ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Tschüss Caddy

Tschüss Caddy

VW Caddy 4 (SA)
Themenstarteram 12. Februar 2020 um 22:25

Nach 4 Jahren und 90000 km habe ich letzte Woche meinen geleasten Caddy Maxi highline 2.0l Tdi, 105 PS mit Schnickschnack wieder beim Händler abgegeben.

Ich habe immer gerne hier im Forum gelesen aber wenig geschrieben.

Ich schreibe jetzt eigentlich nur, weil die negativen Einträge doch überwiegen.

Mein Freundlicher hat mich nicht oft gesehen, mal von Inspektionen, Ölwechsel und Tüv abgesehen.

Ich hatte nur einen Marderschaden und einen Scheibentausch wegen Steinschlag.

Mein Durchschnitsverbrauch war 7,5 L bei einem Fahrstil: so langsam wie nötig und so schnell wie möglich,

und immer mit mindestens 250 kg Wekzeug.

Für meinen Zweck (Montage und Lieferung) war es ein geiles Auto und bin es immer gerne gefahren.

Mängel: Fehlanzeige, die Garantieverlängerung hätte ich mir sparen können.

Es kann also auch so gehen.

Ich werde jetzt ins Nachbarforum wechseln: Touran, da Rentner :)

Euch allen gute Fahrt und wenig Probleme.

Servus Harald

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 12. Februar 2020 um 22:25

Nach 4 Jahren und 90000 km habe ich letzte Woche meinen geleasten Caddy Maxi highline 2.0l Tdi, 105 PS mit Schnickschnack wieder beim Händler abgegeben.

Ich habe immer gerne hier im Forum gelesen aber wenig geschrieben.

Ich schreibe jetzt eigentlich nur, weil die negativen Einträge doch überwiegen.

Mein Freundlicher hat mich nicht oft gesehen, mal von Inspektionen, Ölwechsel und Tüv abgesehen.

Ich hatte nur einen Marderschaden und einen Scheibentausch wegen Steinschlag.

Mein Durchschnitsverbrauch war 7,5 L bei einem Fahrstil: so langsam wie nötig und so schnell wie möglich,

und immer mit mindestens 250 kg Wekzeug.

Für meinen Zweck (Montage und Lieferung) war es ein geiles Auto und bin es immer gerne gefahren.

Mängel: Fehlanzeige, die Garantieverlängerung hätte ich mir sparen können.

Es kann also auch so gehen.

Ich werde jetzt ins Nachbarforum wechseln: Touran, da Rentner :)

Euch allen gute Fahrt und wenig Probleme.

Servus Harald

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Häh?

"Ich schreibe jetzt eigentlich nur, weil die negativen Einträge doch überwiegen."

...und dann daoch Lobgesang.

Zitat:

@lowlife schrieb am 12. Februar 2020 um 22:29:32 Uhr:

Häh?

"Ich schreibe jetzt eigentlich nur, weil die negativen Einträge doch überwiegen."

...und dann daoch Lobgesang.

Er meint bestimmt die negativen anderer im Forum, daher wollte er was positives schreiben....!

Achso. Dann ists gut!

Ich hab jetzt meinen 3. Caddy immer den kleinsten Benziner der auch auf der Autobahn 150 über längere Strecken läuft. Probleme hat der Marder nur im ersten gemacht, seitdem habe ich ein Marderabwehrgerät im Motorraum und alles ist gut. Steuerkette war auch im ersten, aber die wurde beim ersten Geräusch gewechselt und sonst immer alles gut.

Ich liebe die Caddys.....:cool: Hab ich auch an vielen Stellen hier bislang genau so geschrieben..... mein bestes Auto seit über 40 Jahren.... und ich bin vieeele Autos gefahren..!!:rolleyes:

Themenstarteram 13. Februar 2020 um 8:43

Zitat:

@Pirol121 schrieb am 12. Februar 2020 um 22:37:03 Uhr:

Zitat:

@lowlife schrieb am 12. Februar 2020 um 22:29:32 Uhr:

Häh?

"Ich schreibe jetzt eigentlich nur, weil die negativen Einträge doch überwiegen."

...und dann daoch Lobgesang.

Er meint bestimmt die negativen anderer im Forum, daher wollte er was positives schreiben....!

Genau so hab ich es gemeint.

Auf dass dich der Touran auch so zuverlässig begleiten wird.:)

Neben der technischen Überlegenheit und dem klareren Außen- und Innendesign des Caddy sind die andern Hochdachkombis zu breit in den Garagen. Zwei Fahrräder diagonal rein und los ...

Zitat:

@1.9 schrieb am 13. Februar 2020 um 09:23:14 Uhr:

Neben der technischen Überlegenheit und dem klareren Außen- und Innendesign des Caddy sind die andern Hochdachkombis zu breit in den Garagen. Zwei Fahrräder diagonal rein und los ...

Der neue Caddy wird sich allerdings in der Breite der Konkurrenz anpassen ....

So geht es mir auch. Kann ich bestätigen.

3 x Caddy, 1 x 1,9 TDI und 2 x 2,0 TDI.

Bis auf eine Wasserpumpe bei 140 000 KM nie Probleme. Verbrauch aktuell etwa 5,5 bis 6 Liter.

Einfach ein tolles und zweckmäßiges Auto was ich nicht missen möchte.

Hallo Allerseits,

dann möchte ich mal auch meinen Senf dazu geben:

----------10 Jahre Caddy, Versuch einer Bilanz------------

Um es vorweg zu nehmen, der Caddy ist das beste Fahrzeug das ich je besessen habe und ist trotzdem mit Ärgernissen behaftet die bei unaufgeregter Bewertung wirklich nicht sein müssten.

Das der Caddy qualitativ in einer ganz anderen Liga spielt als der Kangoo, dessen Vorbild er ist,

war schon im ersten direkten Vergleich klar.

Deshalb zunächst erstmal viel Lobhudelei.

Der Caddy ist extrem robust, verwindungssteif und wenig rostanfällig in Gegenden ohne viel Streusalz.

Alles bei einer Fahrweise die annähernd der Bedienungsanleitung entspricht.

Die einzigen Schwachstellen waren von Anfang an das undichte Schiebefenster und ein permanenter Fehler im Stellantrieb der Umluftklappe.

Viele Probleme aus der FAQ betrafen auch meinen Caddy aber alles war recht problemlos lösbar.

Der Caddy bekam von mir ein Campingausbau aus dem Internet und auch das alles ohne Probleme.

Ein echtes Lob an das "Schwarmwissen" im Internet ohne dem ich und mit Sicherheit auch die Werkstätten nicht auf so manche Problemlösung gekommen wäre.

Als Paradebeispiel möchte ich das Problem mit meinem Radioempfang nennen das ich ohne Schwarmwissen nie gefunden hätte (siehe Thread).

Als echter Segen erweist sich die CAN-Bus Vernetzung, eine Arbeitshilfe auf die ich nicht mehr verzichten möchte.

Besonderes Lob gilt dem Motor (BLS)!

Er ist jetzt 175000km alt und verbraucht ERNSTHAFT keinen Tropfen Öl.

IMHO ist aber der variable Ölwechselintervall nicht zu verantworten weshalb ich auf den festen 15000er zurück gegangen bin.

Das "nasse" DSG (01E,LRA) ist ein echter Mehrwert und an Fahrspass nicht zu überbieten.

Aber auch beim DSG habe ich den Intervall von 60000km auf 50000km verkürzt.

Der Zahnriemenwechsel ist unfassbar kompliziert und den mach ich auch nur noch wenn der sehr stabile Zahnriemen Schäden aufweist.

Jetzt zu den Macken die nicht notwendig gewesen wären.

Als absolutes Unding und Frechheit empfinde ich die fehlende Laufschiene im Schiebtürtunnel (FAQ).

Das ein Generatorfreilauf und eine Dichtung für 10 Cent am AGR-Kühler kaputt geht,

zeigt das an einigen falschen Stellen gespart wurde.

Das Problem mit den Frontblinkern und zitternden Seitenspiegeln schiebe ich auf nicht richtig getestete Konstruktionen.

Ein Navi-Update für einem gefühlt halben Monatslohn zeugt von peinlicher Geldmacherei.

Kalkuliert man Wertverlust und Gebrauchswert gegeneinander auf ist für mich der Caddy trotzdem ein "echter Volkswagen".

Aber in diesem Zusammnenhang müssen wir leider kurz abschweifen und uns die Geschäftspolitik von VW genauer ansehen.

Nach nunmehr zehn Jahren Erfahrung mit VW als Kaufmann und Ing. stelle ich fest das Sie zwar ein recht gutes Produkt abliefern, aber bei der Kundenbehandlung eine aberwitzige Arroganz an den Tag legen.

In der Außenwirkung kommt der Konzern folgendermaßen rüber:

"Ihr habt ein ein supergeiles Produkt von uns gekauft, selber schuld, sollte mal etwas nicht so geil sein liegt es entweder daran, das ihr zu blöd seid es zu bedienen, es falsch bedient habt, es "Stand der Technik" ist, oder sonstwas. Es liegt auf keinen Fall an unserem Produkt."

Diese Arroganz führte IMHO auch zu dem berühmten Skandal nach dem Motto,

"wir können und wissen sowieso alles besser und jetzt bescheissen wir mal richtig, merkt sowieso keiner".

In von mir geführten diversen Live-Diskussionen begegnet man mittlerweile richtigen Hass als wäre VW die Ausgeburt des Teufels leibhaftig.

Für den User sinkt damit der Wiederverkausfwert erheblich und wird nur durch die Osteuropäer im Schaden begrenzt.

Für mich sind die wahren Skandale auch die "Stillen" wie Kettenlängung, AGR-Kühlererosion, Ölnichtabstreifringe u.s.w.

Diese Behebung dieser Probleme kosten dem User unfassbar viel Geld und macht die Leute mit Recht RICHTIG sauer!

In meinem Umfeld kauft sich defintiv keiner mehr einen VW!!

Schade.

FAZIT

Ich habe von VW MIT VIEL GLÜCK ein tolles Produkt erworben.

Es hat eine hohen Nutzwert und macht wirklich Freude zu fahren (BMW-Slogan).

Aber den ID3 habe ich wieder abbestellt weil man bei VW echt warten muss ob die Produkte,

nicht irgendwelche richtig bösen Fehler haben und die Karre zum finanzillen RUIN führt.

Qualität sollte kein Zufall sein sondern ein geplantes Feature sein.

Das hast du schön geschrieben.:)

Danke!

Früher hieß ich "Salatkutsche" und fahre jetzt seit einem Jahr Touran.

Da man immer erst "hinterher" weiß was man aufgab, hier mein Statement zum Caddy:

War ein schöner Wagen den ich gerne gefahren bin. In der Haltezeit von 4 Jahren hatte ich eigentlich nur

Ärger mit der überforderten Werkstatt (divere Male Lichteinstellung reklamiert) und Austausch der Niveau-

regelung für die autom. Leuchtweiteneinstellung (mechanischer Defekt). Hatte keine Garantieverlängerung

und durfte die knapp € 400 selbst bezahlen.

Andere kleine Nicklichkeiten konnte ein ernsthaftes Gespräch mit dem Serviceleiter aus der Welt bringen...

Mein Caddy hatte durch die vielen Tipps des Forums ein Verfeinerung (Aufhebung der serienmäßigen Entfeinerungen seitens VW) erfahren, z.B. diverse Stopfen, Motorabdeckung, Einlagen und Schiebetürschiienen.

Bis auf den üblichen Verschleiß hat er keinerlei Ärger verursacht.

Jetzt habe ich eine bequemere Sitzposition und eine längere Ladefläche. Ein TSI fährt soooo leise, und meine über 80 %ige Kurzstrecken Juckelei macht mir keine Beschwerden mehr (DPF Regeneration). Nach 2 Kilometern kommt ohne Standheizung angenehm warme Luft und nach 10 Kilometern ist das Öl auf Betriebstemperatur. Feiner Wagen!

Was ich vermisse: Schiebetüren! Der Panoramablick nach vorn. Die großen Nutzi-Spiegel und das erstklassige Drehmoment, sowie das ebenso erstklassige DSG DQ250.

Jetzt habe ich das viel kritisierte DQ200, bisher noch ohne Beanstangen, sind aber erst knapp 12.000 km abgespult.

Hätte nie geglaubt wie unterschiedlich das DSG (trocken vers. naß) sich fährt. Die Performance des Caddy mit dem großen TDI plus nassem DSG war im Nachhinein Spitze.

Mein Gebrauchter war ratz-fatz weg (in Zahlung gegeben) und der neue Besitzer hat sich sicher über den super Zustand gefreut, er mußte ja auch gar nicht mehr groß Hand anlegen!

Pflegt und erfreut euch an euren Caddys, ich lese sporadisch hier mit und vielleicht wird in noch ferner Zukunft wieder ein HDK auf meinem Parkplatz stehen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen