiten und der Öldruck... auch durch zu altes Öl... nicht mehr ausreichen!

Wenn da also noch nie neues ATF rein gekommen ist kann es durchaus daran liegen... auf jeden Fall ist ein Wechsel sowieso angeraten... als relativ günstige erste Maßnahme also ATF wechseln... ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Volvo XC90 Probleme wer kann mir weiter helfen