ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Veränderte/verbesserte Wagenheberaufnahme

Veränderte/verbesserte Wagenheberaufnahme

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 22. Juli 2011 um 19:50

Morgen...!

 

Ich möchte euch meine Version einer geänderten / verbesserten Wagenheberaufnahme für den W211 vorstellen.

 

Das Problem wurde in folgenden Threats schon angesprochen.

Des Weiteren wurden darin einige Lösungsansätze (spezielle Aufsätze für den Rangierwagenheber, Holzklotz usw.) vorgeschlägen, welche für mich aber völlig inakzeptabel / umständlich waren.

 

LINK_1

 

LINK_2

 

Ich als Selbstschrauber war nie richtig zufrieden mit der originalen Wagenheberaufnahme. Zum Einen konnte ich nicht mal eben schnell mit einem Rangierwagenheber unters Auto sehen, und zum Anderen ist der originale Wagenheber mehr als unpraktisch.

Aus diesen Gründen habe ich mir sehr viele Gedanken gemacht...und mir meinen W202 sehr genau angesehen!!!;)

Mit erstaunen stellte ich fest, dass die Aufnahmepunkte völlig identisch sind.

 

Bei Mercedes habe ich mir vier runde Wagenheberaufnahmen, für zusammen knapp 19 €, gekauft und innerhalb von 10 Min. an der E-Klasse montiert.

 

Einen Nachteil gibt es jedoch zu verzeichnen.

Man müsste, für eventuelle Reifenpannen, eine originale rechteckige Wagenheberaufnahme mitführen, damit man den originalen Wagenheber nutzen kann!!!

 

Anbei habe ich ein paar Bilder eingefügt.

 

Mercedes Teile Nr. habe ich gerade nicht zur Hand, dürfte aber nicht das Problem sein!!!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

André

 

Wagenheberaufnahmen von oben
Wagenheberaufnahmen von unten
Wagenheberaufnahmen verbaut
+1
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 22. Juli 2011 um 19:50

Morgen...!

 

Ich möchte euch meine Version einer geänderten / verbesserten Wagenheberaufnahme für den W211 vorstellen.

 

Das Problem wurde in folgenden Threats schon angesprochen.

Des Weiteren wurden darin einige Lösungsansätze (spezielle Aufsätze für den Rangierwagenheber, Holzklotz usw.) vorgeschlägen, welche für mich aber völlig inakzeptabel / umständlich waren.

 

LINK_1

 

LINK_2

 

Ich als Selbstschrauber war nie richtig zufrieden mit der originalen Wagenheberaufnahme. Zum Einen konnte ich nicht mal eben schnell mit einem Rangierwagenheber unters Auto sehen, und zum Anderen ist der originale Wagenheber mehr als unpraktisch.

Aus diesen Gründen habe ich mir sehr viele Gedanken gemacht...und mir meinen W202 sehr genau angesehen!!!;)

Mit erstaunen stellte ich fest, dass die Aufnahmepunkte völlig identisch sind.

 

Bei Mercedes habe ich mir vier runde Wagenheberaufnahmen, für zusammen knapp 19 €, gekauft und innerhalb von 10 Min. an der E-Klasse montiert.

 

Einen Nachteil gibt es jedoch zu verzeichnen.

Man müsste, für eventuelle Reifenpannen, eine originale rechteckige Wagenheberaufnahme mitführen, damit man den originalen Wagenheber nutzen kann!!!

 

Anbei habe ich ein paar Bilder eingefügt.

 

Mercedes Teile Nr. habe ich gerade nicht zur Hand, dürfte aber nicht das Problem sein!!!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

André

 

+1
31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Feine Sache , aber ich bleibe bei meinen Puks vom Eishockey

Potentiell geile Idee.

Auf den ersten Blick 2,99 bei Ama..n inkl. Prime. Ca. 8cm Durchmesser und 2,5cm Höhe.

Dürfte im Sportartikelladen nicht viel teuerer sein.

Das schaue ich mir mal genau an.

Kannst du mal deine Erfahrungen genauer beschreiben?

Hartgummi , ich nehm die immer , vornehmlich auf der Bühne, aber auch mit dem Wagenheber. Funktioniert perfekt und stabil eben.

@pcAndre : Danke für die Antwort, cool, dass es immernoch funktioniert :-)

Zitat:

@eugen981 schrieb am 7. Mai 2019 um 20:09:08 Uhr:

Hey,

guter Gedanke, der jedoch nicht ganz ausgereift ist. Was mir auf ersten Blick auffällt, ist die deutlich kleinere Auflagefläche an die Karosserie, dazu kommt noch, das die runde Aufname mit höchste Wahrscheinlichkeit sich nicht am tragenden Querträger abstützt was zur einer Verformung des Bleches führen kann.

Abgesehen von dem ganzen Dreck, der sich nach kurze Zeit zwischen der Verkleidung und Rahmen sammeln wird und zur Korrosion führen kann.

Ansonsten Top

Meint ihr, das mit dem Dreck und der kleineren Auflagefläche ist wirklich so ein Problem?

Ich suche jetzt nämlich auch schon ne weile nach der besten Lösung für das Anheben mit nem normalen Wagenheber (mit "Krone"). Im prinzip gibt es folgende Möglichkeiten:

1. Ich hatte schon so einen Adapter aus Gummi, der genau passt, aber das ist irgendwie auch nicht das Wahre: Verformt sich immer etwas und hat sich letztens verkantet und der Wagenheber ist dann abgerutscht. Die Bewertungen von anderen Adaptern auf Amazon sprechen eine ähnliche Sprache: manche sind sehr zufrieden, andere haben damit Probleme bis zum Abrutschen.

2. Puck oder Holzplatte: ist mir zu fummelig und unsicher: auch hier Leute, die es super finden und andere, die schlechte Erfahrungen gemacht haben.

3. Selbst gebaute "Stahleinsätze", die perfekt reinpassen. Scheinen das Nonplusultra zu sein, leider kann ich persönlich diese nicht selbst bauen und kenne auch keinen, der es kann.

4. Die roten originalen Mercedes Adapter aus Plaste: auch hier habe ich schon von Brüchen und Zerbrechen gelesen.

5. Die runde Wagenheberaufnahme von pcAndre: Klang für mich nach der besten Lösung bis jetzt.

LG gekko44

Themenstarteram 7. Mai 2019 um 22:52

Morgen...!

Ob es nicht ganz ausgereift ist, mag ich zu bezweifeln. Ich nutze diese Konstruktion seit 2011 an meinem E500! In dieser Zeit wurde das Fahrzeug immer an diesen Stellen angehoben.

Die Fläche des ovalen Stopfens ist definitiv kleiner (obwohl ich nicht wirklich glauben kann, dass der oval war/ist, die folgenden Daten besagen das aber).

Oval: Maße (L/B/H): 9/7/7 cm (Fläche=50cm2) [1]

Original: Maße (L/B/H): 11/6/5 cm (Fläche=66cm2) [2]

Ich habe gerade in der Kälte ein Bild vom hinteren linken (Fahrerseite) Stopfen gemacht. Wie schon geschrieben, wurden die Originalen in 2011 bei rund 100 tkm gegen die runden/ovalen ausgetauscht. Aktuell hat mein W211 227 tkm runter...und hat die letzten Winter in Bayern (viel Salz) verbracht. Der Waschanlagenbesuch ist ebenfalls schon länger her;)

In manchen Werkstätten habe ich es erlebt, dass auf die Hebebühne ein breites Schaumstoffteil gelegt wird. Das kann dann bei beiden Varianten zu Schäden an der Unterbodenverkleidung führen. Außer die Werkstatt hat diese roten Adapter.

Sowas kann jedenfalls nicht passieren!;)

https://www.motor-talk.de/.../...om-wagenheber-gerutscht-t6601224.html

MfG André

[1] https://...mercedes-originalteile.de/.../Stopfen-oxid-4.html?...

[2] https://...mercedes-originalteile.de/.../Stopfen-oxid-11.html

Img-0065

Zitat:

@pcAndre schrieb am 7. Mai 2019 um 18:29:20 Uhr:

Übrigens, der Rangierwagenheber, der damals (2011) schon 8 Jahre alt war, funktioniert ebenfalls noch...Sprich nach 16 Jahren!:)

OMG, ein Werkzeug, was 16 Jahre funktioniert!!!!

Melde Dich 2119 nochmal, dann wäre es auch nichts besonderes, außer bei billigster China-Ware.

Dieter

Themenstarteram 8. Mai 2019 um 10:16

Zitat:

@dieters203 schrieb am 8. Mai 2019 um 09:13:25 Uhr:

Zitat:

@pcAndre schrieb am 7. Mai 2019 um 18:29:20 Uhr:

Übrigens, der Rangierwagenheber, der damals (2011) schon 8 Jahre alt war, funktioniert ebenfalls noch...Sprich nach 16 Jahren!:)

OMG, ein Werkzeug, was 16 Jahre funktioniert!!!!

Melde Dich 2119 nochmal, dann wäre es auch nichts besonderes, außer bei billigster China-Ware.

Dieter

Morgen...!

Damals im Supermarktangebot (während der Ausbildung war das Geld knapp) für 19,99 € erworben!;)

Die Ratsche und 10ner Nuss von HAZET hat nicht soo lange durchgehalten. :)

MfG André

Hazet bietet Reparatursaetze für die Ratsche an. Ist ruckzuck umgebaut.

Die meisten Defekte an Ratschen entstehen aufgrund fehlerhafter Anwendung (zu viel Nm).

Sorry - aber ich steh auf Hazet und kaufe nix anderes.

Themenstarteram 8. Mai 2019 um 12:47

Zitat:

@Papibenz schrieb am 8. Mai 2019 um 10:23:42 Uhr:

Hazet bietet Reparatursaetze für die Ratsche an. Ist ruckzuck umgebaut.

Die meisten Defekte an Ratschen entstehen aufgrund fehlerhafter Anwendung (zu viel Nm).

Sorry - aber ich steh auf Hazet und kaufe nix anderes.

Morgen...!

In Bezug auf die Defekte gebe ich Dir vollkommen Recht.

Bei meinen geringen Schraubertätigkeiten benötige ich kein so hochwertiges Material wie HAZET oder Garant (hatten wir damals in der Ausbildung). Ich kann jedoch jeden verstehen, der viel schraubt und dementsprechendes Equipment benötigt/braucht, was man auch reparieren kann (Kostenersparnis über die Lebenszeit). Die Anschaffung eines z.B. HAZET Knarrenkasten 3/8 für knapp 200€ ist für meine Ansprüche zu viel des Guten!;)

MfG André

Kann natürlich jeder machen, wie er denkt. Auch und insbesondere als Weniganwender würde es mich anspeien, mit Werkzeugattrappen zu arbeiten. Wenn ich es benutze, soll es auch gut funktionieren.

Es wäre mir auch peinlich, wenn jemand sieht, daß ich das letzte Billigst-Werkzeug vom 1€-Laden benutze. Könnte man mich ja nicht mehr für voll nehmen.

Nicht nur Hazet hat ordentliche Knarrenkästen. Andere liegen aber auch in ähnlichen Preisbereichen.

16 Jahre haben, finde ich, trotzdem noch viel zu wenig Aussagekraft, auch für einen Discounter-Wagenheber, den man ein paar mal im Jahr benutzt.

Dieter

Themenstarteram 8. Mai 2019 um 17:24

Zitat:

@dieters203 schrieb am 8. Mai 2019 um 14:57:38 Uhr:

Kann natürlich jeder machen, wie er denkt. Auch und insbesondere als Weniganwender würde es mich anspeien, mit Werkzeugattrappen zu arbeiten. Wenn ich es benutze, soll es auch gut funktionieren.

Es wäre mir auch peinlich, wenn jemand sieht, daß ich das letzte Billigst-Werkzeug vom 1€-Laden benutze. Könnte man mich ja nicht mehr für voll nehmen.

Nicht nur Hazet hat ordentliche Knarrenkästen. Andere liegen aber auch in ähnlichen Preisbereichen.

16 Jahre haben, finde ich, trotzdem noch viel zu wenig Aussagekraft, auch für einen Discounter-Wagenheber, den man ein paar mal im Jahr benutzt.

Dieter

Morgen...!

Vom letzten Billigst-Werkzeug spricht ja auch keiner. Von dem in der Mitte. Ebenfalls muss ich mich nicht mit Profiwerkzeug vor Anderen brüsten, um meine vermeintliche Kompetenz zu beweisen. Die Kompetenz überzeugt, nicht das Werkzeug!;) Liest man ja hier im Forum, wie toll einige MB-Werkstätten mit TOP Ausstattung arbeiten.;)

Ob 16 Jahre wenig Aussagekraft haben ist selbstverständlich Ansichtssache. In meinem Repertoire an Werkzeug findet sich ebenfalls einiges, was in einem Land produziert wurde, was es heute nicht mehr gibt und noch funktioniert!;)

Das größte Problem ist jedoch, wenn man sich das Werkzeug mit seinem Vater teilt und es somit zu schleichenden Verlusten kommt...!:)

Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen. Deshalb möchte ich dein "Brüllen" nach Qualitätswerkzeug hier im W211 Forum gern mit Aussagen aus dem Nachbarforum, W203, aus Oktober letzten Jahres gern kommentieren!!!;)

"Ich habe es mit soeinem Entniet-/Nietwerkzeug [Motorrad Ketten Kettentrenner Trenn Niet Werkzeug Kettenwerkzeug 13-tlg für 14,39€] gemacht.

Geht eigentlich ganz gut für diese Kette, man muß es etwas "mißbräuchlich" anwenden, z.B. zum Aufdrücken der Gliedplatte (mit einem der Ambosse [2 mal einzeln an jeder Rollenachse], statt den großen rechteckigen Quetschplatten, die man hier gar nicht braucht)." [1]

"Für die 250€ eines Profisatzes kann man sich ja 2 x für 20€ China-Dinger kaufen, oder 10x. Nach meiner Erfahrung geht genau das fotografierte China-Modell einwandfrei, auch mehrmals." [2]

"Ich liebe auch schönes, wertiges Werkzeug. Da man dieses aber nur selten braucht, kann man es auch mal so machen.

Es ist auch ein Sport, eine Reparatur mit einfachen Mitteln günstig zu machen. (Fachgerecht ist das Ergebnis trotzdem, wenn man sich nicht doof anstellt.)" [3]

"Bei meinem Billigteil ist der Stift hart.

Aber wie kann man auch einen (wohl versehentlich) ungehärteten Stift so stark verdrehen? Nicht richtig angesetzt? Nicht gemerkt, daß er nicht kommt? Mit Billig-Werkzeug muß man schon ein bißchen aufpassen." [4]

In diesem Sinne noch einen angenehmen Abend.

MfG André

[1] https://www.motor-talk.de/.../...erkzeug-steuerkette-t6468104.html?...

[2] https://www.motor-talk.de/.../...erkzeug-steuerkette-t6468104.html?...

[3] https://www.motor-talk.de/.../...erkzeug-steuerkette-t6468104.html?...

[4] https://www.motor-talk.de/.../...erkzeug-steuerkette-t6468104.html?...

Da hast Du Dir ja viel Mühe gegeben. Und ziemlich nutzlos.

Zitat:

@pcAndre schrieb am 8. Mai 2019 um 17:24:45 Uhr:

Vom letzten Billigst-Werkzeug spricht ja auch keiner. Von dem in der Mitte. Ebenfalls muss ich mich nicht mit Profiwerkzeug vor Anderen brüsten, um meine vermeintliche Kompetenz zu beweisen. Die Kompetenz überzeugt, nicht das Werkzeug!;) Liest man ja hier im Forum, wie toll einige MB-Werkstätten mit TOP Ausstattung arbeiten.;)

Es geht nicht darum, zu protzen, oder irgendwas vorzumachen, was nicht da ist.

Es geht darum, daß man jemanden, der regelmäßig (!) mit 'nem 12€-Baumarkt-Grabbeltisch-Knarrenkasten an Kfz-Schrauberei geht, nicht ernst nehmen kann. Man muß da sogar warnen, der macht wahrscheinlich mehr kaputt als heile.

Wer im Kfz-Bereich kompetent ist, nutzt normalerweise auch Werkzeug in einer besseren Qualität als Eisenabfall für Preßspan-Möbelaufbau.

Und das bedeutet genau nicht, daß man nicht mal ein niedrigpreisiges Werkzeug kreativ mißbrauchen kann.

Dieter

Zitat:

@dieters203 schrieb am 12. Mai 2019 um 17:51:41 Uhr:

Da hast Du Dir ja viel Mühe gegeben. Und ziemlich nutzlos.

Zitat:

@dieters203 schrieb am 12. Mai 2019 um 17:51:41 Uhr:

Zitat:

@pcAndre schrieb am 8. Mai 2019 um 17:24:45 Uhr:

Vom letzten Billigst-Werkzeug spricht ja auch keiner. Von dem in der Mitte. Ebenfalls muss ich mich nicht mit Profiwerkzeug vor Anderen brüsten, um meine vermeintliche Kompetenz zu beweisen. Die Kompetenz überzeugt, nicht das Werkzeug!;) Liest man ja hier im Forum, wie toll einige MB-Werkstätten mit TOP Ausstattung arbeiten.;)

Es geht nicht darum, zu protzen, oder irgendwas vorzumachen, was nicht da ist.

Es geht darum, daß man jemanden, der regelmäßig (!) mit 'nem 12€-Baumarkt-Grabbeltisch-Knarrenkasten an Kfz-Schrauberei geht, nicht ernst nehmen kann. Man muß da sogar warnen, der macht wahrscheinlich mehr kaputt als heile.

Wer im Kfz-Bereich kompetent ist, nutzt normalerweise auch Werkzeug in einer besseren Qualität als Eisenabfall für Preßspan-Möbelaufbau.

Und das bedeutet genau nicht, daß man nicht mal ein niedrigpreisiges Werkzeug kreativ mißbrauchen kann.

Dieter

Ich nenne solches Baumarktwerkzeug immer liebevoll Playmobilwerkzeug.

wollte jetzt nich schon wieder was neues aufmachen

möchte schon gerne wissen wo es die gibt und was die kosten

geht doch

Wenn Du im Text (Beschreibung) des Videos runtergescrollt hättest, wärst Du - so wie ich - ebenfalls auf diesen Link gestoßen... ;)

https://www.meca24.com/.../...ile-manuel-810-kg-3233753267216.html?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Veränderte/verbesserte Wagenheberaufnahme