ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Verbesserungsvorschläge für B-Klasse

Verbesserungsvorschläge für B-Klasse

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 20. April 2013 um 16:53

Hallo,

ich möchte zwei Verbesserungsvorschläge ins Forum bringen, vielleicht werden sie auch von den Mercedes Benz Entwicklungsleuten gelesen.

Ich selbst fahre seit 4 Wochen eine B-Klasse 180 CDI.

Hier meine Vorschläge:

1) Heckschürze tiefer ziehen, das man nicht die ganze Auspuffanlage sieht.

2) Warum für Linkshänder keinen Griff links zum herunterziehen der Heckklappe.

Ist bei anderen Autos Standard.

An die Forumsmitglieder: Bitte um Rückantwort ob ich richtig liege.

Gruß WIPAN

Beste Antwort im Thema

Mich stört dieser armselige Drahthaken als Motorhaubenaufsteller.

In dieser Preisklasse sind eigentlich Gasdruckfedern selbstverständlich.

Diese Rotstiftheinis bei MB sind dem Ruf der Marke nicht gerade förderlich.

Gruss

kc3d

104 weitere Antworten
Ähnliche Themen
104 Antworten
am 16. Februar 2014 um 13:33

Zurück zum Thema: Heckklappe elekr. zu öffnen. Wie z.B. beim FORD Kuga.

Gruß - Dieter.

Zitat:

Original geschrieben von paul1946

Gut, dass ich Rechtshänder bin, denn bei meinem W246 befindet sich die einzige Griffmulde nur an dieser Seite :).

Ein nachträgliches "Aufrüsten" meiner Heckklappe in eine elektrische Variante per FB würde ich mir durch Mercedes schon etwas kosten lassen - sollte sie denn jemals angeboten werden!

Ich warte immer noch auf einen "Nachrüstvorschlag" von MB!

Zitat:

Original geschrieben von paul1946

Zitat:

Original geschrieben von paul1946

Gut, dass ich Rechtshänder bin, denn bei meinem W246 befindet sich die einzige Griffmulde nur an dieser Seite :).

Ein nachträgliches "Aufrüsten" meiner Heckklappe in eine elektrische Variante per FB würde ich mir durch Mercedes schon etwas kosten lassen - sollte sie denn jemals angeboten werden!

Ich warte immer noch auf einen "Nachrüstvorschlag" von MB!

Der BMW 2er Active Tourer kommt mit el. Klappe und Gesten-Steuerung vielleicht reagiert Mercedes darauf.

Elektrisch zu öffnenden Heckklappe, schon weil die immer so einsaut.

Die Bedienung des Heckscheibenwischers ist auch Verbesserungswürdig.

Zitat:

Original geschrieben von Carsten1901

Elektrisch zu öffnenden Heckklappe, schon weil die immer so einsaut.

Die Bedienung des Heckscheibenwischers ist auch Verbesserungswürdig.

Von mir aus könnten die den Wischer komplett wegfallen lassen.

Das was der Wischer da frei wischt bringt mir kein bisschen mehr Übersicht.

 

Bei uns im Firmenangehörigengeschäft kannst dein Fahrzeug nicht mal Probe fahren.

Bei Übergabe sieht man sein (gebrauchtes) Fahrzeug das erste mal.

Man kauft die Katze im Sack.

Was ist denn das für ein Geschwätz? :confused::confused:

Du kannst auch im FG alle Fahrzeuge probe fahren, natürlich nicht jede Motorisierung oder Ausstattung. Aber zumindest mal das Modell.

Das gilt aber auch für jeden normalen Händler.

Da S-Klasse &Co nicht relevant sind im FG fallen die natürlich nicht darunter.

Und wenn du einen gebrauchten online kaufst kannst du den auch nicht probe fahren. Das gilt aber für jeden Kunden.

Zitat:

Original geschrieben von paul1946

Zitat:

Original geschrieben von paul1946

Gut, dass ich Rechtshänder bin, denn bei meinem W246 befindet sich die einzige Griffmulde nur an dieser Seite :).

Ein nachträgliches "Aufrüsten" meiner Heckklappe in eine elektrische Variante per FB würde ich mir durch Mercedes schon etwas kosten lassen - sollte sie denn jemals angeboten werden!

Ich warte immer noch auf einen "Nachrüstvorschlag" von MB!

Dann warte mal schön, nachrüsten wird sich das nicht lassen.

Wer aber ein wenig Geduld hat wird vieleicht bei der MOPF belohnt.

Im GLA kommt die elektrische Betätigung nämlich. Dann wird es für den B nicht mehr lang dauern.

 

Ich frag mich nur manchmal wie wir das früher gemacht haben ohne den ganzen Kram?

Die Autos waren doch auch gut. Ich wünsch mir manchmal weniger Elektronik im Auto. Dann wäre für den Hersteller 1. Geld und 2. genug Platz um bei gleichen Gewicht wieder ordentliche Autos zu bauen.

naja, ich träum mal weiter ....:D

Zitat:

Original geschrieben von dcmichel

 

[/quote

Bei uns im Firmenangehörigengeschäft kannst dein Fahrzeug nicht mal Probe fahren.

Bei Übergabe sieht man sein (gebrauchtes) Fahrzeug das erste mal.

Man kauft die Katze im Sack.

[/quote

 

 

Was ist denn das für ein Geschwätz? :confused::confused:

Du kannst auch im FG alle Fahrzeuge probe fahren, natürlich nicht jede Motorisierung oder Ausstattung. Aber zumindest mal das Modell.

Das gilt aber auch für jeden normalen Händler.

Da S-Klasse &Co nicht relevant sind im FG fallen die natürlich nicht darunter.

Und wenn du einen gebrauchten online kaufst kannst du den auch nicht probe fahren. Das gilt aber für jeden Kunden.

Hast du schon ein Fahrzeug aus dem Fahrzeugpool gekauft ? Probefahrt ? Also bei mir gabs keine Probefahrt mit dem Fahrzeug. Ist nicht vorgesehen.

Und nur das Modell probe fahren ????

Und wenn man beim Händler online ein Auto kauft wirds wohl eine Probefahrt geben.

War übrigens mein erstes und letztes Auto ohne Testfahrt.

Ok wir sind weit vom Thema Verbesserungsvorschläge B-Klasse entfernt.

am 17. Februar 2014 um 10:28

Zitat:

Original geschrieben von paul1946

Gut, dass ich Rechtshänder bin, denn bei meinem W246 befindet sich die einzige Griffmulde nur an dieser Seite :).

----------------------------------------------

Beim W245 waren es noch 2 Griffmulden. Einsparungen - mehr Gewinn. Es gibt beim W246 diverse Positionen, die beim W245 wesentlich besser waren. Also teilweise techn. Rückschritt.

Gruß - Dieter

Zitat:

Original geschrieben von JG666

Zitat:

Original geschrieben von DynaDel

 

Ab MJ2014 ist es genauso "bunt" auch in der B-Klasse... ist aber glaube ich auf Pakete bezogen, gibt es wohl erst bei Sport- und/oder Exklusiv-Paket...

Nun gut, meiner ist aber aus 10/12. Kann jemand etwas über den Tausch gegen ein farbiges Zentraldisplay beitragen? Reicht ein Wechsel oder muss da gleich das ganze Steuerteil neu? Wer weiss was?

JG

Soweit ich gelesen habe reicht die neue Softwareversion flashen zu lassen. War hier im Forum mal Thema.

 

Zum FA-Geschäft: Meiner geht auch immer im einwandfreien Zustand zurück.

Zumal INNENRAUMSCHÄDEN vom Mieter zu zahlen sind!

Nach 44 Jahren DKW / VW / AUDI bin ich seit 11/2013 Mercedes B-Klasse-Fahrer.

Mein erstes Fazit nach 3 Monaten: Auto nicht besser und nicht schlechter wie mein letzter Touran den ich nach 7 Jahren verkauft habe.

Verbesserungspotenzial:

- Die Metallstange als Halter der Motorhaube. Ein kleiner Dämpfer ist wenn überhaupt nicht viel teurer, aber effektiver.

- Der Kunststoffhaken für den Laderaumboden ist unterste Schublade. Dafür könnte man die Stange der Motorhaube nehmen.

- Der Wischerschalter mit seinem bescheidenen Drehschalter und dem Wippschalter für den Heckwischer ist so schlecht positioniert dass man zum Einschalten des Heckwischers immer die linke Hand vom Lenkrad nehmen muss. Das kann VW/AUDI deutlich besser.

- Die Rücksitze, gerade mit Easy Vario, sollten auch vom Kofferraum aus umklappbar sein.

- Das Warndreieck gehört nicht in den verstellbaren Boden. Im Notfall den kpl. Kofferraum entladen? Das könnte schon zu spät sein.

- Die Meldung über noch offene Türen sollte im Display erscheinen wenn eine Tür offen ist. Nicht erst nach einigen Meter Fahrstrecke.

Der Tankinhalt sollte auf 60 Liter erhöht werden. Da der Verbrauch doch höher als angeben ist, nervt das alle ca. 500 Kilometer tanken mich schon etwas.

Es gibt aber auch Positives das aber hier nicht unbedingt hin gehört:

- Das Direkschaltgetriebe ist lange nicht so schlecht wie es manchmal hier dargestellt wird. Nach 7 Jahren Touran mit DSG und Paddels kann ich sicherlich über Gut oder Schlecht urteilen.

- Der Automatik-Wählhebel ist genial angeordnet. Endlich hat man Platz auf dem Mitteltunnel für Ablagen etc.

So, nun meine Vorschlagsliste:

- richtiger Ausschalter des Fahrlichts (fahre min. 4x pro Tag in und aus einer Garage)

- linker Zuziehgriff an der Heckklappe oder besser eine elektrische Schliessung der Heckklappe (geht nämlich extrem schwer zu - eine Frau bekommt die Heckklappe niemals an einem Stück zu)

- Ablagenoptimierung in den Türen - mehr Getränkehalter (die vorne mittig angebrachten können gar keinen Becher halten - es handelt sich nur um einen Oval ohne jegliche Halterung - für was habe ich die Option "Getränkehalter" bezahlt??????) - das kann man sich beim neuen Golf anschauen, wie es besser geht

- im Innenraum und im Kofferraum sollten in der Deckenbeleuchtung nur noch LED-Birnchen verbaut sein.

- Dämmung der Motorhaube fehlt - diese ist nun extrem verschmutzt, eine Reinigung ist aufgrund der komischen offenen Ringe so gut wie unmöglich

- Hydraulischer Aufsteller der Motorhaube fehlt - bei Premium ein Muss

- das leidige Thema mit der Auspuffanlage - da heisst es es: Setzen, 6! Das muss komplett geändert werden, samt neuer Schürze.

Und vor allem eine bessere Dämmung des Innenraums und der versch. Anbauteile - es klappert und knistert aus allen Ecken, dies ist äusserst nervig und für einen Mercedes peinlich. In 5 Jahren fällt mein Wagen wohl auseinander. :-D

Das Konzept des "B" ist TOP, die Qualität kann aber nur noch besser werden. Die B-Klasse würde ich nicht noch einmal kaufen, die Konstruktions- und Qualitätsmängel sind zu viele. Nach einem MOPF vielleicht, mal sehen.

Grüssle

stilomaster

am 21. Mai 2014 um 5:34

Hallo Zusammen,

wenn die Sonne von vorn auf die Frontscheibe scheint, decken die herunter geklappten Sonnenblenden nicht den oberen Teil der Frontscheibe ab. In der Mitte zur Dachlichteinheit bleibt beidseitig ein so grosser Spalt zwischen Sonnenblende und Rückspiegel, dass der Fahrer direkt geblendet wird. Da könnte MB ja den grünen Streifen am oberen Scheibenrand wieder einführen, oder ganz simpel den freistehenden Teil mit einer dezenten schwarzen Lochfoliebedecken.

Gruss, JG

Hallo JG666

Das könnte Daimler wohl machen. Eine Folie käme günstiger als eine kleine Sonnenblende.

Ich habe mal in der Sendung mit der Maus gesehen (die waren bei Ford) dass die Autohersteller mit einem "zehntel (damals noch mit) Pfennigen rechnen. Was glaubst Du was so eine Folie bei ca. 1000 Autos am Tag dann im Jahr kosten würde?

Also soll sich der "verehrte" Kunde lieber blenden lassen, das kostet nichts.

Einen schönen, warmen Tag noch.

Peter A.

am 22. Mai 2014 um 14:48

Zitat:

Original geschrieben von Peter A.D.

Hallo JG666

Das könnte Daimler wohl machen. Eine Folie käme günstiger als eine kleine Sonnenblende.

Ich habe mal in der Sendung mit der Maus gesehen (die waren bei Ford) dass die Autohersteller mit einem "zehntel (damals noch mit) Pfennigen rechnen. Was glaubst Du was so eine Folie bei ca. 1000 Autos am Tag dann im Jahr kosten würde?

Also soll sich der "verehrte" Kunde lieber blenden lassen, das kostet nichts.

Einen schönen, warmen Tag noch.

Peter A.

@Peter A.D.

das trifft wohl auf alle hier gemachten Verbesserungsvorschläge zu. Daher versteh ich den "Einwurf" nicht wirklich. Wenn es nicht um Geld ginge, dann hätte hier wohl niemand einen Grund, Verbesserungsvorschläge machen zu müssen.

JG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Verbesserungsvorschläge für B-Klasse