ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Den Phaeton hats erwischt - Hagelschaden

Den Phaeton hats erwischt - Hagelschaden

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 29. August 2011 um 10:16

Liebe Pheatonisten,

eigentlich sieht oder liest man das nur in den Medien. Hagelschäden an Autos.

Live konnte ich das (leider) am Wochenende erleben - und nichts dagegen tun: Ein kräftiger Hagelschauer machte die Aerodynamik an unserem Phaeton innerhalb zweier Minuten vor der eigenen Haustüre zunichte. Rausspringen und den Dicken in Sicherheit bringen schien lebensgefährlich bei dem dichten "Steinregen" (meinen olivgrünen Stahlhelm von damals hätte ich doch nicht abgeben sollen - ich wusste es).

Zum Glück waren es nicht ganz tennisballgroße Hagelkörner (Scheiben sind unbeschädigt) aber es hat gereicht. Dellen auf der Phaeton Oberfläche wohin man sieht. Der Schaden ist bereits der Versicherung gemeldet und ein Sachverständiger wird sich das Grauen bei einem künftigen Termin anschauen.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und wie geht es jetzt weiter (Reparatur oder Wertminderung akzeptieren)?

Den Phaeton eben mal lässig ausbeulen beim Onkel Doktor stelle ich mir bei dem, was da alles beim Phaeton ausgebaut werden muss um ans Blech zu kommen, etwas schwierig vor zumal auch die Türholme/Säulen be(ge)troffen sind.

Sollte das doch einfacher sein als von mir angenommen wüsste ich den "Familienliebling" beim Freundlichen in besseren Händen bezüglich des Zerlegens als beim Beulendoktor.

Stefan

Hagelkoerner
Beste Antwort im Thema

Nun hat's meinen Phaeton leider auch erwischt. Auf der Rückfahrt nach Hause kurz vor der türkisch/bulgarischen Grenze hat es einen heftigen Hagelschauer gegeben. Die Oberfläche meines Phaetons sieht wie ein Kartoffel aus und die Windschutzscheibe hats an einer Stelle auch erwischt. Zum Glück habe ich Teilkasko und warte einfach ab wie es weiter geht. Wahrscheinlich wird der Zeitwert des Wagens erstattet, da es mehrere hunderte Einschläge sind.

Ich habe trotz alldem noch Glück im Unglück, da ich weiterfahren konnte. Es gab noch Autos mit "Spidermannscheibe" wo weiterfahren unmöglich war (bei Nacht wegen Blendung).

Mein Phaeton hat mich wie immer nicht im Stich gelassen und Allah sei Dank sind wir heil angekommen.

Hier noch einen Link vom Unwetterbericht:

https://www.youtube.com/watch?v=EpgkCcoybAY

+1
14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

...was bin ich froh, dass ich Aldituner immer ne Decke ( Wolle ) für derartige Momente bei mir habe...oder gleich irgendwo drunter parke ! ( vielleicht doch nen schlauer Assituner ?!)

Und Alu lässt sich eh schlecht vom Beulendoktor machen, der rest kann mit Glück von AUSSEN gezogen werden.... ! Aber das nur meine unwichtige und vielleicht auch bald gelöschte Meinung !

Und perönliches Empfinden: ich kann mir sehr gut vorstellen, wie unschön das sein muss !? Drücke die Dauemn, dass alles wieder GLATT wird !

Themenstarteram 29. August 2011 um 10:42

An die Decke habe ich auch gedacht, aber es war einfach zu spät. Man könnte sagen aus heiterem Himmel überrascht.

Anbei noch ein Foto von der Heckklappe. Die meisten "Einschläge" sind allerdings darauf nicht zu erkennen.

Hoffe das klappt überall mit dem Eingriff von außen denn es sind jede Menge Dellen auf dem Blechkleid entstanden. Ich werde berichten.

Pheaton-kofferraumdeckel-hagelschaden-26-8-2011

Hallo el vivaro,

wie alt ist Deiner denn? Meiner war knapp drei Jahre, als es ihn 2006 ziemlich übel zerbeult hat - Urlaub am Atlantik, weit und breit keine Garage und auch sonst keine Unterstellmöglichkeit...

Ich hab ihn auf Kasko richten lassen, Ausbau von Innenverkleidung war nirgends nötig, konnte alles von außen vom Karrossier (der Fachhändler hatte da jemanden an der Hand) gezogen werden.

Mittlerweile kann ich nach 5 Jahren sagen: keine Roststellen, kein Lackabplatzer, alles wie neu, würde ich jederzeit wieder machen lassen.

Viel Erfolg!

Petra

Themenstarteram 29. August 2011 um 11:08

@Petra0711

Das ermutigt, denn der Dicke (EZ 4/2006, aus erster Hand gebraucht gekauft, jetzt 86.000 km, Eigenanteil 20.000 km seit 01/2011) schnurrt wie eine Katze ohne Probleme vor sich hin. Nächste Woche soll es zu ZF nach Mannheim zum Getriebespülen für die folgenden problemlosen 90.000 km gehen. :p

Wenn der Hagel entsprechend stark ist, dann hilft dir auch eine Decke nicht.

Wo wohnst Du denn? Im Harz? Hier war nämlich auch das Hagelunwetter und hier hat es reihenweise Autos zerlegt durch hühnereigroße Hagelkörner. Teilweise sogar Scheiben zerschossen.

Zum Glück war ich an dem Tag 80 Km weit weg und hatte nur Regen.

Die meisten die ich mit den Hagelschäden kenne, verkaufen ihr Auto und nehmen die Entschädigung der Versicherung incl. Leihwagenkosten etc. und kaufen sich ein anderes Fahrzeug.

Das Ausbeulen ist bei den meist ca. 50-100 Einschlägen schlichtweg unmöglich, zumal an Holmen kaum was gemacht werden kann.

Gruss capdoc

Themenstarteram 30. August 2011 um 17:36

Wohne in der Nähe der Stadt Trier (Hallo Phaetonisten, die ich reichlich in den letzten drei Tagen in und um meine Heimatstadt gesehen habe - gerade heute wieder am Baumarkt). Hier in der Moselgegend waren jede Menge Schäden zu verzeichnen. Bei meinem Bruder ist auch die Windschutzscheibe hin und die Motorhaube sieht noch unrunder als die meinige aus.

Einschläge schätze ich rund 80 gut sichtbare auf dem schwarzen P-Blechkleid. Holme sind auch nicht gut weggekommen. Etwas weiter die Mosel hinab hat es eisige Tennisbälle (die waren wirklich so groß) geregnet. Die Schäden waren umso größer ...

Hagelkörner (siehe 3.Bild zum Text)

Meine Güte da sind ja rictige Körner vom Himmel gefallen. Bei uns Nähe Mayen sind auch so Geschosse vom Himmel gefallen, nur unser Phaeton hat es Gottseidank ausgehalten und wir müssten ihn nur wieder waschen nachdem Schauer.

Ich hatte aber auch gedacht, dass der völlig im Eimer wäre nach dem Hagelschauer.

Nun hat's meinen Phaeton leider auch erwischt. Auf der Rückfahrt nach Hause kurz vor der türkisch/bulgarischen Grenze hat es einen heftigen Hagelschauer gegeben. Die Oberfläche meines Phaetons sieht wie ein Kartoffel aus und die Windschutzscheibe hats an einer Stelle auch erwischt. Zum Glück habe ich Teilkasko und warte einfach ab wie es weiter geht. Wahrscheinlich wird der Zeitwert des Wagens erstattet, da es mehrere hunderte Einschläge sind.

Ich habe trotz alldem noch Glück im Unglück, da ich weiterfahren konnte. Es gab noch Autos mit "Spidermannscheibe" wo weiterfahren unmöglich war (bei Nacht wegen Blendung).

Mein Phaeton hat mich wie immer nicht im Stich gelassen und Allah sei Dank sind wir heil angekommen.

Hier noch einen Link vom Unwetterbericht:

https://www.youtube.com/watch?v=EpgkCcoybAY

Dach
Kofferraum
Motorhaube
+1

Mit Bügeleisen drüber sieht er aus wie NEU. Spass beiseite. Hatte mal einen Golf bestellt der hatte Hagelschaden ab Werk. Da hat man die Schäden selbst nach Professioneller Reparatur noch gesehen (OHNE spachteln-lackieren). Denke das er nach mir als WA Leasing Kunde verschrottet wurde.

Ist das euch schonmal aufgefallen, egal wohin man in den Urlaub hinfährt, ein Offenbacher ist immer da (letztes Bild).

Gefällt es denen nicht Zuhause?

 

Mein Beileid zu dem Hagelschlag.

Aber interessant, dass die Plaste-Kotflügel sowas unbeschadet abhaben können. Wir waren in Österreich, wo auch dort die Hagelschläge runter kamen. Zum Gluck nicht in Klagenfurt, aber dort standen einige Autos aus der Umgebung, die wirklich schlimm aussahen. Bei den Franzosen-PKW´s waren auch nur die Blechteile beschädigt, wärend Plaste unbeschadet blieb. Das sah dann recht komisch aus.

So ganz unbeschadet blieb das Plastikkotflügel nicht, einen Lackplatzer habe ich schon entdeckt. Plastik federt und daher wenig Schaden. Außerdem habe ich viele Autos mit kaputten Heckscheibe gesehen mit notdürftigem Folie abgedeckt. Weil wenns kaputt geht dann zersplittert alles an Seitenscheiben und Heckscheibe. Meins war zum Glück heil geblieben. Ja das war sehr heftig, so daß die Familie Angst bekam. Du sitzt im Auto und von oben kommt ein Hagelschlag nach dem anderen und du kannst gar nichts machen. Das wünsche ich keinem.

Zitat:

@mike95 schrieb am 30. Juli 2017 um 16:08:23 Uhr:

Aber interessant, dass die Plaste-Kotflügel sowas unbeschadet abhaben können. Wir waren in Österreich, wo auch dort die Hagelschläge runter kamen. Zum Gluck nicht in Klagenfurt, aber dort standen einige Autos aus der Umgebung, die wirklich schlimm aussahen. Bei den Franzosen-PKW´s waren auch nur die Blechteile beschädigt, wärend Plaste unbeschadet blieb. Das sah dann recht komisch aus.

Hatte mal einen Hagelschaden 2010 an meinem damaligen Mercedes das ganze Dach und Motorhaube waren betroffen....der Hagelschaden kostete am Ende 3.700€ von denen ich 150€ selber tragen musste.

Der Beulen-Doc bekam 990€ und der Rest hat Mercedes für die Demontagenarbeiten kassiert,das Auto sah ziemlich nackig ohne Dachholm Schiebedach aus...aber das Ergebnis war Super der Beulen-Doc hat sein Handwerk verstanden nicht eine Beule war mehr zusehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Den Phaeton hats erwischt - Hagelschaden