ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. TÜV durchgefallen, schlechte Abgaswerte

TÜV durchgefallen, schlechte Abgaswerte

BMW 3er E46
Themenstarteram 28. März 2021 um 8:36

Hallo miteinander...

Es geht um bmw 318ti, 10/2004, lpg, 200 000 km

 

Habe folgendes Problem. Bei TÜV stellt sich raus, dass die Abgase schlechte werte haben und ist durchgefallen.

 

In bericht stehen die werte von Sig-S1B2 nicht in Ordnung. Was kann das genau bedeuten, was für fehler ist das den?

 

Das Auto steht schon fast ein Jahr und war vor dem tüv gut warmgefahren, um die 30km auch mit Autobahn.

 

Das Auto raucht stark kurz nach dem start, es kommt auch ziemlich viel wasser aus dem Auspuff, mit der fahrt gehen diese Symptome aber schnell wieder weg.

 

Kühlwasser oder Ölmenge bleiben konstant, es geht nichts verloren. Läuft eigentlich ganz gut und ohne Probleme.

 

Fehlerspeicher zeigt einmal Heizung Fehler auf der vor kat Lambda...

 

 

 

Kge ist neu, samt Schläuche. Falschluft stelle habe auch keine gefunden, Lmm sollte in Ordnung sein.

 

Lege foto von TÜV bericht und von inpa bei, vielleicht kann mir da eine weiter helfen, wäre sehr dankbar.

 

Analog 3.jpg
Analog 4, weiss nicht warum 3 und 4 gibt, welche ist richtige?.jpg
IMG_20210327_121958.jpg
+2
Ähnliche Themen
36 Antworten

Das wird die Heizung der Lambdasonde sein....

"LMM sollte in Ordnung sein" woran machst du das Fest?

Themenstarteram 28. März 2021 um 10:28

Na ja, sicher weiss ich das natürlich nicht.

Wenn ab ist, meldet die Automatikgetriebe sofort einen Fehler, also komme davon aus, daß der in Ordnung ist.

Gibt es eine andere möglichkeit es zu überprüfen?

Der Luftmassenmesser (LMM) hat nichts mit dem Automatikgetriebe zu tun:-)

Themenstarteram 28. März 2021 um 10:31

Und warum meldet die Getriebe sofort einen Fehler wenn Lmm nicht angeschlossen ist?

Muss ich erst löschen und nach einstecken läuft wieder normal..

Also nochmal auf deine Frage zurückzukommen: Abgaswerte

Wenn die Lambdasonde nicht beheizt wird kann diese nicht richtig arbeiten ....

Und nochmal....LMM und Automatikgetriebe haben nichts miteinander zu tun

Themenstarteram 28. März 2021 um 10:45

Ok, gut, dann kaufe jetzt eine vor kat Sonde und dann nochmal zum TÜV, hoffentlich klappt es diesmal.

 

Die sind wie Geier in Ingolstadt, fleißig suchen, null Hilfe oder Erklärung

 

Warum schmeißt das Getriebe dann immer ein fehler wenn lmm ab ist? Eine Erklärung?

 

Danke.

Zitat:

@Wildhase86 schrieb am 28. März 2021 um 10:29:20 Uhr:

Der Luftmassenmesser (LMM) hat nichts mit dem Automatikgetriebe zu tun:-)

oha, das kannst du so nicht sagen. Der LMM ist für den Automat sehr wichtig und muss unbedingt die richtigen Werte Liefern, sonst Schleift der Wandler immer mehr und das Öl sättigt sich an... Die EGS gleicht das Defizit vom LMM immer mehr aus!

Aber in dem Fall kann es auch sein wenn der LMM in Kombi mit der Lambda zu alt ist, wird das Gemisch immer mehr an gesättigt. Die DME schützt den Kat und das Abgas was hinten raus kommt erfüllt die Werte nicht

Das EGS schmeißt den Fehler da es essentiell auf den LMM angewiesen ist. Lastsignal...

Beim Schalter ist das anders

Hej,

die optimale Arbeit kann die Lambdasonde erst bei Erreichen der Betriebstemperatur durch die Abgase erfüllen. Also in der Warmlaufphase des Motors.

In dieser Phase, erfolgen nicht die vom Gesetzgeber vorgegebenen Abgaswerte.

Um diese Lücke zu schließen, wurde die Heizung integriert.

Umweltschutz steht ja allen voran.!?

Zur Überwachung, Senkung ist das bei der Prüfung der AU ein Ausschlusskriterium.

Ergo, die Lambdasonde ist tatsächlich i. O.

Sie erfüllt nach wie vor ihre Aufgabe, aber eben zu träge.

Bis vor ca. 6 -8 Jahren, konnte der TÜV Prüfer diese Meldung löschen. AU " bestanden".

Diese Lücke in der Software, wurde geschlossen.

Dieses Prozedere habe ich selbst bei meinem erlebt.

Die Zusammenhänge von einem Prüfer erfahren.

Zitat:

@BMW Fahrer Fan schrieb am 28. März 2021 um 16:57:07 Uhr:

Hej,

die optimale Arbeit kann die Lambdasonde erst bei Erreichen der Betriebstemperatur durch die Abgase erfüllen. Also in der Warmlaufphase des Motors.

In dieser Phase, erfolgen nicht die vom Gesetzgeber vorgegebenen Abgaswerte.

Um diese Lücke zu schließen, wurde die Heizung integriert.

Umweltschutz steht ja allen voran.!?

Zur Überwachung, Senkung ist das bei der Prüfung der AU ein Ausschlusskriterium.

Ergo, die Lambdasonde ist tatsächlich i. O.

Sie erfüllt nach wie vor ihre Aufgabe, aber eben zu träge.

Bis vor ca. 6 -8 Jahren, konnte der TÜV Prüfer diese Meldung löschen. AU " bestanden".

Diese Lücke in der Software, wurde geschlossen.

Dieses Prozedere habe ich selbst bei meinem erlebt.

Die Zusammenhänge von einem Prüfer erfahren.

Wozu hat er den deiner Meinung nach eine Sekundärluftpumpe? Ich glaube du liest dir deinen Text noch mal durch :-)

Zitat:

@M3CurveRobber schrieb am 28. März 2021 um 19:17:22 Uhr:

Zitat:

@BMW Fahrer Fan schrieb am 28. März 2021 um 16:57:07 Uhr:

Hej,

die optimale Arbeit kann die Lambdasonde erst bei Erreichen der Betriebstemperatur durch die Abgase erfüllen. Also in der Warmlaufphase des Motors.

In dieser Phase, erfolgen nicht die vom Gesetzgeber vorgegebenen Abgaswerte.

Um diese Lücke zu schließen, wurde die Heizung integriert.

Umweltschutz steht ja allen voran.!?

Zur Überwachung, Senkung ist das bei der Prüfung der AU ein Ausschlusskriterium.

Ergo, die Lambdasonde ist tatsächlich i. O.

Sie erfüllt nach wie vor ihre Aufgabe, aber eben zu träge.

Bis vor ca. 6 -8 Jahren, konnte der TÜV Prüfer diese Meldung löschen. AU " bestanden".

Diese Lücke in der Software, wurde geschlossen.

Dieses Prozedere habe ich selbst bei meinem erlebt.

Die Zusammenhänge von einem Prüfer erfahren.

Wozu hat er den deiner Meinung nach eine Sekundärluftpumpe? Ich glaube du liest dir deinen Text noch mal durch :-)

Hej,

Dein Motto, ich werde Mal was in den Ring.

Die Sekundärluftpumpe wurde ab welchem Bj. in welchen Modellen konkret verbaut?

2000 , jedenfalls nicht.

Darauf, also konkret beziehe ich mich.

Also keine Kaffeesatz Interpretation.

 

Nun Fakten!

Falscher Thread

Zitat:

@Powerfiat schrieb am 28. März 2021 um 19:36:51 Uhr:

Hallo zusammen, ich habe gerade mal einen Kumpel gefragt der TÜV Prüfer ist ist. Man darf Verbinder setzen. Allerdings nur einen pro Leitung.

Szenario:

Die 2m Leitung ist 60cm vor der Verschraubung des Bremsschlauches undicht.

Fall 1:Man tauscht 65 cm aus. Auf der einen Seite der Verbinder, auf der anderen der Übergang zum Bremsschlauch. Das ist Ok. Es gibt Tüv

Fall 2: Man tauscht nur die Schadstelle mit einem 10cm Stück aus. Das heisst 2 Verbinder. Das ist nicht Ok. Es gibt keinen Tüv.

Hej,

Danke für deine Info.

Sie hat Substanz. Das hilfreich!

Nur hab ich sie im falschen Thread gepostet. Kann das mal wer verschieben bitte :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. TÜV durchgefallen, schlechte Abgaswerte