Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Kupplungsproblem Viggen

Kupplungsproblem Viggen

Themenstarteram 29. April 2006 um 12:40

Hallo Leute,

ich fahren einen Viggen Hirsch Step 1, und habe mich entschlossen, die rutschende Kupplung austauschen zu lassen. Der Wagen ist Modelljahr 2000, hat 130tKm hinter sich. Mit der original Saab Software gab es keine Probleme, nach der Leistungssteigerung leider schon.

Auf der Autobahn im fünften Gang rutschte die Kupplung bei Vollgasgeben zwischen 2800-3200 Umdrehungen.

Nach Rücksprache mit HP wurde der Tausch der Druckplatte, der Kupplungsscheibe, und der Nehmerzylinder gegen neue original Saab Ersatzteile für den Viggen empfohlen.

Dies wurde auch befolgt, leider ohne Ergebnis auf das ursprüngliche Problem. Neuer Kupplungssatz rutscht immer noch bei Vollgas im fünften Gang.

Nun habe ich entschlossen, eine staerkere Kupplungsscheibe einbauen zu lassen.

Hat hier jemand Erfahrung mit anderen Sportkupplungen für den Viggen, oder faehrt hier jemand vielleicht einen Stage 3,4 oder 5 eines anderen Tuners?

Danke

Toni

Ähnliche Themen
29 Antworten

Und das Problem hattest Du vorher - sprich: vor dem Austausch der alten Kupplung - nicht? Wenn die neu verbauten Teile denen entsprechen, die Du vorher wegen Verschleiss rausgeschmissen hast, solltest Du eigentlich keine Probleme haben. Auch nicht mit Hirsch Step 1.

Wenn Du hier keine passende Antwort wegen Sportkupplungen bekommst, starte doch mal eine Suche bei www.saabscene.com. Da gibt es einige Mitgleider, die eine staerkere Kupplung (meist allerdings beim 9000 Aero) verbaut haben.

Noch eine mögliche Erklärung:

Entweder wurde Dritthersteller/Vergleichsware eingebaut (Kommentar Sling), oder es befindet sich Öl/Fett auf der Mitnehmerscheibe? Zu meiner Lehrzeit wurde die Getriebeeingangswelle noch hauchdünn mit einem Spezialfett bestrichen, damit die Mitnehmerscheibe gut arbeiten kann (hin und her wandern kann). Teilweise werden in den Werkstätten die Ausrücklager in den Werkstätten gerne noch einmal von aussen nachgefettet.

Ein undichter Kurbelwellensimmerring an der Schwungscheibenseite würde natürlich durch den Kurbelgehäusedruck auch ein wenig Ölnebel in der Kupplungsglocke des Getriebes (Einbauort der Kupplung (Druckplatte, Mitnehmerscheibe & Schwungscheibe) bilden. Oder zumindest Öltropfen, die verteilt werden.

Ich würde mir das an deiner Stelle beim Ausbau anschauen und mir die Teile zeigen und erklären lassen.

Gruss

Oliver

Themenstarteram 29. April 2006 um 14:51

Hallo Sling,

das Rutschen der Kupplung war vor dem Tausch des Steuergeräts nicht vorhanden. Erst mit der Mehrleistung tart dies auf. Deswegen tippten die Jungs von Hirsch auf eine verschlissene Kupplung. Es wurde alles aussgebaut, auch die Schwungscheibe abgebaut, neuer grosser Kurbelwellensimmering eingebaut - sollte laut Meister gemacht werden, da es fast keine Mehrarbeit ist - neuer Nehmerzylinder eingebaut, die Kontaktstelle zwischen der NZ und der Getriebe wurde zusätzlich mit Saab-Dichtpaste bearbeitet. Dann kam die orig. Saab verpackte Viggen Kupplungsset eingebaut.

Schon auf dem Weg nach Hause kam das Rutschen wieder

bei Vollgas im fünften Gang für eine Sekunde.

Dann haben die freundlichen Mechaniker die origninal Steuerung für ein Test eingebaut, damit gab es natürlich kein Rutschen. Es scheint, dass das Rutschen mit der Mehrleistung kommt, und es gab diese sowohl mit dem alten Kupplung, und es tritt auch bei der neuen Kupplungssatz auf.

Die Jungs von HP meinen, es kann sein, dass der Wagen etwas mehr als 400Nm bringt, und dann kann die Viggen Kupplung schon ihre Grenze erreicht haben.

Kupplungs-"Tuning"

 

Hallo,

hatte ein ähnliches Problem bei meinem 9-5 (305 PS), nach 35 TKM rutschte die Kupplung im 2. und 3. Gang bei ca. 2500 U/min, d.h. beim schlagartigen Beschleunigen (bloss ´raus aus der Bausstelle...).

Im 5. Gang hatte ich nie Probleme, aber über 4000 U/min reduziert sich das Drehmoment.

Habe kurzen Prozess gemacht und mir von F+S eine Serienkupplung verstärken lassen: Semi-Organischer Belag, geänderte Vorspannung der Tellerfeder, gut für (angebliche) 450 NM.

Bis jetzt noch keine Probleme, ist aber erst 8000 KM her.

Und beim Ausbau sah die Originalkupplung aus wie neu...

Gruss

nafob

Ich hätte jetzt auch auf Olivers Variante getippt, schließlich gibt es andere Fahrzeuge mit weitaus mehr Leistung und die haben keine Probleme mit der Kupplung.

Es wäre ja mal interessant zu wissen was das Fahrzeug tatsächlich bringt.

@ olahanti

Maptun gibt die Viggen Kupplung mit 450 NM an .... irgendwas kann da nicht stimmen ....

Nun ja, Maptun hat auch noch andere kupplungen im "Angebot".

PS: Anders Weglin hat einen Trionic5 (B204) Umbau mit E85 und 500PS - seine Kupplung sollte auch Deinen Schlupf beseitigen.

http://www.awr.nu/

Themenstarteram 29. April 2006 um 16:04

Danke Jungs!

Nafob,

könntest Du mir bitte die Erreichbarkeit von F+S mitteilen,

und mit welchen Kosten ich in etwa rechnen mus?

Das komische ist, dass es nur im fünften rutscht, egal wie stark ich aus den anderen Gängen beschleunige, dann rutsch es nie. Immer nur im fünften Gang...

wvn,

ich verlasse mich leider nicht mehr auf die Aussagen von Maptun. Unsere Clubmitglieder haben dieverse tunings von Stage 1 bis Stage 3 bei denen gakauft. Einmal hatten wir ein Club Meeting für Leistungsmessung, und die Maptuned Cars haben bei weiten nicht die versprochene Leistung auf dem Prüfstand trotz Kühlluft usw. erreicht. Damals bin ich von Maptun auf Hirsch gewechselt, denn bei Hirsch sind die tatsächlichen Leistungen meist noch mehr, als versprochen...

Danke

Toni

Macht der Viggen vielleicht ein wenig zu viel Boost? Schon mal den Ladedruck kontrolliert?

Wurde die Schwungscheibe gereinigt (entfettet)?

Kannst du das Steuergerät nicht mal auslesen lassen/zu Hirsch schicken und kontrollieren lassen?

Gruss

Oliver

Themenstarteram 29. April 2006 um 17:22

Hallo Oli,

Ladedruck wurde bereits geprüft, und sowohl Grundladerdruck

ist in Ordnung. Ich habe ein Ladedruckanzeiger von Speedparts eingebaut, und das max. Ladedruck geht bis etwa 1,3 bar.

Das komische ist, dass das Rutschen nur zwischen 2800-3200 Ummdrehungen vorkommt, und auch nur im fünften Gang vorkommt.

Die Schwungscheibe wurde damals mit Bremsscheibenreiniger

gesäubert, aber extra entfettet wurde es nicht.

Toni

Zitat:

Original geschrieben von olahanti

Das komische ist, dass das Rutschen nur zwischen 2800-3200 Umdrehungen vorkommt, und auch nur im fünften Gang vorkommt.

Hallo olahanti,

das ist erklärbar: Im 5. Gang setzen Übersetzung und Fahrtwiderstände der Kupplung den größten Widerstand entgegen, daher das Rutschen.

Und bei 2800-3200 wird vermutlich das größte Drehmoment anstehen...

Das Säubern mit Bremsscheibenreiniger ist nach meiner Erfahrung mit Entfetten gleichzusetzen (dafür ist das Mörderzeugs ja gemacht ;) )

Sieht tatsächlich nach einem besonders gut im Futter stehenden Hirschen aus... :)

Viele Grüße,

maywald

Themenstarteram 29. April 2006 um 18:23

Hallo Maywald,

danke für den kompetenten Antwort. Ich galube,

ich brauche um das Problem zu lösen eine starke Kupplungscheibe, die mit der orig. Viggen Druckplatte

zusammenarbeitet.

Weiss jemand, ob SPEC Kupplungen irgendwo in Deutschland vertrieben werden? Oder vielleicht andere Sport Kupplungscheiben für den 9-3 bzw. Viggen?

Danke

 

Toni

Ich hab auch eine F+S Kupplung im Viggen, hat Heuschmid mir besorgt und eingebaut. War preislich ok. Keine Probleme, auch nach über 40.000 km mit 440 Nm. Auch heute bei der GLP - 12 Runden Norschleife in Reihe (240 km Vollgas) - keine Probleme.

Gruss,

Philip

Themenstarteram 29. April 2006 um 22:25

Danke Philip,

hast Du vielleicht die F+S Artikel nummer deiner Kupplung, die eingebaut wurde?

Danke

Toni

Nein. Aber die sagt Dir Heuschmid bestimmt am Telefon, wenn Du nach meinem Auto - "den Viggen vom Herrn Schneider" fragst.

Wobei - näher überlegt - vielleicht auch nicht. Damit würde er sich ja selbst in den Fuss schiessen. Wer gibt schon gerne seine Geheimnisse preis?

Gruss,

Philip

Da ich mal nicht annehme, daß Philip für seine Kupplung zwischen 3000 - 4500 EUR ausgegeben hat (das kosten die Race Kupplungen von Sachs), dürfte es die Performance Kupplung mit der Teilenummer 883082 999747 sein.

Kostet lt. Liste 218 EUR (welcher Preis das ist, weiß ich nicht).

Alle weiteren Infos: http://www.sachs-race-engineering.de/

(wie gesagt, ist lediglich eine Vermutung)

Deine Antwort
Ähnliche Themen