ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Vectra c 18XER 2007 ölverlust

Vectra c 18XER 2007 ölverlust

Opel Vectra C
Themenstarteram 17. September 2018 um 23:42

Hallo ich habe ein Problem mit meinem Ölverlust. Wenn ich in der Stadt unterwegs bin verbraucht mein vectra auf 500 km 200-300ml Öl , wenn ich auf der Autobahn unterwegs bin schaffe ich ca. 2000 km bis ich wieder 200-300ml Öl nachkippen muss . Laut Werkstatt ist Motor trocken bis auf das er ein bisschen schwitzt was nicht so problematisch sei.

Meine frage kann dazu ist :

Kann so ein Ölverbrauch durch das schwitzen des Motors entstehen ?

Oder liegt es an einer anderen ursache?

Hatte jemand schon das selbe Problem und eine Lösung dafür gefunden?

Falls es doch der schwitzende Motor ist , was muss da genau repairert werden?

Danke schonmal im voraus.

Ähnliche Themen
20 Antworten

Wenn dein vectra auf 1000km nen halben Liter Öl verliert (innerorts)ist das schon viel, auch wenn manche hersteller soetwas als normal bezeichnen. Zum vegleich: mein z16xer verbraucht auf 10000km ca. 0,5l; und mein z22se nimmt die gleiche menge auf 20000km. Was fährst du denn regelmäßig für Strecken? Wird der Motor richtig warm? Oder ist's permanent kurzstrecke ohne dass er warm wird?

Falls ja, dann kann da schon eine Ursache liegen.

Was gibt s sonst für Anzeichen? Haste Öl im kühlwaser? Das sieht man am Ausgleichsbehälter.

Und umgekehrt an weißem Schlamm am peilstab und am öldeckel. Haste evtl. Bläulichen Rauch ausm Auspuff? Und riecht das Öl stark nach Benzin?

Irgendwo muss das Öl ja hin...

Und 500ml auf 1000km schwitzt meines Erachtens kein motor. Meine Vermutung: du verbrennst das Öl. Vor allem im kalten Zustand, da alle passungs-

Und tolleranzfelder für den warmen Zustand ausgelegt sind. So viel, wie du es beschreibst sollte es dennoch nicht sein. Es wird an irgendeiner Dichtung liegen. Z.b. ventilschaft, oder zk.

Themenstarteram 18. September 2018 um 8:46

In der Woche fahre ich zur Arbeit 6km morgens und abends auch nochmal 6 km zurück . Warm wird der Motor ca . Auf halber strecke. Im ausgleich'sbehälter ist kein Öl zu sehen und weißen Schlamm am Öldeckel sowie am Stab habe ich auch nicht . Blauen Qualm habe ich auch nicht muss dann wohl an einer Dichtung liegen . Die letzte dicht die ich habe wechseln lassen war die von oberen Öldeckel wo auch die Zündkerzen sind. Die nächste Option sind wohl die Ventilschaftdichtungen . Werde das mal nächsten Monat angehen.

Themenstarteram 18. September 2018 um 8:48

Danke

Aber irgendwo muss das Öl ja hin. Wenn nicht im kühlwaser und der Motor nirgends sifft (viel raus läuft) bleibt nur die Verbrennung übrig.

Themenstarteram 18. September 2018 um 9:38

Also ich kann nur zu 100% sagen das ich auf jedenfall kein Schlamm am Öldeckel sowie am Ölstab habe da ich ja öfter Ölnachfülle . Am ausgleich'sbehälter ist mir letztens auch nichts aufgefallen da ich auch ein wenig Wasser zugeben musste kann ich heute Abend nochmal alles überprüfen. Blauen Qualm konnte ich auch nicht sehen habe aber auch ehrlich gesagt nicht wirklich darauf geachtet . Kommt der blaue Qualm im Leerlauf oder beim Gas geben ? Werde ich heute Abend dann auch nochmal kontrollieren

Blau Qualmen wäre am ehesten dann, wenn du ihn trittst.

Jep. Und am besten prüfen, gleich nachdem du deine 6km Heimweg absolviert hast.

Wenn eine Dichtung defekt ist müssen am Stellplatz irgendwann ein paar Öltropfen zusehen sein. Welches Öl fährst du?

Themenstarteram 18. September 2018 um 13:10

5w30

Wird er wohl verbrennen wenn's nicht aufm Boden landet oder ins Wasser drückt.....

Wenn's die VSD sind müsste er ja nach längerer standzeit beim starten mal kurz bissel Qualm raushauen hinten....

Wenn die Membran von der KGE defekt ist, dann zieht er das Öl über die KGE in den Ansaugkrümmer und verbrennt es.

Mal Öldeckel beim laufenden Motor aufschrauben und wenn da ein starker Unterdruck ist, dann ist die Membran von der KGE defekt und ein neuer VD muss verbaut werden.

Themenstarteram 18. September 2018 um 19:30

Ich habe etwas öl an der Ölablassschraube gesehen ,ich versuche es erstmal damit . Habe keinen blauen Qualm sowie Öl im ausgleich'sbehälter .

Die KGE hat nichts mit dem Ausgleichsbehälter zutun und wenn es an der Ablassschraube liegt, dann wäre der ganze Boden voll mit Öl.

Themenstarteram 18. September 2018 um 20:29

Ok werde das morgen auch mal ausprobieren . Was war die Abkürzung VD nochmal?

Deine Antwort
Ähnliche Themen