ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Unterschiede- Motor C 63 AMG und E 63 AMG ?!

Unterschiede- Motor C 63 AMG und E 63 AMG ?!

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 22. Dezember 2011 um 15:07

Hallo Leute,

ich wollte mal fragen was genau der Unterschied in der Motortechnik (6,3l-V8-Sauger) beim C 63 AMG mit 457 PS und beim E 63 AMG mit 525 PS ist?? Da beide reine Sauger sind und keine Turboaufladung haben, kann es ja auch nicht ein gesteigerter Ladedruck sein, sondern muss in dem Fall beim E 63 AMG eine erhöhte Kraftstoffeinsprtzung sein, oder?? Zur Info: ich meine den E 63 AMG mit dem vorherigen V8-Sauger-Motor und NICHT den neuen mit dem V8-BiTurbo.

Im Voraus schonmal besten Dank für eure Antworten!

MfG,

Denis

Ähnliche Themen
26 Antworten

Das Thema gabs schonmal ausführlichst im Forum

Themenstarteram 22. Dezember 2011 um 18:54

und wo finde ich das??

Beim C63 gehen bei hoher Drehzahl unter Vollast die Drosselklappen wieder etwas zu(Politik?) und die Ofenrohre :D, die beim E63 von vorne nach hinten gehen, sind beim C63 aus Platzgründen dünner. Vermutlich gilt das dann auch für MSD und ESD, ev. auch für die Kats. Das mit dem weniger/mehr einspritzen ist Quatsch, die Einspritzmenge ergibt sich aus dem was Luftmassenmesser und Lambdasonde dem Motorsteuergerät mitteilen aus dem stöchiometrischen Verhältnis von Kraftstoff und Luft(Vollastanreicherung mal aussen vor, die gibts bei dem Motor aber nicht wirklich).

Und wie ist es beim 487 PS (PP) Motor?

Schließen da die Drosselklappen nicht?

Zitat:

Und wie ist es beim 487 PS (PP) Motor?

 

Schließen da die Drosselklappen nicht?

SLS-Schmiedekolben: Noch agiler

Verantwortlich für die Leistungssteigerung ist das modifizierte Motorinnenleben des AMG 6,3-Liter-V8-Motors: Die vom neuen Supersportwagen SLS AMG übernommenen Schmiedekolben sorgen zusammen mit neuen Pleueln und einer Leichtbau-Kurbelwelle für eine Gewichtsersparnis von drei Kilogramm. Von der reduzierten Massenträgheit profitiert die Agilität des Achtzylinders, der durch eine höhere Drehfreudigkeit begeistern soll. Das titangrau lackierte Schaltsaugrohr dient als Erkennungsmerkmal für den leistungsgesteigerten V8-Motor. Eine neue Motorsteuerung rundet die antriebsseitigen Maßnahmen beim Performance Package Plus für den C 63 AMG ab.

Welche Teile sind in der e-klasse verbaut?

Zu 90% Software bedingt.......

 

Zitat:

Original geschrieben von kaefer03

Und wie ist es beim 487 PS (PP) Motor?

Schließen da die Drosselklappen nicht?

Zitat:

Original geschrieben von kaefer03

Welche Teile sind in der e-klasse verbaut?

Moin Kaefer03,

die "normalen". Meines Erachtens sind die SLS-Kolben und die sogenannte "feingewuchtete" Kurbelwelle beim PP reines Marketinggeklingel. Da hätte man besser die Differentialsperre ins Paket tun sollen.

Hans

Genauso sehe ich das auch......

 

Zitat:

Original geschrieben von HansAlbers2

Zitat:

Original geschrieben von kaefer03

Welche Teile sind in der e-klasse verbaut?

Moin Kaefer03,

die "normalen". Meines Erachtens sind die SLS-Kolben und die sogenannte "feingewuchtete" Kurbelwelle beim PP reines Marketinggeklingel. Da hätte man besser die Differentialsperre ins Paket tun sollen.

Hans

Leistung bringt die KW, Kolben und Pleuel wohl nicht, außer eine bessere drehfreudigkeit.

Vorteil: Geringere Lagerbelastung.

Der Unterschied ist nicht softwarebedingt. Es handelt sich um Saugmotoren, eine Leistungssteigerung per Kennfeld ist nur in sehr begrenztem Maße möglich. Die Motoren haben dieseleb Basis, das ist aber schon alles an Gemeinsamkeiten.

Die Aufgabenstellung bei der Entwicklung der C63 Version des M156 war nicht Leistungssteigerung sondern Leistungsreduzierung. Wieso sollte dies nicht per Software möglich sein ?

Zitat:

Original geschrieben von maximilianeum

Der Unterschied ist nicht softwarebedingt. Es handelt sich um Saugmotoren, eine Leistungssteigerung per Kennfeld ist nur in sehr begrenztem Maße möglich. Die Motoren haben dieseleb Basis, das ist aber schon alles an Gemeinsamkeiten.

Wie öfters erwähnt, auch von Tunern bestätigt wir die Leistung zum größten Teil durch das schliessen der Drosselklappen erreicht.

Ansaug so etwas kleiner sein. Genauso wie der Auspuff.

Interesant ist die Tatsache, dass der AMG C63 black series laut Sport Auto genau die gleichen Fahrleistungen bringt wie der C63 PP.

Entweder hat also der C63 PP schon die 517 PS oder der black series nur 487.

Markus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Unterschiede- Motor C 63 AMG und E 63 AMG ?!