ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. V6 raus ->V8 rein ? Wer kann helfen ?

V6 raus ->V8 rein ? Wer kann helfen ?

Themenstarteram 11. Januar 2010 um 22:54

Achtung, das ist eine ganz ernst gemeinte frage, und  bitte euch Kommentare über Sinn oder Unsinn des Vorhabens mir zu ersparen.

Zur Zeit fahre ich den Sprinter 224 mit dem V6 Benziner Motor (M272). Ich habe vor, in den Sprinter einen V8 Kompressor (55AMG) Motor einzupflanzen, und suche eine Firma die mein Vorhaben realiesieren kann. Ich weiss das Firmen wie Brabus, Carlsson, MKB & co, das machen würden, leider habe ich noch keine eigene Ölquelle, um zu deren Kunden zu gehören.

Bei einigen Auktionshäusern habe ich schon solche Motoren mit Nebenagregaten in der Preisklasse von 7-10tsd € gesehen.

Aber was brauch ich noch ? Kann ich weiterhin das Fünfgangautomatikgetriebe aus meinem Auto verwenden ? Brauch ich den kompletten Kabelbaum und die Tachoeinheit aus einem anderen Auto (z.B. G55, ML 55, E55 usw.) Muss die Kardanwelle, Getriebe, Differenzial usw. verstärkt werden ? Falls ja, wer macht das ? Für die Bremsanlage hätte ich schon eine Lösung.

Bin erst in der Planungsphase, und will vorerst Informationen sammeln.

Für alle nützlichen Hinweise bin ich sehr dankbar.

 

PS

Mein Sprinter ist kein Arbeitstier - er ist mein Hobby, und soll irgendwann der stärkste strassentaugliche  Sprinter werden.:rolleyes:

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 12. Januar 2010 um 11:45

Zitat:

Original geschrieben von heikoag630

Sorry, aber schon allein der Gedanke daran ist hirnrissig....:confused:! Bei den Fahreigenschaften eines Sprinters, ist er mit dem V6 schon übermotoriesiert. Und dann mit dem Gedanken zu spielen in diese fahrende Schrankwand einen aufgeladenen V8 einzubauen....:confused::mad: Ich würde heute schon eine ganze Menge darauf verwetten das so ein Fahrzeug nie im öffentlichen Straßenverkehr eine Zulassung erlangt. Viel zu Gefährlich, nicht nur für dich auch für den Rest der mit dir auf der Straße fährt....!!

Aber mal zurück zum Thema, Mr."Rennsprinter"..... An was für Fahreigenschaften hast du denn mit der Schrankwand gedacht?

 

Vmax 250+

Bremsweg 50+

Kurvenstabilität = 0

Seitenwindanfälligkeit = 100%

Schlingeranfälligkeit = 100%

 

Es wird bei dem "Projekt" schon an einem Satz Reifen scheitern. Wo bitte willst du denn C-Reifen mit dem Geschwindigkeitsindex V oder gar ZR auftreiben.....! Gibts nich...

Allein der Umbau mit Materil und Lohnkosten, wenn du es nicht selber kannst, wird dir locker 50K€ kosten. Da haste aber noch keine Einzelabnahme (falls dafür überhaupt einer unterschreibt...), kein Abgasgutachten, garnix.

Für das Geld kannst du dir ein ordentliches

Auto kaufen....!!!

Gasanlage soll dann bestimmt auch noch rein....:cool:!?

 

Sorry..., solche Themen ließt man eigentlich nur zur Ferienzeit im VW-Forum....

Eigentlich wollte ich auf solche Komentare nicht antworten. Es geht hier nicht ob so ein Umbau  ein Sinn macht oder nicht.

Offensichtlich bist du aber noch nie einen neuen Sprinter gefahren, und hast sonst keine Ahnung, deswegen könntest du dir dein Kommentar zu dem Thema sparen.

Übrigens, ich fahre schon mit einer Gasanlage und mit Reifen  285/35-22 106V

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten
Themenstarteram 14. Januar 2010 um 0:33

Die Sache mit der Kardanwelle habe ich bereit geklärt, ist wohl das kleinste Problem. Für die HA habe ich gerade eine Anfrage laufen. Motor/Getriebe Einbau , mechanische Anpassung auch schon geklärt. 8 Kolben Bremsanlage mit 350er Scheiben ist auch schon klar. Sogar den Motor hätte ich schon haben können, aber solange ich keine 100% Sicherheit habe ob ich jemanden finde, der sich die Elektronik vornimmt, muss ich abwarten. Angeblich lässt sich die org. Elektronik (EZS,ELV,WFS usw.) teilweise adaptieren, wenn man das richtige Equipment hat. Da bin ich noch optimistisch. Was mir am meisten Sorgen bereitet wäre die Einzelabnahme, ob überhaupt und wie teuer ???

 

Der Motor soll möglicherweise rein:

 

Zitat:

Original geschrieben von Rennsprinter

Sei mir bitte nicht böse, aber erspare mir solche Kommentare wg. Rost und Kosten, da merkt doch gleich jeder, daß du null Ahnung  hast.

Original geschrieben von Rennsprinter .

Offensichtlich bist du aber noch nie einen neuen Sprinter gefahren, und hast sonst keine Ahnung, deswegen könntest du dir dein Kommentar zu dem Thema sparen.

Original geschrieben von Fischmanni

Hallo

Nix für ungut: Aber wer so einen Umbau angehen will und z.b (entschuldigung) blöde Fragen über z.b Kardanwelle stellt sollte nicht mit Steinen schmeißen. Übrigens: Abgesehen davon das sie es nicht aushält wird sie nicht mal mehr passen.

Hier scheint niemand außer dir Ahnung zu haben...:confused:!? Warum fragst du denn überhaupt?

Das die Sprinter schon bei der Auslieferung rosten stimmt natürlich auch nicht!?

Die ganze Sache ist doch mit dem gefährlichen Halbwissen und den schlechten Vorbildern aus dem TV, was hier offensichtlich abgekupfert werden soll, noch dazu das völlig falsche Fahrzeug als Basis, von Anfang an zum Scheitern verurteilt....!!!

Und über den Bericht den irgendwelche Kid`s in ihren Sommerferien über einen 100`000,-€ Sprinter verfasst haben kann ich nur lachen....:D, herzhaft sogar!!! Nieman hat ein Bild von Motor und Sprinter, niemand hat einen Bericht über Einbau und Abnahme, nichts ist da....!!! Achso...., ich vergaß....! Der gezeigte V8 Baustellensprinter mit den "Sidepipes" und den riesigen Ölflecken unterm Motor wurde ja durch Zufall von einem geschulten MB-Werksfahrer, der den Wagen nochmal ganz dringend zu Testzwecken benötigte, außversehen bei 284,5 Km/h kaput gefahren....:eek::eek:!! Und davon gibts naturlich auch keine Bilder!?

Leute, hört auf das Forum zu zumüllen....!!!!!!:mad:

Hallo

Ach ja, der Thread mit dem Proletensprinter, köstlich. Auch die Reaktionen darauf.

Ging sicher wie Hulle. Stelle mir auch gerade die Kiste bei 250 mit der auf den Bildern gezeigten Bereifung vor:D:D

Na, die dummen sterben halt doch nie aus.

Zum Threadersteller:

Ja, die Probleme mit der Kardanwelle, Aufhängungspunkten, Auspuff, Krümmerführung, Katalystor, Hinterachse..... werden du und deine Kollegen schon hinbiegen, da bin ich mir jetzt ganz sicher:rolleyes:

Ach so, nett wie du dir weiter Oben sorgen um die Kosten der Einzelabnahme machst. Gut, billig wird die nicht. Aber im Vergleich zum Rest?

Na ja, stelle mal Bilder ein wenn du fertig bist:D:rolleyes:

Themenstarteram 14. Januar 2010 um 13:30

Den Sprinter V8 gab es wirklich. Es war eine Machbarkeitsstudie der Mercedes Entwicklungsabteilung. Das weiss ich, weil ich den Chef der Transporter Marketing Abteilung, persönlich kenne, und der hat mir das auch bestätigt. Eine zweite Bestätigung bekam ich beim Werksbesuch in Düsseldorf. Allerdings die Daten, die der Junge aufgeschrieben hat, waren reine Fantasiewerte.

Das war ein 616er CDI in dem man den Motor  aus dem ML400CDI mit sehr grossem technischem Aufwand (u.a. die Trennwand zum Motorraum musste verschoben werden) eingepflazt hat.

Ich lasse mich nicht entmutigen. Durch diesen Thread habe ich schon einige PN´s von Leuten bekommen, die mich unterstützen wollen :p.

Ich weiss, es ist halt ein verrücktes Vorhaben, aber ich will halt kein anderes Auto. Mein Sprinter kostete neu über 60tsd€ und dafür hätte ich mir auch einen Sportwagen kaufen können. Ich will aber kein anderes Auto ! Gäbe es den Sprinter mit V8 Motor, dann hätte ich lieber auch den gekauft, und so muss ich alleine was unternehmen.

Zitat:

Original geschrieben von Rennsprinter

Zitat:

Original geschrieben von sp89

Bei uns in der Nähe gibt es einen Sprinter mit V8 aus einer S-Klase,welchen weiß´ich jetzt nicht,nur mal dazu das man sowas niemals auf öffentlichen Strassen zugelassen bekommt.Aber bei einem solchen Umbau sollte geld wirklich kaum eine Rolle spielen es wird in jedem Fall sehr teuer.Achso eingetragene Höchstgeschwindigkeit des Sprinters den ich hier erwähnte soll 284 kmh sein.Also da hast du dir ganz schön was vorgenommen und wenn du so einen Umbau machst solltest du den Kasten auf jeden Fall auch sehr gründlich konservieren damit ihr dir nicht unterm Ar....wegrostet.

Verstehe ich nicht - wo fährt denn der Sprinter  V8 ???  Du schreibst im zweitem Satz, dass man keine Strasenzulassung bekommt ! Das wiederspricht sich irgendwie.

Sei mir bitte nicht böse, aber erspare mir solche Kommentare wg. Rost und Kosten, da merkt doch gleich jeder, daß du null Ahnung  hast.

Ich bin aber sonst für alle Hinweise, die zur Verwirklichung des Projektes behilflich sein könnten - sehr dankbar.

Also erstmal,wer richtig lesen kann ist klar im Vorteil. Ich habe mit meinem Post bezug auf den Post genommen wo es hieß das eine Strassenzulassung nicht möglich ist,ist es aber.Das ist das was ich gesagt habe so. Dann sagte ich auch das Kosten bei so einem Umbau keine oder eine sehr untergeordnete Rolle spielen sollten. Und ich sagte auch das ich den Wagen dann ordentlich konservieren solltest,weil ich weiß wovon ich rede. Da ich bis vor kurzem selbst bei einem Mercedes Vertragshändler gearbeitet habe .Weil bei Mercedes ist Rost ein großes Thema und grade bei den Sprintern die meist sehr viele Kilometer in kürzester Zeit abspulen und nicht umbedingt dafür ausgelegt sind 10-15 Jahre ohne jeglichen Rostbefall zu überstehen.So da ich ja sowieso keine Ahnung habe biete ich dir meine Hilfe gar nicht erst an.

Zitat:

Original geschrieben von sp89

 

Weil bei Mercedes ist Rost ein großes Thema und grade bei den Sprintern die meist sehr viele Kilometer in kürzester Zeit abspulen und nicht umbedingt dafür ausgelegt sind 10-15 Jahre ohne jeglichen Rostbefall zu überstehen.

Jo kann ich bestätigen. Nochmal zum Fahrwerk, bin mal mit nem Viano Tacho 220 gefahren und das ging problemlos, beim Sprinter wirds ähnlich sein, va wenn der TE noch vorhat den Wagen tieferzulegen.

Themenstarteram 14. Januar 2010 um 21:31

Das Thema Rost war bei dem Vorgänger (T1N) schon ein grosses Problem. Die neuen NCV3 hatten ganz am Anfang der Produktion zwei konstruktionsbedingte Schwachstellen, die aber schon im erstem Jahr nachgebessert wurden. Sonst ist der Wagen sehr gut gegen Rost konserviert und unterhalb der Rammschutzleisten sogar verzinkt 

Wenn es um die Endgeschwindigkeit geht, ist das für mich zweitrangig, da mein Sprinter auch im ungetunten Zustand über 200kmh erreicht. Darum geht es mir auch nicht, sonst könnte ich mit relativ wenig  Aufwand und Geld, einen Kompressor einbauen lassen, und so auf 380PS kommen. Darauf wird letztendlich auslaufen,  wenn ich keinen Mechatroniker für dieses Vorhaben finden sollte.

am 15. Januar 2010 um 12:41

Einen geeigneten Ladeluftkühler musst du ja dann auch noch irgendwo unterbringen, aber wenn es mit einem V8 Diesel klappt, sollte das wohl mit dem V8 Benziner auch passen, hauptsache der Kompressor baut nicht zu hoch.

Naja, Brabus baut ja auch nen V8 in den Viano.

Hallo,

der Platz wird das Große Problem.

Du wirst auch vor allem eine Unbedenklichkeitsbescheinigung von MB brauchen, denn es gaht auch um die Steifigkeit der Karosserie.

Das Fahrwerk darf man auch nicht vergessen.

Das Große Problem wird sein das man für die Wegfahrsperre bzw das EZS eine String Codierung braucht von MB, das heißt man muss einen Code eingeben, und da es keinen Sprinter mit V8 Motor in Serie gibt gibt es auch den Code nicht, somit wird das Motorsteuergerät nicht "erkannt" für die Wegfahrsperre.

Hier wirst Du dich mal mit MB zusammensetzten müssen wegen Deinem Projekt.

Die Mechanik ist zwar aufwendig aber nicht unlösbar, evtl musst Du die Spritzwand abänder und andere sachen.

Die Elektrik ist Dein Hauptproblem, also werde mal bei MB in der Versuchsabteilung vorstellig, vielleicht können die dir Weiterhelfen.

Gruß

Chris

Themenstarteram 16. Januar 2010 um 22:47

Ja, die Elektronik, stellt für mich das grösste Problem dar. Auf Hilfe von Mercedes kann ich wohl nicht hoffen, ich heisse weder Carlsson noch Brabus. Mitte Mai findet ein Sprinter/Vito/Viano Treffen in Münsingen statt. Da sind auch die Mercedes Leute aus der Entwicklungsabteilung dabei, werde versuchen sie zu überzeugen, glaube aber nicht, dass sie eine Privatperson unterstützen werden. Wenn alle Stricke reissen, kommt halt ein Kompressor rein, viel weniger Aufwand und Kosten. Dann hat er zwar seine 380PS aber keinen V8 :(

 

PS

Brabus hat dem Viano auch einen V8 verpasst, aber die haben ganz anderen Draht zu Daimler.

http://....mercedes-benz-passion.com/.../

Themenstarteram 17. Januar 2010 um 19:15

Schaut euch das an, da hat man einem UPS Auto einen Corvette Motor verpasst, ich scheine doch nicht zu verrückt zu sein:cool: 

http://www.youtube.com/watch?v=N26O_kWM6jM&feature=player_embedded#

hab mir mal so aus Neugier die Haube von so nem Sprinter öffnen lassen:

Platz hast da doch um einiges mehr als bei den meisten PKW/SUVs.

 

Jedenfalls rechts und links zu den Längsträgern.

Unten müßte halt geschaut werden wie das mit der Ölwanne machbar ist und oben kann man ja zur Not auch die Luftanströmung/Ansaugung anpassen.

Die Elektrik ???? ---hol Dir nen kpl Wagen wo die Kabelbäume und Wegfahrsperre usw drin ist und dann muß es halt angepaßt werden.

Zusätzlich dann noch Getriebeölkühler, AC, Servopumpe, Lima,...anpassen. Krümmer nimmst ja wohl bitte nicht die originalen....

Zusätzlich brauchst ne andere Benzinpumpe usw

Wegfahrsperre aus dem Steuergerät zu löschen ist illegal und will ich jetzt auch nicht mit anfangen - meint damit: Es ist einfacher einen kpl BAUSATZ zu haben mit Steuergeräten und Getriebe usw UND das dann an den NEUEN Spielplatz anzupassen.

Und wenn Du schon V8 gehen willst- warum dann orig mit Kompressor ?

....dafür das ich eigentlich nur ma da reingucken wollte, haben wir heut mit 3Mechanikern um nen Lieferwagen gestanden haha

Es gab auch mal einen originalen Viano V8 (306PS) von Daimler - wurde mal für irgendeine Messe gebaut und stand letztes Jahr vor dem Mercedes-Museum beim Neckarpark-Festival.

Themenstarteram 28. Januar 2010 um 0:20

Ja, vom Platz hier müsste ein V8 passen. Ich habe aber jetzt von jemanden gehört  (ob´s stimmt- weiß ich nicht), dass ich die Leistung um max. 40% (vom grösstem Sprintermotor, und den habe ich) erhöhen darf, sonst braucht man ein neues Karosseriefestigkeitgutachten (das würde den finanzielen Rahmen sprengen). Das würde bedeuten, entweder nur ein V8 ohne Kompressor oder für meinen V6 einen Kompressor einbauen. So käme ich auf ca. 360PS.

Wahrscheinlich wird ein Kompressor Einbau doch vernünftiger, da es schon fertige Bausätze für den Motor gibt.

Ohhhh man. Und ich wollte so gerne einen V8 haben:(

DEN http://www.myvideo.de/watch/5103915/V8_Modell_12PS auf den Beifahrersitz als Alternative ?

Gruß Reinhard

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. V6 raus ->V8 rein ? Wer kann helfen ?