ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Unbegreifliches Verhalten im Nebel - was denken die sich dabei?

Unbegreifliches Verhalten im Nebel - was denken die sich dabei?

Themenstarteram 26. September 2010 um 13:06

Das im folgenden beschriebene Verhalten erlebe ich immer wieder mal bei dichtem Nebel und ich kann mir nicht erklären was in den Köpfen der Leute vorgeht die sich so verhalten... vielleicht ist hier jemand da der er aus der anderen Perspektive beschreiben kann.

Ausgangslage: Ich fahre auf einer relativ leeren 3-spurigen Autobahn (Sonntags früh). Es wird etwas bergiger und man fährt in relativ dichtem Nebel, also in Entfernung X weiße Wand. Man passt seine Geschwindigkeit an, fährt in der Mitte und überholt rechts ab und an einen LKW oder einen noch vorsichtiger fahrenden Autofahrer. Der Hinterman hält genügend Abstand, sodass er sich noch an den eigenen Rücklichtern orientieren kann, aber auch problemlos im Gefahrenfall stark bremsen kann. Soweit alles OK

Jetzt kommt das Schauspiel: Auf der linken Spur kommen von hinten mehrere Kameraden (2-5) die untereinander viel zu wenig Abstand halten (wäre selbst bei normalen Sichtverhalten schon zu gefährlich). Von hinten kommen sie mit einer höheren Tempodifferenz und je näher sie aufschließen umso geringer wird die Differenz. Wenn sie dann knapp an einem vorbei sind, wird sich mit viel zu geringem Abstand vor einen gesetzt und als ob das noch nicht Frechheit genug ist wird man dann auch noch langsamer. Und die anderen machen es dann einer nach dem anderen nach...:confused:

Ich frage mich warum? Denken die auch mal weiter als bis an ihre eigene Nasenspitze? Durch den Abstand gefährden sie sich und andere und dann nötigen sie auch noch andere langsamer zu fahren. In vergleichbaren Situationen entschließe ich mich frühzeitig ob ich genug Tempodifferenz zum überholen habe, ansonsten halte ich größeren Abstand nach vorne und passe mich eben der Geschwindigkeit an.

Ist hier jemand der sich regelmäßig so falsch verhält oder der es "versehentlich" (?) mal gemacht hat und mir das bitte mal erklären kann... Kann man so Leute auf der BAB darauf aufmerksam machen, kann man die Hoffnung haben, dass sie es selber merken und sich beim nächsten Mal anders verhalten?

Beste Antwort im Thema

Moin,

vielleicht sind es Leute die sich über den unnötigen Mittelspurschleicher aufregegen der sich bei Nebel nicht mehr auf die rechte Spur traut. So wie du dich über die langsam fahrenden LKW aufregst und deshalb das Rechtsfahrgebot ausser Kraft setzt, regen sie die Überholer wahrscheinlich über dich auf, weil du auf der Mittelspur schleichst.

 

87 weitere Antworten
Ähnliche Themen
87 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Hadrian

Nein, eine wohlwollende Bereitschaft ab und zu einmal selbst zu denken ist da schon ausreichend.

Welche spezielle Eigenschaft zeichnet den mit eingeschalteter NSL auf der Autobahn rasenden Freidenker aus?

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von Hadrian

Nein, eine wohlwollende Bereitschaft ab und zu einmal selbst zu denken ist da schon ausreichend.

Welche spezielle Eigenschaft zeichnet den mit eingeschalteter NSL auf der Autobahn rasenden Freidenker aus?

Wohl die Eigenschaft schneller als Lichtgeschwindigkeit zu fahren womit die übrigen VT die NSL nichtmal sehen können;)

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Dies wäre dann aber eine illegale Nutzung der NSL.

Ja, 10 Euro Verwarnungsgeld - aber keinen hier bei MT immer implizierten Geschwindigkeitsverstoß.

Der Wunsch nach der 50 km/h Drossel, eingeschaltet bei NSL-Nutzung, hat die gleiche StVO-Kausalität wie das Umgehen einer FSK16-"Sperre" durch das Rauchen einer Zigarette - keine.

Zitat:

Original geschrieben von SoulOfDarkness

Fahre ich also mit eingeschalteter NSL schneller als 50 km/h ...

.

Schade eigentlich, dass die NSL nicht automatisch bei mehr als 50 deaktiviert wird ...

Zitat:

Original geschrieben von DVE

Zitat:

Original geschrieben von SoulOfDarkness

Fahre ich also mit eingeschalteter NSL schneller als 50 km/h ...

.

Schade eigentlich, dass die NSL nicht automatisch bei mehr als 50 deaktiviert wird ...

Ich glaube dann gäb es noch mehr Nebelunfälle, wie wärs denn damit : Schaltet jemand seine NSL an wird der Wagen auf 50km/h gedrosselt.

Zitat:

Original geschrieben von DVE

Schade eigentlich, dass die NSL nicht automatisch bei mehr als 50 deaktiviert wird ...

Warum sollte sie das machen, die kann doch völlig zulässig eingeschaltet sein, weil eine Sichtweite unter 50 Meter beträgt.

Ich denke mal, wir sind uns einig, daß die Regelungen zur NSL, so wie zur Zeit gültig, stark revisionsbedürftig sind.

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Ich denke mal, wir sind uns einig, daß die Regelungen zur NSL, so wie zur Zeit gültig, stark revisionsbedürftig sind.

Stimmt, wenn man bedenkt wieviele Blender bei Regen/ Schnee  damit unterwegs sind.

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Schaltet jemand seine NSL an wird der Wagen auf 50km/h gedrosselt.

Mit welcher Begründung ?

Wie wäre es mit Sendern innerhalb geschlossener Ortschaften, die die Geschwindigkeit auf 50 km/h reduzieren und außerhalb geschlossener Ortschaften auf 100 km/h?

Dafür würde wenigstens eine juristische Basis existieren.

Oder viel einfacher umzusetzen; Eine Geschwindigkeitsdrossel auf 65 km/h bei eingeschaltetem Abblendlicht.

Zitat:

Original geschrieben von Roadwin

Zitat:

Original geschrieben von DVE

Schade eigentlich, dass die NSL nicht automatisch bei mehr als 50 deaktiviert wird ...

Warum sollte sie das machen, die kann doch völlig zulässig eingeschaltet sein, weil eine Sichtweite unter 50 Meter beträgt.

.

Das habe ich noch nicht verstanden. Bin bisher immer davon ausgegangen: Sichtweite unter 50m bedeutet max. 50 km/h und nur dann NSL erlaubt :confused:

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Ich denke mal, wir sind uns einig, daß die Regelungen zur NSL, so wie zur Zeit gültig, stark revisionsbedürftig sind.

Warum, passt doch alles?

Die hier gebrachten Beispiele für Blendung sind doch nur bei unzulässiger Benutzung inkl. zu dichtem Auffahren des Hintermanns, weil der glücklich über seinen Blindenhund ist.

Zitat:

Original geschrieben von Roadwin

 

Mit welcher Begründung ?

Damit man sieht aha der hat Nebler hinten an und fährt langsam.

Zitat:

Original geschrieben von Roadwin

Wie wäre es mit Sendern innerhalb geschlossener Ortschaften, die die Geschwindigkeit auf 50 km/h reduzieren und außerhalb geschlossener Ortschaften auf 100 km/h?

Ja guter Vorschlag, dann brauchte ich mir hier nicht immer die Finger wund tippen bitte aber auch die 30er Zonen mit einbeziehen.

Moin:)

Könnten wir uns darauf verständigen sachlich und ohne persönliche Angriffe oder Beleidigungen das Thema zu diskutieren ? :rolleyes:

Danke.

Gruss TAlFUN

p.s.

Der Rest ergibt sich aus der StVO 17.3

Zitat:

Behindert Nebel, Schneefall oder Regen die Sicht erheblich, dann ist auch am Tage mit Abblendlicht zu fahren. Nur bei solcher Witterung dürfen Nebelscheinwerfer eingeschaltet sein. Bei zwei Nebelscheinwerfern genügt statt des Abblendlichts die zusätzliche Benutzung der Begrenzungsleuchten. An Krafträdern ohne Beiwagen braucht nur der Nebelscheinwerfer benutzt zu werden. Nebelschlußleuchten dürfen nur dann benutzt werden, wenn durch Nebel die Sichtweite weniger als 50 m beträgt.

Eine nicht korrekte Verwendung wird mit 15€ bzw. 35€ geahndet.

Zitat:

Original geschrieben von DVE

Das habe ich noch nicht verstanden. Bin bisher immer davon ausgegangen: Sichtweite unter 50m bedeutet max. 50 km/h und nur dann NSL erlaubt :confused:

Ein Verbindung zwischen NSL und 50 km/h existiert nicht. Man muss nicht wegen der eingeschalteten NSL max. 50 km/h fahren. Ebenso muss man nicht die NSL einschalten, wenn man wegen 50 Meter Sicht nur 50 km/h fährt.

Es sind zwei von einander unabhängige Dinge.

 

Innerhalb einer geschlossenen Ortschaft darf man 50 km/h fahren, innerhalb geschlossener Ortschaften darf man in Bereichen parken, die außerhalb verboten sind.

Hier kommt merkwürdiger Weise auch niemand auf die Idee eine direkte Abhängigkeit zu formulieren, zB. 50 km/h in einer Parklücke fahren zu dürfen. Oder überall außerhalb geschlossener Ortschaften parken zu dürfen, wenn man nur 50 km/h fahren würde.

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Zitat:

Original geschrieben von Roadwin

Wie wäre es mit Sendern innerhalb geschlossener Ortschaften, die die Geschwindigkeit auf 50 km/h reduzieren und außerhalb geschlossener Ortschaften auf 100 km/h?

Ja guter Vorschlag, dann brauchte ich mir hier nicht immer die Finger wund tippen bitte aber auch die 30er Zonen mit einbeziehen.

Euch ist schon bewusst, dass ihr damit eure eigene Entmündigung fordert? Mir geht es hierbei nicht um das Geschwindigkeitslimit, sondern um die hierfür nötige Überwachung, die euch kontrolliert. Ich will das nicht...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Unbegreifliches Verhalten im Nebel - was denken die sich dabei?