Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Viggen 1999

Viggen 1999

Kauf eines 99er Viggen

 

Hallo erstmal,

Nun, ich bin neu hier im Forum und auch habe ich mir erst kürzlich einen 1999er Viggen gekauft. Das Auto macht wirklich viel spass, aber im vorfeld habe ich mich anscheinend zu wenig über dieses Modell informiert. Ich las viel darüber, dass Saab grundsätzlich als ein bedenkungsloses Gebrauchtfahrzeug gilt. Da habe ich mich natürlich noch mehr gefreut. Nun kommt aber die ernüchterung und ich las, dass ausgerechnet mein Modell mit Motorschaden zu kämpfen hat. Die verschiedenen Aussagen irriteren mich, da ich nicht weiss was daran wirklich wahr ist. es können doch nicht rund 400'000 Fahrzeuge fehlerhaft sein?! oder doch?

wie sind eure erfahrungen?

Wiviele Km habt ihr denn bereits mit eurem Viggen beziehungsweise dem 9-5er, der anscheinend die gleiche Motorisierung besitzt? Was muss ich ausser den 10'000er intervall beim Service noch weiter beachten, bzw. was sollte ich noch alles ersetzen und wie lange kann ich hoffen zu fahren ohne einen grösseren Schaden bei 62000km?

Fragen über Fragen eines verängstigten Viggen-Driver... Hoffe Ihr wisst ein par schlaue Antworten darauf und ich danke euch.

mfg

PS: viggenfactfile besuchte ich bereits, jedoch wurde ich nicht schlauer...

Ähnliche Themen
21 Antworten

Das Wichtigste, Ölwechsel alle 10000 Km, hast du ja schon selber gesagt. Ansonsten mal öfters das Öl am Messstab kontrollieren, wenns normal gefärbt ist und keine kleinen schwarzen Partikel drin sind brauchst dir wenig Sorgen zu machen. Wenn du willst, kannst du die Ölwanne mal nach Ölkohle untersuchen lassen, ich habs zur Sicherheit einmal machen lassen. Zu den Ölsorten gibts immer wieder Glaubenskriege, daher äußere ich mich da jetzt mal nicht zu ;)

Den Rest werden dir die Experten sicher bald erzählen. Freu dich erst mal einfach am tollen Auto.

Viggengruß,

Stefan

Hallo Sedi82

Mein Motor hat bei 122 Tkm den Geist aufgegeben wegen den verschtopften Ölsieb!

Ich wurde sofort an deiner stelle die Ölwanne abnehmen und den Sieb kontrollieren.

PS. Saab zahlt nur wenn du ein Luckenloses Scheckheft inkl. Einhaltung der 20.000 km Inspektion vorweisen kannst.

Grüße

Konstantin

Re: Viggen 1999

 

Zitat:

Original geschrieben von Sedi82

Hallo erstmal,

Wiviele Km habt ihr denn bereits mit eurem Viggen beziehungsweise dem 9-5er, der anscheinend die gleiche Motorisierung besitzt? Was muss ich ausser den 10'000er intervall beim Service noch weiter beachten, bzw. was sollte ich noch alles ersetzen und wie lange kann ich hoffen zu fahren ohne einen grösseren Schaden bei 62000km?

mfg

PS: viggenfactfile besuchte ich bereits, jedoch wurde ich nicht schlauer...

Ich grüsse Dich!:)

Wenn in den 60.000km alle 10.000km ein Ölwechsel veranstaltet wurde...und zwar mit Vollsynthetischem Motoröl!!!

Dann sollte an sich noch nichts akut sein.:)

Wenn die Intervalle allerdings nur alle 20.000km im Serviceheft gestempelt sind, dann ist Böses zu befürchten.:(

Dann würde ich aus reiner Vorsicht mal die Ölwanne ausbauen lassen und das Ölsieb inspizieren.

Auf meiner website findest Du ein paar Fotos von einem Motor, der alle 10.000km frisches Öl bekommen hat. Quitschsauber!!!

Nachdem ich herausfand, dass die Services nicht von Saab-Vertretungen durchgeführt wurden, aber doch jedes Jahr und von einem Fan, der "so hoff ich doch" auch Ahnung hat. Bin ich doch wieder frohen Mutes auf eine tolle langlebige Zukunft mit meinem Viggen. (Der übrigens mit 250PS nicht gerade schleicht!)

Nach einem Telefonat mit den Jungs von Hirsch, die mich übrigens auf die Garantie gleich aufmerksam machten (welche ja sowieso auf mein Auto nicht mehr zutrifft), kann man sobald man bemerkt, dass das Sieb verstopft ist, dieses ersetzen und dann sollte eigentlich wieder alles in bester Ordnung sein. -Auch wenn ich dieser Aussage nicht wirklich traue!

Naja, was solls... Auch mein alter Golf hatte ja Motorschaden, nur war dieser mit 15 Jahren und knapp 300'000km eine etwas andere Kategorie...

Was würde denn so ein neuer Motor für Kosten verursachen?

Zitat:

Original geschrieben von Sedi82

Nachdem ich herausfand, dass die Services nicht von Saab-Vertretungen durchgeführt wurden, aber doch jedes Jahr und von einem Fan, der "so hoff ich doch" auch Ahnung hat.

Nach einem Telefonat mit den Jungs von Hirsch, kann man sobald man bemerkt, dass das Sieb verstopft ist, dieses ersetzen und dann sollte eigentlich wieder alles in bester Ordnung sein. -Auch wenn ich dieser Aussage nicht wirklich traue!

Was würde denn so ein neuer Motor für Kosten verursachen?

Ich grüsse Dich!:)

Dann frage den Fan doch einfach, welches Öl er verwendet hat, und in welchen Intervallen.

Verstopfte Ölsiebe können sich durch Geräusche im kalten Zustand bemerkbar machen...muss aber nicht!!!

Für einen neuen Motor (Block mit Kurbelwelle und Kolben) kannst Du ca. 5-6 Mille rechnen.:(

Und wenn das Antriebsaggregat schon ausgebaut ist, bietet sich eine neue Kupplung oder Getrieberevision geradezu an...kommen nochmal 500-1000 Tacken hinzu.:D

Nur weil die Wartungen nicht bei Saab gemacht worden sind, heisst ja nicht, dass nicht alles gemacht wurde, was und wie es gemacht werden sollte.

Dein Wagen hat 250 PS? Wie kommt's? Und recht wenig km fuer einen '99er. War der Vorbesitzer evtl. ein aelterer Herr aus dem Allgaeu?

Na Hirsch-Software denk ich mal, wenn er schon schreibt, dass er mit Hirsch telefoniert hat.

Älterer Herr ausm Allgäu; kann das sein dass ich den mal im Sommer in Benningen getroffen hab?

Hallo,

mal eine zwischenfrage, ich habe meinen 9-3I SE Any. Erstzu. 11.01 vor 5 Monaten mit 50k Km gekauft. Bis 50k Km wurde laut Serviceheft bei jeweils 10k, 30k, und bei 50k Km eine Inspection gemacht. Ich selbst habe jetzt bei 60k eine machen lassen. Muß ich jetzt auch Angst haben das Schlamm in meinem Motor ist.

Zitat:

Original geschrieben von Stieg

Hallo,

mal eine zwischenfrage, ich habe meinen 9-3I SE Any. Erstzu. 11.01 vor 5 Monaten mit 50k Km gekauft. Bis 50k Km wurde laut Serviceheft bei jeweils 10k, 30k, und bei 50k Km eine Inspection gemacht. Ich selbst habe jetzt bei 60k eine machen lassen. Muß ich jetzt auch Angst haben das Schlamm in meinem Motor ist.

Ich grüsse Dich!:)

Welcher Motor ist denn in Deinem Saab für den Vortrieb zuständig?

Zitat:

Original geschrieben von der41kater

Ich grüsse Dich!:)

Welcher Motor ist denn in Deinem Saab für den Vortrieb zuständig?

Hallo Kater,

1985cm³, 110kw

@Stieg

Ich grüsse Dich!:)

110kw sind runde 150 PS...also ein 2.0t.:)

60.000km in 4 Jahren sind keine Langstreckenwerte.

Intervalle alle 20.000 sind nicht toll, aber wenn vollsynthetisches Motoröl verwendet wurde, könntest Du Glück haben.:)

Wenn Du den Ventildeckel demontierst, kannst Du eventuelle Dreckansammlungen finden/sehen.

Auf meiner website findest Du momentan Bilder eines Motors, der ebenfalls 50.000km gelaufen hat.

Wenn Dein Motor auch so aussieht, dann kannst Du Dich wieder ruhig hinlegen. Dann ist er auch unten sauber.:)

Zitat:

Na Hirsch-Software denk ich mal, wenn er schon schreibt, dass er mit Hirsch telefoniert hat.

Älterer Herr ausm Allgäu; kann das sein dass ich den mal im Sommer in Benningen getroffen hab?

Die Hirsch-Software fuer den Viggen bringt den Wagen doch nicht auf die hier genannten 250 PS, oder bin ich da falsch informiert?

Aber mit dem aelteren Herrn, denken wir wohl in die gleiche Richtung. Als ich im August bei Heuschmid war traf ich dort einen sehr netten Herrn aus der Naehe, der einen Viggen mit wenig km und Heuschmid-Kopf (aber Standard-ECU) verkaufen und gegen einen 9-5 Automaten eintauschen wollte. War schon sehr weit jenseits der 70, der Gute.

Zitat:

Original geschrieben von sling

schon sehr weit jenseits der 70, der Gute.

WAS möchtest Du damit sagen???

Das Du mit 55 Deinen Lappen abgeben möchtest?

Oder mit 55 genauso fit wie der 70+ Kunde sein möchtest?!?

Der Kamerad gibt mit 80 Jahren noch genauso gerne GAS, wie mit 45, oder?

Zitat:

Original geschrieben von der41kater

@Stieg

Ich grüsse Dich!:)

110kw sind runde 150 PS...also ein 2.0t.:)

60.000km in 4 Jahren sind keine Langstreckenwerte.

Intervalle alle 20.000 sind nicht toll, aber wenn vollsynthetisches Motoröl verwendet wurde, könntest Du Glück haben.:)

Wenn Du den Ventildeckel demontierst, kannst Du eventuelle Dreckansammlungen finden/sehen.

Auf meiner website findest Du momentan Bilder eines Motors, der ebenfalls 50.000km gelaufen hat.

Wenn Dein Motor auch so aussieht, dann kannst Du Dich wieder ruhig hinlegen. Dann ist er auch unten sauber.:)

Hallo Kater,

was muss ich beachten wenn ich den Ventildeckel demontiere, ich habe gelesen das der Deckel 16 Schrauben hat, wie sieht es mit der Zündkassette aus gibt es eine Beschreibung für die Demontage. Brauche ich hinterher für den Deckel eine neue Dichtung wenn ja wie Teuer? Muss der Deckel mit Drehmoment angezogen werden? Wo sitzt das Ölsieb? Wieviel Zeit nimmt das etwa in Anspruch. Fragen über fragen bin Motortechnisch nicht so versiert. Danke schonmal. :)

 

ps. Ich habe vor einiger Zeit per EMail mit Saab Konntakt aufgennommen wegen dem Schlamm und der 8Jährigen Garantie am Motor. Da zählt meiner auch zu. Mit meiner Saabwerkstatt bin ich leider nicht zufrieden warum ist hier nachzulesen. http://www.saab-cars.de/viewtopic.php?t=9111

Deine Antwort
Ähnliche Themen