ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. B Klasse ein Rentnerauto?

B Klasse ein Rentnerauto?

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 24. April 2012 um 9:51

Hallo wie schon in einem anderen Thread beschrieben plane ich mir im nächsten Jahr ein anderes Auto zuzulegen. Zurzeit fahre ich einen Fiesta. Dieser ist für mich aber Schlichtweg einfach zu klein. Ich habe mal die B und C Klasse verglichen und muss sagen die B Klasse gefällt mir in der Theorie besser. Mehr Platz, höhere Sitzposition usw. Auch vom Design her ist das Auto in Ordnung. Das einzige was mich stört ist, das dieses Auto überall als Rentner-Auto verschrien ist. Ich bin 20. Was meint ihr zu diesem Vorurteil?

Beste Antwort im Thema
am 6. August 2012 um 12:29

Vollkommen überflüssige Diskussion. Das Durchschnittsalter aller Neuwagenkäufer, gleich welcher Marke und welches Modells liegt mit ~ 51 Jahren mindestens im "Frührentneralter". Und das Duchschnittsalter steigt von Jahr zu Jahr.

Link

Interessant hier auch diese Aussage: "Jeder dritte Neuwagenkäufer war über 60 Jahre alt".

Lt. diesem weiteren, leider nur mit Zahlen bis 2010 versehenen Artikel, liegt sogar bei dem jugendlich gehypten Mini das Durchschnittsalter bei fast 45 Jahren. Jugendlich frische Alfa Romeos werden im Durchschnitt von 47-Jährigen gekauft. Ein echtes Anfängerauto ist auch der Smart: Durchschnittsalter ebenfalls 47 Jahre. Volkswagen, vertreten mit Modellen wie dem Polo oder Golf GTI: Jugendlich frische 51 Jahre, ebenso wie Audi.

Der sportlich dynamische, für junge und aktive Fahrer gebaute BMW toppt dieses noch mit einem Durchschnittsalter von 52 Jahren.

Ein Opel wird von über 53 jährigen gekauft.

Ob da die 3 Jährchen zu Mercedes ( 56 Jahre ) den Kohl wirklich fett machen?

Wahre Rentner fahren übrigens Jaguar, Durchschnittsalter hier 56,5 Jahre.

Hat jemand zuverlässige Zahlen darüber, dass der B konzernintern das Modell mit dem höchsten Durchschnittsalter ist? Ich bezweifel das, falls es doch so ist, wird dieser Wert im Vergleich sich nicht stark absetzen.

Für mich ist diese Diskussion bestenfalls geeignet, 15 Minuten Sendezeit auf RTL2 zu füllen. Bestätigt dadurch, WER solche Diskussion überhaupt anregt und welche Autos von diesen Leuten gefahren werden. Ich persönlich könnte niemanden ernst nehmen, der mir erzählen will der B sei ein Renterauto und dann in seinen 8 Jahre alten Opel Astra einsteigt, gleich ob er da nun Ralleystreifen verklebt hat oder nicht.

59 weitere Antworten
Ähnliche Themen
59 Antworten

Wieso soll es ein Renter-Auto sein? Weil einige Unwissenden das sagen? Ich bin 31 Jahre alt und froh ein W246 gekauft zu haben.

Mercedes ist ein Rentner-Auto!

Alle meine Kumpels sagen: "Was? Du kaufst dir einen Mercedes? So alt biste doch noch gar nicht!" ... Ich bin 47.

Aber Ausnahmen bestätigen die Regel, du wärst mit deinen 20 eine perfekte Ausnahme!

Hier mal ein Überblick über die Altersstruktur der B-Klasse Käufer:

http://www.motor-talk.de/.../...en-gedrueckt-bin-erst-40-t3817612.html

Der Vorwurf ist nicht von der Hand zu weisen. Die hohe Sitzposition usw. sind halt ein Merkmal, aber bei der neuen B-Klasse sieht das anders aus. Da diese echt sportlich daherkommt. außerdem darf man nicht vergessen, dass es sowieso kaum junge Leute gibt, die sich einen Neuwagen kaufen. Steh halt einfach dazu. Alles andere ist sowieso Blödsinn.

Kaufen und die anderen ihren Blödsinn reden lassen. Flagge zeigen als junger Mann mit einer eigenen Meinung und einer eigenen Entscheidung.

Denk daran irgend wann gründest Du vielleicht eine Familie und dann bist Du froh eine B Klasse in der Garage zu haben.

Themenstarteram 24. April 2012 um 10:39

Danke das unterstütz mich in meinem Vorhaben...Ganz neu wird sie dann nicht sein. Ich gucke immer mal nach Jahreswagen. Ich sehe das auch so. Nicht jeder 20 Jährige oder junge Mensch muss gefallen an einen 3er Golf oder sowas finden. Viele lassen sich immer durch die Masse und Meinungen anderer prägen. Diesen Grundsatz versuche ich selber immer zu vermeiden.

Moin,

die neue B-Klasse, ist sicher kein Rentnerauto! Zum Vorgänger fast schon ein Quantensprung. Von der Optik sehr schön, der Innenraum sehr gelungen. Instrumente, Schalter, Lenkrad, alles geradezu sportlich!

Die Haptik hervorragend, die Verarbeitung mittlerweile besser als beim Golf.

Motoren und Getriebe voll auf der höhe der Zeit!

Wenn das Geld reicht, ganz klar KAUFEN!

Gruß

Jens

BAP hat mal ein schönes Stück geschrieben:

N'abend, Wellenreiter,

saach wie jeht et dir?

Höchstens als ens zweiter oder dritter

ävver miehßtens nit ens Nummer vier,

läuvs do pausenlos dä Trends

wie 'ne Komparse hingerher,

echt, dat däät mich öden

un zwar schwer.

Wie e Wetterfähnche

driehßte dich em Wind.

Woher dä jraad weht ess dir ejal,

de Haupsaach ess, et ess der neuste Wind,

vun dir selvs blieht kaum jet övvrich,

nur op dat wat ahnjesaat

fährste aff,

als bröötste en Schublaad.

Es geht mir sowas von am Arsch vorbei .....

Bernd

am 24. April 2012 um 12:50

Zitat:

Original geschrieben von Schienenkutscher213

Das einzige was mich stört ist, das dieses Auto überall als Rentner-Auto verschrien ist.

Warum sollte dich das stören?

Man kauft Fahrzeuge wegen technischer Daten, Zuverlässigkeit, Service, TCO. Aber doch nicht weil andere Leute irgendwelche Cliches verbreiten.

am 24. April 2012 um 13:15

Zitat:

Original geschrieben von Schienenkutscher213

Hallo wie schon in einem anderen Thread beschrieben plane ich mir im nächsten Jahr ein anderes Auto zuzulegen. Zurzeit fahre ich einen Fiesta. Dieser ist für mich aber Schlichtweg einfach zu klein. Ich habe mal die B und C Klasse verglichen und muss sagen die B Klasse gefällt mir in der Theorie besser. Mehr Platz, höhere Sitzposition usw. Auch vom Design her ist das Auto in Ordnung. Das einzige was mich stört ist, das dieses Auto überall als Rentner-Auto verschrien ist. Ich bin 20. Was meint ihr zu diesem Vorurteil?

Mal Hand aufs Herz. Wenn der B ein Rentner-Karren ist, was ist dann bitteschön ein Touran, Tiguan, Sharan, Ford-Max, Golf-Plus, Scenic u.s.w.. Der B ist doch nur ein wenig übersichtlicher, bequemer und praktischer, also im Grunde genommen sinnvoller als jede Limousine dieser Welt und hat bis jetzt halt nur eine schlechte Lobby. Das werden wir aber ab jetzt ändern, schließlich bin ich auch erst 42 und noch lange kein Rentner. Mein Bekanntenkreis hat auch mit Kopfschütteln reagiert, dass haben sie aber auch als ich mir den E gekauft habe. Na und, mir doch egal, schließlich muß ich bzw. du doch mit dem Fahrzeug fahren und uns muß er gefallen. In diesem Sinne: aussuchen, probefahren, kaufen, glücklichsein und darüber freuen ein sehr schickes Auto zu besitzen.

Gruß Toolpusher

Zitat:

Original geschrieben von Schienenkutscher213

Hallo wie schon in einem anderen Thread beschrieben plane ich mir im nächsten Jahr ein anderes Auto zuzulegen. Zurzeit fahre ich einen Fiesta. Dieser ist für mich aber Schlichtweg einfach zu klein. Ich habe mal die B und C Klasse verglichen und muss sagen die B Klasse gefällt mir in der Theorie besser. Mehr Platz, höhere Sitzposition usw. Auch vom Design her ist das Auto in Ordnung. Das einzige was mich stört ist, das dieses Auto überall als Rentner-Auto verschrien ist. Ich bin 20. Was meint ihr zu diesem Vorurteil?

Nach welchen Kriterien sucht man sich seinen neuen Wagen aus?

Nach dem eigenen Empfinden, oder nachdem was die Leute sagen?

Ich fahre ein Passat, und bin dennoch kein Vertreter.

Mir persönlich ist es völlig eagl was andere Leute sagen.

Deswegen habe ich die B-Klasse auch zur Probe gefahren.

ich bin 50+ und fühle mich absolut nicht alt. Alles ist relativ. Ich habe auch die Absicht auf 1er BMW F20 oder B-Klasse im nächst umzusteigen. Der 1er ist sportlicher aber die B-Klasse ist praktischer. Die Schwiegereltern wollen auch bequem chauffiert werden. Mal sehen. Morgen bekomme ich den 1er für das Wochenende und in zwei Wochen die B-Klasse.

Grüße an B-Klasse Fahrer

Sam

am 26. April 2012 um 20:28

Ich bin 33 und drücke wohl den Schnitt!

Ehrlich gesagt, waren A- und B-Klasse für mich bisher auch Rentnerautos!

Nun aber nicht mehr, weil beide Modelle sehr sportlich sind und in Anbetracht der umfangreichen Sicherheitssysteme auch für junge Familien aus meiner Sicht absolut in Frage kommen!

Ich habe einige Autos Probe gefahren (u.a. Grand C-Max, S-Max, Mazda 5), keines kam jedoch vom sportlichen Aussehen her, von den Sicherheitssystemen her und auch vom Wohlfühlfaktor her nur annähernd an die B-Klasse ran. Auch der Platz im Fond ist super. So haben ich und meine Familie ein sportliches und praktisches Familienauto, was auch gerade im Stadtverkehr aufgrund der Kompaktheit und der guten Straßenlage (Sportfahrwerk) hervorragend zu bewegen ist.

Bin schon auf die Gesichter in meinem privaten und beruflichen Umfeld gespannt!

Glückwunsch.

Ich komme auch aus der BMW Riege und bin 40 + :)

Wir haben auch lange überlegt. Nach der letzten Probefahrt am WE,stand unsere Entscheidung fest. Es wird eine B-Klasse B 200 mit Automatik. Unser erster "Stern". Wir sind auch gespannt,wie er sich in unserem Alltag bewährt ? Ich freue mich auch auf die Auslieferung in Rastatt. Bei Audi in Ingelstadt waren wir vor 10.Jahren einen neuen A4 holen.

VG. Mahri

Bin auch "erst" 42 und freue mich auf den

B.

Erstens finde ich sieht er echt Schick aus

und zweitens wem er nicht gefällt muss

ihn ja nicht kaufen.

Wenn Du drauf stehst mach es, aber

lass Dir von irgendwelchen Schwacköpfen

nichts erzählen. Alles nur Neider.

VG

Deine Antwort
Ähnliche Themen