ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. 2.0 TSI 180 kW vs. 2.0 TDI 147 kW

2.0 TSI 180 kW vs. 2.0 TDI 147 kW

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 5. Dezember 2020 um 1:34

Hallo zusammen,

ich habe einen FL R-Line mit dem 147 kW TDI bestellt. Anfänglich habe ich an den TSI gedacht, der war mir dann aber doch arg zu schwach... Nun ist ja der 2.0 TSI mit 180 kW erschienen und ich überlege ob ich die Konfiguration nochmal anpasse. Preislich macht es quasi keinen Unterschied zum großen Diesel.

Ich nehme einfach mal an, dass den 2.0 TSI noch keiner Probe gefahren hat oder ich den noch zeitig zu Probe fahren könnte. Daher wollte ich mal hier in die Runde fragen wie ihr dazu steht - welche Motorenoption würdet ihr weshalb wälen?

Hier nochmal die Eckdaten:

2.0 TSI 180 kW / 245 PS

Drehmoment: 370 Nm / 1600 - 4300 1/min Nm / 1/min

max. V.: 229 km/h

1-100 kmh: 6 s

Verbrauch: 7,3 l

2.0 TDI 147 kW / 200 PS

Drehmoment: 400 Nm / 1750 - 3500 1/min Nm / 1/min

max. V.: 216

1-100 kmh: 7,5

Verbrauch: 5,3 l

LG, epp

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo.

Ich fahre z.Zt. (noch) einen Octavia RS 245 DSG, und möchte mir jetzt einen Tiguan zulegen. Auswahl zwischen 320PS und 245 PS fällt mir sehr schwer. Aber es wird wohl der 245er.

Diese Maschine EA888 fahre ich (wahrscheinlich andere Evo-Stufe) seit knapp 3 Jahren, und bin immer noch begeistert.

Stark im Antritt, jederzeit Reserven, und mit Kurzstrecke um die 10,5 l/Langstrecke um die 9l/Autobahn auch mal um die 12 Liter Super.

Diesel wäre theoritisch interessant. Jedoch schreckt mich der DPF, den ICH im normalen Alltagsbetrieb nicht freigebrannt bekomme, und das Harnstofftanken ist auch nicht meins. Außerdem kenne ich das von meinem früheren Diesel, daß nach dem Tanken oftmals die Hand nach Diesel riecht.......

Der 245er TSI wird durch das erhöhte Fahrzeuggewicht und die größere Stirnfläche zwar etwas träger sein und so 1-2 l mehr konsumieren, aber das ist es mir wert. Beschleunigung wird durch 4Motion sogar besser.

Und im Gegensatz zum R 320 bekomme ich hier wieder meine heißgeliebte Standheizung ab Werk.

Gruß

Niederwäller

Keiner sonst ne Meinung zu den Motoren? :D

Kommt schon auf Deine Präferenzen an.

Für lange,schnelle Autobahnetappen oder wenn Drehmoment aus niedrigen Drehzahlen als Zugfahrzeug gebraucht wird, würde ich den Diesel bevorzugen. Ich denke da wird sich im Alltag ein deutlicherer Vorteil beim Verbauch einstelle, als die „normierten“ zwei Liter. Und übers bärenstarke Drehmoment des Diesels brauchen wir wohl nicht diskutieren.

Solltest Du aber eher Komfort und Geschmeidigkeit bevorzugen, es eher selten mal „krachen“ lassen wäre der Benziner sicher eine Option.

Aber auch die geplante Haltungsdauer sowie Kosten für Service, Steuer, Versicherung, Restwert usw. sollten zumindest mal in Abwägung einbezogen werden.

Für mich, wäre es in dieser Leistungsklasse der Diesel. Der Verbrauchsvorteil ist für mich einfach zu groß um Ihn zu ignorieren.

Hat der TDI mit 200 dieselbe Anfahrtsschwäche wie der 190 PS starke.

Nicht zu vergessen ist dabei der Einsatz. Wird das FZ meist nur im Kurzstreckenbetrieb genutzt dann ist m. E. dem Benziner der Vorzug zu geben weil der Kat des Diesel dann auch öfters zu regenerieren ist. Dann, der Diesel kann NUR das (teurere) Long Life Öl während der Benziner auf jährlichen Service (mit normalem Motoröl) umgestellt werden kann. Muss man (wegen der Laufleistung) mit dem Diesel zum jährlichen Öl-Service muss trotzdem das LL Öl verwendet werden.

Zitat:

@Faissliehwt schrieb am 7. Dezember 2020 um 08:46:23 Uhr:

Hat der TDI mit 200 dieselbe Anfahrtsschwäche wie der 190 PS starke.

hängt vom Fahrer ab :D

Zitat:

... Dann, der Diesel kann NUR das (teurere) Long Life Öl während der Benziner auf jährlichen Service (mit normalem Motoröl) umgestellt werden kann. Muss man (wegen der Laufleistung) mit dem Diesel zum jährlichen Öl-Service muss trotzdem das LL Öl verwendet werden.

wie sieht es für Benziner mit OPF?.. ich nehme an, dass man dort nicht „normale Öl“ verwenden kann, oder?..

 

bzgl. Wechselservice: meine Erfahrung zeigt, dass beim Diesel die Zeit zw. Services ziemlich linear abläuft, auch bei Kurzstrecken. Beim Benziner ist ein Gegenteil -> bei Kurzstrecken wird man ziemlich schnell auf 1 Jahr beschränkt

Zitat:

@epp82 schrieb am 6. Dezember 2020 um 22:14:26 Uhr:

Keiner sonst ne Meinung zu den Motoren? :D

was fährst Du im Jahr ?

der neue 245 er Benziner hat halt 15 PS und 20 NM mehr als der "alte" 230 er. Dementsprechend wird er einen winzigen Ticken besser gehen aber was soll er sonst anders machen ?

Ich habe 230 Benzin gewählt, weil ich 6 - max. 8000 km pro Jahr fahre. 7 Monate nach Erstzulassung / Neukauf und jetzt aktuell 5.200 km bin ich noch immer mächtig angetan von der Laufruhe des Benziners. Bei Bedarf geht der recht gut vorwärts und mein Verbrauch pegelt sich gerade bei etwa 11,5 - 12 l / 100 km ein. Ich schleiche nicht rum, ich fahre die 230 PS auch ;) Wobei das sicher kein Maßstab ist, entweder ist er nämlich mit Golfgepäck voll gepackt oder es stehen die Ebikes auf der Kupplung ( dazu der Kofferraum voll ) oder er fährt viel Kurzstrecke. Jederzeit würde ich wieder so kaufen.

Zitat:

@M-Kon schrieb am 7. Dezember 2020 um 23:09:52 Uhr:

 

wie sieht es für Benziner mit OPF?..

zum Wechselservice bei mit OPF....ich habe EZ im Mai 2020 und aktuell 5.200 km....viel Kurzstrecke oder voll bepackt.

Er zeigt tagesaktuell noch 506 Tage oder 24.500 km...also bisher nichts weltbewegend Verkürztes.

Zitat:

@Faissliehwt schrieb am 7. Dezember 2020 um 08:46:23 Uhr:

Hat der TDI mit 200 dieselbe Anfahrtsschwäche wie der 190 PS starke.

zunächst mal muss man mangels Erfahrungswerten davon ausgehen. Der Lader wird mir Sicherheit nicht kleiner als beim 190er sein und der DPF ist ebenfalls vorhanden. Beides sollte massgeblichen Einfluss auf die Anfahrschwäche haben (die ich allerdings sowohl bei einem Kodiaq als auch bei einem Tiguan Allspace Vorführer damals nicht derart feststellen konnte wie es hier manchmal berichtet wird).

Zitat:

Zitat:

 

wie sieht es für Benziner mit OPF?..

zum Wechselservice bei mit OPF....

ich habe hier Öl gemeint -> ob man für Benziner mit OPF auch ein „billiges“ Öl verwenden kann :)

Zitat:

@M-Kon schrieb am 9. Dezember 2020 um 11:37:18 Uhr:

Zitat:

 

zum Wechselservice bei mit OPF....

ich habe hier Öl gemeint -> ob man für Benziner mit OPF auch ein „billiges“ Öl verwenden kann :)

dazu steht in meinem Serviceheft

"....Benzinmotoren mit Partikelfilter: Norm VW 504 00 und ACEA C3 oder API CJ-4...."

Zitat:

fährst Du im Jahr ?

Coronabedingt steht das Auto aktuell viel rum. Davon mal abgesehen fahre ich um die 12t km im Jahr, tägliche Strecke sind 2x 20km mit einem guten Stück Autobahn.

Meine beiden Sorgen in Bezug zum Benziner sind der Verbrauch und Wiederverkaufswert. Nach dem was ich lese scheint der ja doppelt so viel zu schlucken wie der Diesel, was dann schon ordentlich auf den Geldbeutel drücken würde. Und was den Wiederverkaufswert angeht denke ich mir, dass wenn die Diesel-Panik in ein paar Jahren um ist alle auf konkrete Emissionswerte schauen und der Benziner dann auch verliert.

Die beiden Punkte sind jetzt keine Ausschlusskriterien aber ich würde sie gern mit dem Fahrgefühl / der Leistung abwägen, leider kann ich den 180kW Benziner ja nirgends zu Probe fahren ... deshalb meine Frage an euch was mich vom Fahrgefühl her erwarten würde. Z.B. war mir diese Anfahrtsschwäche die manche beim 190PS Diesel empunden zu scheinen haben neu.

Ich habe den 220 PS Benziner im Allspace. Der 245er wird halt noch einen Ticken spritziger sein, aber mehr auch nicht. Die Motoren gehen schon gut, aber schlucken auch. Hab meinen jetzt seit ca. 1 Jahr und bin in der Zeit 42 Tkm gefahren. Verbrauch (nicht Bordcomputer, sondern über Tankvorgänge) im Schnitt über die Strecke bei 12,4 l/ 100 km, wobei ich schon flott auf der BAB unterwegs bin. Da es Firmenwagen ist, ist für mich der Wiederverkaufswert nicht relevant und der Verbrauch nur "bedingt relevant". Hier stand bei Jahresfahrleistung die Agilität im Vordergrund.

Fahre den noch ca. ein halbes Jahr, als Nachfolger hab ich jetzt den "R" bestellt. Zwar kleiner als der AS, aber damit muß ich leben...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. 2.0 TSI 180 kW vs. 2.0 TDI 147 kW