ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Unfallwagen kaufen??

Unfallwagen kaufen??

Themenstarteram 20. Juli 2004 um 15:37

Hallo,

sagt mal, würdt Ihr einen Unfallwagen kaufen? Ich finde das Angebot ist echt ein Schnäppchen (27.900,-).

330ci Cabrio, BJ: 06/2002, 29240km, folgende Ausstattung:

Klimaautomatik

Leder

Radio-Navi

Xenon Licht

Armauflage vorn

Blinkleuchten weiß

Harmann/Kardon

M-Räder

Windschutz

Das Problem ist halt nur, ES IST EIN UNFALLWAGEN!!!

Er hatte einen Heckschaden und der Unterboden wurde hinten neu gemacht. Alles von BMW. Den Preis finde ich mit 27.900,-€ echt ein Schnäppchen. Wieviel muss man bei Unfallwagen beim Wiederverkauf abziehen? Ist ein Unfall beim Cabrio schlimmer als bei Limo etc.?

Viele liebe Grüße

Marcus

Ähnliche Themen
19 Antworten

Also 27.900 finde ich so schon recht viel, aber für nen Unfallwagen ist das meiner Meinung nach doch recht heftig... Kann mich irren, aber ich würde es lassen.

Was ist dem Auto denn überhaupt passiert?

Hatten wir hier nicht erst vor kurzer Zeit einen Fall im Forum, wo jemand darüber berichtet hatte, ihm sei ein Benz draufgerauscht? Wär ja der Witz, wenn das genau dieses Auto wäre. ;)

Bye, Frank

Hi Marcus.

Der Verkäufer hat doch sicherlich ein Gutachten wenn ihm da jemand draufgerauscht ist... er war ja schließlich nicht selbst schuld.

Im Gutachten müßte eigentlich alles drin stehen, welche Teile ersetzt wurden bzw. zu ersetzen sind und wieviel die Wertminderung beträgt.

Ob der Preis nun gut ist weiß ich nicht. Laß dir aber das Gutachten zeigen bzw. eine Kopie von geben. Gibt es kein Gutachten ist etwas faul und Finger weg.

Edit: Und laß dir eine Kopie der Reparaturrechnung der Fachwerkstatt geben. Wenns die nicht gibt ist sicher was faul.

Ich kenn einen, der verkauft sein unfallfreies 04/2002er 330 Cabrio....allerdings für 33.900 *GG*, aber topgepflegt *flöt*.

- Zum Thema: Der Preis scheint erstmal OK, aber wenn der Unterboden mit betroffen war, muss es gut gerumst haben. Ich weiss nicht so recht....

Cheers,

PB

Ich würde die Finger von dem lassen.

28k€ ist ja auch nicht so billig.

Ist der Wagen von einem offiziellen BMW-Autohaus?

Wenn nein, würde ich den Deal sowieso auf keinen Fall machen!

Wenn der Schaden nicht so schlimm war (was hier wohl eher nicht der Fall war, da sogar der Unterboden in Mitleidenschaft gezogen wurde), kann man den Wagen von einem seriösen Händler durchaus kaufen.

 

Hmm... aber ich würde es doch lieber lassen. Wenn es nur ein leichter Auffahrunfall gewesen wäre ja, aber bei dem Schaden besser nicht.

Viele Grüsse, Stone Sour

Hi,

das mit dem Unterboden ist müsste man konkretisieren. Auch eine eingedrückt Reserveradwanne gehört zum Unterboden und die ist kein Problem zu wechseln. Schlimmer fände ich (vor allem beim Cabrio) ob die Seitenwände gewechselt wurden.

Wenn man mal die zwei Preise vergleicht (27.900 und die 33.900) dann würde ich mich für den Unfallwagen entscheiden, denn das sind immehin 6000 Euro und das war noch zu Zeiten des richtigen Geldes 11.734,98 DM. Und als Wertverlust bekommt man von der Versicherung vermutlich nicht mehr als 1500,- Euro.

 

Gruss, Michael.

Themenstarteram 20. Juli 2004 um 20:52

Werde mich mal erkundigen, was wirklich an dem Wagen war... Werde es dann mal posten!

VIELEN DANK ERST EINMAL FÜR EURE ANTWORTEN!!!

Viele liebe Grüße

Marcus

Themenstarteram 21. Juli 2004 um 12:34

Hallo,

habe eben folgende Mail von BMW bzgl. des Fahrzeugs bekommen. Und, was meint Ihr??

 

Sehr geehrter Herr Hinz,

leider kann ich Ihnen aus Datenschutzgründen höchstens einen Einblick in

die Unterlagen gewähren, müßte ich erst noch im Hause abklären.

Ich habe mir die Akte angeschaut, der Schaden am Unterboden ist durch überfahren eines LKW-Reifens entstanden und wurde in einer Fachwerkstatt

behoben. Betroffen waren Lenkung Bodenbleche, Tank Aufhängungen etc.

Leider waren einige Teile betroffen am Unterbau, so daß der Reparaturaufwand höher war. Kein schwerer Schaden aber in der Summe. Es zog sich halt von vorne nach hinten durch die Beschädigungen.

In der Summe ca. 11.000,-€

Der zweite Schaden war im Heckbereich, von unten und Seite. Betroffen waren Heckblech, Stoßfänger etc. ca. 3500€. Ebenfalls in einer Fachwerkstatt behoben.

Ich hoffe, die Angeaben haben Ihnen ein wenig weitergeholfen.

Mit freundlichen Grüßen

BMW BERLIN

Ich würd die Finger von dem Wagen lassen!!!

MfG, Henry

ALSO ICH WÜRDE ES AUCH NICHT KAUFEN!

für 27500 euro bekommst auch was besseres :D

 

mfg.soner

Servus,

also mein erster BMW (325E) war auch ein Unfallwagen (Seitenteil hinten re ausgetauscht).

Der sah von aussen top aus. Daß die beim Reparieren die Schweissnähte innen nicht sauber grundiert und lackiert hatten, konnte ich mir nicht vorstellen. Man baut ja nicht die komplette Innenverkleidung ab. Das Resultat war dass die Kiste an den Schweissnähten von innen raus gerostet hat. Den Rost kriegste dann nicht mehr aus den Fälzen raus. Weiter ist an der Heckscheibe Wasser reingelaufen.

Ich persönlich werde wohl keinen Unfallwagen mehr kaufen, auch wenn der ewas billiger ist. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Gruss

3er_fan

..wenn Dich der Wage wirklich interessiert, dann lass ein Gutachten machen (ADAC, TüV, Dekra, GTÜ oder nen freier vereidigter SV. Das dürfte nicht allzuviel kosten.

Wenn das Gutachten grünes Licht zeigt, biete dem Händler 25500€. Ich denke, Deine Chancen stehen nicht schlecht.

Du solltest Dich natürlich vorher über den genauen Preis eines solchen Gutachtens erkundigen, und die können Dir auch (vorher) sagen, ob die Nichtherausgabe der Reparaturrechnung (nebst Unfallgutachten) seitens des Verkäufers seriös ist, oder ob das nur ne zwielichtige Ausrede ist.

Bzgl. der Heimlichtuerei und "Datenschutz":

Das würde mich am meisten stutzig machen. Ich kann mir auch durchaus vorstellen, dass die Reparaturrechnung nicht ganz "koscher" ist und vielleicht etwas überzogen oder nicht ganz mit den durchgeführten Arbeiten kongruent (bezahlt hat ja vermutlich ne Versicherung; ist aber nur ne Vermutung über nen möglichen Grund, KEINE Behauptung, dasss es so ist..

...ich habe (leider) mit meinem Neuwagen nach 6 Monaten auch nen Unfall gebaut. Bei BMW wiederhergestellt für 12000€.

Den würde ich heute als Gebrauchtwagen sofort und ohne jede Einschränkung kaufen (Rechnung hab ich aufbewahrt).

Es kommt also immer drauf an, was war, und das wirst Du nur mit entsprechenden Gutachten und unter herausgabe der Rechnung herausfinden.

Außerdem:

Der Wortlaut der Mail von BMW klingt nicht wirklich professionell. Also wenn das wirklich der Original-Wortlaut ist, würde mich auch das stutzig machen. Sogar ich und fast jeder Andere aus dem Forum kann sich besser ausdrücken, als das, was da zu lesen ist.

Ich kann nur sagen, ich würd's nicht tun...

Bye, Frank

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Unfallwagen kaufen??