ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. V6 Motor defekt

V6 Motor defekt

Themenstarteram 26. September 2008 um 21:59

Habe heute eine schlechte Nachricht erhalten, nachdem ich das Auto anfang der Woche wegen schlechtem Motorlauf und schütteln im Standgas in die Werkstatt gefahren habe. Der 5. Zylinder hat gefressen. Das Auto hat 153600 km runter, wobei das Getriebe und die Karosse noch TOP sind.

Folgendes hat der Händler angeboten: Austauschmotor für 8500€

Blockmotor zus. für 6500€

Angesichts des Alters und Restwertes des Autos, tendiere ich eher zum (geprüften) Gebrauchten für 2800€ und den dann selbst einbauen. Oder was würdet ihr machen? Der Motor hat wohl 53000km gelaufen aus einem 2000´er Modell.

Ähnliche Themen
23 Antworten

Hallo,

stellt sich ja erst mal die Frage, warum das passiert ist ?

Mißhandlung - wie kalt mit reichlich Drehzahl und Last gefahren ?

Ölwechsel-Intervalle viel zu lang und/oder Billigstöl ?

Denn 150 tkm und dann so ein Schaden ist schon komisch.

Gruß Reinhard

Ist der Motor gechipt?

Definitiv: Gebrauchter Motor.

Alternativ würde ich mich mal beim Motorinstandsetzer erkundigen, was das kostet. Sind für den GEBRAUCHTEN Motor ja immerhin fast 3 000 Euro. Für wenig mehr könnte der Instandsetzer...?

Grüsse

 

Daniel

Themenstarteram 27. September 2008 um 12:37

Habe mir heute den Schaden angesehen. Eine Riefe von oben bis unten. Schätzungsweise ein Kolbenring gebrochen oder so. Also gechipt ist er nicht. Motoröl wurde immer nach Anzeige gewechselt (um 15.000km). Motoröl ist ein teilsyntetisches 10W40, welches ich oder Andere schon jahrelang in diversen Autos fahren (ohne Motorschaden). Und kalt den Motor belasten mach ich eigentlich auch nicht, lieber lass ich dann andere Überholen als den Motor kalt hochzuziehen.

Möglicherweise ein Fehler von irgendeinem Teil (Kolbenring, Beschichtung usw.) in der Produktion, der erst jetzt, sehr spät zum tragen kommt.

Ich weiss nicht, was ein M 112 / 240 / V 6 Motor gebraucht kostet...aber 2 800 Euro kommen mir viel vor.

Wie gesagt, möglicherweise kann für dieses Geld oder ein wenig mehr ein Instandsetzer einiges machen.

Das Problem bei einem gebrauchten Motor ist: Hat er wirklich so viele Km wie angegeben, wer ist damit gefahren und welches Fahrprofil.

Ein Langstreckenmotor mit 150 000 km könnte deutlich besser sein, als ein 50 000 km Motor der nur extreme Kurzstrecke hinter sich hat...

Halte uns auf dem laufenden.

Hallo,

schon mal im Mercedes Benz Gebrauchtteile Center Probiert?.

MfG Günter

Zitat:

Original geschrieben von 4matic Guenni

Hallo,

schon mal im Mercedes Benz Gebrauchtteile Center Probiert?.

MfG Günter

Habe gerade mal nachgesehen. Die haben einen M112 240er Bj.99 mit 148tkm für 1884EU im Angebot.

- Vorteil dort: mit Garantie.

Gruß Reinhard

Themenstarteram 28. September 2008 um 22:09

Garantie bekomme ich auch, ein halbes Jahr. Bei MBGTC GmbH habe ich eben auch noch mal reingeschaut aber nichts gefunden.

Der Preis und das Angebot von 4matic Guenni klingt sehr gut!

Übrigens: Das ATC hat eine eigene Telefonhotline UND der MB-Vertreter / Werkstatt / NDL kann sogar dort Teile beziehen.

Ich finde unter 2 000 Euro ein gutes Angebot, zumal mit Garantie! Und der Motor steht vom Preis in einer guten Relation zu einer "Zeit und Wertgerechten Reperatur".

Zitat:

Original geschrieben von Oli Golf3

Garantie bekomme ich auch, ein halbes Jahr. Bei MBGTC GmbH habe ich eben auch noch mal reingeschaut aber nichts gefunden.

Hallo,

du suchst für eine C-Klasse oder?.

Habe bei E-Klasse W210 nachgesehen!. Eigentlich sollten die Motoren aber gleich sein!.

Vielleicht kennt sich damit jemand aus?. Anbauteile wechseln sollte wohl kein Problem sein.

Wie Gnarf schon schrieb gibt es den mit Garantie u. der zu stand des Motors ist nach einer internen "Messlatte" auch definiert (beinhaltet z.B. Kompression).

Vermutlich immer noch sichere bei MBGTC kaufen wie bei einem Händler, da wird bestimmt nicht an bei der Laufleistung geschummelt... .

MfG Günter

Themenstarteram 13. Oktober 2008 um 21:41

Hab den Motor über´s Wochenende gewechselt und das Auto ist wie ausgewechselt, kein schütteln mehr oder so. Jetzt läuft er wieder so wie ein Sechszylinder eigentlich laufen soll. Die Schnecke sagt auch das ist nicht unser Auto, so sanft wie er wieder anfährt und so. Der Motor sah aber auch nach nur 53000 km aus, sowie die Keilriemenscheiben aussahen und das äußere. Also die Anbauteile am Motor sind von März,April 99 und auf dem Motor stand geschrieben 08/05, bestimmt da ausgebaut.

Hallo,

wo hattest du den Motor jetzt her?.

Falls von MBGTC, wie ist das abgelaufen?.

MfG Günter

Themenstarteram 15. Oktober 2008 um 9:25

Der Motor kam von PV-Autoteile. Hab mich selbst gewundert das die dort auch einen gebrauchten Motor hatten. An dem Motor musste ich noch die Krümmer umschrauben. Aus eiem W210 bestimmt ein Motor oder? Die Krümmer waren viel kürzer. Muß aber wohl noch zum freundlichen hin alles Adaptieren lassen, weil er beim Ausrollen immer noch Gas gibt (ca. 1200 U/min) und beim Starten auch anfangs den Motor ganz schön Gas gibt. Leerlauf ist aber ganz normal.

Deine Antwort
Ähnliche Themen