ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Ventildeckeldichtung wechseln

Ventildeckeldichtung wechseln

Opel Vectra B
Themenstarteram 7. November 2013 um 20:13

Hallo und guten Abend alle zusammen:)

Wir waren mit unserem Äutecken in der Werkstatt um die Winterreifen aufziehen zu lassen. Der nette Mechaniker (coller Typ) hat uns darauf hingewiesen das die Ventildichtung undicht sei und ja es tritt ein bissel was aus. An der Kasse sagten die dann das der Spaß 100€ kosten würde ABER er sagte wenn man nicht grade 2 linke Hände hat, und ich hab nochmal nachgesehen ich hab links und recht :D kann man das auch selber machen. Ich habe viel im Internet rechechiert und bin zum Entschluss gekommen das ich die selber wechseln möchte.

Zum Wagen/Motor:

Opel Vectra B 1.6 16V (X16XEL) laut Opel Händler

Ist diese Dichtung die richtige?

Dichtung

und dann hab ich viel gelesen zusätzlich zu der Dichtung vorsorglich mit Dichtmasse an den Ecken schmieren. Kann ich diese Masse nehmen?

Dichtmasse

Ich weis das ich noch diese 10 Ringe brauche aber noch nicht gefunden :rolleyes:

Wenn das alles so passt was müsste/sollte ich dabei noch machen oder worauf sollte ich achten???

brauche ich noch spezielles Werkzeug außer Schraubenschlüssel und Co.

Und macht es sinn, wenn ich dann eh schon dabei bin die Zündkerzen zu wechseln?

Bin echt mal gespannt ob und was ihr darauf antwortet. Amsonsten schonmal schönen Abend noch.

Ähnliche Themen
23 Antworten

Meinst du denn selber das sie suppt oder nur der Mechaniker?

Welche Werkstatt wars denn?

Themenstarteram 7. November 2013 um 20:33

Wir waren bei ATU. Naja richtig Suppen kann man das nicht sagen ich müsste mal ein Bild bei posten. Also der ist wohl ein wenig am schlabbern. Ziemlich da wo der Öl Deckel ist. Das Problem halt ist der scheint so irgendwie Öl zu verlieren weil der Stab schon wieder trocken war und er meinte halt es ist die Dichtung.

:D

Dann nimm mal einen Lappen wisch alles weg und sag nächste Woche was neu dazu gekommen ist.

Deiner verbrennt das Öl. Ist ein 1,6er.

Themenstarteram 7. November 2013 um 20:51

Ja aber so viel??? Ich mein ich hab am Wochenende schon was nachkippen müssen und jetzt gestern auch wieder. Naja sonst erstmal schauen.

Themenstarteram 7. November 2013 um 21:08

So ein kleiner Zusatz, die Bilder.

Img-0219
Img-0220-jpg-2
Img-0221-jpg-2

es kan das du nur mit nachdrehen von schrauben das problem schon vorbei ist mein opel da ist eine schraube nicht gut verbraucht ein bischen was normal sind da 8 oder 10 schrauben die dichtung deckel dichtung kostet +- 10 euro und das kan du sicher selber machen kein probelm gr lars

Themenstarteram 7. November 2013 um 22:02

Ja selber wechseln werd ich auch machen ich mein der hat schon 210000 runter wird wohl noch die erste sein.

Wegen dem bisschen Geschwitze würde ich mal keine Panik verbreiten. Der Ölverlust dadurch beträgt auf ein Jahr gerechnet keinen viertel Liter.

Dein Öl wird vom Motor gefressen und da hilft bei solch alten Autos nur Nachkippen von günstigem, aber doch gutem Öl.

Da ich ja auch einen 1.6 fahre möchte ich doch meinen Senf dazu geben...also..er braucht viel Öl.wenn man ihn tritt........bei normaler Fahrweise (120-140) habe ich kein Öl nach schütten müsen...bei Tempo knapp 200 habe ich nach 170km dann fast 1ltr. nach kippen müssen.Also,ich würde die Dichtung wechseln,welche ja wohl nicht zu teuer ist (10€)

Gruss herby01011

Jep, bei forscher Fahrweise säuft unser 1,6er (ca 180´Km) auch Öl und Sprit. Bei normaler Fahrweise hält sich beides in Grenzen. :D

Ich würds nicht machen. Ausser du hast jeden Tag ein Ölfleck unterm Motor.

Was ich aber nicht glaube.

Themenstarteram 8. November 2013 um 6:30

Also frisst der wirklich so viel Öl? Aber kann doch auch nicht sein das nach 3 Tagen fast 1 Liter weg ist und nix mit Autobahn und schnell fahren max 130-140 Sachen. Will den alten nicht so treten :D. Aber Fakt ist doch da ist was undicht sonst währe er ja nicht so vollgesaut. Ich hab auch viel gesehen das durch eine undichte Dichtung die Zündkerzen vollgesaut werden können. Das würde auch das ruckeln beim anfahren erklären.

Istt nun alles Ansichtssache.......machs weg oder auch nicht......der 1.6 ist eben bekannt für Ölfresser...habe mich auch erschrocken:eek:

Ich habe zur Zeit nur das 15w40 drin,aber beim nächsten Wechsel,wenn es denn so bleibt,werde ich wieder mein 10 w 40 reintun...

Auch meine Vecci hat die 200 000 km überschritten und man weiß nie,wie der Vorgänger den Wagen eingefahren hat....

gruss herby01011

Hast täglich Ölflecken unter dem Auto?

Wenn ja, dann wechsel die Dichtung, wenn nein, lass sie in Ruhe. Wenn du unbedingt einen blitzeblanken Motor haben willst, kannst sie auch so wechseln, denn das ist ganz einfach.

Ob eine Zündkerze eingesaut ist oder nicht, kannst ja ganz leicht feststellen. Mit einem Anfahrruckeln haben die Kerzen allerdings kaum etwas zu tun.

Zu deinem Ölverbrauch: Glaub es uns doch, wenn der Arme viel gejagt wurde, säuft der fast soviel Öl wie Sprit und eine Reparatur ist unrentabel. :(:(:(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Ventildeckeldichtung wechseln