ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Turboladerwechsel beim Z19DTH

Turboladerwechsel beim Z19DTH

Opel Vectra C
Themenstarteram 24. Juli 2012 um 4:08

Hallo Leute, da mein Turbo jetzt doch schon 150Tkm auf dem Buckel hat und ich nur darauf warte das er den Geist aufgibt wollte ich mal in die Runde fragen wer denn den Turbolader am Z19DTH schon gewechselt hat...

Gefragt ist: Was habt ihr für den Wechsel (beim FOH oder andere Werkstatt bezahlt)?

Und: Wer hat den Turbo schon selbst gewechselt?

Was muss alles raus um den Turbo am besten wechseln zu können?

Besser von unten wechseln? Stelle mir das von oben recht Problematisch vor...viel Platz ist da nicht wirklich...

So ein Turbo ist ja in der Bucht schon für rund 500€ neu zu bekommen... [inkl. Krümmer]

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Chris492

Hallo Leute, da mein Turbo jetzt doch schon 150Tkm auf dem Buckel hat und ich nur darauf warte das er den Geist aufgibt wollte ich mal in die Runde fragen wer denn den Turbolader am Z19DTH schon gewechselt hat...

Gefragt ist: Was habt ihr für den Wechsel (beim FOH oder andere Werkstatt bezahlt)?

Und: Wer hat den Turbo schon selbst gewechselt?

Was muss alles raus um den Turbo am besten wechseln zu können?

Besser von unten wechseln? Stelle mir das von oben recht Problematisch vor...viel Platz ist da nicht wirklich...

So ein Turbo ist ja in der Bucht schon für rund 500€ neu zu bekommen... [inkl. Krümmer]

Moin Moin,

ich habe mit einem Kollegen vor einigen Wochen auch den Turbo selber getauscht beim Z19DTH, und das zweite Mal in der Werkstatt, da der vorherige Turbo auch defekt war, die Dichtungen zwischen den Schaufelrädern!

Beim Kauf eines Turbos aufpassen würde nur einen Originalen kaufen von Garrett! Es werden auch viele angeboten von der Marke Street Star Finger weg von diesen, die werden von kleinen Kindern in China zusammengebaut, bei diesen muss man sogar noch das Gestänge von der Druckdose selber einstellen!

1. Turbowechsel In eigener Sache

Als erstes gleich mal vorweg, man kommt wirklich nur sehr mühsam an den Turbo ran!

-Erst mal alle Schläuche demontieren, vom Turbo und die zum ladeluftkühler gehen

-Unterbodenschutz demontieren

-Unterdruckschläuche vom Turbo demontieren

-Dann Hitzeschutzblech 3x schrauben demontieren vom krümmer

-Ölmessstarb entfernen oben befestigt sowie unten an der Ölwanne

-Metallrohr Abgasrückführung (AGR) demontieren

-Ölvorlaufleitung am Motorblock unten lösen 2x schrauben

-Ölrücklaufleitung am Motorblock unten lösen 1x Holschraube

-Auspuff am Kat demontieren 3x schrauben(Wichtig Abgasrohr sichern gegen durchhängen)

-Alle 8 Muttern vom krümmer abschrauben

-Wir haben eine Hebebühne, müsste mit Wagenheber auch klappen! Turbo nach unten hin seitlich entnehmen

-Krümmer Dichtung abnehmen

-Kat vom Turbo demontieren 1x schelle lösen

Dann habe ich alles gereinigt am Motorblock, alte Stehbolzen entfernt!

Bei Opel Neue Dichtungen komplett bestellt, plus 8 x Stehbolzen sowie 8x Muttern! 119,94 Euro

-------------------------

Dann den neuen Turbo wieder einbauen!

-8x neue stehbolzen rein

-Krümmer Dichtung rauf

-Kat wieder montieren am neuen Turbo, Katalysator befestigen Schelle mit Drehmomentschlüssel 64Nm

-Turbo von unten wieder rein (seitlich), dann Turbo fixieren mit 2x Muttern am Motorblock

-Dann die restlichen 5x Muttern anschrauben, alle 8x Muttern mit Drehmomentschlüssel festziehen 25Nm

-Ölvorlaufleitung am Motorblock wieder befestigen 1x Hohlschraube mit Drehmomentschlüssel festziehen 15Nm

-Ölrücklaufleitung am Motorblock wieder befestigen 2x schrauben mit Drehmomentschlüssel festziehen 25 Nm

-Unterdruckschlau unten wieder aufstecken auf den neuen Turbo (An Waste Gate Dose)

-Ölmessstarb montieren

-Auspuffrohr wieder am Kat montieren 3x schrauben mit Drehmomentschlüssel festziehen 20 Nm

-Metallrohr Abgasrückführung befestigen am Krümmer 2x schrauben mit Drehmomentschlüssel festziehen 25 Nm

-Unterbodenschutz montieren

-Alle Schläuche wieder montieren und Fertig

 

2. Turbowechsel bei Opel

-Turbo habe ich selber besorgt neu Komplette Einheit Turbo+ Krümmer für 715,00Euro

-Ausgebaut habe ich selber den vorherigen defekten Turbo!

-Daher habe ich nur den Einbau bei Opel bezahlen müssen inkl. Neuer Dichtungen 567,85 Euro

Wenn du noch Fragen haben solltest einfach bei mir melden!

54 weitere Antworten
Ähnliche Themen
54 Antworten
am 8. März 2009 um 12:09

Servus Gemeinde,

so, wie's aussieht steht bei meinem Vecci (175.000km) der Wechsel des Turbos an. Das Ladergeräusch wird ständig lauter, manchmal meint man auch ein schepperndes metallisches Geräusch zu hören. Der heftigste Effekt ist aber, daß der Wagen nach erreichen der Betriebstemparatur bei Teillast im Bereich zwischen 1500 und 2000 u/min öfter stark ruckelt. Man hört dann deutlich, wie der Turbo zu arbeiten beginnt und sofort wieder aufhört und dann wieder anläuft. Ich tippe mal auf Lager oder sowas.

Bevor die Kiste liegen bleibt, werd ich mir einen neuen Torbo besorgen (ev. im Tausch) und den jetzigen ersetzen. Ich trau mir das auch ohne Anleitung zu, jedoch wäre es natürlich wesentlich einfacher, wenn jemand von euch eine Anleitung dafür hätte, bzw. jemand mir einen Erfahrungsbericht zur Verfügung stellen könnte, auf was man achten muß, oder so die Tricks kennt. Werkstatt mit Hebebühne und viel Werkzeug, sowie ein Automechaniker stehen auch zur Verfügung.

WER HAT ERFAHRUNG MIT DEM WECHSEL DES TURBOLADERS UND KANN MIR HILFREICHE TIPPS GEBEN????

Gruß Cyber2000

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Vectra 1.9 cdti Z19DTH Turbolader wechseln: Aleitung gesucht' überführt.]

Um es einfach zu machen: der Turbo ist ein integraler Bestandteil des Auslasskrümmers. Also muß der Krümmer getauscht werden. Dazu muß alles ab was stört. ;)

Benötigte Austauschteile: Krümmer mit Turbolader, Dichtung Auslasskrümmer, 8 neue Muttern für den Auslasskrümmer, 2 neue Dichtungen für die Ölvorlaufleitung und 2 für die Rücklaufleitung, neue Dichtungen und evtl. Muttern für die Abgasrohre und Kat, neue Dichtungen für AGR und dessen Kühlmittelleitung. Evtl. noch andere Kleinteile nach Bedarf.

Wichtige Anzugdrehmomente:

Krümmer 25nm

Ölrücklaufleitung am Turbo 9nm, am Motor 25nm

Ölvorlaufleitung am Turbo und Motor 15nm

Alles andere bekommt ein Mechaniker immer hin.

Gruß

Achim

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Vectra 1.9 cdti Z19DTH Turbolader wechseln: Aleitung gesucht' überführt.]

am 9. März 2009 um 1:39

Zitat:

Original geschrieben von general1977

 

........ neue Dichtungen für AGR und dessen Kühlmittelleitung.

Du meinst bestimmt das Wellrohr vom Krümmer zum AGR ........ dieses ist mit Samthandschuhen anzufassen. Nicht daran herumbiegen sondern wirklich erst alle Schrauben lösen und dann entfernen. Die Wellungen brechen relativ leicht.

Habe bei meinem 1. Signum 3 Stück NEU bekommen.

Beim VF muss evtl. noch die Klimaleitung gelöst werden sonst bekommt man den Krümmer mit Turbo sehr schlecht herausgehoben.

 

mfg

 

Omega-OPA

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Vectra 1.9 cdti Z19DTH Turbolader wechseln: Aleitung gesucht' überführt.]

am 9. März 2009 um 15:22

So,

ich habe jetzt noch einen ev. Kandidaten für die Störung entdeckt.

Da der Turbo ja eine 'VLG-Regelung' hat könnte durchaus auch da ein Problem zu suchen sein. Das liese sich bis zu einem gewissen Grad auch mit den oben beschriebenen Syptomen in Einklang bringen.

Kann mir den jemand sagen, wo im Motorraum der Druckwandler, der die Membrandose vom VLG mit Luft versorgt, verbaut ist? Wo findet man denn das Dingens?

Vielen Dank im Voraus.

Gruß Cyber2000

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Vectra 1.9 cdti Z19DTH Turbolader wechseln: Aleitung gesucht' überführt.]

am 28. März 2010 um 21:43

Hallo Cyber2000,

was meinst du mit VLG-Regelung???

Hat sich bei dir was ergeben mit dem Problem, mein Astra macht die gleichen Probleme, jedoch wurde der Lader schon erneuert dann war das Problem ( ruckeln und metalisches Geräusch ) weg (meine ich jedenfalls) und jetzt ist es wieder da. Bitte um Hilfe da ich nicht mehr weiter weiß und die Händler nur auf gut Glück tauschen. Habe in den letzten 6 Monaten ca 6000€ an Reperaturen bezahlt und nix ist so wie es soll!!!!!!! Der zieht net richtig erst bei ca 3000 touren, ist etwas spät für nen Diesel. Bitte um Antowrt!!

Achso, Drallklappen, AGR-Ventil, Gaspedalsensor und wie schon oben geschrieben Turbo wurden schon getauscht.

MfG

Marius

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Vectra 1.9 cdti Z19DTH Turbolader wechseln: Aleitung gesucht' überführt.]

Hallo!

ich greife das alte Thema mal auf.

Mein Turbo pfeift und jault nun auch schon seit einigen tausend Kilometern und ich denke nun über einen Austausch nach.

Ich hätte gern Vorschläge/Erfahrungensberichte, wo man den Turbo vom Z19DTH günstig bekommen kann, aber auch keinen Schrott kauft. Ich möchte ungern nach paar Kilometern den Turbo wieder wechseln müssen :-/

Vielen Dank für Tipps!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Vectra 1.9 cdti Z19DTH Turbolader wechseln: Aleitung gesucht' überführt.]

Ich habe meinen Turbo im Austausch bei Ebay vom Instandsetzer gekauft , knapp 500 Euro und jetzt hat er auch schon wieder 60000 km runter ohne Auffällig zu sein und das obwohl ich mit mehr Ladedruck fahre .

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Vectra 1.9 cdti Z19DTH Turbolader wechseln: Aleitung gesucht' überführt.]

weißt du noch wie der verkäufer/händler hieß?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Vectra 1.9 cdti Z19DTH Turbolader wechseln: Aleitung gesucht' überführt.]

hallo!

ich habe meinen turbo von turbotechnik24!

läuft seit 15.000km prima!

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Vectra 1.9 cdti Z19DTH Turbolader wechseln: Aleitung gesucht' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von marv01

hallo!

ich habe meinen turbo von turbotechnik24!

läuft seit 15.000km prima!

Da hab ich meinen auch her. Seit 35.000 einwandrei.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Vectra 1.9 cdti Z19DTH Turbolader wechseln: Aleitung gesucht' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von Chris492

Hallo Leute, da mein Turbo jetzt doch schon 150Tkm auf dem Buckel hat und ich nur darauf warte das er den Geist aufgibt wollte ich mal in die Runde fragen wer denn den Turbolader am Z19DTH schon gewechselt hat...

Gefragt ist: Was habt ihr für den Wechsel (beim FOH oder andere Werkstatt bezahlt)?

Und: Wer hat den Turbo schon selbst gewechselt?

Was muss alles raus um den Turbo am besten wechseln zu können?

Besser von unten wechseln? Stelle mir das von oben recht Problematisch vor...viel Platz ist da nicht wirklich...

So ein Turbo ist ja in der Bucht schon für rund 500€ neu zu bekommen... [inkl. Krümmer]

Moin Moin,

ich habe mit einem Kollegen vor einigen Wochen auch den Turbo selber getauscht beim Z19DTH, und das zweite Mal in der Werkstatt, da der vorherige Turbo auch defekt war, die Dichtungen zwischen den Schaufelrädern!

Beim Kauf eines Turbos aufpassen würde nur einen Originalen kaufen von Garrett! Es werden auch viele angeboten von der Marke Street Star Finger weg von diesen, die werden von kleinen Kindern in China zusammengebaut, bei diesen muss man sogar noch das Gestänge von der Druckdose selber einstellen!

1. Turbowechsel In eigener Sache

Als erstes gleich mal vorweg, man kommt wirklich nur sehr mühsam an den Turbo ran!

-Erst mal alle Schläuche demontieren, vom Turbo und die zum ladeluftkühler gehen

-Unterbodenschutz demontieren

-Unterdruckschläuche vom Turbo demontieren

-Dann Hitzeschutzblech 3x schrauben demontieren vom krümmer

-Ölmessstarb entfernen oben befestigt sowie unten an der Ölwanne

-Metallrohr Abgasrückführung (AGR) demontieren

-Ölvorlaufleitung am Motorblock unten lösen 2x schrauben

-Ölrücklaufleitung am Motorblock unten lösen 1x Holschraube

-Auspuff am Kat demontieren 3x schrauben(Wichtig Abgasrohr sichern gegen durchhängen)

-Alle 8 Muttern vom krümmer abschrauben

-Wir haben eine Hebebühne, müsste mit Wagenheber auch klappen! Turbo nach unten hin seitlich entnehmen

-Krümmer Dichtung abnehmen

-Kat vom Turbo demontieren 1x schelle lösen

Dann habe ich alles gereinigt am Motorblock, alte Stehbolzen entfernt!

Bei Opel Neue Dichtungen komplett bestellt, plus 8 x Stehbolzen sowie 8x Muttern! 119,94 Euro

-------------------------

Dann den neuen Turbo wieder einbauen!

-8x neue stehbolzen rein

-Krümmer Dichtung rauf

-Kat wieder montieren am neuen Turbo, Katalysator befestigen Schelle mit Drehmomentschlüssel 64Nm

-Turbo von unten wieder rein (seitlich), dann Turbo fixieren mit 2x Muttern am Motorblock

-Dann die restlichen 5x Muttern anschrauben, alle 8x Muttern mit Drehmomentschlüssel festziehen 25Nm

-Ölvorlaufleitung am Motorblock wieder befestigen 1x Hohlschraube mit Drehmomentschlüssel festziehen 15Nm

-Ölrücklaufleitung am Motorblock wieder befestigen 2x schrauben mit Drehmomentschlüssel festziehen 25 Nm

-Unterdruckschlau unten wieder aufstecken auf den neuen Turbo (An Waste Gate Dose)

-Ölmessstarb montieren

-Auspuffrohr wieder am Kat montieren 3x schrauben mit Drehmomentschlüssel festziehen 20 Nm

-Metallrohr Abgasrückführung befestigen am Krümmer 2x schrauben mit Drehmomentschlüssel festziehen 25 Nm

-Unterbodenschutz montieren

-Alle Schläuche wieder montieren und Fertig

 

2. Turbowechsel bei Opel

-Turbo habe ich selber besorgt neu Komplette Einheit Turbo+ Krümmer für 715,00Euro

-Ausgebaut habe ich selber den vorherigen defekten Turbo!

-Daher habe ich nur den Einbau bei Opel bezahlen müssen inkl. Neuer Dichtungen 567,85 Euro

Wenn du noch Fragen haben solltest einfach bei mir melden!

Zitat:

Original geschrieben von Chris492

Hallo Leute, da mein Turbo jetzt doch schon 150Tkm auf dem Buckel hat und ich nur darauf warte das er den Geist aufgibt wollte ich mal in die Runde fragen wer denn den Turbolader am Z19DTH schon gewechselt hat...

Gefragt ist: Was habt ihr für den Wechsel (beim FOH oder andere Werkstatt bezahlt)?

Und: Wer hat den Turbo schon selbst gewechselt?

Was muss alles raus um den Turbo am besten wechseln zu können?

Besser von unten wechseln? Stelle mir das von oben recht Problematisch vor...viel Platz ist da nicht wirklich...

So ein Turbo ist ja in der Bucht schon für rund 500€ neu zu bekommen... [inkl. Krümmer]

Mein Turbo hat auch schon über 160tkm auf dem Buckel, aber ich fahr immer ganz gediegen, hab auf 100.000km bisher 1mal den Kickdown ausprobiert. und immer schön abkühlen lassen vor dem Motor ausschalten.

toi toi toi

Also auf gut Glück würd ich mir den Stress und das Geld sparen...

Ich hab bei meinem jetzt 225.000 km gefahren...

Die Welle hat kaum Spiel. Leider ist das Gehäuse nicht mehr ganz dicht und er verliert minimal Öl dort, lief aber sonst einwandfrei.

Ich muss jetzt leider tauschen, da Krümmer verzogen und Stehbolzen abgerissen...

Macht mir ein bekannter und der hat schon ziemlich geflucht... Ich würds mir an Deiner Stelle also zweimal überlegen...

Themenstarteram 24. Juli 2012 um 20:25

Ohje klingt doch recht Zeit und Nervenraubend... manchmal kann man schon Platzangst bekommen wenn man am Vectra selbst schraubt...

Im momment läuft er ja einwandfrei... nur im Kalten Zustang ist ein leises Heulen für 1km beim Beschleunigen zu hören.

Baut mir der FOH auch ein Turbolader ein den ich selbst mitbringen? Was kostet das denn ca?

Deine Antwort
Ähnliche Themen