ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Türenrost: ICh glaub jetzt hats mich auch erwischt

Türenrost: ICh glaub jetzt hats mich auch erwischt

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 17. April 2013 um 14:24

Hallo,

hab an meinem GP0 3.0 Bj 11/07 beim Reifenwechsel eine etwa fingernagelgrosse Stelle oberhalb der Zierleiste an der Beifahrertür entdeckt, bei der sich der Lack pockennarbig hebt. Dies scheint bislang die einzige betroffene Stelle zu sein. In 2000 km ist eine Inspektion 85.000 fällig.

Welche Optionen machen Sinn? Ich mag keine Beilackierungen, ab welcher Größe akzeptiert VW eine Komplettlackierung der Tür? Wie sieht es generell mit Kulanz bei diesem Problem aus und wie dauerhaft sind die vorgeschlagenen Lösungen?

Danke für Eure Erfahrungsberichte

Moseltaler

Beste Antwort im Thema

Letztes Jahr im September wurde mir noch 70% Kulanz bewilligt für alle 4 Türen, da war der Wagen 8 Jahre jung.

Sichtbar war nur ein Pickel an der oberen Chromleiste der Beifahrertür und es war auch erst nur die Rede von der einen Tür.

Dann ging es los, Anruf vom Meister, alle Türen sind befallen, wir brauchen mehr Zeit ...

Dann kam der Wagen zurück, aber der Farbton passte nicht, also das Auto nochmal zum Lacker.

Dann, nach nun fast 3 Wochen, mein Service Mann hatte natürlich Urlaub, Auto fertig, aber Lackabplatzer über rechter Rückleuchte am Falz zum Kofferraum.

Also Auto wieder zum Lacker und Seitenteil rechts einmal neu lackieren, wieder eine Woche ohne Auto.

Im nachhinein hab ich dann noch auf dem Dach einen Kratzer entdeckt, da hab ich es dann aber aufgegeben und bin lieber zum Nanoversiegeln gefahren, der hat mir den Kratzer dann mit raus gearbeitet.

Ich kann das nachvollziehen, was Eridanus schreibt, ich hätte auch lieber den Pickel lassen sollen.

Die 30% Zuzahlung beliefen sich dann auch auf stolze 1300,- €, dafür hätte ich mir vielleicht lieber einen schönen Urlaub gönnen sollen.

Naja, nun ist es zu spät, aber die Türen sind toll geworden!

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Bei mir gab es 75% kulanz bj 09/07 komplette fahrer tür wurde lackiert! Alles ohne problene

Meiner ist auch Bj 07.. die Rostblase an der Zierleiste habe ich per smartrepair entfernen und den Phaeton gleich professionell aufbereiten lassen.

VW hätte 75% der Kosten auf Kulanz übernommen. Aber nachdem ich hier die Horrorberichte gelesen hatte bzgl. Verschlimmbesserung, ließ ich letztlich die Finger von der ganzen Nummer.

Aber peinlich ist das schon in dieser Klasse!

Zitat:

Original geschrieben von phaetonfan78

Meiner ist auch Bj 07.. die Rostblase an der Zierleiste habe ich per smartrepair entfernen und den Phaeton gleich professionell aufbereiten lassen.

VW hätte 75% der Kosten auf Kulanz übernommen. Aber nachdem ich hier die Horrorberichte gelesen hatte bzgl. Verschlimmbesserung, ließ ich letztlich die Finger von der ganzen Nummer.

Aber peinlich ist das schon in dieser Klasse!

Klingt interessant!

Wie ist das Ergebnis, sieht man echt nix mehr?

Darf man fragen,was sowas kostet und wo Du das machen lassen hast?

Zitat:

@phaetonfan78 schrieb am 11. September 2014 um 13:18:06 Uhr:

Meiner ist auch Bj 07.. die Rostblase an der Zierleiste habe ich per smartrepair entfernen und den Phaeton gleich professionell aufbereiten lassen.

VW hätte 75% der Kosten auf Kulanz übernommen. Aber nachdem ich hier die Horrorberichte gelesen hatte bzgl. Verschlimmbesserung, ließ ich letztlich die Finger von der ganzen Nummer.

Ich hol das alte Problem mal wieder hoch, da ich gerade vor der Entscheidung stehe, ob ich bei VW Kulanz beantragen soll oder zusehe, dass es per smart repair gemacht wird.

Daher die Frage an phaetonfan78, der damit ja offenbar Erfahrung hat: wie hat es sich auf Dauer bewährt? Sind wieder neue Stellen aufgetreten?

OT: hat jemand Erfahrung, den Phaeton einfach mitsamt den Pickeln vom Leasing zurückzugeben?

Petra, dein Auto ist doch unter 5 Jahren, da müsste ja noch die Lackgarantie von VW gelten?

Ist bei Leasingfahrzeugen kein Problem :) Wird von VW übernommen :p Meiner BJ 2013 geht am Montag zu VW um den 'Rost' an der Tür zu entfernen. Einfach zum freundlichen und dann heißt es 2 Wochen auf Antwort warten.

Zitat:

@abubillas schrieb am 22. Oktober 2015 um 10:47:21 Uhr:

Petra, dein Auto ist doch unter 5 Jahren, da müsste ja noch die Lackgarantie von VW gelten?

Die ist lt. meinen Unterlagen nur 3 Jahre :-(

Meine Diva ist nun auch von der "Korrosionsakne" an der rechten hinteren Tür befallen. Hab Sie dann mal zum Servicepartner gebracht und das prüfen lassen. Nun teilte man mir mit das die komplette Seitenwand rechts schon mal geduscht worden ist. Aufgefallen wegen dickerer Lackstärke rechts und angeblichem Farbunterschied. Es steht aber nichts dazu in der Historie von VW.

Und nun wird's klein, bunt und komisch...

Mein Servicemeister meinte das VW aufgrund dessen die Kulanz an dieser Seite ablehnen könnte/würde.

Was nun? Habe den Wagen seit Anfang August und angeblich "Unfallfrei" (getauschte Heckstossstange und reparierter Hagelschaden sind in der Historie hinterlegt) beim VW Händler gekauft. Den Hagelschaden habe ich selbst noch gesehen und da war die rechte Seite nicht so betroffen als das man hätte nachduschen müssen. Mein VW Mann will das jetzt mal genauer prüfen und mir heute bescheid geben.

Bin mal gespannt. Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll falls da doch ein Schaden gewesen sein sollte.

Werde berichten.

MfG

MXPhaeton

Zitat:

@Petra0711 schrieb am 22. Oktober 2015 um 15:20:47 Uhr:

Zitat:

@abubillas schrieb am 22. Oktober 2015 um 10:47:21 Uhr:

Petra, dein Auto ist doch unter 5 Jahren, da müsste ja noch die Lackgarantie von VW gelten?

Die ist lt. meinen Unterlagen nur 3 Jahre :-(

Petra, fahr mal zu VW und sprich mit denen, VW gibt 5 Jahre Garantie auf den Lack.

Ich hatte gerade eine Diskussion mit denen, weil bei mir jetzt die dritte Tür gewechselt werden muss.

Bei dieser Gelegenheit wurde mir geschrieben, dass mein Auto die 5 Jahre Lackgarantie überschritten hätte.

Ich habe dann erwidert, dass es sich ja nicht um Lackschäden handele, sondern um einen seit 2003 bekannten Qualitätsmangel bei der Verarbeitung. Es nützt alles nix, sie zahlen 75% und ich 25% (700€ pro Tür) und alles unter dem Mantel "Kulanz".

In deinem Fall müsste alles über die Garantie gehen.

Ich bekam 75% von VW nachdem ich in Dresden nachgefragt habe und 25%von meinem Vertragshändler von dem ich das Auto gekauft habe,ich hatte das Auto erst 1,5 Jahre und meiner war gerade noch 6 Jahre alt....nach vollendeten 6.baujahr wird es schwierige Komantschen zu bekommen von VW.

Bei mir hatte es eine woche gedauert musste das Auto zu meinem Verkäufer bringen,hatte aber einen ersatzwagen dafür bekommen.

Uwe, was wurde bei dir gemacht Tür gewechselt oder nur überarbeitet?

die überarbeiteten Türen bekommen meist nach 2-3 Jahren wieder das Korrosionsproblem.

Gruß

Thomas

bei mir wurde die Leiste erneuert und die Tür lackiert.

gruss

Uwe

So nun ging mein Dicker gestern auch zum :) . Tür und Leiste werden neu gelackt :rolleyes:

Soweit so gut :D Nun habe ich einen Phaeton als Ersatzwagen und Hallo Probleme.

Der Wagen weißt extrem laute Abrollgeräusche auf und das Lenkrad schlägt bei jeder Bremsung umher.

Also heute wieder zum :) . Nach patziger Begrüßung schaute sich ein Serviceverater den Wagen an und

meinte das liege daran, das der Reifen Sägezähne hat und dies lediglich ein Kompfortabstrich wäre.

Nun ist meine Frage ob ich das einfach so hinnehmen muss? :confused:

Das Lenkrad schlägt nicht nur leicht umher und ich fahre täglich 150km zur Arbeit (großteil schnell über die Autobahn).

Zitat:

@abubillas schrieb am 23. Oktober 2015 um 11:57:11 Uhr:

Uwe, was wurde bei dir gemacht Tür gewechselt oder nur überarbeitet?

die überarbeiteten Türen bekommen meist nach 2-3 Jahren wieder das Korrosionsproblem.

Gruß

Thomas

Das kann ich nur bestätigen. Mein v6 tdi bj 2006 wurde 2012 auf Kulanz komplett lackiert. Ausser Dach und Motorhaube! 2014 waren 2 Türen und die Heckklappe neben der Rückleuchte wieder befallen. Garantie leider abgelaufen und Kulanz nur noch 50 %. Mir wurde Smart Reparatur angeboten. Ich willigte ein und das Theater nahm seinen Lauf. Es wurde 2 mal total versaut und die anschließenden Rettungsversuche mit schleifen und polieren gingen auch in die Hose. Daraufhin wurde alles von einem anderen Fachbetrieb komplett lackiert. Ist super gemacht worden und die Rechnung ging an den vw Händler. Dennoch würde ich das für drei kleine Oxidationsstellen nicht nochmal machen.

das Problem ist aber, dass aus den kleinen Bläschen größere Flächen werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Türenrost: ICh glaub jetzt hats mich auch erwischt