ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Verkaufsberatung - F31 geht einfach nicht weg?

Verkaufsberatung - F31 geht einfach nicht weg?

BMW 3er F31
Themenstarteram 9. Juli 2018 um 9:27

Hallo zusammen,

ich bin mir nicht ganz sicher, ob so ein Thread erlaubt ist. Falls nicht, bitte schließen.

Konkret geht es darum, dass ich vor etwa einem Jahr einen F31 gekauft habe, den ich jetzt wieder verkaufen möchte, da ich mir ein kleineres Auto für die Stadt gekauft habe. Nun habe ich den Preis immer weiter reduziert und bin mittlerweile auf einem Niveau angekommen, dass mobile, Autoscout und Autouncle alle einen super Preis bestätigen. Laut autouncle liegt er über 3000€ unter Marktwert. Dennoch meldet sich niemand bzw. gibt's nur halbherzige E-Mails. Dabei bin ich extrem offen und habe rein geschrieben, dass das Auto bspw. in 2500km neues Öl braucht. Viele geben sowas nicht an und vor Ort ist man dann enttäuscht, ich spiele da mit offenen Karten.

Die Probleme des Fahrzeugs sind wohl die 148.000km, die rote Farbe und der Service. Aber das ist nichts, finde ich, was einen Killer darstellt, wenn man das Auto so günstig bekommt. Service 400-800€ (frei/BMW), sogar eine Folierung kostet nicht die Welt.

Ich selbst habe das Auto vor einem Jahr und vor 15.000km für 23.400€ gekauft, allerdings von einem Händler. Langstreckenfahrzeug, so wurde es bei mir ebenfalls eingesetzt, keine Fahrten unter 20km. Und nun bin ich mit meinem Preis schon auf 18.000€ runter, was echt schmerzt und dennoch kauft niemand.

Hat jemand vielleicht einen Ratschlag, woran das liegen könnte? Was kann ich einem potentiellen Käufer noch anbieten? Was kann ich tun um das Auto los zu werden? So langsam bräuchte ich nämlich das Geld.

Habe auch überlegt, ob ich einfach viel zu teuer eingekauft habe. Der Preis war aber realistisch und mein gesetzter Preis wird von allen Portalen als top eingestuft. Vielleicht kann mir ja jemand helfen, ich würde mich sehr freuen.

Danke und Gruß

p.

Ähnliche Themen
150 Antworten

Na dann verlinke doch mal Deine Anzeige. Aus Deinen Angaben hier wird es schwer herauszufinden, was an der Anzeige schlecht ist.

Themenstarteram 9. Juli 2018 um 9:35

Ich befürchte, dass das als Werbung zählen könnte und ich dann gesperrt werde...?

https://www.autouncle.de/.../...i-touring-xdrive-aut-xenon-hud-acc-ahk

Da steht sogar "4000€ unter Marktpreis", dann hatte ich die oben erwähnten 3000€ falsch im Kopf.

Liebe Moderation, den Link bitte entfernen, falls das zu weit geht. :)

Den Preis, den die Portale angeben ist nicht der tatsächlich erzielbare Verkaufspreis.

 

Wenn der Service in 2500km fällig ist, lass ihn machen und Verkauf ihn mit frischem Service. Ich würde mal sagen, keiner kauft ein Auto um dann direkt zum Service zu fahren. Kann ja auch ne Überraschung geben, dann bist du fein raus aber der neue Besitzer hat den Schaden.

 

Es fehlen Bilder vom Zustand der Sitze, gerade bei der Laufleistung wichtig.

Mach anstatt (oder zusätzlich) einzelner Aufnahmen vom Armaturenbrett ein relativ umfassendes, von den hinteren sitzen aus fotografiert. So dass man Lenkrad, navi, Klima usw. gut sehen kann.

 

Ich hab bessere Erfahrungen bei mobile.de gemacht. 3 Autos verkauft, immer parallel auf beiden Portalen inseriert. Verkauft immer über mobile.de

(Bearbeitet).

Ich würde mal ein paar mehr aussagekräftige Innenraumbilder einsetzen.

Man sieht weder Sitze, noch Ausstattung - noch nicht mal das Lenkrad ist zu sehen.....

Hast Du den nur bei Autoscout eingestellt? Mobile hat eine deutliche höhere Käuferfrequenz.

Themenstarteram 9. Juli 2018 um 9:50

Die Fotos sind sicherlich semioptimal, innen hätte ich per Handy und nicht per DSLR fotografieren sollen, ist richtig.

Das mit dem Service, guter Punkt: man hat ja fast noch 10% der Laufleistung bis zum nächsten und würde daher 2500km verfallen lassen. Bei manchen Leuten dauert das ja schon. Ich würde den Service auf Anfrage sogar noch machen lassen wenn man preislich nen Kompromiss findet, aber nicht mal solche Anfragen bekomme ich. Und der potentielle Käufer könnte selbst entscheiden ob weiter Scheckheft bei BMW gemacht wird oder ob er selbst schraubt. Dafür ist er ja sehr günstig?

Während ich mir die Inserate angeschaut habe, haben ja bereits zwei Personen geschrieben, was mir auch direkt aufgefallen ist.

Die Bilder vom Innenraum sind mangelhaft, qualitativ nicht sehr hoch und relativ dunkel. Beim autoscout24 Inserat hast du sogar Bilder von Innenraum und Außen wild gemischt.

Auch in der Beschreibung hast du eigentlich nur die Ausstattungsliste reinkopiert und nicht einmal die uninteressanten Dinge wie Area Code 2, Bedienungsanleitung Deutsch etc. entfernt. Du hast nur erwähnt, dass in 2500 km der Service fällig ist. Kein Wort zu Zustand o.ä.

Zitat:

@ptlg schrieb am 9. Juli 2018 um 09:50:36 Uhr:

Die Fotos sind sicherlich semioptimal, innen hätte ich per Handy und nicht per DSLR fotografieren sollen, ist richtig.

Das mit dem Service, guter Punkt: man hat ja fast noch 10% der Laufleistung bis zum nächsten und würde daher 2500km verfallen lassen. Bei manchen Leuten dauert das ja schon. Ich würde den Service auf Anfrage sogar noch machen lassen wenn man preislich nen Kompromiss findet, aber nicht mal solche Anfragen bekomme ich. Und der potentielle Käufer könnte selbst entscheiden ob weiter Scheckheft bei BMW gemacht wird oder ob er selbst schraubt. Dafür ist er ja sehr günstig?

Service ist meiner Meinung nach kein Verhandlungspunkt, wenn er so kurz bevor steht. Der wird einfach weggeklickt, so entsteht der Eindruck das irgendwas teures kommen kann was du nicht mehr zahlen willst. Da macht sich bei der Auswahl an Fahrzeugen keiner die Mühe, es ist ein Dreier - und die gibt es in allen facetten mit noch deutlich besserer Ausstattung.

Und zu dem Rest hab ich oben noch was geschrieben.

 

Ist meine Meinung, mich würde das aktuell auch nicht ansprechen.

Themenstarteram 9. Juli 2018 um 10:02

Zitat:

@baldinho schrieb am 9. Juli 2018 um 09:53:55 Uhr:

Während ich mir die Inserate angeschaut habe, haben ja bereits zwei Personen geschrieben, was mir auch direkt aufgefallen ist.

Die Bilder vom Innenraum sind mangelhaft, qualitativ nicht sehr hoch und relativ dunkel. Beim autoscout24 Inserat hast du sogar Bilder von Innenraum und Außen wild gemischt.

Auch in der Beschreibung hast du eigentlich nur die Ausstattungsliste reinkopiert und nicht einmal die uninteressanten Dinge wie Area Code 2, Bedienungsanleitung Deutsch etc. entfernt. Du hast nur erwähnt, dass in 2500 km der Service fällig ist. Kein Wort zu Zustand o.ä.

Super Hinweise, danke. Den Zustand hatte ich vorher beschrieben (der ist in meinen Augen nämlich top), ein Kumpel meinte dann, ich soll den Fließtext raus löschen und nur die Fakten nennen, Rest dann per Telefon. Interessant, was es da für unterschiedliche Ansichten gibt.

Auf jedenfall super Input, ich werde sobald ich wieder zum Auto komme (bin gerade unterwegs) mal Innenraumfotos machen. :)

Hallo,

ich denke mal, das es hauptsächlich am Preis liegt.

Mehr als 15.000 € wäre mir dieses Fahrzeug nicht wert, besonders wegen der Außenfarbe.

Die Fotos sind auch nicht so toll, außerdem sind keine Fotos vom Innenraum/Amaturenbrett zu sehen.

Ich würde den Wagen an seiner Stelle, für ca. 16.000 € inserieren und erstmal abwarten, was passiert.

Viel Erfolg !

Grüße Marcel...

Ich finde das Inserat eher abschreckend. Auf mich wirkt es, als wolle der Besitzer gewisse Dinge nicht zeigen. Das ist hier wohl unbewusst passiert, aber so kommt es nun mal rüber.

1. Das ist ein Touring. Da will ich auch mal den Kofferraum sehen. Wenn da z.B. Bello drin war, würde ich den nicht wollen. Ist die Einstigsleiste verkratzt? Hm?

2. Interieur vorn. Wie ist der Zustand der Stoffsitze. Bei der Sport Line gab es Sitze mit roter und grauer Naht. Welche hat der 328i usw.? Welchen Zustand hat das Lederlenkrad.

3. Viele vergessen ein Foto vom Motor. Gehört dazu.

4. Bessere Fotos! Der rote Lack wirkt auf den Bildern als müsste er zum Aufbereiter.

5. Killerargument: Nur auf Autoscouit24 inserieren. Es gibt mobile.de und ganz wichtig ebay Kleinanzeigen. Dort geht wider erwarten sehr sehr viel. Also rein damit.

6. Bei einem Auto mit der Kilometerleistung achten die Käufer auf die Technik. Also Reifen, Bremsen. Fotos davon machen und im Text beschreiben.

7. Mit dem Preis hoch. Dazu das Angebot pinpem und auf mobile.de mit einer Anzeige bewerben. Das ist insgesamt billiger als das Auto zu verschenken. Heruntergehandelt wird man wahrscheinlich eh. Und: Geduld! Im Rhytmus von ca. vier Wochen in 500-Euro-Schritten runter gehen.

8. Notfalls Standort wechseln. Wenn du jemanden in München hast, dann verkauft der sich dort besser als in der Mercedesstadt Stuttgart.

9. Händeranfragen abwimmeln. Die bieten wahrscheinlich ca. 13500 Euro.

Ich habe meinen 328i innerhalb von drei Tagen für viel mehr verkauft. Und das war eine Limousine.

Inspektion in 2500 km wäre für mich der Killer.

Würde ich machen lassen und ihn dann mit besseren Innenraum-Fotos bei Mobile.de einstellen.

Grüße!

Zitat:

@ptlg schrieb am 9. Juli 2018 um 09:27:59 Uhr:

Hallo zusammen,

ich bin mir nicht ganz sicher, ob so ein Thread erlaubt ist. Falls nicht, bitte schließen.

Konkret geht es darum, dass ich vor etwa einem Jahr einen F31 gekauft habe, den ich jetzt wieder verkaufen möchte, da ich mir ein kleineres Auto für die Stadt gekauft habe. Nun habe ich den Preis immer weiter reduziert und bin mittlerweile auf einem Niveau angekommen, dass mobile, Autoscout und Autouncle alle einen super Preis bestätigen. Laut autouncle liegt er über 3000€ unter Marktwert. Dennoch meldet sich niemand bzw. gibt's nur halbherzige E-Mails. Dabei bin ich extrem offen und habe rein geschrieben, dass das Auto bspw. in 2500km neues Öl braucht. Viele geben sowas nicht an und vor Ort ist man dann enttäuscht, ich spiele da mit offenen Karten.

Die Probleme des Fahrzeugs sind wohl die 148.000km, die rote Farbe und der Service. Aber das ist nichts, finde ich, was einen Killer darstellt, wenn man das Auto so günstig bekommt. Service 400-800€ (frei/BMW), sogar eine Folierung kostet nicht die Welt.

Ich selbst habe das Auto vor einem Jahr und vor 15.000km für 23.400€ gekauft, allerdings von einem Händler. Langstreckenfahrzeug, so wurde es bei mir ebenfalls eingesetzt, keine Fahrten unter 20km. Und nun bin ich mit meinem Preis schon auf 18.000€ runter, was echt schmerzt und dennoch kauft niemand.

Hat jemand vielleicht einen Ratschlag, woran das liegen könnte? Was kann ich einem potentiellen Käufer noch anbieten? Was kann ich tun um das Auto los zu werden? So langsam bräuchte ich nämlich das Geld.

Habe auch überlegt, ob ich einfach viel zu teuer eingekauft habe. Der Preis war aber realistisch und mein gesetzter Preis wird von allen Portalen als top eingestuft. Vielleicht kann mir ja jemand helfen, ich würde mich sehr freuen.

Danke und Gruß

p.

Sorry aber die Bilder sind MIST!

Zitat:

Mehr als 15.000 € wäre mir dieses Fahrzeug nicht wert, besonders wegen der Außenfarbe.

Ich würde den Wagen an seiner Stelle, für ca. 16.000 € inserieren und erstmal abwarten, was passiert.

Das ganze Angebot sieht man ja hier:

https://www.autoscout24.de/.../...ef6f-a697-570b-e053-e250040a16a1?...

 

Und ein Fahrzeug mit HUD, xdrive, ACC sollte und als Benziner 328i sollte nicht nur 15teuro kosten. Der Angebotspreis ist meiner Meinung nach schon gut. Einziger Haken ist, dass es ein NoLiner ist.

Redet nicht ständig alles schlecht was mal mehr Kilometer runter hat. Ihr wollt doch das Eure Autos auch ihren Wert erhalten. Und was für billigere Alternativen sollte es denn auf dem Markt geben?

hä? hab editiert und es kam ein zitat raus .. kann gelöscht werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Verkaufsberatung - F31 geht einfach nicht weg?