ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Verabschiede mich von der Honda-Community (fahre nun Mazda)...

Verabschiede mich von der Honda-Community (fahre nun Mazda)...

Themenstarteram 24. Juli 2012 um 11:06

Durch persönliche Veränderungen habe ich mich entschlossen mein Accord Coupè durch ein familientauglicheres Fahrzeug zu ersetzen. Geworden ist es ein Mazda CX-7 mit dem 2.3er-Turbo-Benziner (ja, leider. V6 gibt's nix). Ich mag zwar keine SUV's und noch weniger Turbobenziner, aber hier hat das Angebot einfach gestimmt (11/2007, 121tkm, Vollausstattung, 8-fach bereift um 11.000€).

Der Bumms stimmt, was bei 260PS/380Nm nicht verwundern dürfte. Trotzdem hängen noch 1.8t Fahrzeug dran. Das Kurvenfahren hat er nicht erfunden, auch wenn er durchaus sportlich abgestimmt ist. Aber was solls. Dafür haben nun Freundin und Hund anständig Platz.

Ich werd' sicher immer wieder mal hereinschauen, aber mich vermutlich nun mehr im Mazda-Forum rumtreiben.

Grüße,

Zeph

Ähnliche Themen
13 Antworten

Servus Zephy,

wünsche Dir weiterhin alles Gute mit Freundin, Hund etc.

 

Und die Sache mit dem Turbobenziner erkläre ich einfach mit dem Spruch "Sag niemals nie", oder aber auch "Man weiß nie, was der nächste Tag bringt ..." ;)

 

BTW: Ein CR-V wäre keine Alternative gewesen?

 

 

Themenstarteram 24. Juli 2012 um 12:48

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Und die Sache mit dem Turbobenziner erkläre ich einfach mit dem Spruch "Sag niemals nie", oder aber auch "Man weiß nie, was der nächste Tag bringt ..." ;)

Tjo, mir wär ein V6 eh lieber gewesen, aber kriegt man nicht. Aber nachdem's der Antrieb aus dem Mazda 3 MPS und Mazda 6 MPS ist, ist er eher sportlich abgestimmt. Obwohl ab 5000U/min merkt man schon, das das Drehmoment abfällt.

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

BTW: Ein CR-V wäre keine Alternative gewesen?

Nein, zusehr SUV, zu klein und zu wenig Leistung...

Grüße,

Zeph

Der Motor ist auch nicht übertrieben aufgeblasen dank 2.3 Liter Hubraum. Selbiges beim Focus ST meines Freundes, der aus 2.5 Liter Hubraum 226 PS generiert. Da merkt man kein Turboloch, ich beschreibe es als linear wirkenden Schub. Soweit ich weiß, ist der Ladedruck dort mit 0,8 bar auch im Rahmen des Erträglichen.

Abgesehen davon, dass sie potenziell fehleranfälliger sind als Saugbenziner, halte ich Turbobenziner aber nicht für schlecht, wenn sie gut gemacht sind. Ich würde mir nie eine 1.4 Liter Maschine mit 240 PS kaufen, aber wenn das Verhältnis von Hubraum zu Leistung noch in Ordnung ist, würde ich den Turbobenziner wegen des besseren Durchzugs bevorzugen.

Wie es scheint, wird sich die Frage bei Honda aber eh nicht stellen. Der neue CR-V ab November kommt auch mit einem 2.0 i-VTEC mit 155 PS...

Ob zu wenig Leistung oder nicht, sei dahingestellt - natürlich stellt sich die Frage, was man gewohnt ist und welches Fahrprofil man hat. Ich kann mir nur vorstellen, dass sich der 2.0 i-VTEC in einem vollgepackten CR-V schon abmüht...

 

Kurze Rede, langer Sinn - viel Spaß! Kenne jemanden bei uns im Ort, der hat einen Mazda 3 MPS, ist ja die selbe Maschine. Höllenteil - bin einmal mitgefahren. Da gerät der Frontantrieb absolut an seine Grenzen...

Themenstarteram 24. Juli 2012 um 13:02

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Kurze Rede, langer Sinn - viel Spaß! Kenne jemanden bei uns im Ort, der hat einen Mazda 3 MPS, ist ja die selbe Maschine. Höllenteil - bin einmal mitgefahren. Da gerät der Frontantrieb absolut an seine Grenzen...

Im Mazda 3 MPS müssen die 260PS drücken ohne Ende. Beim CX-7 ist das eher gemächlich. Sicher, 0-100 schafft er in 8.2sec. Für 260PS ist das nicht gerade schmeichelhaft. Trotzdem ist er sehr flink und leise. Mußte echt aufpassen, das ich nicht dauernd zu schnell fahre. Traktionsprobleme gibt's keine, hat ja Allrad.

Grüße,

Zeph

Zitat:

Original geschrieben von Zephyroth

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Kurze Rede, langer Sinn - viel Spaß! Kenne jemanden bei uns im Ort, der hat einen Mazda 3 MPS, ist ja die selbe Maschine. Höllenteil - bin einmal mitgefahren. Da gerät der Frontantrieb absolut an seine Grenzen...

Im Mazda 3 MPS müssen die 260PS drücken ohne Ende. Beim CX-7 ist das eher gemächlich. Sicher, 0-100 schafft er in 8.2sec. Für 260PS ist das nicht gerade schmeichelhaft. Trotzdem ist er sehr flink und leise. Mußte echt aufpassen, das ich nicht dauernd zu schnell fahre. Traktionsprobleme gibt's keine, hat ja Allrad.

Grüße,

Zeph

Ja, er geht schon sehr gut, allerdings braucht er jedes Jahr neue Reifen... Und die Traktion bei feuchter Fahrbahn ist eher mies, dem würde ein Allrad auch sehr gut tun.

Der CX-7 ist zweifellos ein schönes Auto und 8.2 sec ist immerhin flotter als der FK3 trotz 1.8 Tonnen Lebendgewicht.

Hey Zeph, wünsche viel Spaß mit dem Neuen. Gucke ab und an mal wieder vorbei - ich kanns auch nicht lassen. ;)

am 25. Juli 2012 um 15:49

Tja, der einst so überzeugte Honda-Saugerfahrer fährt nun Mazda mit Turbolader! :D ;)

Mein Bruder fährt den 2,3 Liter MZR-DISI-Turbomotor im 6er MPS mit Allrad.

Der 6er MPS stemmt auch zwischen 1,6 und 1,7 Tonnen und der Motor ist grundcharaktertechnisch ganz anders als die Hondamotoren.

Trotzalledem ist der Motor zwar nicht so sportlich wie man es von Honda gewohnt ist, aber dennoch sehr angenehm und auf seine ganz eigene Art schön zu fahren.

Zudem noch die sehr ruhige und komfortable Limousine sicherlich sehr alltagstauglich.

Im 3er MPS möchte ich das ohnehin in den ersten Gängen gedrosselte Drehmoment (nur beim 3er MPS) von 380 NM jedoch nicht unbedingt fahren, denn das passt einfach nicht.

Themenstarteram 25. Juli 2012 um 16:29

Zitat:

Original geschrieben von R-12914

Tja, der einst so überzeugte Honda-Saugerfahrer fährt nun Mazda mit Turbolader! :D ;)

Das hat sich auch nicht geändert :D...

Es gibt nix schöneres als einen ordentliches Sauger. Das Schnurren meines V6 wird mir fehlen. Gottseidank ist der 2.3er-Turbo recht harmonisch ausgelegt. Sprich der Bumms hält sich in Grenzen, dafür dreht er auch munter bis zumindest 5000U/min hoch. Die Gedenksekunde ist ebenfalls kürzer als beim FK3. Somit irgendwie ein guter Kompromiß.

Zitat:

Original geschrieben von R-12914

Im 3er MPS möchte ich das ohnehin in den ersten Gängen gedrosselte Drehmoment (nur beim 3er MPS) von 380 NM jedoch nicht unbedingt fahren, denn das passt einfach nicht.

Der CX-7 ist im ersten auch drehmomentreduziert. Anders kann ich mir nicht erklären, das er im 2. Gang besser anschiebt!

Grüße,

Zeph

PS.: Wenn Honda wieder was bietet, das mir gefällt, komme ich gerne zu dieser Marke zurück. Nur derzeit gibt's net recht was. Accord ist net schlecht, aber ich wollte auch Allrad.

am 25. Juli 2012 um 18:58

Zitat:

Original geschrieben von Zephyroth

Der CX-7 ist im ersten auch drehmomentreduziert. Anders kann ich mir nicht erklären, das er im 2. Gang besser anschiebt!

So etwas ähnliches hat mein Bruder beim 6er MPS auch beobachtet.

Gib mal etwas anders, sprich nicht voll Gas, dann denke ich verhält er sich etwas anders.

Eine Ladedruckreduzierung im 1. Gang ist mir bei den Allradmodellen aber nicht bekannt.

Eher dann die etwas eigenartigen und oben beschriebenen E-Gas-Parameter.

Bezüglich Honda V6:

Der Legend KB1 war doch auch schon in der engeren Auswahl?

Hätte der nicht ausreichend Platz geboten?

Themenstarteram 25. Juli 2012 um 22:24

Original geschrieben von R-12914

Zitat:

Eine Ladedruckreduzierung im 1. Gang ist mir bei den Allradmodellen aber nicht bekannt.

Eher dann die etwas eigenartigen und oben beschriebenen E-Gas-Parameter.

Es kann auch simpel sein, das der Ladedruck dem Motor nachhinkt. Sprich im ersten Gang dreht der Motor schneller hoch, als sich der Ladedruck aufbauen kann. Deshalb wirkt's gehemmt.

Original geschrieben von R-12914

Zitat:

Bezüglich Honda V6:

Der Legend KB1 war doch auch schon in der engeren Auswahl?

Hätte der nicht ausreichend Platz geboten?

Stimmt. Nur die Dinger sind (in Österreich) fast nicht zu bekommen und sie haben in der Tat ein Platzproblem. So kann der Hund der Freundin im Kofferraum Platz nehmen. Beim Legend hätte er auf die Rückbank müssen.

Um ehrlich zu sein, ich bin über den CX-7 gestolpert. Ich hab' mich nie darum gekümmert, bis mich ein Arbeitskollege gefragt hat, welches Auto für ihn geeignet sei. Das war ein CX-7. Und mir hat er auch gefallen. Und dann war da dieses Angebot....

Grüße,

Zeph

Na dann viel Spaß und immer unfallfreie Fahrt mit deinem Matzi , werde Dich hier aber "vermissen":D . Torsten

Ja dann Glückwunsch zum Neuen, wirklich ein Super Angebot, verstehe ich dass du da zuschlagen musstest.

Aber dennoch für mich überraschend das ausgerechnet du, welcher Turbobenzinern absolut nichts abgewinnen konnte, nun einen Turbobenziner fährt :)

Viel Spaß damit!

Themenstarteram 30. Juli 2012 um 10:50

Ich hab' nun den ersten Tank durch (ungefähr 500km, macht 12l/100km). Der Wagen ist nach dem Integra so ziemlich das sportlichste was ich besessen habe. Zwar ist der Civic ähnlich hart, aber durch den schweren Diesel zu kopflastig. Das ist beim CX-7 besser. Es ist wirklich kaum zu glauben, aber dieses hochbeinige, zu schwere Etwas liegt echt sauber auf der Straße.

Der Motor verhält sich wie ein hochtouriger Diesel. Unter 2000U/min eher zäh, geht's dann aber los. Die Turbo-Verzögerung ist dem FK3 sehr ähnlich, dennoch reicht beim zurückschalten ein kurzer Gasstoß, damit der Motor hochdreht. Insgesamt läuft der Motor extrem ruhig (2 Ausgleichswellen), ja ruhiger als mein V6 im Accord. Nur vom Sound her, da ist er um Lichtjahre hinterher...

Das beste ist aber der Allradantrieb. Gestern auf nasser Straße null Traktionsprobleme. Volles Herausbeschleunigen aus der Kurve ist immer noch möglich. Das ist echt geil.

Und das Beste an dem Wagen: Ich ärgere mich nicht mehr über SUV's ;) und er hat mehr Leistung als der durchschnittliche Q7 mit seinem 3.0er-Diesel (240PS).

Grüße,

Zeph

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Verabschiede mich von der Honda-Community (fahre nun Mazda)...