ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Turbolader defekt!!!!

Turbolader defekt!!!!

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 13. April 2011 um 20:19

Mein Insi ist jetzt 11 Monate alt.

Vorgestern auf der Autobahn:

Erst alles Super, plötzlich Leistungsverlust und Pfeifen.

Bin gleich auf einen P gefahren. Konnte nichts am Motor

erkennen, aber weiter Pfeffen.

Bin mit 60 km/h weiter bis zum FOH.

Erste Diagnose: Turbolader defekt.

Habe Auto heute geholt und es wurde ein neuer

Lader eingebaut.

Puh, wenn das jedes Jahr passiert wird's teuer.

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hey,

reines interesse...

Modelljahr is 2010, oder? Ist das schon der Turbo der weniger Verbrauch hat und weniger co2? Wieviel KM? Welche Teilenummer wurde verbaut?

Hat dein FOH irgendwas über das Problem gesagt?

Achja und wieso wird es teuer? Hast doch noch Garantie.. Wenn dir ein neuer Turbolader eingebaut wird, außerhalb der Garantie, hast du trotzdem wieder auf das Teil die gesetzliche Garantie drauf.

Hallo

Da hast Du aber kräftig rein gegriffen was mich interessieren würde ist wie viel km hat Dein dicker auf der Uhr??

Mit freundlichen Grüssen

Turbo GTS

Zitat:

Original geschrieben von Feivel88

Hey,

reines interesse...

Modelljahr is 2010, oder? Ist das schon der Turbo der weniger Verbrauch hat und weniger co2? Wieviel KM? Welche Teilenummer wurde verbaut?

Hat dein FOH irgendwas über das Problem gesagt?

Achja und wieso wird es teuer? Hast doch noch Garantie.. Wenn dir ein neuer Turbolader eingebaut wird, außerhalb der Garantie, hast du trotzdem wieder auf das Teil die gesetzliche Garantie drauf.

Welche gesetzliche Garantie? Sorry aber sowas gibt es nicht.

Vermutlich sprichst du von der Gewährleistung.. Und die 2 jährige Gewährleistung von 24 Monate hilft dir als Kunde auch nur 6 Monate, Thema Beweislastumkehr...

So viel ich weiß waren bis vor einigen Monaten Mitsubishi- Lader drin, inzwischen hat man wohl auf Borg Warner umgestellt- wird schon seinen Grund haben...

Es ist manchmal wohl auch ein Problem, daß Zulieferer in der Serie nicht unbedingt konstante Qualität zeigen... das ist doch zumindest der Wechsel konsequent...

am 14. April 2011 um 8:08

Zitat:

Original geschrieben von PatrickK

Zitat:

Original geschrieben von Feivel88

Hey,

reines interesse...

Modelljahr is 2010, oder? Ist das schon der Turbo der weniger Verbrauch hat und weniger co2? Wieviel KM? Welche Teilenummer wurde verbaut?

Hat dein FOH irgendwas über das Problem gesagt?

Achja und wieso wird es teuer? Hast doch noch Garantie.. Wenn dir ein neuer Turbolader eingebaut wird, außerhalb der Garantie, hast du trotzdem wieder auf das Teil die gesetzliche Garantie drauf.

Welche gesetzliche Garantie? Sorry aber sowas gibt es nicht.

Vermutlich sprichst du von der Gewährleistung.. Und die 2 jährige Gewährleistung von 24 Monate hilft dir als Kunde auch nur 6 Monate, Thema Beweislastumkehr...

Also bei einem defekten Turbolader ist das mit der Beweislast n Klacks. Da zieht die Garantie von Opel auf jeden Fall!

am 14. April 2011 um 8:50

Zitat:

Original geschrieben von Harry41

Zitat:

Original geschrieben von PatrickK

 

 

Welche gesetzliche Garantie? Sorry aber sowas gibt es nicht.

 

Vermutlich sprichst du von der Gewährleistung.. Und die 2 jährige Gewährleistung von 24 Monate hilft dir als Kunde auch nur 6 Monate, Thema Beweislastumkehr...

Also bei einem defekten Turbolader ist das mit der Beweislast n Klacks. Da zieht die Garantie von Opel auf jeden Fall!

Na - so einfachist es nicht! Du musst beweisen, dass das Bauteil von Anfang an kaputt war! Dies ist bei vielen Baugruppen sehr schweirig, bzw. teuer (Gutachten) als das eigentliche Bauteil!

 

Gewährleistung ist einer der größten Mogelpackungen die es gibt! Dummerweise ist für dei meisten Deutschen Garantie gleich Gewährleistung!

 

Stefan

am 14. April 2011 um 9:11

Opel gibt aber mindestens 2 Jahre Herstellergarantie...!

Außer Du hast ein schlecht gepflegtes Serviceheft.

Alles andere bekommste bei den "Premiummarken"...wie z.B. Gewährleistung etc.

Gruß Michael

Also, bei meinem Vectra C Caravan, der Z18XER gingen 2 x im Abstand von 10.000 KM die

Magnetventile für die Nockenwellenverstellung kaputt, sprich die Nockenwelle wurde nicht mehr scharf gestellt. Beim ersten mal habe ich so 500€ bezahlt inkl. Montage, beim 2. mal, nach 10.000 KM und ca. nem Jahr, ich bin da nicht viel gefahren, weil ich zu dem Zeitpunkt noch ein anderes Auto hatte. Hab ichs auf Gewährleistung abgewiegelt und ich habe nie eine Rechnung dazu gesehen.

Vielleicht gingen die wegen dem Tuning, Dbilas FlowTec Saugrohr auf ca. 170 PS kaputt, aber trotzdem..ich hatte keine Garantie mehr. BJ war 2007, mittlerweile is seit 40.000 KM nix mehr und das waren die Einzigen außerplanmäßigen aufenthalte.

Vielleicht hat mich der Händler einfach nur gemocht, ich habe keine Ahnung..

Themenstarteram 16. April 2011 um 12:46

Also meiner ist EZ 05/2010. Habe 22222km auf der Uhr.

Der Lader wurde getauscht und Ölwechsel gemacht.

Alles auf Garantie. Und ich meinte, wenn das jedes Jahr

passiert, dann ist auch jede Garantie irgendwann beendet.

Und dann zahl ich.

P.S.: Letzter Ölwechsel bei 16000km.

Grüße, THST

am 16. April 2011 um 13:33

Zitat:

Original geschrieben von Amazon131

Also meiner ist EZ 05/2010. Habe 22222km auf der Uhr.

Der Lader wurde getauscht und Ölwechsel gemacht.

Alles auf Garantie. Und ich meinte, wenn das jedes Jahr

passiert, dann ist auch jede Garantie irgendwann beendet.

Und dann zahl ich.

P.S.: Letzter Ölwechsel bei 16000km.

Grüße, THST

Ganz richtig ist das nicht.

Du mußt nur zusehen, daß Du einen kleinen Anteil an Selbstbeteiligung zahlen mußt. Und wenn Du nur 5 EUR dazubezahlen mußt, hast Du wieder volle 2 Jahre Garantie auf das Teil.

So sagte das mir mal mein FOH.

Gruß Michael

Themenstarteram 17. April 2011 um 21:28

Zitat:

Original geschrieben von palladium

Zitat:

Original geschrieben von Amazon131

Also meiner ist EZ 05/2010. Habe 22222km auf der Uhr.

Der Lader wurde getauscht und Ölwechsel gemacht.

Alles auf Garantie. Und ich meinte, wenn das jedes Jahr

passiert, dann ist auch jede Garantie irgendwann beendet.

Und dann zahl ich.

P.S.: Letzter Ölwechsel bei 16000km.

Grüße, THST

Ganz richtig ist das nicht.

Du mußt nur zusehen, daß Du einen kleinen Anteil an Selbstbeteiligung zahlen mußt. Und wenn Du nur 5 EUR dazubezahlen mußt, hast Du wieder volle 2 Jahre Garantie auf das Teil.

So sagte das mir mal mein FOH.

Gruß Michael

Also eine Garantie verlängert sich nicht, nur weil man ein neues Teil eigebaut bekommt. Bei Einzelteilen hat man auch nicht zwei Jahre Garantie (es kommt darauf an, was der FOH in seinen Geschäftsbedingungen stehen hat). In der Regel 6 Monate. Wenn dann Opel irgenwann zu dem Schluss kommt, dass der Lader ein Verschleisteil ist, bezahlt man sowiso selbst.

Grüsse, THST

Deine Antwort
Ähnliche Themen