ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. Wie bekomme ich Notlaufprogramm /ASR (M119) nach Gasbetätigung per Hand wieder raus?

Wie bekomme ich Notlaufprogramm /ASR (M119) nach Gasbetätigung per Hand wieder raus?

Themenstarteram 6. September 2007 um 21:28

Hallo zusammen, ich habe den wichtigen Hinweis:

"Bei Fahrzeugen mit ASR nicht vom Motorraum aus Gas geben, da in einem solchen Fall das Notlaufprogramm und die Fehlerspeicherung aktiviert werde. Fahrzeuge mit ASR sind an der ASR-Kontrolleuchte im Kombiinstrument zu erkennen"

übersehen.

Habe die Baterie abgeklemmt und einen Reset damit versucht. Nur ohne Erfolg. Was nun?:confused: bei Mercedes keinen Erfolg gehabt. Ein M119 ist denen zu exotisch und es würde zu teuer ein Teil nach dem anderen zu tauschen.

das Problem ist natürlich auch, dass der Motor gewechselt wurde und ertwas beim Umbau daneben gelaufen sein kann.

Wen soll ich noch fragen oder aufsuchen, der diesen Fehler eingrenzen kann?

Sollte ich vielleicht einfach nur den Motor bei Mercedes mal kompl neu einstellen lassen?

Ähnliche Themen
25 Antworten

Fehlerspeicher auslesen kann nie schaden;)

Vielleicht hilft das ja schon den Fehler einzugrenzen... 

Zitat:

Original geschrieben von matahari

Ein M119 ist denen zu exotisch und es würde zu teuer ein Teil nach dem anderen zu tauschen.

das Problem ist natürlich auch, dass der Motor gewechselt wurde und ertwas beim Umbau daneben gelaufen sein kann.

"zu exotisch"...?

Der M119 ist der Massenmotor schlechthin - Du solltest dringend die Werkstatt wechseln... :rolleyes:

Die Teile fahren zigtausendfach durch die Gegend.

das hab ich auch schonmal geschrieben... einfach werkstatt wechseln... so kompliziert is die technik ja nu auch nich....

Themenstarteram 13. September 2007 um 20:05

habe die Werstatt gewechselt...zu 98 % eingegrenzt. das ist doch mal eine Diagnose!!Es ist der Luftmengenmesser.

320 Euronen im Austausch.

Hallo,

es könnte sein das ich deine Problemstellung nicht verstanden habe! Wenn bei deinem Fzg im Motorraum die Drosselklappe mit Hand ausgelenkt wird , ist es ausreichend die Zündung auszuschalten. Beim nächsten Motorstart, sollte das Fzg wieder ohne Notlauf laufen. Erlärung zur Fehlerbeshreibung: wenn du im Motorraum die Kulisse der Drosselklappe betätigst wird im Stellmotor der Drosselklpappe der Leerlaufkontakt geöffnet, dieser Zustand löst bei geschlossenem Gaspedalschalter natürlich dann aus Sicherheitsgründne eine Motormomentenreduzierung(Notlauf) aus..........

Vieleicht war es Zufall, das der HFM deines Fzg nun auch einen Defekt hat. Ein defekter HFM löst auf keinen Fall eine Fehlerreaktion mit leuchtender ABS/ASR Lampe aus !!!

Um welche Beanstandung geht es?

Themenstarteram 13. September 2007 um 21:54

Hi, grüße Dich!

das Problem ist, dass ich nach Motorstart und nach dem ersten langsamen gasgeben immer den Notlauf habe und die ASR Lampe leuchtet. ABS bleibt immer aus. Im Zwangsgas hat er dann kaum noch Leistung. Sollte ich den Wagen auf D nach Motorstart ohne Gas zu geben laufen lassen, geht die ASR Lampe nicht an. Der wagen könnte dann also immer im Standgas rollen...aber gebe ich dann Gas ist er wieder im Notlauf. Kicke ich allerdingd das Gaspedal kurz durch, reagiert das ASR nicht, also die Lampe geht nicht an und er geht nicht in den Notlauf. Das aber geht nur auf P oder N. Jetzt kommt noch dazu....der Motor hat einige Montate gestanden..kann der LMM HFM vielleicht nur verschmutzt sein.

der HFM hat " fast" keinen Einfluss auf die ASR Regelung ! Du solltest den Fehlerspeicher des Motor und ASR-Steuergerät auslesen lassen. Eigentlich kommen nur zwei Ursachen in Betracht die eine kostet ca. 30€ die andere so im 4 stelligen Betrag.

P.S. im Zwangsgas kann der Motor ja auch keine Leistung haben -> die Drossleklappe wird nicht voll geöffnet !

Themenstarteram 13. September 2007 um 22:34

die 30 € Lösung währe der Traum! nur welche beiden sind es denn Deiner Meinung nach, die in Frage kommen? Fehler auslesen bei Mercedes im Anhang, vielleicht sagt es was? Deiner Meinung nach?

nach diesem Protokoll ist es keiner von beiden! Wenn der Fehlerspeicher nach dem Auslesen gelöscht wurde solltest du den Speicher nochmals auslesen lassen. Sollte der Fehler EFP-Steuergerät defekt noch aktuell sein , müsste der Fehler noch eingegrenzt werden. Ein defektes EFP-Steuergerät ist eigentlich nicht typisch für dieses Fzg, kann alledings schonmal vorkommen.

Themenstarteram 13. September 2007 um 23:11

werde am Samstag nochmals zu Mercedes und auslesen lassen.

Danke Euch und wir werden mal sehen was sich ergeben wird.

Wenn alles nicht geht hat mir jemand vorgeschlagen alles an EFP und ASR rauszuschmeißen und das Gasgestänge über Zug rein mechanisch umzubauen.

Oh man ist das ein Ärger. Was währe wenn ich den Wagen jeden Tag bräuchte?!:mad:

wie schon geschrieben ,die LH mit E-Gas lässt sich nicht auf mechanische Betätigung der Drosselklappe umbauen!

Wäre deine Fachwerkstatt oder du analytisch an das Problem herangegangen, könntest du schon seit längerem wieder beruhigt mit deinem V8 cruisen. ;)

Hallo,

so wie ich das Fehlerspeicherprotokoll lese hast Du auch im ASR Steuergerät einen Fehler der auf ein CAN Problem mit dem Steuergerät deutet. Im Motorsteuergerät ist der nahezu gleiche Fehler eingetragen wie im ASR Steuergerät.

Prüfe mal die Verkabelung ob hier Kabel vertauscht wurden.

Gruß

Chris

Hallo,

ich hatte bei meinem M119 (124034) das gleiche Problem. Die Ursache war das Stellglied bzw. EFP oder Drosselklappe genannt. In diesem Bauteil befinden sich zwei Potentiometer (Ist- und Sollwertpotentiometer), die über die Drosselklappenwelle bzw. bei Betätigung des Gaszuges Widerstandswerte an das Steuergerät liefern. Wenn diese Werte aus dem Rahmen fallen, erkennt das Steuergerät einen Fehler und schaltet in den Notlauf, so daß die Klappe nur noch mechanisch mittels Gaszug und nicht mehr mit Hilfe des Elektromotors geringfügig betätigt werden kann. Es leuchtet dann die ASR Lampe im Kombiinstrument.

In meinem Fall waren die Potentiometerbahnen verschmutzt. Ich habe das Bauteil zerlegt und Kontaktspray auf die Leiterbahnen und die Bürstenabnehmer gesprüht. Danach war der Fehler für ein halbes Jahr vollständig beseitigt bis das Potentiometer erneut verschmutzte. Die Ursache der Verschmutzung lag darin, daß über die Klappenöffnung Schmutz in das Potentiometerbauteil gelangen konnte. Die Wellendichtung aus Gummi im Kugellager war nicht mehr einwandfrei. Nach Tausch der Dichtung (aus einem neuen Lager entnommen) habe ich keine Probleme mehr.

Eine weitere Ursache kann in porösen Kabelisolierungen liegen, was bei mir glücklicherweise nicht der Fall war. Dann hilft nur eine Neuverkabelung, die ein Leidensgenossen aus den USA irgendwo im Netz detailiert beschreibt. Das Stellglied kostet bei Mercedes Benz (sonst nirgendwo erhältlich) nach meiner Erinnerung etwa 800,00 €, so daß sich etwas Eigenarbeit lohnt.

Ich bin mir, das es sich um eine konstruktive Schwäche des Stellgliedes handelt, ziemlich sicher, daß der Fehler im Bereich des Stellglieds und nicht des Luftmengenmessers liegt.

Viele Grüße

Themenstarteram 14. September 2007 um 16:50

Hallo,

das hört sich ja genial an!

Ich fange jetzt einfach mal an und baue mal vorsichtig das Saugrohr bzw. den LMM und den rechts unten befindlichen Stellmotor aus.

Was Chris sagt ist aber auch nicht übel, da der kompl. Kabelbaum ja getauscht wurde und beim anschließen so etwas bestimmt passieren kann. Bezüglich dem Kontakt aus den Staaten, bei porösen Kabeln, währe interessant einen Link zu bekommen, falls ich noch tiefer einsteigen muß. Hoffentlich jedoch nicht!

Vielen vielen Dank an Euch alle, ich halte Euch auf dem laufenden.....wenn ich mir die Finger gewaschen habe.

Nachtrag:

Habe gerade mit meinem Collegen gesprochen, der sagt dass es die Kabelvertauschung zu 200% nicht ist. Er kann sich noch genau daran erinnern, die liegen hinten rechts (eventuell jetzt) unter der Sitzbank. Es sind drei Kabel und die sind auch entspr, beschrftet und da ist nichts schief gelaufen. Ich vertraue mal darauf ;)

Danke Chris

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. Wie bekomme ich Notlaufprogramm /ASR (M119) nach Gasbetätigung per Hand wieder raus?