ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. VCDS: Problem nach Update 12.12.3

VCDS: Problem nach Update 12.12.3

Themenstarteram 4. Oktober 2014 um 12:23

Hallo,

habe heute beim VCDS das Update auf Version 12.12.3 installiert.

Wenn ich jetzt Starte, muss ich wieder auf Einstellungen und dann auf Test gehen. Wenn ich das mache, dann kommt folgende Meldung:

Anschlussstatus: i.O.

USB-Bibliothek: 03.01.19

USB-Treiber: 02.06.01

Interache: nicht gefunden!

Wenn ich auf Testen gehe bilinkt die LED am Kabel aber grün...

Was mach ich falsch?

MfG

Christoph

Beste Antwort im Thema

Wow. Soviel Halbwissen und Räubergeschichten auf einen Haufen gibt's hier selten zu lesen.

Was soll Ross-Tech denn deiner Meinung nach tun? Mit den Chinesen einen Vertrag aushandeln, dass sich die illegalen Klone in mindestens x Punkten vom Original unterscheiden müssen?

Den Leuten für gemeldete Klone eine Lizenz ausstellen, damit der Billigkäufer, der auf zwielichtigen Websites ein paar Eurubel sparen will, sein Risiko auf den Hersteller abwälzen kann?

Kein Mensch wird angezeigt, weil er zu Ross-Tech geht und sagt: "Ich glaube ich hab aus Versehen ne Fälschung gekauft, bitte checkt das mal." Aber was erwartest du darüber hinaus? "Oh ja, das 50€-Interface aus der Bucht ist tatsächlich eine Fälschung. Das konnten Sie ja nicht wissen. Als Dank für Ihre Ehrlichkeit tauschen wir es gegen ein Original"?

Die Chinakracher sind nicht deshalb so verbreitet, sondern weil es keinen Mangel an Leuten gibt, die das Gefühl haben, dass ihnen kraft ihres Geburtsrechts eine Luxuslösung ihrer Wahl zusteht, ohne dass sie dafür einen angemessenen Preis bezahlen wollen.

Kauf dein Interface bei einem offiziellen Distributor und gut ist. Wenn du ein Gebrauchtes siehst, halt dich an die Fälschungs-Erkennungs-Liste auf der VCDS-Website. Das Restrisiko liegt als Käufer bei dir, wie überall sonst auch.Im Zweifelsfall schick die Seriennr. an Ross-Tech und lass es prüfen. Man nennt das "Eigenverantwortung."

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten
Themenstarteram 4. Oktober 2014 um 19:00

Hab mir das mal auf der Seite durchgelesen, wie man eine Fälschung erkennt...

zwei Sachen treffen zu, es steht eine Versionsnummer drauf und es hat keine veroldeten Pins...

ich werd mal den Verkaufer anschreiben und ihn fragen was das soll..

MT-Team, dieses Thema kann und SOLLTE GESCHLOSSEN werden!!

Themenstarteram 4. Oktober 2014 um 22:29

warum sollte dieses Thema geschlossen werden???

@ TE

Gehörst du zum MT-Team?

Wenn nicht dann bitte die Füße still halten! Ich hab langsam die Faxen dick von Leuten die sich das ORIGANAL -VCDS nicht Leisten können oder WOLLEN ! Die BETONUNG LIEGT AUF WOLLEN!!!

Themenstarteram 4. Oktober 2014 um 23:07

Ich hab mir geigendlich ein originales gekauft nur hab dieses anscheinend gefälschte bekommen!!

Ich kann es mir leisten und wollte es mir auch leisten, konnte ja nicht wissen das ich ein gefälschtes bekomme... von einem Verkäufer der es als original verkauft hat...

Ich Verkaufe dir gerne ein Original-Interface. Kostenpunkt: 400 € . Dafür hast was für die Zukunft!

Themenstarteram 4. Oktober 2014 um 23:17

Wenn ich das Geld vom Verkäufer hier aus dem Forum zurück bekomme, komme ich auf dein Angebot gerne zurück!

Für 400 € bekommst du es auch von einem der 4 Distributoren, die den deutschsprachigen Raum betreuen. Hier gilt es auch den richtigen auszuwählen, denn dieser ist auch für den Support zuständig.

http://www.ross-tech.com/distributors.html

Die Bezugsquelle vom Mechaniker kann genauso ein Fake sein.

Ist eigentlich der Zeitraum für Softwareupdate gegrenzt bei VCDS oder kann man da unbegrenzt Update machen?

Ich habe die Werkstatt Edition von VCDS.

Gruß

SVEAGLE

@Mechaniker1 - Du reagierst glaube ich etwas über, als ich mich mit dem Thema VCDS beschäftigt habe und einige Fragen hier im VCDS-Forum gestellt habe, bekam ich ein Angebot per PN. Dort wurde von einem User ein gebrauchtes und ORIGINALES Kabel angeboten. Er bräuchte das nicht mehr, war die Aussage. Gekauft habe ich es dennoch nicht, da mir es etwas spanisch vorkam. Die Art und Weise der Kommunikation, wie auch seine echt schlechte Rechtsschreibung. Zudem liegt es in der Natur des Menschen, wenn ich etwas sparen kann, warum dann sofort neu kaufen - wenn damit alles in Ordnung ist. Scheine wachsen nun mal nicht auf den Bäumen und jeder von uns muss sie verdienen. Somit ist dein "Ausraster" absolut fehlplatziert. Soviel zum NICHT LEISTEN wollen (mir war es nicht Wert, da fahre ich lieber und esse Steaks für 400 EUR und habe mehr freunde damit ;) ), nicht so schnell über jemanden einen Urteil erlauben, wenn Du im Augenblick deine Unzufriedenheit über den Verstand siegt ;)

Der User über den ich spreche, hat über 1000 Beiträge hier im Forum, ist seit 2003 registriert und bewegt sich oft im VCDS-Forum. An sich ist es für mich ein Merkmal einen Vertrauensprädikat abzugeben. Ich weiß nicht um welchen User es hier geht, kann mir aber durchaus vorstellen, das der TE leider auf eine schwarzes Schaff gestoßen ist.

PS: wie es sich herausstellte, handelt es sich um den selben Benutzer. Wie kann so etwas sein? Warum wird ein derartiges Verhalten toleriert hier bei MT?

Theoretisch ist es ja sogar denkbar, dass der besagte User das Interface auch als vermeintliche Originalware gekauft und weiterverkauft hat (wobei sich dann die Frage stellt, warum er es so schnell nach dem Kauf wieder loswerden wollte).

Ich würde mir jedenfalls so oder so mein Geld wieder holen und die Sache dem MT-Team melden. Die können anhand des Benutzerprofils auch eher beurteilen, ob der Verkauf ein ehrliches Versehen war oder ob System dahinter steckt.

@sveagle, zumindest im Moment sind bei neu gekauften Interfaces Updates auf Lebenszeit dabei.

Hallo zusammen,

ich habe mich jetzt endlich auch mit dem Thema mal befasst und muss sagen das Ross-Tech sich hier überhaupt nicht gut aufstellt!

Die Plagiate sind beinahe fast perfekt. Als VCDS Neuling hast du keine Chance die zu unterscheiden und man macht sich gar keine Gedanken drum weil man ja weiss das man das ORIGINALE Kabel hat weil da ein Dongle drin ist und VCDS einwandfrei startet. Dadurch wiegt man sich in Sicherheit und denkt nicht einmal in die Richtung das es ein Fake sein könnte.

Wie stellt sich Ross-Tech auf?

Allein dieser Nebensatz auf deren Seite sagt alles "Unwissenheit schützt nicht vor Strafe". Dem ohnehin verunsicherten Kunden wird in einem Atemzug Strafe angedroht und anschließend soll er sich auch noch freiwillig melden und helfen den Betrüger zu stellen.

Ich finde diese Haltung absolut arrogant und inakzeptabel!

Spielen wir mal 2 Szenarien durch:

1) Man meldet den Betrug... da man sich ja mit dem Kauf bereits strafbar gemacht hat obliegt es einzig und allein Ross-Tech ob sie die Schadenersatzansprüche gelten machen oder nicht... wenn die grade einen schlechten Tag haben ist man im Arsch! Das Kabel für den man eine nicht unerhebliche Summe bezahlt habe muss man bestimmt abgeben als Beweis, einschicken, vernichten etc. Man kann es auf jeden Fall nicht weiter nutzten und schon gar nicht verkaufen. Weigert man sich mich mit Ross-Tech zusammen zu arbeiten indem man z.B. den Verkäufer nicht preis gibt/preis geben kann/nur teilweise preis gibt oder Ross-Tech glaubt das man nicht zu 100% kooperiert dann wird bestimmt Druck gemacht und die Schadensersatzansprüche gegen einen selber als Druckmittel verwendet. Fazit: Viele Probleme, in jeder Hinsicht unvorteilhaft

2) Man hält die Klappe und nutzt das Kabel so lange es noch funktioniert. Schaden am Fahrzeug sollte keiner passieren da es bestimmt durchaus brauchbare Plagiate geben soll. Was hat man hier zu befürchten... Nichts... Man kann das Kabel weiternutzen und die ganz mutigen könne es bestimmt auch noch für denselben Preis verkaufen. Zugegeben, es ist illegal, aber es ist das wozu der Käufer durch Ross-Tech GENÖTIGT wird!

Bsp: Autokauf, Verkäufer über alle Berge, nach Jahren stellt man selbst fest das das Auto ein Plagiat ist. Was tun? Melden, durch die Gerechtigkeit verschrotten/beschlagnahmen lassen und Dumm in die Röhre gucken oder einfach mal die Füsse still halten und weiterfahren?

Der Dumme ist immer der Käufer und Ross-Tech nimmt das nicht nur billigend in Kauf sondern nötigt die betrogenen Kunden auch noch dazu die Ungerechtigkeit hinzunehmen und nichts zu sagen.

Wie würde ein Seriöses Unternehmen mit diesem Problem Umgehen?

1) Käufer die einen Betrug melden grundsätzlich von jeglichen Ansprüchen, Forderungen, Strafanzeigen etc. verbindlich und auf Wunsch auch schriftlich freistellen.

2) Die Plagiate für den gezahlten Kaufpreis als Anzahlung nehmen und dem Kunden die Möglichkeit zu geben ein Originales Produkt zu erwerben. (Jeder der einen Betrug meldet hat, hatte von vorn herein die Absicht ein Originales Kabel zu kaufen!)

3) Als Gegenleistung für das Freistellen von Ansprüchen und Inzahlungnahme des Plagiats eine 100% Kooperation fordern und gegen Verkäufer eigenständig ermitteln (Käufer nur noch als Zeuge) und diesen auf rechtlichem Wege belangen.

DAS ist ein Lösungsansatz. Den Kunden zu drohen und sie zu Verunsichern ist der falsche Weg! Solange Ross-Tech so weitermacht werden die Plagiate weiterhin Verbreitung finden.

Wow. Soviel Halbwissen und Räubergeschichten auf einen Haufen gibt's hier selten zu lesen.

Was soll Ross-Tech denn deiner Meinung nach tun? Mit den Chinesen einen Vertrag aushandeln, dass sich die illegalen Klone in mindestens x Punkten vom Original unterscheiden müssen?

Den Leuten für gemeldete Klone eine Lizenz ausstellen, damit der Billigkäufer, der auf zwielichtigen Websites ein paar Eurubel sparen will, sein Risiko auf den Hersteller abwälzen kann?

Kein Mensch wird angezeigt, weil er zu Ross-Tech geht und sagt: "Ich glaube ich hab aus Versehen ne Fälschung gekauft, bitte checkt das mal." Aber was erwartest du darüber hinaus? "Oh ja, das 50€-Interface aus der Bucht ist tatsächlich eine Fälschung. Das konnten Sie ja nicht wissen. Als Dank für Ihre Ehrlichkeit tauschen wir es gegen ein Original"?

Die Chinakracher sind nicht deshalb so verbreitet, sondern weil es keinen Mangel an Leuten gibt, die das Gefühl haben, dass ihnen kraft ihres Geburtsrechts eine Luxuslösung ihrer Wahl zusteht, ohne dass sie dafür einen angemessenen Preis bezahlen wollen.

Kauf dein Interface bei einem offiziellen Distributor und gut ist. Wenn du ein Gebrauchtes siehst, halt dich an die Fälschungs-Erkennungs-Liste auf der VCDS-Website. Das Restrisiko liegt als Käufer bei dir, wie überall sonst auch.Im Zweifelsfall schick die Seriennr. an Ross-Tech und lass es prüfen. Man nennt das "Eigenverantwortung."

"Halbwissen" & "Räubergeschichten"?

Also wir reden hier nicht von 40 EUR Kabeln bei Ebay... wir reden hier von Kabeln die um die 200 kosten und absolut Update fähig sind und ohne "Fachwissen" das erst später kommt nicht auszumachen sind! Dazu sollte man auch sagen das die 40 EUR Kabel so gut wie nie als VCDS sondern als OBDII Kabel vertreiben werden und sich in der Regel Optisch durch das Gehäuse und Farbe bereits unterscheiden.

Was soll Ross-Tech tun? DAS WAS ALLE MACHEN! Oder hast du schon eine Fake PS4 oder Fake Iphone (Goophone) hier in Deutschland kaufen können? NEIN? Das liegt ganz einfach daran das die Rechteinhaber ihre Rechte beim Zoll geltend machen. Und jetzt komm nicht "der Zoll kann das gar nicht prüfen" der Zoll prüft sogar wie viele Sound Kanäle dein MP3 fähiges Gerät hat und ob du die MP3 Lizenzkosten für jeden Kanal an Sisvel bezahlt hast!

"Kauf dein Interface bei einem offiziellen Distributor und gut ist."

"Wenn du ein Gebrauchtes siehst, halt dich an die Fälschungs-Erkennungs-Liste auf der VCDS-Website. "

Jeder der mit VCDS Anfängt wird da kein Auge für haben und das aus gutem Grund. Das Thema ist für sie NEU!!! Sie sind damit beschäftigt die Codierung zu erforschen und haben keinen Fokus auf die Hardware! Ich selbst habe ERST nach 3 Jahren von den "guten" Plagiaten erfahren...

Anstatt den Opfern Unfähigkeit und Schuld vorzuwerfen sollte man sich mit den tatsächlichen Problemen befassen und keine 0815 Floskeln in den Raum werfen.

Ich verstehe auch nicht euer Problem mit den "Billigkäufern"? Ist das jetzt ein Schutzmechanismus damit man sich nicht dumm vorkommt weil man doch mehr bezahlt hat? Es gibt eine guten Gebrauchtwaren Markt wo man auch nicht unerhebliche Summen sparen kann. Wie es @zcht bereits ausgeführt hat. Das Problem sind nicht die Käufer die sparen wollen sondern die Verkäufer die den Käufern Plagiate unterjubeln!

Oder würdest du ein nachweislich Originales VCDS Kabel für 180 EUR nicht kaufen?!

Ich werd mich kurz fassen. Nicht für dich, ich habe das Gefühl da besteht eh kein Interesse an einem Austausch, sondern für wer auch immer auf diesen Thread hier stösst und irrtümlich glaubt, deine Geschichten entsprächen der Wahrheit.

Darum "Halbwissen":

Zitat:

Das liegt ganz einfach daran das die Rechteinhaber ihre Rechte beim Zoll geltend machen.

Gegen Händler im grossen Stil wird sehr wohl vorgegangen.

Zitat:

Und jetzt komm nicht "der Zoll kann das gar nicht prüfen"

Du erwartest nicht im Ernst, dass der Zoll jedes der täglich zig Millionen Pakete a) öffnet und genau untersucht und b) eine Fälschung sofort erkennt?

Wie viele Leute arbeiten in Deutschland als Zöllner? So an die zehn Millionen?

Zitat:

Die Plagiate sind beinahe fast perfekt. Als VCDS Neuling hast du keine Chance die zu unterscheiden

Zum Teil gebe ich dir recht, als Neuling ist es schwierig, da den Durchblick zu haben.

Wenn man allerdings fünf Minuten googelt und feststellt: Beim Anbieter kostet das Ding 300-400 Euro, beim Chinesen oder auf eBay krieg ich's für nen Fünfziger - dann wäre meiner bescheidenen Meinung nach zumindest etwas Skepsis angebracht. Und wer wirklich wissen will was es damit auf sich hat, braucht dafür keine fünf Minuten. Wer das verdrängt und denkt: "wird schon irgendwie passen, es ist doch soo günstig und ich will es haben!", verdient kein Mitleid.

Zitat:

Schaden am Fahrzeug sollte keiner passieren da es bestimmt durchaus brauchbare Plagiate geben soll.

Allein hier im Forum findest du x Threads à la "Hilfe, ich hab mit nem Chinakracher an meinem Auto geschraubt und jetzt geht's nicht mehr."

 

Darum "Räubergeschichten":

Zitat:

Man meldet den Betrug... da man sich ja mit dem Kauf bereits strafbar gemacht hat obliegt es einzig und allein Ross-Tech ob sie die Schadenersatzansprüche gelten machen oder nicht... wenn die grade einen schlechten Tag haben ist man im Arsch!

Wie viele Leute kennst du denn, die zu Ross-Tech gegangen sind und gesagt haben: "Schaut mal, ich glaube ich hab da eine Fälschung gekauft." ... und Ross-Tech hat geantwortet: "Boah, Mann, dafür verklagen wir dich. DU BIST SOWAS VON IM ARSCH!"

...

...

...

...

...

...

...Raffnix überlegt...

...

...

...

...

Eben.

Zitat:

Der Dumme ist immer der Käufer und Ross-Tech nimmt das nicht nur billigend in Kauf sondern nötigt die betrogenen Kunden auch noch dazu die Ungerechtigkeit hinzunehmen und nichts zu sagen.

1. Ross-Tech nötigt dich? Wie das?

2. Siehe oben: Was soll Ross-Tech denn deiner Meinung nach machen? Jedem Besitzer eines Chinakrachers ein Original schenken, damit den armen, armen Chinakracher-Käufer kein Schaden entsteht?

Hast du dich schonmal gefragt, woher das Geld kommt, mit dem die Leute von Ross-Tech ihre Miete und ihr Essen bezahlen?

 

Zitat:

Ich verstehe auch nicht euer Problem mit den "Billigkäufern"? Ist das jetzt ein Schutzmechanismus damit man sich nicht dumm vorkommt weil man doch mehr bezahlt hat?

Dazu hab ich hier schon alles geschrieben, was ich dazu zu sagen habe.

(Nachdem du laut deinem Profil selbst auch VCDS-Dienstleistungen anbietest und dann hier sowas postest: Kann man davon ausgehen, dass dein VCDS auch eine Fälschung ist?)

Zitat:

Oder würdest du ein nachweislich Originales VCDS Kabel für 180 EUR nicht kaufen?!

Das ist ein Scheinargument. Natürlich würde ich. Aber hier geht es (wie du sehr gut weisst) eben genau darum, dass viele Leute es beim "nachweislich" nicht so genau nehmen und dann hinterher rumjammern.

Ähnliche Themen