ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Verbrauch : Korrekturfaktor richtig einstellen

Verbrauch : Korrekturfaktor richtig einstellen

BMW 3er E90
Themenstarteram 8. November 2007 um 0:23

In einem anderen Thread habe ich schon mal erwähnt, dass seit ca. 1 Monat der Verbrauch bei meinem 325d sehr viel höher war als am Anfang. Ich hatte oft einen Verbrauch (BC) von über 9 l/100 km trotz relativ ruhiger Fahrweise. Beim Tanken habe ich dann jedoch errechnet, das der tatsächliche Wert um 7,5 l/100 km lag. Die Ursache habe ich dann auch gefunden. Da ich immer überall rumspielen muss ;-) habe ich natürlich auch alle Funktionen des Geheimmenüs mal ausprobiert. Dabei hab ich auch mal die Menüs 20.x aufgerufen, die für die Verbrauchskorrektur zuständig sind. Ohne es zu wissen hat sich dabei der Korrekturwert verstellt. Befindet man sich nämlich in den Menüs 20.1, 20.2 oder 20.3 wird der Korrekturfaktor ohne Bestätigung automatisch verstellt (und zwar solange bis man diese Menüs wieder verlässt). Bei mir war der Wert so zufällig unter 1000 eingestellt worden, was die weit überhöhte Anzeige erklärt. Die Formel für die Berechnung des Korrekturfaktors ist ja (laut Goerans Seite) :

Angezeigter Verbrauch x 1000 / Realer Verbrauch = Faktor

 

Liegt der Faktor über 1000, wird die Anzeige nach unten hin korrigiert, unter 1000 eben nach oben hin.

 

In der letzten Woche hab ich dann den Faktor wieder richtig eingestellt, und dabei ist es wichtig dass man wie folgt vorgeht :

 

- Korrekturfaktor erst einmal auf genau 1000 einstellen !!!!

- Volltanken (BC Verbrauch und gefahrene Strecke auf 0 setzen)

- Tank am besten ziemlich leer fahren

- Beim erneuten Tankvorgang den tatsächlichen, also realen Verbrauch ermitteln

- Den Korrekturfaktor laut Formel errechnen und im BC Geheimmenü einstellen

 

Seitdem ich das gemacht habe geht die V-Anzeige jetzt auf 0,1 l/100 km genau.

 

Dies soll all denjenigen helfen, die auch evtl. versehentlich den Faktor verändert haben ohne es zu merken resp. eine falsche Anzeige haben.

 

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo yreiser

...aber eines hast du noch vergessen:

Möglichst die gleiche Zapfsäule verwenden!

Die schalten nämlich unterschiedlich ab.

Tank voll ist nicht gleich Tank voll. Somit kann der "reale" Verbrauch schnell daneben liegen ;)

und...

Das Einstellen auf genau 1000 kann man sich doch eigentlich auch sparen. Es ist doch nur mit dem eingestellten Wert zu rechnen. Das spart ne zusätzliche Tankrunde vorrausgesetzt man setzt die Durchschnittsverbrauchsanzeige immer schön brav bei jedem Tanken zurück, wie ich es mache*.

Die Formel lautet dann:

Angezeigter Verbrauch x eingestellter Korrekturfaktor im BC / Realer Verbrauch = neuer Korrekturfaktor

Trotzdem ist der Beitrag natürlich sicherlich lobenswert und für viele hilfreich:)

*Hatte mal schlechte Erfahrungen mit der Restkilometeranzeige im E46 gemacht nachdem ich über einen längeren Zeitraum (mehrere tausend Kilometer) den Durchschnittsverbrauch nicht zurückgestzt hatte. Der geht natürlich direkt in die Berechnung der Restkilometer mit ein und war in meinem Fall dann bezogen auf die Tankfüllung voll daneben.

Ergebnis:

39 Restkilometer aber das Auto wollte sich keinen Meter mehr bewegen:p

Zitat:

Original geschrieben von hocico

Hallo yreiser

...aber eines hast du noch vergessen:

Möglichst die gleiche Zapfsäule verwenden!

Die schalten nämlich unterschiedlich ab.

Tank voll ist nicht gleich Tank voll. Somit kann der "reale" Verbrauch schnell daneben liegen ;)

und...

Das Einstellen auf genau 1000 kann man sich doch eigentlich auch sparen. Es ist doch nur mit dem eingestellten Wert zu rechnen. Das spart ne zusätzliche Tankrunde vorrausgesetzt man setzt die Durchschnittsverbrauchsanzeige immer schön brav bei jedem Tanken zurück, wie ich es mache*.

Die Formel lautet dann:

Angezeigter Verbrauch x eingestellter Korrekturfaktor im BC / Realer Verbrauch = neuer Korrekturfaktor

Trotzdem ist der Beitrag natürlich sicherlich lobenswert und für viele hilfreich:)

*Hatte mal schlechte Erfahrungen mit der Restkilometeranzeige im E46 gemacht nachdem ich über einen längeren Zeitraum (mehrere tausend Kilometer) den Durchschnittsverbrauch nicht zurückgestzt hatte. Der geht natürlich direkt in die Berechnung der Restkilometer mit ein und war in meinem Fall dann bezogen auf die Tankfüllung voll daneben.

Ergebnis:

39 Restkilometer aber das Auto wollte sich keinen Meter mehr bewegen:p

Also bei meinem geht der Durchschnittsverbrauch im BC nicht für die Restkilometer ein. Ich glaube, dass für diese Berechnung ein interner Zähler verwendet wird. Aus folgendem Grunde:

wenn ich während der Fahrt reset drücke, ändert sich an der Restkilometer Anzeige nichts.

Ich habe mal folgendes beobachtet: Tank war ziemlich leer. Während des tankes hat mein Sohn TV geschaut. Dabei war auch der BC eingeschaltet. Während des tankes ist die Anzeige der Restkilometer kontinuierlich angestiegen. Meine Theorie: interner Verbrauchszähler der letzten yx km im Verhältnis zu Füllmenge = Restkilometer.

Wenn falsch, bitte korrigieren.

Gruß Schumi91

Themenstarteram 8. November 2007 um 19:55

Ja das ist ein separater Zähler, im Geheimmenü 05.00 zu finden.

Zitat:

Original geschrieben von hocico

 

Angezeigter Verbrauch x eingestellter Korrekturfaktor im BC / Realer Verbrauch = neuer Korrekturfaktor

Mein Verbrauch stimmte auch nicht, um 1L falsch.

Mit der obigen Berechnung um 2 Liter...

So müsste es heissen:

Realer Verbrauch x eingestellter Korrekturfaktor im BC / Angezeigter Verbrauch= neuer Korrekturfaktor.

(Zeigt der BC zu wenig Verbrauch an, muss sich der Korrekturfaktor erhöhen.)

In einem anderen Beitrag wars richtig und so schreib ich hier mal die Berichtigung.

mfg pietro

Themenstarteram 28. Juni 2008 um 0:08

Du hast natürlich Recht ! Entschuldigung dass ich das damals falsch hingeschrieben habe !

Hallo,

danke für den Tipp zum Eisntellen, mich würde mal interessieren, was der Korrekturfaktor überhaupt beeinflusst, bzw. warum dieser überhaupt ermittelt werden muss. Werden damit Ungenauigkeiten des Sensors ausgeglichen? Oder hängt das mit dem Motor zusammen? Wie genau ermittelt der Bordcomputer den Verbrauch, ist das eine Art durchfluss-Sensor, oder wie muss man sich das vorstellen?

Zitat:

Original geschrieben von Jackie78

Hallo,

danke für den Tipp zum Eisntellen, mich würde mal interessieren, was der Korrekturfaktor überhaupt beeinflusst, bzw. warum dieser überhaupt ermittelt werden muss. Werden damit Ungenauigkeiten des Sensors ausgeglichen? Oder hängt das mit dem Motor zusammen? Wie genau ermittelt der Bordcomputer den Verbrauch, ist das eine Art durchfluss-Sensor, oder wie muss man sich das vorstellen?

Ich weiß auch nicht genau, wie die Menge errechnet wird... also z.B. über die Einspritzmenge, was ich nicht für unwahrscheinlich halte, denn würde es über die Tankfüllung laufen, hätte man relativ kurz nach dem Nachtanken wohl überhaupt keine brauchbaren Angaben, obwohl sich die Anzeige nach 10-15 km schon recht gut einpendelt.

Der BC arbeitet zwar recht genau, aber eben konstant daneben - daher wohl die Möglichkeit des Korrekturfaktors. Ich frag mich zwar, ob der von Werkstätte überhaupt genutzt wird oder ob er sonst sowieso in 95% der Fahrzeuge auf 1000 bleibt... :confused:

Ich war bei meinen Spritmonitor-Einträgen leider nicht ganz "brav" und hab hin und wieder den Verbrauch aus dem normalen BC über mehrere tausend Kilometer anstatt des Reisecomputerverbrauchs (den resette ich normal beim Tanken, aber auch nicht immer...) eingetragen... trotzdem war die Tendenz immer, dass der Wagen ca. 4-7% mehr verbraucht als im BC angezeigt.

Für die letzte Betankung hab ich den BC mal genullt und bin mit der Rechnung dann auf einen Korrekturfaktor von 1044 gekommen, wenn das so funktioniert, wie gedacht, müsste ich dann demnächst eine kleinere Lücke zwischen Anzeige und Realität haben.

Zitat:

Original geschrieben von DoNuT_1985

Zitat:

 

Ich war bei meinen Spritmonitor-Einträgen leider nicht ganz "brav" und hab hin und wieder den Verbrauch aus dem normalen BC über mehrere tausend Kilometer anstatt des Reisecomputerverbrauchs (den resette ich normal beim Tanken, aber auch nicht immer...) eingetragen... trotzdem war die Tendenz immer, dass der Wagen ca. 4-7% mehr verbraucht als im BC angezeigt.

Was meinst Du mit Reisecomputer?

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von Travelmate75

Zitat:

Original geschrieben von DoNuT_1985

 

Was meinst Du mit Reisecomputer?

Grüße

Mit dem Navi Pro hast du noch ein eigenes Menü, in dem für eine Etappe Durchschnittsgeschwindigkeit/Verbrauch und Wegstrecke angezeigt wird - unabhängig von der normalen Anzeige, die auch im Kombiinstrument angezeigt wird.

So kannst du eben die eine Anzeige ohne Reset für 100.000 km laufen lassen und hast einen schönen Mittelwert für den Verbrauch, wenn dich dann aber mal interessiert, was du z.B. auf einer Urlaubsfahrt genau brauchst, setzt du eben den Reise-BC zurück und hast exaktere Zahlen.

Nach 10.000 km rührt sich bei der normalen Anzeige selbst nach einer Vollgasfahrt nicht mehr viel, da es ja ein Durchschnittsverbrauch auf die gesamte Strecke seit dem letzten Reset ist.

Bild031

Moin.

Zitat:

Original geschrieben von DoNuT_1985

Mit dem Navi Pro hast du noch ein eigenes Menü, in dem für eine Etappe Durchschnittsgeschwindigkeit/Verbrauch und Wegstrecke angezeigt wird - unabhängig von der normalen Anzeige, die auch im Kombiinstrument angezeigt wird.

Den hat man auch mit dem Navi Business. Es versteckt sich bloss ein wenig umständlicher in den Menues des Navi. Hab den Weg jetzt gerade nicht komplett im Kopf, aber beide Anzeigen gibt es dort auch.

Gruß

Phil.

Hallo leute . Fahre ein bmw 735i e65. Mein bc verbrauch zeigt immer 5,8 liter verbrauch an ! Währe schön um war zu sein . Wie verändere ich den wert ? Ok das im menü verstehe ich schon. Aber ich denke mal der verbraucht sicherlich doch seine 20 Liter in der Stadt. Was für ein wert gebe ich da ein? Verstehe das leider nicht so richtig. Bc rückgesetzt habe ich schon gemacht. Kommt immer auf 5,8 L . Danke für hilfreiche Antworten im vorhinein.

Tanken

Fahren

Rechnen

Faktor anpassen nach Rechnung.

Zitat:

@CensoredXIII schrieb am 18. April 2018 um 06:37:43 Uhr:

Tanken

Fahren

Rechnen

Faktor anpassen nach Rechnung.

Das ist mir schon klar . Aber wie Faktor rechnen. Bitte genauer erklären

Die ersten beiden Beiträge lesen, da stehts...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Verbrauch : Korrekturfaktor richtig einstellen