ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Verbrauch variiert trotz gleicher Bedingungen, -Strecke und Geschwindigkeit

Verbrauch variiert trotz gleicher Bedingungen, -Strecke und Geschwindigkeit

Audi A3 8P
Themenstarteram 27. Januar 2012 um 19:56

Hi Freunde,

ich habe mal eine ganz simple Frage, ob es bei euch auch so ist oder mir mal jemand sagen kann woran es liegen könnte :)

Zu meiner Frage:

Ich fahre täglich die gleiche Strecke A-B... (95% davon ist auf der Autobahn) Wetterbedingungen sind gleich, Verkehrsbedingungen ebenfalls.

Trotzdem variiert der Verbrauch "stark"... Jetzt sagt ihr selbstverständlich +- 1khm würde den Verbrauch stark beeinflussen. STIMMT! Aber...

Auch mit Tempomat? Immer an der selben Stelle stelle mein Tempomat auf 100khm ein und an der gleichen Stelle wieder aus.

Mit Stark meine ich werte manchmal 5l im durchschnitt machmal 6l...

Ist jetzt nichts dramatisches, wollte nur mal eure Meinungen hören. :)

Viele Grüße.

Ähnliche Themen
28 Antworten

Wie sieht es mit Wind, Temperatur, Regen, Schnee und der Zeit vor dem Tempomat aus? Da spielen viele Faktoren rein, auch wenn die Strecke gleich bleibt. Und gleiche Bedingungen hast du nie.

Themenstarteram 27. Januar 2012 um 20:21

Mit Wetterbedingungen meinte ich eigentlich Regen/Schnee/Temperatur... meine test waren immer bei gleichen Bedingungen - Wind kann ich nicht so sagen, da man wärend der Fahrt die Windrichtung schwer einschätzen kann.

Ich konnte nur schauen, ob es windig ist oder nicht!

Die Zeit vor dem Tempomat habe ich versucht so gleich wie möglich zu fahren.

Hmm, wenn dann liegt es am Rückenwind/Frontwind...

 

PS: Ja, ich habe viel langeweille beim Autofahren :)

Auch der zustand des DPF spielt eine Rolle, beim Reinigen wird auch Diesel benötigt, das sollte der Fahrer eigendlich nicht mitbekommen beim fahren...

Stelle doch mal dein FIS auf 0, wenn du den Tempomat aktivierst. Und beim Abschalten schaust du wieder auf dein FIS. Da müsste täglich ein ähnlicher Wert bei gleichen Bedingungen stehen! :)

Wie viele km sind denn die Strecke A-B?

Zum Wind: Bin letzten Sonntag 250km gefahren, davon 230 Autobahn. Gegenwind war stark, Durchschnittsverbrauch bei max 170, Großteil mit Tempomat 140, lag bei 11,3 Litern statt sonst 9,8. Man hat den Wind aber auch wirklich gespürt, auch beim Beschleunigen von 130 aufwärts...

Themenstarteram 27. Januar 2012 um 20:45

Zitat:

Original geschrieben von Audi A³

Auch der zustand des DPF spielt eine Rolle, beim Reinigen wird auch Diesel benötigt, das sollte der Fahrer eigendlich nicht mitbekommen beim fahren...

Ahhh! Also im welchem Zustand es im moment ist kann nicht sagen... Doch ob es sich reinigt kann ich sagen. Die Öltemperatur steigt zum normal fall. Habe ich auch im Auge :)

Ansonsten hast du vollkommen recht. Zustand vom DPF könnte ne Rolle spielen...

 

Zitat:

Original geschrieben von ZwickAUDI

Stelle doch mal dein FIS auf 0, wenn du den Tempomat aktivierst. Und beim Abschalten schaust du wieder auf dein FIS. Da müsste täglich ein ähnlicher Wert bei gleichen Bedingungen stehen! :)

Wie viele km sind denn die Strecke A-B?

Zum Wind: Bin letzten Sonntag 250km gefahren, davon 230 Autobahn. Gegenwind war stark, Durchschnittsverbrauch bei max 170, Großteil mit Tempomat 140, lag bei 11,3 Litern statt sonst 9,8. Man hat den Wind aber auch wirklich gespürt, auch beim Beschleunigen von 130 aufwärts...

Siehste, das ist mir noch nicht eingefallen, werde demnächst das mit dem FIS zurückstellen auch versuchen

Es sind gesamt ca. 32km davon ca. 30km nur Autobahn

Zum Wind kann wiederrum nichts sagen da ich einmal auf 100kmh beschleunige und das wars auch.

D.h. ich habe keine auf und ab Beschleunigungen worin ich den Unterschied merke. Nur einmal auf 100kmh...

Ich sehe halt im FIS den aktuellen Verbrauch wie er steigt und sinkt bei ab- und auffahren... (die sind vom Tag zu Tag auch meistens anders)

Also worauf ich eigentlich hinaus will: Hat ein Auto auch mal seine Launen von wegen nee heute mal kein bock und das Öl schmiert nicht richtig :) haha, lustig aber keine Ahnung. Mir kommt es vor als würde mein Motor mal richtig gut laufen und an manchen Tagen so richtig eklig...

PS: Man sagt ja auch, Windows ist meist nie schuld, sondern der der davor sitz :) Vielleicht kann man das auch zum Audi und der der drinne sitzt beziehen xD

Mein Verbrauch variiert auch ganz gut, um bis zu 1 Liter, bei täglich gleicher Strecke und Fahrweise.

Zitat:

Original geschrieben von Audi-A-Drei

Hi Freunde,

ich habe mal eine ganz simple Frage, ob es bei euch auch so ist oder mir mal jemand sagen kann woran es liegen könnte :)

Zu meiner Frage:

Ich fahre täglich die gleiche Strecke A-B... (95% davon ist auf der Autobahn) Wetterbedingungen sind gleich, Verkehrsbedingungen ebenfalls.

Trotzdem variiert der Verbrauch "stark"... Jetzt sagt ihr selbstverständlich +- 1khm würde den Verbrauch stark beeinflussen. STIMMT! Aber...

Auch mit Tempomat? Immer an der selben Stelle stelle mein Tempomat auf 100khm ein und an der gleichen Stelle wieder aus.

Mit Stark meine ich werte manchmal 5l im durchschnitt machmal 6l...

Ist jetzt nichts dramatisches, wollte nur mal eure Meinungen hören. :)

Viele Grüße.

Die Anzeige steht auf "Momentanverbrauch" ??

Themenstarteram 27. Januar 2012 um 23:16

Naja mal auf Momentanverbrauch und mal im Durchschnittsverbauch... aber im endeffekt schaue ich mir den Durchschnittswert an, da dieser ja anzeigt wieviel ich für die Stracke verbraucht habe...

Der Spritverbrauch ist von vielen Parametern abhängig. Gerade beim Diesel (Zuheizer im Winter?).

Also auch extrem von der Außentemperatur. Ölqualität, Ölstand, Dieselqualität, Reifen (-marke, -typ, -zustand) usw.

Wenn es dich so interessiert, kann ich den www.spritmonitor.de empfehlen. Nutze ich seit Jahren und es ist absolut easy.

Mein Verbrauch liegt im Winter unter dem im Sommer. Mit E10 verbrauche ich über 1l mehr als mit Super. Ist wirklich interessant!

Schau mal in meine Signatur, da ist der Link.

Zitat:

Original geschrieben von Audi-A-Drei

Naja mal auf Momentanverbrauch und mal im Durchschnittsverbauch... aber im endeffekt schaue ich mir den Durchschnittswert an, da dieser ja anzeigt wieviel ich für die Stracke verbraucht habe...

Nö, nich wirklich !!

Du fährst eine Strecke von 32 km.

Die Anzeige zeigt Dir den berechneten Verbrauch unter den gerade aktuellen Bedingungen auf 100km an.

Dazu wär noch interessant, in welcher Ebene sich die Anzeige befindet (Ebene 1 / Ebene 2) und auf welche Fahrstrecker laut Anzeige sich die berechneten Werte beziehen.

 

Nach Deinen Angaben verbraucht das Fahrzeug an einem Tag laut Durchschnittsanzeige z.B. 5 Ltr. und einen Tag später 10 Ltr. ??

Zitat:

Original geschrieben von hurz100

Zitat:

Original geschrieben von Audi-A-Drei

Naja mal auf Momentanverbrauch und mal im Durchschnittsverbauch... aber im endeffekt schaue ich mir den Durchschnittswert an, da dieser ja anzeigt wieviel ich für die Stracke verbraucht habe...

Nö, nich wirklich !!

Du fährst eine Strecke von 32 km.

Die Anzeige zeigt Dir den berechneten Verbrauch unter den gerade aktuellen Bedingungen auf 100km an.

Falsch! Der TE hat absolut recht! Der Durchschnittsverbrauch zeigt an, wie viel man auf der gerade gefahrenen Strecke im Durchschnitt (bei Ebene zwei seitdem man das Auto hat oder eben auf Null stellt) verbraucht hat!

Was du meinst, ist die Berechnung der Restreichweite. Diese wird auf Basis der letzten gefahrenen km und dem Verbrauch dieser berechnet!

Zitat:

Original geschrieben von hurz100

Nach Deinen Angaben verbraucht das Fahrzeug an einem Tag laut Durchschnittsanzeige z.B. 5 Ltr. und einen Tag später 10 Ltr. ??

Auch falsch! Er hat geschrieben "Mit Stark meine ich werte manchmal 5l im durchschnitt machmal 6l..." Also liegt die Differenz bei einem Liter! Diese finde ich normal, da man nie die gleichen Bedingungen hat, auch wenn man die gleiche Strecke fährt!

Zitat:

Original geschrieben von hurz100

Zitat:

Original geschrieben von Audi-A-Drei

aber im endeffekt schaue ich mir den Durchschnittswert an, da dieser ja anzeigt wieviel ich für die Stracke verbraucht habe...

Nö, nich wirklich !!

Du fährst eine Strecke von 32 km.

Die Anzeige zeigt Dir den berechneten Verbrauch unter den gerade aktuellen Bedingungen auf 100km an.

Wenn man immer dieselbe Strecke fährt und dann den Durchschnittsverbrauch als

Maß heranzieht, ist es doch egal, ob man meint 5 l für diese

Strecke verbraucht zu haben oder 5l auf hochgerechnet 100 km verbraucht

zu haben.

Der Unterschied von 5 l zu 6 l (das ist es was er beschrieben hat) würde in beiden

Fällen einen Mehrverbraich von 20% bedeuten, und er sucht nach der Ursache.

Ich für meinen Teil bemerke einen deutlichen Unterschied nicht nur wegen Wind

sondern auch dadurch, ob Straße naß ist oder nicht, vll. achtet der TE mal darauf.

Grüße Klaus

EDIT: zwickAUDI hat überholt.

Hallole ...

 

Früh morgens bei freier Bahn und wenig Verkehr 5 L ... Feierabendverkehr mit viel Gas & Bremse = Stopp & Go mit 6,5 L eigentlich ganz "  voll  normal " auf selbiger Strecke ;) 

 

+ 0,2 L bei Regenwetter :rolleyes:

 

Gruß

Hermy

Bei mir spielt besonders die Temperatur eine große Rolle. Zum Institut sind es bei mir jeweils 40km, davon 95% Autobahn, und wenn der Motor kalt ist brauche ich oft 25-30km bis das Öl >80°C kommt. So lange ist der Verbrauch immer ziemlich mies.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Verbrauch variiert trotz gleicher Bedingungen, -Strecke und Geschwindigkeit