ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. TSI ACT mit Filter ohne DSG oder lieber TDI SCR DSG?

TSI ACT mit Filter ohne DSG oder lieber TDI SCR DSG?

VW Tiguan 2 (AD)

Hallo,

da ich einen alten Diesel mit der Umweltprämie verrechnen kann, muss ich bis Ende 2017 bestellen und leider nicht warten, ob ein TSI ACT mit Filter und DSG doch noch 2018 kommt, was ich bevorzugen würde, da ich für September 2018 und die neuen Vorschriften bestens abgesichert würde.

Anderseits sind die TDI SCR schon für diese Zukunft vorgesehen und die Panik über Diesel – mit Recht - nachgelassen hat.

So stehe ich vor meinem Dilemma, was zu bestellen:

- TSI ACT mit Filter ohne DSG

- TSI ACT ohne Filter mit DSG

- TDI SCR mit DSG

Ich weiß, letztendlich muss ich selber entscheiden aber weil jemand von euch auch folgendes Dilemma gehabt hat oder sich wie ich damit gerade auch beschäftigt, würde ich mich über Ihre Meinungen sehr freuen.

Beste Antwort im Thema

- Danke AdBlue weniger Schadstoffe, als der Benziner

- tolles Drehmoment

- bei Kilometerfressern günstiger als Benziner

Gegenfrage:

Was findest Du beim Benziner, der sich für Vielfahrer nicht rechnet, so gut?

Der etwas leisere Motor?

Bin gespannt...

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten
am 28. Oktober 2017 um 12:16

Ich stand zwar nicht vor solch einer Entscheidung, aber für mich wäre die oberste Prämisse in jedem Fall das DSG. Also einen TSI ACT mit Filter aber ohne DSG wäre keine Option. Ich habe den TSI ACT ohne Filter aber mit DSG bestellt und habe keine Sorgenfalten wegen der Zukunftssicherheit. LG

Zitat:

@Alfonso333 schrieb am 28. Oktober 2017 um 12:16:46 Uhr:

Ich stand zwar nicht vor solch einer Entscheidung, aber für mich wäre die oberste Prämisse in jedem Fall das DSG. Also einen TSI ACT mit Filter aber ohne DSG wäre keine Option. Ich habe den TSI ACT ohne Filter aber mit DSG bestellt und habe keine Sorgenfalten wegen der Zukunftssicherheit. LG

Hab mir den TDi mit DSG bestellt.

Sehe da kein Problem.

Nur mit DSG, schon wegen der Assistenten.

Diesel würde für mich nur wenn ich Vielfahrer wäre, in Frage kommen, kostet ja auch mehr in der Anschaffung.

Nachbar von mir wartet auch auf den TSI mit Filter, sein jetziger Euro5 Diesel wird auch nicht gerade mehr wert.

Gibt es nicht die Umweltprämie nur auf einen neuen Diesel?

Mir gefällt auch die ganze ADBlue-Konstruktion nicht, ist ja auch schon wieder ins Gerede gekommen.

Der TSI verhält sich übrigens bei den Start/Stop System wesentlich kultivierter.

Danke für eure Meinungen

Die Umweltprämie gibt es sowohl für Benziner als auch und Diesel, jedoch nicht für die neuesten Modelle wie T-Rock.

Bin in der gleichen Situation und habe mich für TSI mit Filter ohne DSG entschieden.

Im Grunde ist es egal da alle derzeit nur nach Euro 6 B eingestuft sind. Sollten mal strenge Innenstadt Verbote mit 6 c oder d kommen sind auch die derzeitigen Neubesteller gearscht.

Wieso der Tsi mit OPF ? Ich bin mit Dieseln groß geworden und habe nie was anderes gefahren. (Außer das Erdbeerkörbchen und einen MX5). Trotzdem geht mir die Dieseldiskussion auf den Nerv und wir sind vor kurzem zu einem Golf VI 1.2 TSI gekommen. Der lsst sich als Benziner tatsächlich mit ner 6 vorne im Verbrauch fahren. So bin ich vom Benziner überzeugt worden, dass ich auch den Tiger als Benziner bestellt habe. Glaube außer uns Deutschen fährt keiner soviel Diesel und es klappt auch. Der 1.4er hat immer gut abgeschnitten im Test. Wieso also mal nicht das Wagnis eingehen. Die Zeiten der Kilometer Schrubberei sind bei mir eh vorbei. Wenn TDI dann mit DSG und 4Motion. Das sind aber 6k mehr. Das habe ich lieber in Ausstattung investiert. Ja. Ein SUV ohne Motion mit nem 1.4er passt nicht ins deutsche automobile Weltbild, aber Änderungen tun not. Deswegen bin ich davon überzeugt. Ich hab mit meinem Passat die drei mal im Jahr im Wald mit Hnger auch kein Allrad gebraucht. Und Leihwagen in den USA sind immer angenehm mit Automatik. Aber wenn ich zu Hause schalte machts auch Spaß und ist nicht lästig. Zudem bekommt man TSI mit DSG nur das 6 Gang. Wenn schon dann das etablierte DQ500 7 Gang. Das war dann aber mir zuviel. Wenn ich vlt 2% im Jahr den Allread brauchen könnte, schleppe ich ihn nicht 98% vom Jahr unnütz rum. Sonst stände auch schon lange ein Multivan in der Einfahrt. Aber wirklich nótig ist er eben nicht und als Drittfahrzeug zu teuer für mich.

Viel Spaß bei der Entscheidungsfindung. Hat mich auch viel Nercen und Rechersche gekostet.

Gruß

Vielen Dank für Ihre interessante Meinung und die Überlegung der Wahl. Es ist gerade die andere Ansicht interessant eigene Überlegungen zu überprüfen und eventuell auch korrigieren.

Das möchte ich nicht so ganz unkommentiert im Raum stehen lassen

Zitat:

@cf34 schrieb am 28. Oktober 2017 um 14:16:37 Uhr:

Sollten mal strenge Innenstadt Verbote mit 6 c oder d kommen sind auch die derzeitigen Neubesteller gearscht.

Ich denke nicht das 2017/2018er Neufahrzeuge in nächster Zeit von irgendwelchen Begrenzungen/Verboten betroffen sein werden. Allerhöchstens wird uns die Regierung wohl die Möglichkeit geben einen BPF nachzurüsten und das steuerlich interessant machen (Denke an die Einführung des KAT zurück).

Zitat:

Ein SUV ohne Motion mit nem 1.4er passt nicht ins deutsche automobile Weltbild

Du meinst sicher 4Motion. Das stimmt ganz und gar nicht. Wenn man sich die Zulassungszahlen im Internet ansieht gibt es da z.Bsp. auch jede Menge mit 2WD. Ähnlich könnte man nun argumentieren das nur ein SUV ohne Diesel ins Weltbild passt, was aber genau so falsch wäre. Ich persönlich bevorzuge den Allrad

Zitat:

Ich hab mit meinem Passat die drei mal im Jahr im Wald mit Hnger auch kein Allrad gebraucht

Du hättest dann wohl nicht gemerkt wenn das Auto dich mit dem Allrad unterstützt hat ohne das du es wusstest. Wie ist es beim Anfahren bei Nässe, bei (möglicherweise) etwas zu optimistisch gefahrenen Kurven wenn dort verschmutzte/nasse Stellen waren? Auch ohne Forstarbeit stellt der Allrad ein verzichtbares aber optionales Sicherheitsplus dar

Zitat:

Wenn ich vlt 2% im Jahr den Allread brauchen könnte, schleppe ich ihn nicht 98% vom Jahr unnütz rum

Das einzige was du "herum schleppst" (und etwas Mehrverbrauch hast), ist das Mehrgewicht für die Kardanwelle und die Haldex, der Antrieb der Hinterräder wird abgeschaltet wenn du ihn nicht brauchst. Das ist mir aber das mögliche Sicherheitsplus bzw der Fahrspaß wert.

Also ich hoffte, dass VW mit der Modellpflege in de 45. KW. den BPF einführt oder den 1.4 durch den 1.5 TSI ersetzen würde. Leider passierte das nicht.

Aus diesem Grund habe ich mir dieses Wochenende Skoda Karoq angeschaut, der hat den 1.5er und damit zumindest Euro 6c. Damit habe ich hoffentlich zukünftig eine Weile Ruhe und bekomme noch etwas für meinen Diesel-Euro-5-Q3.

Hallo axillo,

der TSI ACT hat doch bereits Filter.

Für einen Q3 bekommst du aber keine Prämie beim Kauf des Karoq. (Den würde ich auch kaufen aber ich will die 5.000 Prämie nutzen).

Nein das ist so nicht richtig!

Der 1,4 TSI ACT MIT 4Motion z.b. hat keinen Filter.

Filter haben definitiv nur 1,4 TSI OHNE DSG und OHNE 4Motion!!!

Gruß

Ulli

Das ist richtig - aber "axillo" hat nicht erwähnt, dass er 4Motion und DSG möchte...meinte, der Filter ist noch nicht mit TSI bestellbar, glaube ich.

Ich stand im August auch vor der Wahl, allerdings war der Schalter keine Option daher der TSI mit DSG und 4MOTION.

Ursprünglich sollte es der 2WD werden, die Lieferzeit lag da aber bei Juni 2018, beim 4MOTION dagegen bei Jänner 2018. Da mein doch recht junger A4 (04/16) von Jänner bis Juni noch ziemlich an Wert verloren hätte, ist es der 4MOTION geworden. Im A4 fahre ich aktuell den 1.4 und bin damit voll zufrieden allerdings mit dem

7-Gang DSG. Einen Tiguan mit dem 6-Gang DSG konnte ich nicht testen, allerdings einen Passat von einem Kollegen und ich muss sagen da ist kein Unterschied zum A4, außer das er eben 1x weniger schaltet.

Bei uns in Österreich ist der TSI auch ca. 3000 günstiger, bei einem Verbrauchsunterschied von ca. 2L und 10 Cent/L zahlt sich der TDI vielleicht mal nach 80.000 Km aus.

Auch aus Komfortgründen kaufe ich mir keinen Diesel, ich fahre immer wieder Dienstwagen aus der Firma, alles Diesel und wenn ich den Morgens m 5 in der Garage starte wird die halbe Familie wach, das passiert mit den Benziner nicht.

Mir macht es auch nichts, dass ich nicht den 1.5 oder den OPF bekomme, beides sind doch ziemliche Neuheiten und da hab ich im VW-Konzern schon einiges mitgemacht.

Stichwort 1.8TFSI Ölverbrauch, Steuerkette, Motorschaden, .....

Die Zukunft ohne Diesel und Turbo?!

Gerade lese ich im Focus die McKinsey-Analyse:

Todesurteil für deutsche Autobauer? Das Elektroauto macht Motoren-Technik zur Randnotiz

Im letztem Absatz steht ... hubraumstarke Diesel ...spielen dann künftig wohl keine Rolle mehr.

Hier ider letzte Absatz:

" Hubraum war gestern

Das dürfte vor allem die deutschen Hersteller treffen, die sich aktuell bei ihren Modellen mehr als andere über verschiedene Motorisierungen und teure Extras differenzieren. Mit jeder stärkeren Motorisierung gibt es einen erheblichen Preissprung. Mit Elektroautos könnte das vorbei sein: "Weil der Antriebsstrang nicht mehr so komplex ist und den Herstellern weniger zur Differenzierung taugt, erwarten wir, dass die Autohersteller künftig einen größeren Teil dieser Komponenten outsourcen werden", so die Studie. Motoren von Weltruf wie Sechszylinder-Aggregate von BMW, V8-Motoren von Daimler oder Turbobenziner und hubraumstarke Diesel von Audi spielen dann künftig wohl keine Rolle mehr. Kein Wunder, dass auch Porsche gerade mit dem "Mission E" einen Weg sucht, wie man sich am besten aufs Elektro-Zeitalter vorbereiten kann."

So - und ich überlege immer noch, ob ich den TDI SCR DSG bestellen soll - und - vielleicht in 2-3 Jahren nicht überall fahren darf...Ja, die Zukunft ist alarmierend und sehr ungewiss...

Hier der Link zum Artikel:

http://www.focus.de/.../...gewaltiger-einnahme-verlust_id_7781595.html

Bleib cool, als die Japaner auf den Europäischen Markt kamen war auch schon mal Weltuntergangsstimmung.

Die kochen alle nur mit Wasser und bis das mit dem E Auto durch ist, wenn es denn mal massentauglich wird, ist unser heutiger Diesel sowieso wieder reif für die Presse.

Lass dich nicht verwirren.

Prognosen sind dafür da, dass sie widerlegt werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. TSI ACT mit Filter ohne DSG oder lieber TDI SCR DSG?