Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Turbolader Quietschen/Pfeifen SAAB 9.3 2001 KM Stand 150.000

Turbolader Quietschen/Pfeifen SAAB 9.3 2001 KM Stand 150.000

Themenstarteram 26. August 2007 um 14:00

Hallo bei meinem Saab 9.3 2.2 TiD (125 PS) habe ich leider ein kleines (o. großes) Problem. Seit einiger Zeit Pfeift bzw. Quietsch der Turbolader beim gasgeben, es ist nicht das normale Turopfeifen, ein sehr unangenehmes Geräusch das sehr laut ist und sich nicht sehr gesund anhört. Am Anfang, bin ich der Meinung das das Quietschen nur beim kalten Motor/Lader kam, jetzt ist es egal d.h. es wird nicht besser. Problem besteht seit ca. 4.000 Km (1 Monat)

 

Wer hat erfahrungen oder hatte schon mal ein ähnliches Problem ???

Ähnliche Themen
7 Antworten

Hallo,

hatte ich auch kürzlich, siehe: ->Hier<- .

Turbolader tauschen und gut ist! Bei Saab sind die Preise für Teile und Lohn dafür recht gesalzen. Mein Tipp: STK hat den neuen Lader deutlich günstiger als Saab (Garrett Neuteil). Achtung: viele "billig" angebotene Lader sind aufbereitete Gebrauchtteile. Die Aufbereitung von Ladern mit VNS (VTG) - Technik ist aber problematisch und wird von Garrett abgelehnt. Von Saab brauchst du dann noch Einbaumaterial (Dichtungen, Schrauben und Krümmermuttern). Der Einbau ist nicht allzu schwierig (ein bischen fummelig, weil der Krümmer mit raus muss). Ich habs damals selber gemacht. Das braucht aber schon ein Mindestmaß an Werkzeug und Schraubererfahrung.

Übrigens: Vergiss es, wenn dir geraten wird das "Wellenspiel" durch Rütteln an der Welle zu prüfen. Die gleitgelagerten Lader haben alle konstruktiv bedingt ein gewisses Spiel in den Lagern. Mein alter, kaputter Lader hatte subjektiv kein größeres Spiel als der neue Lader. Um das richtig beurteilen zu können, braucht man schon Meßtechnik.

Den Tausch würde ich schnellstmögich vornehmen. Wenn sich der Lader richtig anfängt zu zerlegen, sind der Arbeitsaufwand und die Kosten wesentlich höher als die paar Euro für den frühzeitigen Austausch.

Grüße

Marcus

P.S.:

Angenehmer Nebeneffekt des Ladertausches: Meiner zieht jetzt untenraus noch ein bischen runder (baut früher und gleichmäßiger Ladedruck auf). Garrett hat den Lader ein paar Mal überarbeitet. STK lieferte bei mir die aktuelle Ausbaustufe.

Das Pfeifen und Quitschen muss nicht unbedingt auf einen angehenden Turboladerdefekt schließen lassen - bei meinem 2002er 9³ TiD (ca. 120.000 km) hatte ich kürzlich dasselbe Problem und habe mir entsprechende Sorgen gemacht. Das Geräusch stammte jedoch nur von einem Loch in einem der Turboschläuche (genauer: am LLK-Schlauch), der an der Batterie vorbei führt. Bis auf das Pfeifen und Quitschen traten KEINE anderen Symptome, von denen sonst in diesem Zusammenhang gerne berichtet wird (Rußbildung, Leistungsverlust), auf. Kosten für den neuen, besseren Schlauch mit stabilisierender Manschette: ca. 180,00 € incl. Einbau.

Grüße!

Ben

Hallo

Besser ist der neue Schlauch vom LLK zum Ansaugrohr auch nicht, der Schlauch reißt dann eben an einer nicht abgestützten Stelle ein, bei mir war´s im ersten Knick oben an der Innenseite des Bogens. (Nur mit Spiegel+Taschenlampe zu sehen, bei der Fehlersuche besser abtasten)

Dieser Schlauch ist ein Verschleißteil wie ein Bremsbelag.

150000 eigene km gefahren, 3 dieser Schläuche verbraucht.

Gruß aus dem Sauerland

Themenstarteram 27. August 2007 um 20:52

Zitat:

Original geschrieben von Ben900

Das Pfeifen und Quitschen muss nicht unbedingt auf einen angehenden Turboladerdefekt schließen lassen - bei meinem 2002er 9³ TiD (ca. 120.000 km) hatte ich kürzlich dasselbe Problem und habe mir entsprechende Sorgen gemacht. Das Geräusch stammte jedoch nur von einem Loch in einem der Turboschläuche (genauer: am LLK-Schlauch), der an der Batterie vorbei führt. Bis auf das Pfeifen und Quitschen traten KEINE anderen Symptome, von denen sonst in diesem Zusammenhang gerne berichtet wird (Rußbildung, Leistungsverlust), auf. Kosten für den neuen, besseren Schlauch mit stabilisierender Manschette: ca. 180,00 € incl. Einbau.

 

Grüße!

 

Ben

 

Also ich habe heute mit nem turbo profi gesprochen, er wollte unter keinen umständen meinen turbo tauschen. Er war der meinung es ist wohl auch eine dichtung oder so, aber definitiv nicht der turbo, der hätte sich schon längst verabschiedet wenn der spiel oder so hätte. Wie gesagt habe keinen leistungsverlust keinen öl verlust nix ungewöhnliches ausser das quitschen. Nur kommt das quitschen meiner meinung nach eher aus turbo richtung als aus nähe der batterie,oder kann man das so nicht definieren, seh ich den schlauch bzw den riss ?????

 

Zitat:

Original geschrieben von Ben900

Bis auf das Pfeifen und Quitschen traten KEINE anderen Symptome, von denen sonst in diesem Zusammenhang gerne berichtet wird (Rußbildung, Leistungsverlust), auf.

Hallo,

Diese Symtome hatte ich auch nicht, jedenfalls nicht in einem Maß, dass es mir aufgefallen wäre. Das Geräusch war anfangs nur ein etwas lauteres "Pfeifen" des Turboladers in bestimmten Lastzuständen (siehe den von mir oben verlinkten Thread). Nach einiger Zeit wurde es dann lauter und häufiger. Kurz vor dem Wechsel hat man es auch im Stand gehört, wenn man den Motor im Leerlauf hochdrehen lies (dabei produziert der Motor kaum Ladedruck, ist also nicht mit Gasgeben unter Last vergleichbar). Es kam eindeutig vom Lader. Das kann man beim 9.3 I ganz gut bei offener Motorhaube testen, das Poti für das Gaspedal ist im Motorraum in der Ecke neben dem Lader. Wenn man die Plastikhaube runterzieht, kann man damit wunderbar bei offener Haube "Gas geben" und den Geräuschen lauschen. Dabei habe ich dann auch festgestellt, dass es kein "normales" Laderpfeifen war, sondern einen häßlichen metallischen, schleifenden Unterton hatte. Daraufhin hab ich den Lader getauscht. Das Geräusch war danach weg. War definitiv der Lader da sonst nichts anderes getauscht wurde und auch die Dichtflächen am alten Lader intakt waren.

Ich würde also nochmals auf die Suche gehen, die Schläuche genau prüfen und eine detaillierte "Hörprobe" durchführen. Vom Kilometerstand kann es schon der Lader sein. Da gab es hier schon mehrere Fälle (Suchfunktion!). Auch welche, die sich die Eigentümer über das Pfeifen gewundert haben, und sich der Lader dann kurz darauf komplett zerlegt hat.

Wenn der Verdacht besteht, dass es der Lader ist, würde ich den schon unverzüglich tauschen. Wenn der Lader richtig kaputtgeht, kann das erhebliche Folgeschäden / Zusatzarbeiten verursachen (z.B. Späne im LLK/Ansaugsystem, im schlechtesten Fall ein kompletter Motorschaden). Auf das Urteil von selbsternannten "Turbo-Profis" würde ich mich nicht verlassen, dann lieber gleich in´s Saab-Zentrum oder beim FOH zum "Meister" gehen und den mal höhren lassen. Die kennen dann auch das Triebwerk und seine Lebensäußerungen. Die Aussage des "Turbo - Profis", dass sich der Lader längst verabschiedet hätte wenn das was dran wäre ist Quark. Nicht nur bei mir, auch bei denen, bei denen sich der Lader komplett zerlegt hat, gab es im Vorfeld diese Geräusche zu hören (Suchfunktion benutzen, gibt einiges dazu zu lesen, ich hab mich damals durchgewühlt, als mein Lader Laut gab).

Der berüchtigte Schlauch ist bei mir übrigens immer noch der Erste (BJ 2001, z.Zt. 175 TKM). Es ist sogar noch die Version ohne "Stützstrumpf". Allerdings hab ich ganz am Anfang, nachdem ich die ersten Scheuerstellen an den Knick unterhalb der Batterie festgestellt hatte, die Kante der Batterie mit ein wenig Schaumstoff "abgepolstert".

Grüße

Marcus

Zitat:

Original geschrieben von HBH

 

Dieser Schlauch ist ein Verschleißteil wie ein Bremsbelag.

150000 eigene km gefahren, 3 dieser Schläuche verbraucht.

Gruß aus dem Sauerland

Da habe ich aber Glück gehabt - mein erster Schlauch hat die oben genannten 120.000 km lang durchgehalten. Mal sehen, wie lange der Neue das schafft...

Grüße!

Zitat:

Original geschrieben von ayo01

 

Zitat:

Original geschrieben von ayo01

Zitat:

Original geschrieben von Ben900

Das Pfeifen und Quitschen muss nicht unbedingt auf einen angehenden Turboladerdefekt schließen lassen - bei meinem 2002er 9³ TiD (ca. 120.000 km) hatte ich kürzlich dasselbe Problem und habe mir entsprechende Sorgen gemacht. Das Geräusch stammte jedoch nur von einem Loch in einem der Turboschläuche (genauer: am LLK-Schlauch), der an der Batterie vorbei führt. Bis auf das Pfeifen und Quitschen traten KEINE anderen Symptome, von denen sonst in diesem Zusammenhang gerne berichtet wird (Rußbildung, Leistungsverlust), auf. Kosten für den neuen, besseren Schlauch mit stabilisierender Manschette: ca. 180,00 € incl. Einbau.

Grüße!

Ben

 

Also ich habe heute mit nem turbo profi gesprochen, er wollte unter keinen umständen meinen turbo tauschen. Er war der meinung es ist wohl auch eine dichtung oder so, aber definitiv nicht der turbo, der hätte sich schon längst verabschiedet wenn der spiel oder so hätte. Wie gesagt habe keinen leistungsverlust keinen öl verlust nix ungewöhnliches ausser das quitschen. Nur kommt das quitschen meiner meinung nach eher aus turbo richtung als aus nähe der batterie,oder kann man das so nicht definieren, seh ich den schlauch bzw den riss ?????

Also ich konnte nicht genau definieren, woher das Geräusch stammt - das lag aber auch daran, dass das Geräusch nur unter Last auftrat und nicht beim Gasgeben im Stand. Wenn Du die Schläuche sorgfältig kontrollierst (da gibts ein paar weiger gut zu erreichende Stellen) solltest Du einen eventuellen Riss auch mit bloßem Auge sehen können.

Gruß!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Turbolader Quietschen/Pfeifen SAAB 9.3 2001 KM Stand 150.000