ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Unbegreifliches Verhalten im Nebel - was denken die sich dabei?

Unbegreifliches Verhalten im Nebel - was denken die sich dabei?

Themenstarteram 26. September 2010 um 13:06

Das im folgenden beschriebene Verhalten erlebe ich immer wieder mal bei dichtem Nebel und ich kann mir nicht erklären was in den Köpfen der Leute vorgeht die sich so verhalten... vielleicht ist hier jemand da der er aus der anderen Perspektive beschreiben kann.

Ausgangslage: Ich fahre auf einer relativ leeren 3-spurigen Autobahn (Sonntags früh). Es wird etwas bergiger und man fährt in relativ dichtem Nebel, also in Entfernung X weiße Wand. Man passt seine Geschwindigkeit an, fährt in der Mitte und überholt rechts ab und an einen LKW oder einen noch vorsichtiger fahrenden Autofahrer. Der Hinterman hält genügend Abstand, sodass er sich noch an den eigenen Rücklichtern orientieren kann, aber auch problemlos im Gefahrenfall stark bremsen kann. Soweit alles OK

Jetzt kommt das Schauspiel: Auf der linken Spur kommen von hinten mehrere Kameraden (2-5) die untereinander viel zu wenig Abstand halten (wäre selbst bei normalen Sichtverhalten schon zu gefährlich). Von hinten kommen sie mit einer höheren Tempodifferenz und je näher sie aufschließen umso geringer wird die Differenz. Wenn sie dann knapp an einem vorbei sind, wird sich mit viel zu geringem Abstand vor einen gesetzt und als ob das noch nicht Frechheit genug ist wird man dann auch noch langsamer. Und die anderen machen es dann einer nach dem anderen nach...:confused:

Ich frage mich warum? Denken die auch mal weiter als bis an ihre eigene Nasenspitze? Durch den Abstand gefährden sie sich und andere und dann nötigen sie auch noch andere langsamer zu fahren. In vergleichbaren Situationen entschließe ich mich frühzeitig ob ich genug Tempodifferenz zum überholen habe, ansonsten halte ich größeren Abstand nach vorne und passe mich eben der Geschwindigkeit an.

Ist hier jemand der sich regelmäßig so falsch verhält oder der es "versehentlich" (?) mal gemacht hat und mir das bitte mal erklären kann... Kann man so Leute auf der BAB darauf aufmerksam machen, kann man die Hoffnung haben, dass sie es selber merken und sich beim nächsten Mal anders verhalten?

Beste Antwort im Thema

Moin,

vielleicht sind es Leute die sich über den unnötigen Mittelspurschleicher aufregegen der sich bei Nebel nicht mehr auf die rechte Spur traut. So wie du dich über die langsam fahrenden LKW aufregst und deshalb das Rechtsfahrgebot ausser Kraft setzt, regen sie die Überholer wahrscheinlich über dich auf, weil du auf der Mittelspur schleichst.

 

87 weitere Antworten
Ähnliche Themen
87 Antworten

auf der autobahn immer toll... mit 5 km/h mehr überholen und dann 1/2m vor einem wieder einscheren... ich mach dann immer lichthupe aber die begreifen nie was sie falsch gemcht haben... für viele scheinbar normal

und bei regen darf man erstmal schön bremsen da sonst ein extrem hohes unfallrisiko besteht aufgrund von 0 sicht und nahezu nicht vorhandenem sicherheitsabstand...

Zitat:

Original geschrieben von Sencer

..., setzen sich vor mich und werden langsamer.

Ist das so schwer zu verstehen, ich denke, Du denkst mit?

Weil der Blindenhund dann weg ist.

So lange vor einem noch einer fährt, hat man im Nebel eine Orientierung, hat man den überholt, ist das nicht mehr vorhanden. Die Leute nehmen das Gas weg und halten ohne jede Orientierung eine Geschwindigkeit kleiner der Deinen für die passende Geschwindigkeit.

Zitat:

Original geschrieben von TROMSOE

... ich mach dann immer lichthupe aber die begreifen nie was sie falsch gemcht haben...

Lichthupe als Erziehungsmaßnahme.

Der nächste sich outende Oberlehrer auf unseren ABs.

ich steh dazu ;)

Zitat:

Original geschrieben von Sencer

 

Ja, ich bin nunmal kein dogmatischer Regelfetischist.

Die anderen, über die du dich echauffierst, sind möglicherweise aus dem selben Holz geschnitzt, sprich, sie sind auch keine Regelfetischisten.

Gleich und gleich gesellt sich halt gern.

Zitat:

Original geschrieben von Sencer

Das im folgenden beschriebene Verhalten erlebe ich immer wieder mal bei dichtem Nebel und ich kann mir nicht erklären was in den Köpfen der Leute vorgeht die sich so verhalten... vielleicht ist hier jemand da der er aus der anderen Perspektive beschreiben kann.

 

Ausgangslage: Ich fahre auf einer relativ leeren 3-spurigen Autobahn (Sonntags früh). Es wird etwas bergiger und man fährt in relativ dichtem Nebel, also in Entfernung X weiße Wand. Man passt seine Geschwindigkeit an, fährt in der Mitte und überholt rechts ab und an einen LKW oder einen noch vorsichtiger fahrenden Autofahrer. Der Hinterman hält genügend Abstand, sodass er sich noch an den eigenen Rücklichtern orientieren kann, aber auch problemlos im Gefahrenfall stark bremsen kann. Soweit alles OK

 

Jetzt kommt das Schauspiel: Auf der linken Spur kommen von hinten mehrere Kameraden (2-5) die untereinander viel zu wenig Abstand halten (wäre selbst bei normalen Sichtverhalten schon zu gefährlich). Von hinten kommen sie mit einer höheren Tempodifferenz und je näher sie aufschließen umso geringer wird die Differenz. Wenn sie dann knapp an einem vorbei sind, wird sich mit viel zu geringem Abstand vor einen gesetzt und als ob das noch nicht Frechheit genug ist wird man dann auch noch langsamer. Und die anderen machen es dann einer nach dem anderen nach...:confused:

 

Ich frage mich warum? Denken die auch mal weiter als bis an ihre eigene Nasenspitze? Durch den Abstand gefährden sie sich und andere und dann nötigen sie auch noch andere langsamer zu fahren. In vergleichbaren Situationen entschließe ich mich frühzeitig ob ich genug Tempodifferenz zum überholen habe, ansonsten halte ich größeren Abstand nach vorne und passe mich eben der Geschwindigkeit an.

 

Ist hier jemand der sich regelmäßig so falsch verhält oder der es "versehentlich" (?) mal gemacht hat und mir das bitte mal erklären kann... Kann man so Leute auf der BAB darauf aufmerksam machen, kann man die Hoffnung haben, dass sie es selber merken und sich beim nächsten Mal anders verhalten?

Ich weiss nicht was an diesem Verhalten unbegreiflich ist ? Es ist doch Gang und Gebe, dass der Sicherheitsabstand viel zu oft deutlichst unterschritten wird.

Evtl. wäre es mal angebracht sich mal an der eigenen Nase zu fassen ob der Fehler vielleicht bei jemand anderem liegt.

a.) es herrscht Rechtsfahr-Gebot (welches auch bei dichtestem Nebel seine Gültigkeit hat)

b.) wird vor einem mit zu geringem Sicherheitsabstand eingeschert, hat das nachfolgende Fahrzeug den Sicherheitsabstand wieder herzustellen.

c.) sollte die Nebelschlussleuchte eingeschaltet gewesen sein gilt eh Tempo 50 (Wissen aber hier die wenigsten). 

Zitat:

Original geschrieben von Roter-Baron

sollte die Nebelschlussleuchte eingeschaltet gewesen sein gilt eh Tempo 50 (Wissen aber hier die wenigsten). 

Die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50km/h ist an eine Sichtweite von unter 50m gebunden - der oft und gerne hergestellte Zusammenhang zur NSL existiert tatsächlich nicht...:eek:

Zitat:

Original geschrieben von Hadrian

Zitat:

Original geschrieben von Roter-Baron

sollte die Nebelschlussleuchte eingeschaltet gewesen sein gilt eh Tempo 50 (Wissen aber hier die wenigsten). 

Die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50km/h ist an eine Sichtweite von unter 50m gebunden - der oft und gerne hergestellte Zusammenhang zur NSL existiert tatsächlich nicht...:eek:

Indirekt besteht der Zusammenhang schon, da die NSL auch erst bei Sichtweiten unter 50 Metern eingeschaltet werden darf:

Zitat:

StVO §17 (3): "Nebelschlußleuchten dürfen nur dann benutzt werden, wenn durch Nebel die Sichtweite weniger als 50 m beträgt."

Die Ansichten der meisten hier sind mir unbegreiflich. Da wird der Spiess ungedreht und der TS hat plotzlich den schwarzen Peter. Is doch klar, daß das beschriebe Verhalten gefährlich und sinnlos ist. Man kann es eigentlich nur verurteilen, wenn jemand mein Leben bedroht. Was in Köpfen solcher Menschen vorgeht, weiß ich auch nicht. Die können das auch nicht erklären, sonst würden sie dies auch nicht tun.

Zitat:

Original geschrieben von bkj5

Die Ansichten der meisten hier sind mir unbegreiflich. Da wird der Spiess ungedreht und der TS hat plotzlich den schwarzen Peter. Is doch klar, daß das beschriebe Verhalten gefährlich und sinnlos ist. Man kann es eigentlich nur verurteilen, wenn jemand mein Leben bedroht. Was in Köpfen solcher Menschen vorgeht, weiß ich auch nicht. Die können das auch nicht erklären, sonst würden sie dies auch nicht tun.

Genau das ist ja das gefährliche hier bei MT , eröffne mal selbst einen Beitrag " Ich habe mir ein rotes Auto gekauft" ich wette das du spätestens auf Seite 3 als Kommunist bezeichnet wirst.;)

Zitat:

Original geschrieben von SoulOfDarkness

Indirekt besteht der Zusammenhang schon, da die NSL auch erst bei Sichtweiten unter 50 Metern eingeschaltet werden darf.

Das ändert aber nichts daran, daß man auch mit eingeschalteter NSL 300km/h fahren darf, solange die Sichtweite über 50m beträgt. Ein 5-jähriger mit Zigarette im Hals kommt ja auch nicht in einen Film der erst ab 16 freigegeben ist, nur weil das Rauchen erst ab 16 erlaubt ist...:p

Zitat:

Original geschrieben von Hadrian

Zitat:

Original geschrieben von SoulOfDarkness

Indirekt besteht der Zusammenhang schon, da die NSL auch erst bei Sichtweiten unter 50 Metern eingeschaltet werden darf.

Das ändert aber nichts daran, daß man auch mit eingeschalteter NSL 300km/h fahren darf, solange die Sichtweite über 50m beträgt. Ein 5-jähriger mit Zigarette im Hals kommt ja auch nicht in einen Film der erst ab 16 freigegeben ist, nur weil das Rauchen erst ab 16 erlaubt ist...:p

Gibt es eigentlich spezielle Getränke damit man deine Logik flüssig zu sich nehmen kann???

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Gibt es eigentlich spezielle Getränke damit man deine Logik flüssig zu sich nehmen kann???

Nein, eine wohlwollende Bereitschaft ab und zu einmal selbst zu denken ist da schon ausreichend. Was für Dich ja bekanntlich eine unüberwindliche Hürde darstellt...:(

Zitat:

Original geschrieben von Hadrian

Das ändert aber nichts daran, daß man auch mit eingeschalteter NSL 300km/h fahren darf, solange die Sichtweite über 50m beträgt.

Dies wäre dann aber eine illegale Nutzung der NSL.

Zitat:

Original geschrieben von Hadrian

Das ändert aber nichts daran, daß man auch mit eingeschalteter NSL 300km/h fahren darf, solange die Sichtweite über 50m beträgt. Ein 5-jähriger mit Zigarette im Hals kommt ja auch nicht in einen Film der erst ab 16 freigegeben ist, nur weil das Rauchen erst ab 16 erlaubt ist...:p

Nein. Das ist ein Trugschluss. Die NSL darf eben erst bei Sichtweiten unter 50 Metern eingeschaltet werden. Ist die Sichtweite also über 50 Metern, stellt die Benutzung der NSL unabhängig von der Geschwindigkeit immer eine Ordnungswidrigkeit dar. Diese Vorschrift wurde eingeführt, da es sich bei der NSL um eine stark blendende Beleuchtungseinrichtung handelt.

Fahre ich also mit eingeschalteter NSL schneller als 50 km/h, gibt es nur zwei Möglichkeiten:

1. ich begehe eine OWi (egal ob Mutwillig oder aus Vergesslichkeit)

2. ich bin mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Unbegreifliches Verhalten im Nebel - was denken die sich dabei?