ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Fiat?

Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Fiat?

Fiat
Themenstarteram 12. Oktober 2012 um 15:56

Ein Jahr ist lang, ein Jahr ist turbulent. Das gilt für alle Lebensbereiche, natürlich auch für alle Erlebnisse und Ereignisse rund um Deinen geliebten motorisierten Untersatz. Aber hast Du ihn auch wirklich das ganze Jahr durchgehend „geliebt“? Oder gab es in 2012 Probleme und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

Wie in den vergangenen Jahren möchten wir an dieser Stelle gerne von Dir wissen, wie zufrieden Du 2012 mit Deinem Fiat warst. Auch wenn das Jahr noch nicht ganz vorbei ist.

 

Wie Du bestimmt weißt, haben wir zu den meisten Fahrzeugherstellern einen direkten Draht. Dass ohnehin so gut wie jeder Hersteller auf MOTOR-TALK mitliest, ist ebenfalls kein Geheimnis. :) Deswegen ist diese Umfrage auch eine schöne Gelegenheit für Dich, direktes Feedback an Fiat zu geben. Sie freuen sich über Lob – und sie sind dankbar für konstruktive Kritik.

Sag uns in der Umfrage und als Kommentar, wie Dein persönliches Autojahr 2012 mit Deinem Fiat war!

Ähnliche Themen
96 Antworten

Alles bestens?

2009 Neukauf meines Panda 1.1 Active eco.

2010 Motor ruckelt (Motorwarnleuchte mal an, mal aus) Werkstatt findet keinen Fehler, macht lediglich ein Update. Nach einem Streitgespräch ziehe ich verärgert ab. Der Computer hat ja nichts angezeigt, also gibt´s keine Probleme. Meine Fehlerbeschreibung interessiert wohl niemanden.

Bin kaum vom Werkstatthof, da ruckelt der Motor wieder.

Habe dann hier bei Motortalk ein FIAT-Werkstattrundschreiben entdeckt und einen Massefehler im Kabelbaum selbst behoben (lesen die Vertragswerkstätten ihre Rundschreiben nicht?).

Fazit für 2012: Alles bestens - soweit es das Fahrzeug betrifft.

Aber eine Vertragswerkstatt hat mein Panda seitdem nicht mehr gesehen. :mad:

Mein GP ist der Beste , trotz einiger macken aber deswegen ist er ja der Beste , weil was nutzt es einem wenn ein Auto perfekt ist/wäre .

Einen FIAT liebt man , selbst wenn er mal schwächelt .

Basta

Gigi

Ich fahre seit 1/2009 einen Panda HP den ich als Tageszulassung gekauft habe.

Bisher ca. 49.000km absolut ohne Probleme. Nur Inspektionen sonst absolut nix.

Bin äußerst zufrieden mit dem Bärchen. Ab und zu wird er auch mal richtig böse getreten (über 300km). Dann muß er zeigen was in ihm steckt. Und das ist eine Menge.:D

Jetzt sind zum ersten Mal die vorderen Bremsbeläge fällig. Aber das fällt unter die Ruprik Verschleiß. Die Scheiben sind noch einwandfrei, die hintere Bremsanlage ist auch noch ok.

An das Poltergeräusch der Hinterachse hab ich mich gewöhnt. Wenns fehlen würde, würde mir was fehlen oder am Auto wär was defekt:p.

Mfg

Andi

Ich bin mit meinem Punto EVO 1,2 8V sehr zufrieden, außer 4 Kleinigkeiten auf Garantie nichts gewesen aber das kommt überall mal vor. Und wenn die Fiat-Werker Ahnung gehabt hätten wären nur 2 Besuche in der Garantiezeit notwendig gewesen.

Bei den Beiden Fiat-Werken in denen ich in der Garantiezeit war bin ich auf eine Mischung aus Arroganz, Ahnungslosigkeit, Dummheit und Deistigkeit gestoßen. Aus diesem Grund habe jetzt kurz vor Ablauf der Garantie meine 30000 Km Inspektion bei einer freien Werkstatt nach Herstellervorschrift machen lassen. Gute Arbeit und klare kompetente Antworten auf meine Fragen in der freien Werke und der Preis viel günstiger als in den Fiat-Apotheken.

Aber nun auch mal ein Lob an den Fiat-Händler der mir den Punto verkauft hat. Leider ist dieser etwa 2 Stunden von mir weg, sonst würde ich zu Ihm zum Service fahren. Dieser Händler hat mir damals den absolut besten Preis für meinen Gebrauchten gemacht, es gab auch dort klare und kompetente Antworten auf meine Fragen.

Ich denke mal es gibt bei allen Herstellern gute und weniger gute Werkstätten aber bei Fiat scheint es doch so wie man immer mal hört es ein paar mehr Werkstätten zu geben die weniger gut oder gar nicht gut sind. Die beiden Fiat-Werken in meiner Nähe sehen meinen Punto, so lange dieser in meinem Besitz ist auf jeden Fall nicht mehr. Da ich mit meinem Punto sehr zufrieden bin, schließe ich nicht aus dass mein nächstes Fahrzeug wieder ein Fiat wird. Den Service werde ich dann wohl wieder in einer freien Werke nach Herstellervorschrift erledigen lassen. Und bevor jetzt wieder das Bla Bla Bla mit Kulanz nach der Werksgarantie aufkommt, viele freie Werken bieten auch gute Neuwagen Anschlussgarantien an und das um einiges günstiger als den Wucherpreis der Extensions Garantie von Fiat.

Viele Grüße Andi

Wo soll ich bloß anfangen?

Neue Ventildeckeldichtung

Neuer Zahnriemen

Neue Auspuffdichtung

Neue Zylinderkopfdichtung

Neuer Kühler

Neue Kühlflüssigkeit

Ölwechsel im Zusammenhang mit dem ZKD-Wechsel

Dazu kam eine blöde Servolenkung, die für 3 Monate aus unerklärlichen Gründen / Schlamperei bei der Produktion kaputt war.

Hey, aber eine Freude bleibt mir ja noch: die 9 großen Ablagefächer im Punto.

Hallo Schukele,

wie alt bzw. wieviele KM hat dein Punto drauf?

Ab einem bestimmten Alter bzw. KM-Stand sind alle aufgezählten Dinge dem Verschleiß zuzuordnen.

Das mit der Lenkung geht anderen Herstellern genauso.

Mfg

Andi

Bj. 2001 mit 162 TKM, habe ihn vor einem Jahr mit 150 TKM gekauft.

Ich vergleiche meinen Punto gerne mit dem VW Polo III meines Bruders, der nie gepflegt wurde und immer noch wie ein Uhrwerk läuft (Bj. 1997, 145 TKM). Da merkt man deutlich den Unterschied zwischen Fiat und VW und weiß auch, warum ein Polo 4000€ mehr kostet.

 

Zitat:

Original geschrieben von schwukele

Ich vergleiche meinen Punto gerne mit dem VW Polo III meines Bruders, der nie gepflegt wurde und immer noch wie ein Uhrwerk läuft (Bj. 1997, 145 TKM). Da merkt man deutlich den Unterschied zwischen Fiat und VW und weiß auch, warum ein Polo 4000€ mehr kostet.

Und der Polo braucht keinen neuen Zahnriemen oder einen Ölwechsel!?

Ein Jahr mit meinem Punto Evo 1,2 8V sind rum, 18 TKM auf der Uhr und was war - nix! Läuft bestens der Gute!!! Auch bei -18°C letzten Winter keine Schwierigkeiten. Wenn das so weitergeht werde ich noch Fiat-Fan (ist mein Erster).

Also bei unserem Panda wurden 2012 die Türgriffe gangbar gemacht (blieben hängen) als weiteres wurden die Radbremszylinder und die Bremsbeläge hinten erneuert. Die Dreieckslenker wurden ebenfalls erneuert (Traggelenke ausgeschlagen)

Ansonsten nur noch Wartungsarbeiten

Einige Teile verschleißen zwar recht schnell z.B. Bremsen, aber dafür ist nocht die erste Batterie und der erste Auspuff drin EZ 10/2004 und 104.000 km

Wir haben jetzt seit Frühjahr 2011 einen Grande Punto. Mit 80 tkm erworben.

Im Winter ist der Wagen eine Katastrophe. In den Radkästen ist zwischen WR und Verkleidung einfach viel zu wenig Platz. Schneeketten aufziehen - keine Chance. Zudem sind wir im letzten Winter mit blockierten Reifen liegengeblieben. Ich hatte es bisher bei keinem Auto erlebt, dass während der Fahrt Schnee die Räder vollständig zum Stillstand bringt. Dabei haben wir die eingetragene Größe drauf - also keine größeren Reifen. Auch braucht der 1.3 Diesel bei Minusgraden ewig bis er warm wird.

Es ist ein Südländer.

Aber ansonsten, auch auf weiten Strecken, ein für den Preis völlig ausreichender Wagen. Das Preis- Leistungsverhältnis stimmt einfach. Wir haben nun mit unserem 2008er 119 tkm runter. Bis auf die Winterprobleme, waren unsere 40 tkm ohne größere Probleme.

Nun wird der Kleine zum Stadtauto und für den Winter und die größeren Strecken geht es wieder zurück zu Volvo (XC70). Es ist halt eine ganz andere Liga.

Gruß Thomas

Zitat:

Original geschrieben von dropsman

Auch braucht der 1.3 Diesel bei Minusgraden ewig bis er warm wird.

Es ist ein Südländer.

Nein, das hat nichts mit der Herkunft zu tun, sondern betrifft alle hocheffizienten Diesel, egal welcher Marke. Man sollte daher darauf achten, den elektrischen Zuheizer beim Kauf zu bestellen. Kostet knapp 250 € zusammen mit der Sitzheizung. Sonst einfach eine Standheizung nachrüsten für den High-End-Komfort ohne Kratzen. :cool:

Bei mir liefen GP und Croma sorgenfrei. Bin auch nichts anderes gewohnt. Einziges Vorkommnis: Ein abgerauchtes PDC-Steuergerät.

Bei meinem 2004er Punto 188 1,2 8V mit aktuell rd. 120TKM auf der Uhr gibt es keinerlei besondere Vorkommnisse... Lediglich die City-Lenkungs-Leuchte hat im Sommer ein mal aufgeleuchtet (es war nichts im Fehlerspeicher :eek:), die Glühlampe im rechten Scheinwerfer musste ich tauschen und der erste Auspuff ist nach acht Jahren demnächst fällig, wobei ich hier warte, bis er wirklich undicht ist!

Was mich nach wie vor wahnsinnig macht, ist der beschissene Radioempfang bzw. keine mir bekannte Lösungsmöglichkeit :mad:!

Ansonsten freue ich mich jeden Tag wieder, dass dieses Auto schlicht in keinem Bereich Geld kostet :cool:!

Griaß Eich!

Ich fahre seit September 2008 einen Panda Natural Power, hab ihn damals neu gekauft.

Bin nicht ganz so zufrieden, vor allem scheint mir das Fahrwerk eindeutig unterdimensioniert zu sein.

Letztes Jahr waren bei nur 51.000 km die Koppelstangen fällig, der Graukittel vom Dampfkesselverein monierte leichtes Spiel.

Dieses Jahr waren aufgrund von metalischen Klappergeräuschen bei 64.000 km neue Stoßdämpfer hinten fällig, der hinten links litt unter Gummischwund.

Defekt war nicht der Dämpfer an sich sondern der Gummi im oberen Federbeinauge.

Nachdem es diesen jedoch nicht einzeln gibt, und ich auch sonst keine passenden und tragfähigen Gummis´s gefunden hatte, spendierte ich aufgrund der Laufleistung 2 neue Dämpfer.

Jetzt hat die Karre 66.000 km runter und die Vorderachse fängt das Klappern an, wie zuvor schon hinten.

Tippe mal auf Domlager, scheint auch so ein Schwachpunkt zu sein.

Bei meinen vorherigen Auto´s hatte ich Reparaturen im Fahrwerksbereich frühestens nach 150.000 km und 8 Jahren.

Aufgrund dieser und diverser anderer Macken wird mein nächstes Auto eher wieder aus Japan als aus Italien kommen.

 

Ciao

Der Gaswart

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Fiat?