ForumA4 B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B8
  7. Verstärker bang and olufsen

Verstärker bang and olufsen

Audi A4 B8/8K
Themenstarteram 7. September 2020 um 12:11

Hallo habe mir in den kopf gesetzt in meinem audi a4 b8 VFL eine bang and olufsen Anlage nachzurüsten. Ich besitze ein Radio symphony mit normalen Farbdisplay kein Navi, audi sound system oder der gleichen. Ich habe gelesen das es verschiedene Verstärker je nach Typ vom mmi gibt. Kann mir jemand sagen welchen ich brauchen würde für mein System bzw. Welche kabelsätze notwendig wären. Habe leider nichts gefunden im Netz.

Ähnliche Themen
13 Antworten

Du brauchst einen Verstärker für Radio Concert/Symphony und nicht für MMI.

Diese unterscheiden sich. Beim Radio Concert/Symphony werden die Signale elektrisch übertragen und nicht optisch, wie beim MMI.

Kabelbaum muss man meines Wissens nach selber machen. Es gibt hierfür keine fertigen Kabelbäume. Am besten mal bei Kufatec nachfragen, ob die das liefern können.

Fakt ist, eine Nachrüstung ist möglich, aber nicht zielführend. Für besseren Sound würde ich eine Aftermarket Anlage einbauen. Ist günstiger und klingt wesentlich besser. Das B&O ist nicht so was Wahre. Sicher besser als das passive System, aber nicht um Welten besser als das preiswerte Audi Sound System.

Themenstarteram 7. September 2020 um 13:26

Okay danke mal für die vorab info dann werde ich mich nach einer anderen lösung umschauen hört sich doch sehr aufwendig an

Schau auch gern einmal hier rein. Hatten wir erst Ende August bei einem User aus dem A5 Forum. Der Nutzen übersteigt meiner Meinung nach den Aufwand um einiges und es gibt einfachere Wege - hier wurde viel über den Aufwand und Alternativen diskutiert:

https://www.motor-talk.de/.../rs5-ass-auf-b-o-umruesten-t6930951.html

Wie gesagt: Wenn man das ASS - Audi Sound System schon ab Werk verbaut hat, dann ist der Auifwand überschaubarer, da man einen Teil der Leitungen weiterverwenden kann. Wenn man das passive System drin hat, dann wird es aufwändig. Man muss sogar am Dachhimmel noch ein Mikro verkabeln, das die Fahrgeräusche misst und gegebenenfalls die Lautstärke selbstständig reguliert. Man kann es auch weglassen, dann hat man immer einen Fehler im fehlerspeicher abgelegt. Außerdem gab es auch mal Probleme bei der Parametrierung des nachgerüsteten Verstärkers etc. Also es wird sich kaum lohnen, sich das ganze anzutun...

Das gleiche wollte ich auch aussagen. Klar - der User aus meinem verlinkten Beitrag hat das ASS als Ausgangsbasis. Aber auch da ist es immer noch viel zu viel Aufwand. Auch da muss das halbe Auto auseinandergenommen werden um die Kabelbäume zu verlegen - etc pp.

Es ist nur ein guter thread zum einlesen da dort erst kürzlich alles durchgekaut wurde. Auch mit links auf andere Beiträge die es am Ende wirklich gemacht haben wenn man sich nicht auf die Alternativen abringen lässt ;)

Zitat:

@sniffthetears schrieb am 7. September 2020 um 12:53:31 Uhr:

Das B&O ist nicht so was Wahre. Sicher besser als das passive System, aber nicht um Welten besser als das preiswerte Audi Sound System.

und wieder das altbekannte B&O-Bashing, von Leuten, die's selber nicht verbaut haben...

Fakt ist : es IST besser als das ASS - und zwar DEUTLICH!

Nur muss man Musik hören, wo die Unterschiede auch richtig zum Tragen kommen und klar hörbar sind.

Ob man es nachträglich einbaut, ist wieder ne ganz andere Frage. Der Aufwand ist schon enorm, wenn man vom Passiv-System kommt.

Zitat:

@audijazzer schrieb am 7. September 2020 um 14:28:04 Uhr:

Zitat:

@sniffthetears schrieb am 7. September 2020 um 12:53:31 Uhr:

Das B&O ist nicht so was Wahre. Sicher besser als das passive System, aber nicht um Welten besser als das preiswerte Audi Sound System.

und wieder das altbekannte B&O-Bashing, von Leuten, die's selber nicht verbaut haben...

Fakt ist : es IST besser als das ASS - und zwar DEUTLICH!

Nur muss man Musik hören, wo die Unterschiede auch richtig zum Tragen kommen und klar hörbar sind.

Mit Bashing hat das nichts zu tun. Es zahlt sich kaum aus, den Aufwand für eine Nachrüstung zu spendieren. Das wollte ich damit sagen. Da ist es besser, man geht in den Car HiFi Laden und lässt sich für das Geld eine individuelle Anlage planen und verbauen. Außerdem ist der 8K mittlerweile in einem Alter angelangt, wo sich solche Umbauten wohl kaum mehr lohnen dürften.

Integrität und Originalität sei mal bei solch alten Fahrzeugen dahingestellt...

 

Ähnliche Antwort von mir. Hätte ich mich damals besser beim Gebrauchtwagenkauf mit den unterschiedlichen Sound-Systemen ausgekannt hätte ich wohl auch einen mit B&O System ab Werk gesucht.

Aber da stand hatl der für mich gut ausgestattete A4 mit "nur" ASS. Und ja - das B&O ist von der Qualität her besser - alles richtig.

Es geht hier um den Aufwand der Umrüstung und die damit verbundenen Kosten (die Umbausets kosten halt doch einiges), die dann mit dem Ergebnis in keinem Verhältnis stehen. Und mit dem gleichen Geld und weniger Aufwand kann man leider ein besseres Ergebnis erzielen als das B&O.

Ich behaupte mal, dass ich mich im Hifi-Bereich (egal ob Home (vollaktives und eingemessenes Stereosystem mit eingemessenen Subwoofer für meine CD UND Vinyl-Sammlung) oder im Car-Hifi-Bereich (hier war ich auch ein wenig im SQL-Bereich unterwegs ;) )) mich ein wenig auskenne :D

Wie gesagt - das System spielt gut - habe es auch schon selbst gehört. Aber man kann wesentlich mehr erreichen, wenn es um das NACHRÜSTEN geht wenn man Geld und Aufwand gegenüberstellt.

Wenn man natürlich Wert auf maximale originale Einbauten Wert legt, jeder hat sein Hobby, dann hätte auch eine Umrüstung auf B&O System seine berechtigung.

Zitat:

@real_Base schrieb am 7. September 2020 um 14:57:53 Uhr:

Ähnliche Antwort von mir. Hätte ich mich damals besser beim Gebrauchtwagenkauf mit den unterschiedlichen Sound-Systemen ausgekannt hätte ich wohl auch einen mit B&O System ab Werk gesucht.

Aber da stand hatl der für mich gut ausgestattete A4 mit "nur" ASS. Und ja - das B&O ist von der Qualität her besser - alles richtig.

Es geht hier um den Aufwand der Umrüstung und die damit verbundenen Kosten (die Umbausets kosten halt doch einiges), die dann mit dem Ergebnis in keinem Verhältnis stehen. Und mit dem gleichen Geld und weniger Aufwand kann man leider ein besseres Ergebnis erzielen als das B&O.

Ich behaupte mal, dass ich mich im Hifi-Bereich (egal ob Home (vollaktives und eingemessenes Stereosystem mit eingemessenen Subwoofer für meine CD UND Vinyl-Sammlung) oder im Car-Hifi-Bereich (hier war ich auch ein wenig im SQL-Bereich unterwegs ;) )) mich ein wenig auskenne :D

Wie gesagt - das System spielt gut - habe es auch schon selbst gehört. Aber man kann wesentlich mehr erreichen, wenn es um das NACHRÜSTEN geht wenn man Geld und Aufwand gegenüberstellt.

Wenn man natürlich Wert auf maximale originale Einbauten Wert legt, jeder hat sein Hobby, dann hätte auch eine Umrüstung auf B&O System seine berechtigung.

Genau das wollte ich auch sagen. Dass das B&O besser ist, als das ASS steht hier außer Frage. Es kostete, zumindest in Österreich um die 1000€ Aufpreis ;)

Man kann dieses Thema wirklich in die Länge ziehen. Wenn man ASS hat, dann ist der Sound mit Radio Concert/Symphony immer besser als mit dem MMI 3G, da die Endstufe des ASS in der Radio Unit integriert ist und nicht, wie beim Concert/Symphony extern verbaut ist. Beim B&O ist immer ein externer Verstärker (auch beim MMI) vorhanden. Dann kann man noch sagen, dass B&O grundsätzlich mit Concert/Symphony besser ist, als mit MMI, da das Concert/Symphony eine deutlich höhere Ausgangsleistung hat, als das MMI usw.

Das sind alles Themen, die man diskutieren kann, aber mir fehlt mittlerweile die Lust :D

Grüße

 

Themenstarteram 11. September 2020 um 9:32

Also Habs mir doch überlegt und die Lautsprecher von bang olufsen plus Abdeckungen aus der bucht ersteigert würde gerne orginal Teile verbaut haben. Aber weiss noch immer nicht welchen Verstärker ich brauche also Teilenummer. Wenn ich das richtig gelesen habe brauche ich ein Verstärker mit can anschluss weil die mit most Anschluss nur für mmi2g + mmi3g etc sind ist das korrekt?!?

Kann die bei der Teilenummer nicht helfen - aber dokumentierst du dann hier den weiteren Verlauf? Mich würde das dann einmal alles interessieren.

Hast du schon ein Plan, wie du das mit der Verkabelung machst?

Ziehst du eigene Leitungen vom Kofferraum zu allen Lautsprechern oder holst du dir da auch die originalen Kabelbäume für das B&O?

Themenstarteram 11. September 2020 um 10:12

Ja kann ich gerne machen, lese mich gerade in das Thema ein und verstehe noch ein paar Dinge nicht genau. Also momentan schaut es so aus als würde ich das alles neu verkabeln aber ein richtigen Plan hab ich noch nicht. Werd mich da langsam rein arbeiten und hoffe mit Hilfe ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Wenn du oben mein link folgst dann wurde in diesem thread ein Thema verlinkt wo ein User das in seinem A5 gemacht hast. Das wäre ja eine gute Basis und evtl. unterstützt er auch.

Die Basis A4 und A5 ist dabei gleich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B8
  7. Verstärker bang and olufsen