ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Umrüstung Turbo auf LPG

Umrüstung Turbo auf LPG

Themenstarteram 9. Mai 2006 um 11:26

Hallo zusammen,

habe mal eine Frage bzgl. einer Umrüstung eines Turbos auf LPG.

Ist es ein großer Unterschied einen Turbo umrüsten zu lassen als wenn man einen "normalen" Benziner umrüsten lässt? Kann ich den Umbau auch bei einer Firma machen lassen die noch keinen Turbo bzw. noch keinen Astra Turbo umberüstet hat? Oder soll ich lieber die Finger davon lassen und zu jemandem hingehen der das schon mal gemacht hat.

Nur als Beispiel: die Fa. "AGS - Autogassysteme & mehr" in Dorsten hat noch keinen Astra Turbo umgebaut, meinte aber das es kein Problem wäre. Uwe Hemp hingegen hat schon einen umgebaut und hat daher schon etwas Erfahrung auf dem Gebiet...

Gruß,

boopol

Ähnliche Themen
30 Antworten

Der Preis sollte entscheidend sein. Es müssen beide

2 Jahre Garantie geben, von daher kannst du nihct viel verkehrt machen.

Beides wohl nicht die schlechtesten Adressen.

Ideal wäre natürlich auch wenn er DIE Anlage die er verbauen will mit DEM Motor schon verbaut hat. Wichtig Vertraglich zusichern lassen daß die Schadstoffnorm erhalten bleibt. Und kläre vorher ab wo der Tankanschluß hinkommt (Bei Hemp in der Bildergallerie gibt es verdächtig viele Löcher im Seitenteil, könnte bei eventuellen Rückrüstungen beim Verkauf problematisch werden bzw. die Kauflust bremsen).

Nimm den der Dir sympatischer ist und vertrauenswürdiger erscheint, schließlich dar er dein teures Stück bearbeiten.

Hallo boopol ,

aus eigener leidvoller Erfahrung kann ich dir nur zu zwei dingen raten :

erstens , wie bei jeder ordentlichen Werkstatt , alles schriftlich festhalten . Ein gutes Beispiel findest du unter

www.vipp-info.de/Portal/thread.php?threadid=9

das PDF-Dokument ist gut , lies es dir gründlich durch und dann entscheide selbst .

Unter www.g-lengemann.de/lpg/forum2.htm findest du in der Rubrik Erfahrungen mit Umrüstberieben einen Bericht zur Umrüstung bei Hemp . Um die Fotos sehen zu können musst du dich aber dort regisirieren . Der Rest liegt dann bei dir .

autogas ist ok .

Grüsse

der hammer

am 9. Mai 2006 um 16:16

Re: Umrüstung Turbo auf LPG

 

Zitat:

Original geschrieben von boopol

Hallo zusammen,

habe mal eine Frage bzgl. einer Umrüstung eines Turbos auf LPG.

Ist es ein großer Unterschied einen Turbo umrüsten zu lassen als wenn man einen "normalen" Benziner umrüsten lässt? Kann ich den Umbau auch bei einer Firma machen lassen die noch keinen Turbo bzw. noch keinen Astra Turbo umberüstet hat? Oder soll ich lieber die Finger davon lassen und zu jemandem hingehen der das schon mal gemacht hat.

Nur als Beispiel: die Fa. "AGS - Autogassysteme & mehr" in Dorsten hat noch keinen Astra Turbo umgebaut, meinte aber das es kein Problem wäre. Uwe Hemp hingegen hat schon einen umgebaut und hat daher schon etwas Erfahrung auf dem Gebiet...

Gruß,

boopol

Hallo boopol,

Uwe Hemp! Ja ! eine Sehr Gute Wahl!!!!

Mfg colw

Hemp und AGS haben beide einen guten Ruf und viel Erfahrung.

Für regionale Umrüstersuche und abklopfen siehe auch Gas-Tankstellen.de -> Umkreissuche.

Rückrüstung bei Verkauf? Wofür das? Tendenziell dürfte das Fahrzeug irgendwann mit Gasanlage besser zu verkaufen sein als ohne.

Themenstarteram 9. Mai 2006 um 16:38

Danke schonmal für die vielen Antworten.

Wie ich gelesen habe verbaut der Hemp leider keine ICOM's. Damit habe ich eigentlich geliebäugelt. Das Ding ist mehr oder minder auf dem neusten Stand und bei relativ vielen Kurzstrecken die wohl bessere Alternative zur Stargas Solaris.

Die ICOM könnte ich mir z.B. bei Fisahn (www.autogastechnik.net) einbauen lassen, der auch einen guten Ruf zu haben scheint...

Oder was meint ihr Anlagenmäßig?

am 9. Mai 2006 um 17:37

Gudde,

also auf Kurzstrecken ist die Icom gegenüber den Verdampfersystem nicht unbedingt im Vorteil. Wenn Du also viele Kurztripps fährst, sprich viel Motor an, Motor aus, dann sind die Verdampfer in Vorteil, weil sie temperaturabhängig arbeiten. Die Icom hingegen benötigt bei jedem Start 55sec. egal ob nun Motor warm oder kalt. Will die Icom jetzt nicht schlecht reden(fahre sie nämlich selber=), aber vielleicht kann man für die Zukunft die Anlage so konzipieren, dass sie ebenfalls temperaturabhängig arbeitet. Fahre übrigens nen Turbomotor und hab mit der Icom mittlerweile 16000km abgerissen. Frag mal den Waldi hier, der fährt in seinem OPC auch die Icom.

Gruß Basti

am 9. Mai 2006 um 17:56

Hallo boopol,

für Astra Turbo empfehle ich PRINS VSI.

Denk bitte an ABGASGUTACHTEN!

Mfg colw

Themenstarteram 9. Mai 2006 um 18:37

Zitat:

Original geschrieben von Ninja-Power

Gudde,

also auf Kurzstrecken ist die Icom gegenüber den Verdampfersystem nicht unbedingt im Vorteil. Wenn Du also viele Kurztripps fährst, sprich viel Motor an, Motor aus, dann sind die Verdampfer in Vorteil, weil sie temperaturabhängig arbeiten...

Gruß Basti

Die Kurzstrecke bei mir heißt i.d.R. morgens 5km zur Arbeit und nachmittags 5km wieder zurück. Die Strecken außerhalb der Regel sind dann schon länger... ;)

Hi!

Turbo & LPG stellen kein Problem dar!

Habe meinen Turbo (154kw) auch umrüsten lassen (OMVL Dream XXI) mit FlashLube.

Mein Umrüster war das AH MOLL in Hilden (rüstet seit einiger Zeit auch die Opel-Neufahrzeuge "von Nebenan" um!

Freundlich & kompetent!

Gruß

weflydus

am 9. Mai 2006 um 19:09

Re: Umrüstung Turbo auf LPG

 

Zitat:

Original geschrieben von boopol

Hallo zusammen,

habe mal eine Frage bzgl. einer Umrüstung eines Turbos auf LPG.

Ist es ein großer Unterschied einen Turbo umrüsten zu lassen als wenn man einen "normalen" Benziner umrüsten lässt? Kann ich den Umbau auch bei einer Firma machen lassen die noch keinen Turbo bzw. noch keinen Astra Turbo umberüstet hat? Oder soll ich lieber die Finger davon lassen und zu jemandem hingehen der das schon mal gemacht hat.

Nur als Beispiel: die Fa. "AGS - Autogassysteme & mehr" in Dorsten hat noch keinen Astra Turbo umgebaut, meinte aber das es kein Problem wäre. Uwe Hemp hingegen hat schon einen umgebaut und hat daher schon etwas Erfahrung auf dem Gebiet...

Gruß,

boopol

Nimm Uwe Hemp, da sollte das klappen...

Turbomotoren umrüsten ist nicht soo ganz einfach, das erfordert einen äußerst erfahrenen Umrüster!!

am 9. Mai 2006 um 19:15

Zitat:

Original geschrieben von boopol

Danke schonmal für die vielen Antworten.

Wie ich gelesen habe verbaut der Hemp leider keine ICOM's. Damit habe ich eigentlich geliebäugelt. Das Ding ist mehr oder minder auf dem neusten Stand und bei relativ vielen Kurzstrecken die wohl bessere Alternative zur Stargas Solaris.

Die ICOM könnte ich mir z.B. bei Fisahn (www.autogastechnik.net) einbauen lassen, der auch einen guten Ruf zu haben scheint...

Oder was meint ihr Anlagenmäßig?

Sprich mal mit Uwe Hemp, mit der Voltran CGS dürfte man das beste Ergebnis bei Kurzstrecken hinbekommen, theoretisch.

Die Icom ist bei Kurzstrecke nicht so toll, da das Ding etwa eine Minute braucht, um umzuschalten (und teilweise 'Bootprobleme' hat, sprich die Anlage 'spült' ab und an den Kreislauf)...

am 9. Mai 2006 um 21:41

Zitat:

Original geschrieben von boopol

Die Kurzstrecke bei mir heißt i.d.R. morgens 5km zur Arbeit und nachmittags 5km wieder zurück. Die Strecken außerhalb der Regel sind dann schon länger... ;)

Bei der Strecke kannst Du auch mit dem Fahrrad fahren;)

Themenstarteram 9. Mai 2006 um 21:46

Ich weiß... Aber die Faulheit siegt! :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen