ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. V-TEC viele fragen!!!!!!!!!

V-TEC viele fragen!!!!!!!!!

Themenstarteram 13. April 2005 um 17:59

he he so guten tag zusammen erstmal entschuldigung für die absichtlich falsche schreibweise aber ich wollte mir mal nen spass erlauben :D

so nun ernsthaft!!

also ich hab vor den vtec abschaltbar zu machen (immer noch)....

da gibts aber einige probs!

einfach stecker ab... nö weil motorkontrollleuchte angeht is klar

stecker ab und die pegel an den stecker legen welche anliegen würden wenn er am ventil dran wär... hmm ja vieleicht nur wird nochmal überprüft nachdem das vtec signal kommt ob er auch wirklich schaltet wenn ja dann geht wieder motorkontrolle an wenn nein wird er schätzungsweise auf vtec kennfeldern fahren aber auf der falschen nocke und der begrenzer is auch zu weit oben das quatsch....

ach ich sollte vieleicht dazusagen für die leute die keinen vtec fahren: jeder vtec motor hat ein notlaufprogramm ohne vtec da is der begrenzer runtergesetzt und er fährt nicht auf der scharfen nocke und auch nicht in den vtec kennfeldern...

da will ich hin ich will das programm aktivieren ohne das die motorkontrolleuchte angeht!

man könnte auch so tun als wäre der motor kalt weil da läuft er ja auch in dem anderen programm aber da is wieder das prob das die lambdaregelung aus is und das macht keinen sinn wenn ich den sprit raushau dann schon mit vtec...

so dann helft mir mal bitte!!!!!

 

mfg metzers

Ähnliche Themen
51 Antworten

es gibt sogenannte VTEC Killer camshifts.

Diese Nocken sind im Alltag aber kaum fahrbar.

am 13. April 2005 um 19:25

Ja die haben keine Mittlere Nocke, der Mittlere Hebel fällt damit weg. Ich glaub er will es auf "elektronischem" weg erreichen...

ich fang mal an nachzudenken...

ich würd mich mal mit der funktionsweise dieser einfachen VDEC Kontrollern befassen, also wo man den Schaltpunkt verschieben kann...

Themenstarteram 13. April 2005 um 19:28

@mlooner2000: hmm wenn du meinen thread ganz gelesen hättest dann wüsstest du warum ich es machen will deine variante bewirkt ja das gegenteil!

 

@racecobra: meinst du die teile mit dem drehregler dran?

mfg metzers

das vtec schlatet nur nicht wenn das öl kalt ist ... gaukel ihm vor dass das öl kalt ist und aus ...

den motorlauf selbst steuert er über die wassertemperatur ... das heißt er würde ganz normal mit lambdaregelung laufen ...

bernhard

am 13. April 2005 um 19:35

ja genau, die sind sehr simpel, erkundig dich wie man die einbaut, dann kann man sich ungefähr denken wie das funktioniert... würde ich mal sagen

am 13. April 2005 um 19:41

Naja, ein AFC ändert nicht wirklich das Kennfeld, sondern nur die Spannung vom Saugrohrdrucksensor, die zur ECU geht. Sagen wir der normale Drucksensor hat einen Spannungsbereich von 0-5V, wobei 5V Vollgas, also 0 bar Unterdruck bedeutet.

Sagen wir du willst das Gemisch um 20% abmagern... Das AFC liest das echte Signal vom Drucksensor, z.b. 5V und gibt dann einfach eine um 20% niedrigere Spannung an das Steuergerät weiter.

Diesen Korrekturfaktor kann man für 8 verschiedene Drehzahlen festlegen, die Zwischenräume füllt das AFC dann selbst aus. Wenn du jetzt z.B. einstellst

2000U/min -10%

6000U/min -5%

dann würde das AFC bei 4000U/min die Spannung um 7.5% verringern.

Themenstarteram 13. April 2005 um 19:52

also die dinger mit dem regler sind wirklich verdammt einfach und funktionieren nicht wirklich die setzen zwar den schaltpunkt wo anders hin aber die kennfelder in denen man fährt sind die selben....

 

wo sitzt denn der saugrohrdrucksensor??

wenn ich mich nicht irre geht ein kleiner schlach vom ansaugschlauch nach dem luftilter zu nem falchen runden dingens is das das teil??

hab da nämlich noch nie kabel gesehen...

wenn das wirklich so "einfach" funzt dann kann man das theoretisch echt selber baun...

@DaRock: bist du dir sicher das öl temp und wasser temp gemessen werden und nicht nur wasser?

noch ne frage zum afc: wenn man die spannung für drehzahlen eingeben kann dann würde das ja bedeuten das der saugrohrdrucksensor drehzahlabhängig spannung liefert..

oder versteh ich des falsch??

mfg metzers

am 13. April 2005 um 20:15

Wo er bei deinem Motor sitzt, keine Ahnung. Einfach mal schauen, wo die Unterdruckschläuche hingehen.

Die Spannung vom Drucksensor ist nicht drehzahlabhängig. Das AFC bietet dir nur die Möglichkeit, den Korrekturfaktor drehzahlabhängig zu ändern. Wenn du z.B. einen Auspuff mit grösserem Durchmesser verbaust, der dem Motor bei hohen Drehzahlen das Atmen erleichtert, dann würde es keinen Sinn machen, über den ganzen Drehzahlbereich mehr Sprit einzuspritzen, sondern nur halt bei hohen Drehzahlen. Also würdest du es so einstellen:

2000U/min +0%

4000U/min +0%

6000U/min +5%

8000U/min +10%

Nachteil bei AFC's ist, dass sie im Teillastbereich nicht funktionieren (wegen Lambdaregelung), dass sich der Saugrohrdruck auch auf den Zündzeitpunkt auswirkt und dass sie zwar gut weniger aber nur begrenzt mehr Sprit liefern können ohne dass man grössere Düsen verbaut oder den Benzindruck erhöht, weil mehr als 0 bar, also 5V nicht geht.

Themenstarteram 13. April 2005 um 20:33

das versteh ich nicht es liefert drehzahlabhängig ne spannung an die ecu der saugrohrdrucksensor eigentlich nicht drehzahlabhängig die spannung ändert das ist verwirrend...

mal sehen ob ich es richtig versteh:

er benutzt den saugrohrdrucksensor (wird der auch MAP genannt??) quasi nur zur regelung vom krafstoff weil die ecu auf dessen spannungsänderung reagiert...

also wenn ich auf der normalen nocke weiterfahr täusch ich ihm quasi vor das ich gar nicht vollgas fahr obwohl ich es tu und somit hab ich ein magereres gemisch...

wenn ich es richtig verstanden hab würde es mir ja fast weiterhelfen müsste es halt nur noch hinbekommen den vernünftig einzustellen was schwer werden sollte...

aber wenn der nur bei vollgas funzt dann ists ja wieder scheise des ding oder irr ich mich

mfg metzers

Bei TSS-Tuning gibt es so einen VTEC-Controller für 285Euro

Schau ma hier

vielleicht hilft das ja :)

Ist aber in der STVO nicht zulässig glaube ich

am 13. April 2005 um 20:50

Zitat:

Original geschrieben von metzers

mal sehen ob ich es richtig versteh:

er benutzt den saugrohrdrucksensor (wird der auch MAP genannt??) quasi nur zur regelung vom krafstoff weil die ecu auf dessen spannungsänderung reagiert...

also wenn ich auf der normalen nocke weiterfahr täusch ich ihm quasi vor das ich gar nicht vollgas fahr obwohl ich es tu und somit hab ich ein magereres gemisch...

Alles richtig, und man nennt ihn auch MAP.

Eigentlich müsste das AFC die Drehzahl gar nicht berücksichtigen. Das ist nur ein Komfortfeature, um das Gemisch für jeden Drehzahlbereich einzeln einstellen zu können.

Zitat:

aber wenn der nur bei vollgas funzt dann ists ja wieder scheise des ding oder irr ich mich

Naja, bei Teillast hilft es dir kein Stück, da die Lambdaregelung alle Änderungen wieder zunichte macht.

Im Prinzip sollte bei Teillast deine Lambdaregelung dafür sorgen, dass das Gemisch trotz der kleinen Nocke im VTEC Bereich stimmt. WENN:

-die Lambdaregelung im VTEC Bereich funktioniert

-der Zündzeitpunkt auch für die kleine Nocke einigermassen passt und

-die Regelgrenzen der Lambdaregelung nicht überschritten werden.

Die kann nämlich nur in relativ engen Grenzen das Gemisch ändern. Wenn die überschritten werden, regelt sie nicht mehr nach und speichert einen Fehlercode.

also ich würde da mal schauen in welchen bereichen ein witek controller arbeiten kann ?

aber welchen sinn soll es am ende haben wenn du das vteg stilllegst ....wegen dem verbrauch ? .....obenraus wird der zäh wie tiefgefrorenes frittenfett laufen .

in der vln werden freiprogrammierbare benutzt bei denen man den wiehtag umschaltpunkt frei eingeben kann .

ich bin mitlerweile nur noch fast ausschliesslich an technisch einwandfreien endlösungen interessiert .

das ganze gemenge mit widerständen an sensoren und korrekturfaktoren ist zwar einfach und teilweise auch erfoglreich , aber man kennt kaum die parameter oder auch nicht immer die gründe warum was wie gemacht wird .

da kann man sich dann schnell mal nen sehr teueren schaden einfahren ....

nur weil es technisch möglich ist , würde ich das viehtäck nicht stillegen .....wieso auch ?

Heißt das nicht WI-TECK??? :-) Leute, ich versteh nur Bahnhof, ist aber trotzdem interesant...ich bin Seefrachtexportleiter, also wenn ihr mal was braucht aus Japan...billig billig zu bekommen von Onkel Biker...Metzers? Ich werd noch ein Fan von dir! Macht Spaß zu lesen!!

Gruss

am 13. April 2005 um 21:44

Puh, ich find Endlösung hat immer so einen negativen Unterton, aber dass AFC's und Konsorten eher in die Spielzeugabteilung gehören, ist sicher richtig. Kollege mit einem 3000GT, grösseren Turbos, Düsen und AFC...da war es auch von der Mondphase abhängig ob er geklopft hat oder nicht. Im Endeffekt war's nur ein dämlicher Wackelkontakt im Zwischenstecker, aber fast unmöglich zu finden.

am 13. April 2005 um 22:34

Mal ne ganz dumme Frage, weil mit diesem VTEC Zeug kenn ich mich immer noch ned aus, und weiß auch ned wie das funktioniert!

Meine Frage: ich fahre einen EG 5 und habe auch dieses VTEC Honda Logo auf meinem Motorblock nur ist der Motor schwarz und ned rot, also die Abdeckung!!

Ist da jetzt ne scharfe Nockenwelle drin oda ned?

Was ist am EG 5 VTEC?

Bei was für ner Drehzahl setzt die ein?

Wie kann man das überprüfen?

Weil von einer Amaturenanzeige die mir nix sagt, is mir bisher noch nix aufgefallen!

Sorry, is mal ne echt Deppenfrage aber hab halt noch ned so viel Peil wie ihr!

MfG

SiMoN

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. V-TEC viele fragen!!!!!!!!!