ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Unglaubhafte Begründung Werkstatt Signalhorn-Kurzschluss Stiller Verbraucher

Unglaubhafte Begründung Werkstatt Signalhorn-Kurzschluss Stiller Verbraucher

Themenstarteram 6. Dezember 2012 um 22:15

Wir haben unseren Passat variant Blue Motion am Montag zum Intervallservice gegeben 100'000km. Es wurden Reparaturen in Höhe von 1400 Euro vorgenommen (Bremsscheiben Bremsbeläge und 2 Spurstangen hinten und natürlich auch sonst diverse Kleinere Dinge.... ). War alles beim Freundlichen....

 

Am Di morgen Auto abgeholt und in die warme Tiefgarage gestellt. Am Mittwoch Abend Batterie komplett leer. Donnerstag morgen kommen Leute vom Freundlichen vorbei, sind erstaunt das die Batterie wirklich komplett leer ist und überbrücken. Es wird festgestellt das die Lüftung läuft obwohl Aircon/Belüftung drinn auf "aus" steht.

 

So nun behauptet der Herr, welcher für die Intervallprüfung zuständig war, das das Signalhorn aufgrund eines Kurzschlusses Defekt sei und die Batterie leer gesaugt habe. Und das die Lüftung nach dem überbrücken bei vollständig entladener Batterie angesprungen sei, sei normal. (Der Mann vor Ort hätte halt eine falsche Diagnose gestellt/ andere Lüftung).

 

Was uns nun stutzig macht ist. Nach Überbrückung ist nicht das Horn angesprungen. Er will das Signalhorn austauschen (auf unsere Kosten) und er sagt der Defekt könnte schon längere Zeit bestanden haben....

Unser Auto hatte aber schon Standzeiten von 3 Wochen ohne Batterieprobleme. Und die haben ja auch die Batterie getestet und voll geladen, hätte denen nicht auffallen müssen das irgendetwas übermäßig Strom zieht. Wird das nicht getestet? Und hätte wenn das Horn bei einer komplett geladenen Batterie innerhalb von 30 Stunden alles leersaugt diese nicht auch entsprechend Hupen müssen?

 

Ist die Story wirklich plausibel?

 

Danke für ein paar Hinweise und vielleicht kritische Fragen, welche wir den Herren stellen könnten....

 

(Und ich wollte die Forenzuordnung anpassen, hab's aber nicht hingekriegt... Entschuldigt den Doppelpost)

Beste Antwort im Thema

hupts denn noch?

ich würd erstmal den stecker von dem horn zupfen und schaun was passiert.

wenn nix, stecker drauf und wieder schaun.

dann weißt dus.;)

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von flatfour

 

Wenn bei heutigen Autos die Batterie restlos leer ist, wirklich restlos, dann passieren merkwürdige Dinge wenn dann wieder Strom da ist.

Ein solches Auto durch Anschieben zu starten ist möglich aber dann zu fahren ist fast unmöglich.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Hi. Ich dachte bei einer leeren Starterbatterie kann man den Motor durch anschieben nicht mehr zum laufen bringen, da die Drehstrom-Lichtmaschine ohne Strom von der Batterie nicht erregt wird, und somit kein Zündfunke erzeugt werden kann? :rolleyes:

mfg eachi

also wenn ich das jetzt richtig verstehe, war es nun -frei nach shakespeare- der akku, nicht die hupe?!:D

also möglich ist im prinzip alles; es gibt manchmal von einander unabhängige fehler, die sich kumulieren.

aber nach der gesamten schilderung ...sagen wir mal, wäre das eine werkstatt, die ich meiden würde:D

eine werkstatt sieht mich leidenschaftlichen bastler nur noch zum reifenwechsel; zu groß sind meine erfahrungen und die bekannter mit pfusch.

entweder wurde das falsche repariert, ein neuer fehler eingebaut, teile vergessen oder sogar bewußt teile beschädigt:mad:

das wäre eher was für einen blog und würde hier den rahmen sprengen, da ausserdem off topic.

Zitat:

Original geschrieben von eachi

 

Hi. Ich dachte bei einer leeren Starterbatterie kann man den Motor durch anschieben nicht mehr zum laufen bringen, da die Drehstrom-Lichtmaschine ohne Strom von der Batterie nicht erregt wird, und somit kein Zündfunke erzeugt werden kann? :rolleyes:

Bei einer relativ neuen Lima ist diese Aussage richtig, jedoch bei zunemendem Alter / Laufleistung wird die Lima durch den aufgebauten Magnetismus selbst eregen.

Gruß

kurzschluß bezeichnet eine niederohmige verbindung-> dann fliegt die sicherung raus!

kriechstrom würde ich sowas nennen.

dann fließt (ein recht geringer) strom, wo keiner fließen darf und saugt die batterie leer.

 

werkstätten sehen mich nur, wenn ich etwas nicht selber machen kann.

und dann weiß ich, wo ich gut aufgehoben bin und mich keiner bescheißt:D

Zitat:

Original geschrieben von flatfour

 

 

Ein richtiger Kurzschluss lässt allerdings die Sicherungen anspringen, hier handelt es sich wohl eher um einen 'stillen Kurzschluss' nicht um einen offenen.

Was bitte ist ein "stiller Kurzschluß" und was ein "offener Kurzschluß" :confused:

 

Viktor

Zitat:

Original geschrieben von viktor12v

Zitat:

Original geschrieben von flatfour

 

Ein richtiger Kurzschluss lässt allerdings die Sicherungen anspringen, hier handelt es sich wohl eher um einen 'stillen Kurzschluss' nicht um einen offenen.

Was bitte ist ein "stiller Kurzschluß" und was ein "offener Kurzschluß" :confused:

Viktor

das würde mich auch mal interessieren.....

Wenn das Signalhorn Massegeschaltet ist und für die Alarmanlage auf Dauerplus liegt und evtl. Wasser reingelaufen ist, zieht es da die Batterie leer.

Durchaus möglich.

Neue Autos sind recht kompliziert aufgebaut und ich sehe erst einmal keinen Grund, an der Diganose zu zweifeln.

Was immer für 1400€ gemacht wurde, aber Bremsen sind nunmal OEM bei VW n teurer Faktor, dazu noch X Liter Longlifeöl für viel Geld, 2 Spurstangen wahrscheinlich nebst Fahrwerksvermessung, Filter, evtl. Kerzen, da kommt was zusammen und ohne die Rechnung gesehen zu haben, lässt sich da garnix zu sagen und da "Frechheit" zu rufen ist bestenfalls böswillige Polemik von Leuten die keine Ahnung haben.

Im übrigen kann man vorher per Kostenvoranschlag ziemlich genau erfragen, was das kostet, grade bei VW...

Ich hab mich durch die neuere VW Technik wochenlang im Bereich Motor und Komfortelektronik durchgesucht und durchgemessen und kann im Rahmen dessen sagen, dass es durchaus öfter vorkommt, das z.B. im Golf V bei Inbetriebnahme des FZ mit leerer Batterie zum Einschalten der Lüftung kommt, aber sonst nix läuft.

Ist mir selber passiert, hab ich ne 3/4 Stunde lang den Fehler gesucht und bin gelandet bei "tata..." einer leeren Batterie...

Bei der Suche nach nem Datenbusfehler im Karosseriedatenbus hats die Leergenuckelt :D

Auch verstehe ich dein Problem nicht. Wenn die sagen, das Signalhorn ist defekt, lässt du es einfach NEU machen, zahlst deine 170€ und lässt dir das Altteil mitgeben.

Wenn das Problem dann weg ist, ist gut, wenn nicht stellste die Kiste hin, drückst denen deine alte Hupe wieder in die Hand, lässt sie weitersuchen und sagst denen, dass du von der Rechnung schonmal 170€ für die Fehldiagnose abziehst.

Wo ist der Trick?

Zitat:

Original geschrieben von Mark-86

Wenn das Problem dann weg ist, ist gut, wenn nicht stellste die Kiste hin, drückst denen deine alte Hupe wieder in die Hand, lässt sie weitersuchen und sagst denen, dass du von der Rechnung schonmal 170€ für die Fehldiagnose abziehst.

Wo ist der Trick?

Wäre zumindest ein Trick der selten funktioniert.

Och, im Zweifelsfalle kann man hinterher das Signalhorn überprüfen lassen und das Geld von der Werkstatt zurück fordern ;

Nur sollte man da schon im Auftrag vermerken, dass man alle Altteile wünscht.

Was willst n du sonst machen?

Son Passat hat mal gerne je nach Ausstattung 4 oder 5 verschiedene Datenbussysteme, X KM an Kabeln und 30-50 Steuergeräte...

Ich hab son Flugzeug nicht gekauft...

Meiner hat kein Datenbus und kommt mit etwa 20 Steuergeräten und etwas Hilfselektronik aus...

wer keine ahnung hat und nichts selber machen kann, zahlt eben dafür.

das war schon immer so und daran wird sich auch nichts ändern.

ich liebe autos ohne diesen neumodischen krempel.

BUS gehört auf die straße und nicht ins auto:D

Jaja...früher war alles besser.

Und heute hat so ziemlich jedes Bauteil am Auto ein passendes Steuergerät... früher hätte man uns wohl den Vogel gezeigt wenn man denen aufgezählt hätte was da alles für Steuergeräte in einem Wagen heute sind.

Solange alles funktioniert ist es Super... wenn was kaputt ist dann ist das geschrei groß...zumal die meisten Steuergeräte relativ teuer sind.

bald hast du einen graupner-motor im handschuhfach und einen server-schrank unter der motorhaube....:D

Zitat:

Original geschrieben von Kawaman1974

wer keine ahnung hat und nichts selber machen kann, zahlt eben dafür.

 

das war schon immer so und daran wird sich auch nichts ändern.

 

ich liebe autos ohne diesen neumodischen krempel.

 

BUS gehört auf die straße und nicht ins auto:D

Genauso sehe ich das auch, mit pseudoneumodischen Kram will ich nichts zu tun haben (außer vielleicht ein Navi, wird aber nur in Gegenden genutzt, die ich nicht kenne).

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Unglaubhafte Begründung Werkstatt Signalhorn-Kurzschluss Stiller Verbraucher