ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Vmax? :-)

Vmax? :-)

Skoda Octavia 3 (5E)
Themenstarteram 14. September 2021 um 8:56

Nach GPS-Messung immerhin rund 250 Km/h (1.8 TSI)

Wer bietet mehr? :-)

(Neulich ein Youtube Video vom 110 kW 2.0 TDI Combi gesehen mit (sehr optimistischen) Tacho 254 Km/h)

Ähnliche Themen
32 Antworten

Naja zumindest waren mit meinem alten 1Z 270km/h Tacho kein Problem. Hatte allerdings auch keinen vmax begrenzer mehr drin.

Ge

Bei meinem neuen 5E merkt man, dass bei knapp 250 km/h Tacho dann der Begrenzer kommt.

Themenstarteram 14. September 2021 um 12:41

Von einem Vmax Begrenzer ist mir in meinem Modell (MJ 2014) nichts bekannt.

Bei Tacho 250 Km/h dreht der Motor "nur" rund 5.100 U/Min, d.h. rein drehzahltechnisch "noch Luft nach oben". (Drehzahlbegrenzer bei ca. 6.500 U/Min)

An den Drehzahlbegrenzer wirst du im letzten Gang nicht kommen, denn vorher fällt bereits das maximale Drehmoment ab.

Themenstarteram 14. September 2021 um 13:19

Das stimmt leider, denn das max. Drehmoment liegt "nur" bis 5.000 U/Min an.

Laut Tacho macht mein rs245 260kmh. Dann sitzt er im Begrenzer (denke ich, da er bis dahin noch was gemacht hat und dann genau bei 260 stehen geblieben ist). Hab’s aber bisher nicht mit gps nachgemessen. Ist mir auf jeden Fall schnell genug :)

Noch 1 Woche, dann hat sich das mit vmax eh geschissen :D

Oder eine Woche vor der übernächsten Bundestagswahl. Weil dann vielleicht noch schnell ein Wahlversprechen eingelöst werden muss.

Also mein RS245 schafft keine 260 Tacho. Er ist auch mit maximal 250 angegeben, je nach Bauform und Getriebe .....

Screenshot-20210918-195300-mykoda

Für dein Kombi mit DSG steht da ja auch eindeutig 244 und nicht 250 ;), damit braucht es eigentlich nicht mal ein Begrenzer.

Darum schrieb ich ja maximal ;)

Die 246 sind ja künstlich begrenzt und nicht durch die Leistung begrenzt. Man merkt ja deutlich, dass er noch weiter ziehen würde.

Themenstarteram 19. September 2021 um 14:42

Nur zur Info: die 1.8 TSI DSG Limousine ist mit "nur" 231 Km/h angegeben, d.h. die erfolgte GPS-Messung von 250 Km/h passt dazu irgendwie leider nicht. Trotzdem ist mir das Fahrzeug schnell genug.

Zitat:

@Cottbusa schrieb am 18. September 2021 um 21:31:05 Uhr:

Darum schrieb ich ja maximal ;)

Die 246 sind ja künstlich begrenzt und nicht durch die Leistung begrenzt. Man merkt ja deutlich, dass er noch weiter ziehen würde.

Warum sollte der Combi bei 246 o.ä. begrenzt sein und die Limousine mit gleichem Motor (und vermutlich gleicher Übesetzung) nicht?

Der Combi hat einen etwas größeren Luftwiderstand....das ist der Begrenzer (zumindest in der Ebene und ohne Rückenwind).

Bei der etwas windschlüpfrigeren Limousine begrenzt der Luftwiderstand dann eventuell bei 250km/h.

Ob es bei 250km/h (GPS) tatsächlich eine werkseitige Begrenzung gibt, kann man daher z.B. herausfinden, wenn der Wagen bei Vollgas und leichtem Gefälle bzw. etwas Rückenwind schneller als 250km/h (GPS) läuft oder nicht. Alternativ könnte man den Spritverbrauch, Gasstellung, Geschwindigkeit über OBD aufzeichnen

Wenn er unter günstigen Bedingungen 260km/h gem GPS oder mehr schafft, ist er bei 250km/h nicht begrenzt.

Ähnliches gilt für einen 180PS-O3 der normal 231km/h laufen soll und der dann mit 250km/h (GPS) gemessen wird.

Das musst du die Entwickler fragen und nicht mich. Vermutlich hat das was mit Gewichten, Belastungen etc zutun. Dass der Kombi einen derart schlechteren cw Wert hat und dadurch ganze 4 km/h langsamer sein soll halte ich für ausgedacht. Der Kombi ist ja nun keine rollende Einbauküche.

Nein, der Wagen wurde bei mir auch bisher bergab nicht schneller als die angegebene Geschwindigkeit. Es würde mich auch wundern wenn der Motor abrupt ab dieser Geschwindigkeit an Leistung verliert, denn bis zu dieser Geschwindigkeit zieht er straff durch.

Du kannst dir auch ganz ohne Leistungssteigerung den vmax begrenzer deaktivieren lassen und wirst dann auch eine höhere Geschwindigkeit erreichen.

Edit: im übrigen ist die ca 250 km/h Begrenzung nicht ganz zufällig gewählt.

Zitat:

@Cottbusa schrieb am 19. September 2021 um 16:14:06 Uhr:

Das musst du die Entwickler fragen und nicht mich. Vermutlich hat das was mit Gewichten, Belastungen etc zutun. Dass der Kombi einen derart schlechteren cw Wert hat und dadurch ganze 4 km/h langsamer sein soll halte ich für ausgedacht. Der Kombi ist ja nun keine rollende Einbauküche.

Nein, der Wagen wurde bei mir auch bisher bergab nicht schneller als die angegebene Geschwindigkeit. Es würde mich auch wundern wenn der Motor abrupt ab dieser Geschwindigkeit an Leistung verliert, denn bis zu dieser Geschwindigkeit zieht er straff durch.

Du kannst dir auch ganz ohne Leistungssteigerung den vmax begrenzer deaktivieren lassen und wirst dann auch eine höhere Geschwindigkeit erreichen.

Na ja, du solltest dich mal etwas mit techn. Daten beschäftigen.

bei den "nur" 246km/h ging es ja um den 180kW-O3-RS-Combi.

Da gibt Skoda (Broschüre von 11/2020) einen CW-Wert von 0,341 an.

Für die 180kW-RS-Limousine dagegen nur 0,305.

D.h. erst einmal ganz grob: der Combi hat einen um ca 10% größeren Luftwiderstand und das spielt im Bereich von knapp 250km/h die entscheidende Rolle.

Wenn man es mit den weiteren bekannten Werten des O3 durchrechnet, kommt heraus, dass der O3-RS-180kW-Combi in der Ebene ohne Rückenwindanteile keine 250km/h zustande bringen kann, während die Limousine keine Probleme haben sollte 250km/h zu erreichen und es daher wahrscheinlich ist, dass die abgeregelt ist.

Beim 132kW-Combi ist mit den Angaben von Skoda (überraschender Weise) ziemlich genau dort in der Ebene Schluss, wo die Vmax angegeben ist: 231km/h

Wenn ein 132kW-Bolide daher echte 250km/h läuft, ist das ohne Tuning oder ohne besonders förderliche Außenbedingungen nicht machbar.

Auch der normale O3 bräuchte für echte 250km/h in der Ebene rund 170-180kW.

Die hat es ohne Tuning nun mal nicht und die Serienstreuung lässt so eine gewaltigen Unterschied (fast 50kW mehr...) ganz sicher nicht zu.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen