ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Tschüss Insignia, Hallo F31 - erster Fahrbericht/Vergleich

Tschüss Insignia, Hallo F31 - erster Fahrbericht/Vergleich

BMW 3er F31
Themenstarteram 22. August 2014 um 21:52

Hallo Zusammen,

habe heute meinen Insignia ST 2.0 CDTI (160 PS) nach drei Jahren und 151.000km abgegeben. Mein neues Dienstfahrzeug ist ein 320d Touring der am 12. September ausgeliefert wird.

Da der Insignia wegmusste, habe ich bis dahin einen 320d als Übergangsfahrzeug bekommen. Habe inzwischen viel im Forum gelesen und würde gerne einige Punkte aus meiner Sicht vergleichen.

Zur Info: Es war mein erster Insignia und wird mein erster BMW.

Design: Der F31 hat ähnlich viel Platz, ist aber deutlich filigraner, athletischer und nicht so klobig (wobei dies natürlich Geschmackssache). Vor allem bin ich glücklich endlich eine normal dimensionierte Heckklappe zu haben. Was auffällt ist dass beide gleich große Räder haben/hatten (18 Zoll), diese im BMW aber deutlich wuchtiger zur Geltung kommen. Im Insignia sind die im warsten Sinne des Wortes, versoffen. Deutlicher Vorsprung BMW.

Platzverhältnisse: Gefühlt auf gleichem Niveau.

Cockpit: Ich habe mich (auch wenn jetzt einige den Kopf schütteln) aufgrund des Cockpits gegen die C Klasse und für den BMW entschieden. Ich finde es einfach viel "sachlicher" und schlichter, das gefällt mir. Und im Vergleich zum Insignia wirkt es äußerst hochwertig. Wer einmal über BMW Hartplastik schimpft, der soll sich bitte mal 3 Jahre jeden Tag in einen Insignia setzen. Zur Ehrenrettung muss ich aber sagen dass auch nach drei Jahren nichts geklappert oder geknarzt.

Infotainment: Navi Prof ist ein sechsfacher Quantensprung im Gegensatz zum "großen Navi" vom Insignia. Hier fühlt mal zum ersten mal deutlich den berühmten Unterschied zwischen "Normal" und "Premium".

Motor/Fahrleistung: Muss vorab sagen das ich mich bisher immer in 2 Liter Dieselklasse bewegt habe. D.h. ich kann verstehen wenn 6 Zylinder Fans sagen der 320d sei nur eine Wahl aus Vernunft.

Ich war immer zufrieden mit dem Motor im Insignia, aber auch hier liegt er mindestens eine "halbe Welt" hinter dem 320d. Spriziger, drehfreudiger, durchzugsstärker und in Verbindung mit der 8Gangautomatik das beste was ich bisher gefahren bin. (Will gar nicht wissen was ich empfinde wenn ich das erste in nem 335d sitze;-))

Fazit: Egal was hier oftmal über die "Premiumambitionen"des 3ers diskutiert wird: Ich kenne nun den Unterschied zwischen einem "guten" und einem "sehr gutem" Fahrzeug. Hätte nicht gedacht das die Unterschiede doch so deutlich sind (nachdem was man alles hört). Ich freue mich also riesig über meinen automobilen Aufsteig in die sogenannte "Premiumklasse". Jetzt hoffe ich noch, dass die Langzeitqualität passt.

Freue mich über eure Antworten

Gruß Chukman

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 22. August 2014 um 21:52

Hallo Zusammen,

habe heute meinen Insignia ST 2.0 CDTI (160 PS) nach drei Jahren und 151.000km abgegeben. Mein neues Dienstfahrzeug ist ein 320d Touring der am 12. September ausgeliefert wird.

Da der Insignia wegmusste, habe ich bis dahin einen 320d als Übergangsfahrzeug bekommen. Habe inzwischen viel im Forum gelesen und würde gerne einige Punkte aus meiner Sicht vergleichen.

Zur Info: Es war mein erster Insignia und wird mein erster BMW.

Design: Der F31 hat ähnlich viel Platz, ist aber deutlich filigraner, athletischer und nicht so klobig (wobei dies natürlich Geschmackssache). Vor allem bin ich glücklich endlich eine normal dimensionierte Heckklappe zu haben. Was auffällt ist dass beide gleich große Räder haben/hatten (18 Zoll), diese im BMW aber deutlich wuchtiger zur Geltung kommen. Im Insignia sind die im warsten Sinne des Wortes, versoffen. Deutlicher Vorsprung BMW.

Platzverhältnisse: Gefühlt auf gleichem Niveau.

Cockpit: Ich habe mich (auch wenn jetzt einige den Kopf schütteln) aufgrund des Cockpits gegen die C Klasse und für den BMW entschieden. Ich finde es einfach viel "sachlicher" und schlichter, das gefällt mir. Und im Vergleich zum Insignia wirkt es äußerst hochwertig. Wer einmal über BMW Hartplastik schimpft, der soll sich bitte mal 3 Jahre jeden Tag in einen Insignia setzen. Zur Ehrenrettung muss ich aber sagen dass auch nach drei Jahren nichts geklappert oder geknarzt.

Infotainment: Navi Prof ist ein sechsfacher Quantensprung im Gegensatz zum "großen Navi" vom Insignia. Hier fühlt mal zum ersten mal deutlich den berühmten Unterschied zwischen "Normal" und "Premium".

Motor/Fahrleistung: Muss vorab sagen das ich mich bisher immer in 2 Liter Dieselklasse bewegt habe. D.h. ich kann verstehen wenn 6 Zylinder Fans sagen der 320d sei nur eine Wahl aus Vernunft.

Ich war immer zufrieden mit dem Motor im Insignia, aber auch hier liegt er mindestens eine "halbe Welt" hinter dem 320d. Spriziger, drehfreudiger, durchzugsstärker und in Verbindung mit der 8Gangautomatik das beste was ich bisher gefahren bin. (Will gar nicht wissen was ich empfinde wenn ich das erste in nem 335d sitze;-))

Fazit: Egal was hier oftmal über die "Premiumambitionen"des 3ers diskutiert wird: Ich kenne nun den Unterschied zwischen einem "guten" und einem "sehr gutem" Fahrzeug. Hätte nicht gedacht das die Unterschiede doch so deutlich sind (nachdem was man alles hört). Ich freue mich also riesig über meinen automobilen Aufsteig in die sogenannte "Premiumklasse". Jetzt hoffe ich noch, dass die Langzeitqualität passt.

Freue mich über eure Antworten

Gruß Chukman

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Hi.

Bin auch vor 1 1/2 Jahren vom Insignia zum 3er gewechselt(erster BMW davor 18 Jahre Opel).

Für mich persönlich war es ein Quantensprung.

War mit Opel eigentlich immer zufrieden, nur leider war ich vom Service in letzter zeit nicht mehr zufrieden.

Muss ehrlich sagen von Premium ist Opel selbst mit dem Insignia noch um welten entfernt.

Der wagen an sich ist nicht schlecht nur leider lässt die haptik und Technik noch einiges zu wünschen übrig.

Wie du schon schreibst ist der Kunststoff im Opel wirklich hart und billig gehalten.

Die Schlichtheit und nicht verspielten instrument haben auch mich und meine Frau von BMW überzeugt.

Freu dich auf deinen 3er wirst viel mehr Freude an dem wagen haben als am Insi, vorallem die 8g autom. ein Traum.

 

Mfg Heizi

Kann ich gut nachvollziehen.

Ich habe diesen qualitativen Quantensprung vor 20 Jahren vollzogen. War vorher lange Jahre überzeugter Opel- und Ford-Fahrer und glaubte es gibt nichts besseres fürs Geld. Dann bekam ich einen E36 323i als Dienstwagen und war sofort infiziert. Das Auto war nicht größer und hatte das schlechtere Fahrwerk gegenüber meinem Vectra, aber alles, von der Verarbeitung über den Motor und die Ergonomie, atmete dieses "Premium" aus jeder Pore, das einfach den Unterschied macht. Daran hat sich bis heute nichts geändert und ich bin der Marke treu geblieben, auch wenn mir die Entwicklung bei der letzten Generation nicht gefällt.

Hallo,

ich wünsche Dir allzeit viel Freude und Gute Fahrt mit dem BMW.

Im April, vor Abholung meines 4er Cabrio bin ich "One Way" mit einem Insignia Facelift 160 PS angereist.

Bei Zieleingabe im Navi war ich extrem abgelenkt und bekam auf den 400 km Fahrt leider kein besseres Gefühl für das Auto. Die Sicht nach hinten (Kleine Öffnung) sowie die Bedienung des Fahrzeug (Wippen, Schalter, Touch) empfand ich als unglücklich. Schade eigentlich, den Opel hätte es wirklich verdient das es wieder aufwärts geht.

Ich wechselte 1998 von einem Opel Astra zu einem BMW 318 is Coupé und bin seitdem Fan der Marke.

Die neuen BMW kenne ich zwar nicht aber zumindest bis zum e60 war der BMW Innenraum ziemlicher Krebs. Billiges zerknittertes Leder, überall einfachste Plasteblenden und Drückschalter die ich in einem Hyundai erwartet hätte (Wagen hatte 100.000 km runter). Da fand ich selbst den e34 tausend mal hochwertiger.

Sei´s drum, der Insignia gefällt mir auch nicht :P

Na ja ... bei dem Preisunterschied sollte ja auch was spürbar sein?

:)

Themenstarteram 23. August 2014 um 10:43

Zitat:

Original geschrieben von DUEW

Na ja ... bei dem Preisunterschied sollte ja auch was spürbar sein?

:)

Stimmt...hatte ich kurzzeitig verdrängt vor lauter Freude:)

naja auch die Opels entwickeln sich weiter ;-) Ende 2012 gab es beim Insignia ein größeres Facelift auch mit einem zeitgemäßen Navi. Bis 2009 war das auch bei BMW noch nichts berühmtes, da muß man immer auch ein wenig darauf schauen wann ein Auto gebaut wurde. Speziell im Navi/Entertewinmentbereich bleibt da heute von Jahr zu Jahr kein Stein auf dem anderen....

Themenstarteram 23. August 2014 um 11:42

Zitat:

Original geschrieben von sPeterle

naja auch die Opels entwickeln sich weiter ;-) Ende 2012 gab es beim Insignia ein größeres Facelift auch mit einem zeitgemäßen Navi. Bis 2009 war das auch bei BMW noch nichts berühmtes, da muß man immer auch ein wenig darauf schauen wann ein Auto gebaut wurde. Speziell im Navi/Entertewinmentbereich bleibt da heute von Jahr zu Jahr kein Stein auf dem anderen....

Da gebe ich dir recht. Aber auch das neue IntelliLink kommt mMn nicht annähernd an das Nav Prof von BMW ran. Opel hat da finde ich, zwanghaft aufgerüstet und die Bedienung noch komplizierter gemacht. Stehe übrigens auch nicht auf Touchscreenlösungen.

Hallo,

ich bin vor 2 Jahren vom E91 auf VW Passat gewechselt, und wechsele im Oktober vom Passat zum F31.

Mein aktuelles Fazit: VW kommt bei weitem nicht an den BMW heran. Solange die Autos neu sind, gibt es nur kleine technische Unterschiede (ganz deutlich auch hier das Navi und die Bedienung). Allerdings baut der Passat bei ca. 100 Tkm deutlich mehr ab als der BMW damals.

Ich freue mich auf Oktober und hoffe, der F31 steht dem E91 nicht nach.

Grüße,

Andreas

Ich fahr ja selber einen F30 und meine Mum hat sich gerade einen neuen Insignia Facelift gekauft. Ich kenne aber auch den insignia vFL.

Da hat sich an der haptik nochmal einiges getan.

Ich finde das Plastik durchaus ebenwertig, das Leder gerade auch am Lenkrad aber deutlich hochwertiger im Opel.

Navi kommt das i-link nicht annähernd an das Navi prof ran. Motor und Getriebe sind Brot und Butter im Opel, robust und solide aber nichts weltbewegendes.

Den 320d müsste man aber auch eher mit dem 2.0 bi-turbo vergleichen und auch da hat der Opel das nachsehen.

Da will ich mit meinem 6-ender und der ZF-Automatik gar nicht anfangen.

Dafür dürfte der Kaufpreis des 320d aber auch sicher das anderthalbfache des Insignia betragen.

Ich freue mich, dass du dich über deinen neuen freust, wirklich vergleichen lassen sich die beiden aber nicht, Gegner für den opel sehe ich eher im Passat oder Mondeo und für den 3er beim A4 oder der C-Klasse.

Ich empfand die Opel früher sehr praktisch und preiswert,

aber ab ca. 2003 kam ich dann mit dem Design überhaupt nicht mehr klar,

hab das Gefühl dass man seitdem bei Opel mutwillig versucht hat mit möglichst

großen Außenabmessungen einen möglichst kleinen Innenraum zu basteln.

Dagegen ist BMW inzwischen schon ein Vorbild in Raumausnutzung ;)

Empfindet Ihr als ehem. Insignia Fahrer das ähnlich ?

Themenstarteram 28. August 2014 um 16:04

Hatte auch gedacht ich müsste mich an ein etwas kleineren Gepäckraum und weniger Platz gewöhnen wenn ich auf den F31 umsteige. Dies ist aber wie ich bereits geschrieben habe nicht der Fall: der F31 ist inzwischen geräumig wie der Insignia, obwohl der Insignia deutlich größer erscheint.

Das liegt wohl daran das Opel zwingend eine modernes Design durchdrücken musste und das mit geringem Entwicklungsaufwand. Daher die, für ein so großes Auto, Schwäche Raumausnutzung.

Der BMW ist einfach "zu Ende gedacht"!

Themenstarteram 28. August 2014 um 16:07

Zitat:

Original geschrieben von compert

Ich fahr ja selber einen F30 und meine Mum hat sich gerade einen neuen Insignia Facelift gekauft. Ich kenne aber auch den insignia vFL.

Da hat sich an der haptik nochmal einiges getan.

Ich finde das Plastik durchaus ebenwertig, das Leder gerade auch am Lenkrad aber deutlich hochwertiger im Opel.

Navi kommt das i-link nicht annähernd an das Navi prof ran. Motor und Getriebe sind Brot und Butter im Opel, robust und solide aber nichts weltbewegendes.

Den 320d müsste man aber auch eher mit dem 2.0 bi-turbo vergleichen und auch da hat der Opel das nachsehen.

Da will ich mit meinem 6-ender und der ZF-Automatik gar nicht anfangen.

Dafür dürfte der Kaufpreis des 320d aber auch sicher das anderthalbfache des Insignia betragen.

Ich freue mich, dass du dich über deinen neuen freust, wirklich vergleichen lassen sich die beiden aber nicht, Gegner für den opel sehe ich eher im Passat oder Mondeo und für den 3er beim A4 oder der C-Klasse.

Hab den Insignia mal konfiguriert. Mit Biturbo und SchnickSchnack kommst du da aber auch auf über 45TEUR.

Zitat:

Original geschrieben von chukman12

Zitat:

Original geschrieben von compert

Ich fahr ja selber einen F30 und meine Mum hat sich gerade einen neuen Insignia Facelift gekauft. Ich kenne aber auch den insignia vFL.

Da hat sich an der haptik nochmal einiges getan.

Ich finde das Plastik durchaus ebenwertig, das Leder gerade auch am Lenkrad aber deutlich hochwertiger im Opel.

Navi kommt das i-link nicht annähernd an das Navi prof ran. Motor und Getriebe sind Brot und Butter im Opel, robust und solide aber nichts weltbewegendes.

Den 320d müsste man aber auch eher mit dem 2.0 bi-turbo vergleichen und auch da hat der Opel das nachsehen.

Da will ich mit meinem 6-ender und der ZF-Automatik gar nicht anfangen.

Dafür dürfte der Kaufpreis des 320d aber auch sicher das anderthalbfache des Insignia betragen.

Ich freue mich, dass du dich über deinen neuen freust, wirklich vergleichen lassen sich die beiden aber nicht, Gegner für den opel sehe ich eher im Passat oder Mondeo und für den 3er beim A4 oder der C-Klasse.

Hab den Insignia mal konfiguriert. Mit Biturbo und SchnickSchnack kommst du da aber auch auf über 45TEUR.

mit der Ausstattung bist du bei einem 320Da dann aber nahe der 60k, ich weiss es ich bin gerade dabei meinen neuen Firmenwagen zu konfigurieren ;-). Und vom Platz her kommt der 3er definitiv nicht an den Insignia heran. Schon alleine bei der Bein- und Kopffreiheit hinten....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Tschüss Insignia, Hallo F31 - erster Fahrbericht/Vergleich