ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. VCDS vs. Konkurrenzprodukte

VCDS vs. Konkurrenzprodukte

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 13. Dezember 2020 um 10:21

Hi Leutz,

nachdem ich über die SuFu keine befriedigenden Treffer gefunden habe stelle ich hier mal die Frage in den Raum, ob es denn "unbedingt" VCDS sein muß/soll oder ob man mit Alternativen nicht genauso gut beraten ist.

Als stolzer, relativer Neu-Phaetonist frage ich mich, ob man denn wirklich wegen jeder Störungsmeldung gleich den Schrauber seines Vertrauens aufsuchen muß. Abgesehen von der Kohle, die man auf den Tisch legt ist es in meinem Falle eher die Zeit, die ich jedesmal für einen Werkstattbesuch in den Rauch schreiben muß. Als Uralt-Ossi mit Schraubermentalität steht natürlich sofort die Idee "krieg ich selber hin..." im Raum. dazu muß man aber wissen, wo es knirscht im elektronischen Gebälk vom Dicken. Ich trage mich also mit dem Gedanken, mir so ein Diagnosewerkzeug zuzulegen.

Und nun also zu des Pudels Kern, muß es zwingend VCDS sein oder gibt es Alternativen, die auch was taugen? Bei Ross-Tech kostet ja schon die Sparversion für 3 Fahrzeuge mehr als das doppelte als zum beispiel das Tool von autoaid, welches (nur für den Phaeton) 115€ inkl. Versand kostet. Angeblich kann man damit auch ALLES auslesen und verstellen, was man in den Tiefen der Steuergeräte findet. Ich habe auch eigentlich kein Problem mit einem Gebrauchtkauf vom VCDS bei ebay, aktuell läuft einer für die 3-FIN-Sparvariante, derzeit 130€ mit 2 freien FIN's...

Was also tun, mitbieten oder zum Alternativprodukt greifen...???

Besten Dank für die Antworten und noch einen schönen Sonntag

Ralf

Ähnliche Themen
71 Antworten

Bei dem Ross-Tech Produkt zahlst du für die große Community, Support und vor allem für die Codierdatenbanken.

Das hast du bei anderen Anbietern nicht.

Ich habe mir das OBDEleven geholt und sowohl die App als auch die Dokumentation ist sehr mager. Kann ich nicht empfehlen.

Von da her würde ich in VCDS investieren.

Zudem gibt's einen extra Bereich auf Motor-Talk nur für diese Geräte (On-Board-Diagnose Forum), deshalb kann man warscheinlich im Phaeton-Forum alleine nicht so viel drüber finden :)

Ich empfehle vcds hex+ can USB. Kommt natürlich drauf an wie alt dein dicker ist aber das gibt's schon für 250€ plus Versand bei pci und ist ohne fin Begrenzung.

 

Gruß von nem Ossi :D

VCDS hatte ich schon neu gekauft, bevor ich den Wagen abgeholt hatte (um nach einer Probefahrt Fehler auszulesen).. alleine für diese Sicherheit beim Lauf hat sich das VCDS bereits gelohnt..

 

Ich würde hier nicht sparen! Sei nicht geizig, gönne Dir ein VCDS :D

 

Was ist den besser als gutes Werkzeug?

 

Noch besseres Werkzeug :D

 

Gruss

Gerhard

 

Kaufe Dir VCDS

Die frage ist ja eher "Kaufe ich mir das unbegrenzte HEX+CAN für ältere (<2016) Fahrzeuge oder eines der neueren aber begrenzten falls ich es in Zukunft auch für ein neueres Fahrzeug benutzen will".

Das kannst du meines Wissens auch im umtausch + Zuzahlung upgraden.

Ich hab wie gesagt das alte mir wieder gekauft dieses Jahr und ich bereue es kein bisschen !

Und wie Gerhard schrieb, sei nicht geizig !

Mein erstes hab ich Anfang 2018 für ca 315€ gekauft, dieses Jahr für 250€ verkauft da der plan war das sich der Kollege nen neuen Tiguan kauft . Der Plan ist 10 min nachdem ich mein Kabel verkauft hab geplatzt und ich hab mir sofort ein neues gekauft . :D

 

Haben ist besser als brauchen und es macht einen ein Stück weit unabhängig. :cool:

Themenstarteram 13. Dezember 2020 um 14:13

Sooo neu sind meine Wägelchen alle nicht mehr, prinzipiell tut es also auch das ältere, unlimited. Es muss halt primär zum Dicken passen, also EZ 05/2011... Der Rest ist dann das Sahnehäubchen obendrauf...

@ferrari-trecker dann ab bei pci auf die Seite und bestellen.

Es ist auf jeden Fall kein Fehler da es sich bei nicht gebrauch auch gut wieder verkaufen lässt! :D

Habe auch schon mein 2.-tes :D, jeweils neu von PCI, einfach ein Muss bei so viel Elektronik und zusammen mit den Spezialisten Tip aus diesem Forum, einfach unbezahlbar es zu haben..

 

Und Passatfahrer97, volle Zustimmung von mir.

Ich mach das ja quasi beruflich und konnte schon einiges testen. OBDeleven, Carly und Co., stoßen beim Phaeton an ihre Grenzen. Für unzählige andere Fahrzeuge aus dem VAG Konzern funktionieren die kleinen Dongels eigentlich ganz gut. Beim Phaeton werden aber viele Steuergerät überhaupt nicht gefunden. Für ca. 60% der Funktionen/Steuergeräte funktionieren aber auch diese Lösungen. Allerdings kosten sie teils jeden Monat Geld und besonders das OBDeleven ist extrem langsam.

Zu Rosstech kann ich noch nix sagen. Ich habe aktuell das ganz neue VCDS unlimited und das kann halt alles :)

Und wenn man es wieder verkauft, hat es fast noch den Neuwert.

Moin.

Ich hatte auch das alte unlimited Rosstech von Autointern. Ich habe gerade das Update in Anspruch genommen. Viel Geld, aber wenn ich das hochrechne, dass ich nur für jedes Auslesen 20€ bezahlen hätte müssen... Ich weiß nicht wieviele VCDS Dongel ich mir dafür hätte kaufen können. Und die Zeit (hinfahren,betteln,bezahlen), so gehe ich raus, lese aus und weß was ich zu tun habe.,Z.B. habe ich letztens ausgelesen :Fehler Stauklappe ztw.Endanschlag nicht erreicht (bei 250.000km,3lTDI versifft-ist klar) ich konnte schon in der Vorrausschau beobachten und beim gunstigsten "Ansaugbücke neu" zuschlagen. Daher habe ich im nächsten Frühjahr schon mal keine Langeweile. Meine Frau hat einen alten A6 4B daher rentiert sich das VCDS doppelt. Seit fast 40Jahren schraube ich fast nur mit HAZET - das gleiche Prinzip: teuer, aber ich habe heute nochmeine erste 1/2" Knarre und schraube viel mit ihr.

Wer billig kauft,kauft zweimal-das war schon immer so. Ich habe auch mit einem Chinadongel angefangen.Rausgeschmissenes Geld.

L.G.

Torsten

(aus dem Ossiland/Ostfriesland)

Genau so ist das ...

Ja, das upgrade habe ich mir auch schon angeguckt, von 3 auf 10 170€. Hingegen wenn man es gleich mit 10 kauft spart man um die 50%... seltsame Preispolitik.

Themenstarteram 16. Dezember 2020 um 16:27

Bevor ich jetzt das Teil bestelle noch eine kurze Frage. Reicht ein Windows Tablet aus für das Gerät oder sollte es doch besser ein Laptop werden. Windows auf eine externe SSD zu installieren, um es dann vom MacBook starten zu können ist mir zu aufwendig und ich würde das Tablet/den Laptop für nix anderes nutzen. Da muss ich preislich doch sicher nicht in die obere Etage greifen... Gibt es da Vorschläge oder Erfahrungen...???

Besten Dank schon mal

Also ich habe Windows auf meinem MacBook auch ohne externe SSD laufen. Mit Bootcamp eine Partition erstellt und dort Windows (für VCDS) installiert.

 

Ansonsten würde ein Windows Tablet für die Grundfunktionen schon reichen.

Wenn du aber VC-Scope nutzen willst, weiß ich nicht ob das günstige Tablet reicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. VCDS vs. Konkurrenzprodukte