ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Tschüss Caddy-Forum

Tschüss Caddy-Forum

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 28. Juli 2017 um 18:36

10 Jahre und 1 Tag nach Erstzulassung unseres Caddys ist er soeben mit rd. 178 km vom Hof gerollt und dient hoffentlich noch lange seiner neuen Familie zuverlässig.

Der Käufer ist sich bewußt, dass er ein 10 Jahre altes Auto gekauft hat, dass er neue Reifen braucht und auch dass der DPF über kurz oder weniger lang fällig sein wird.

Das ganze Zubehör und alle Originalteile wurden mitverkauft, ebenso die Winterräder, die Dachträger, die Dachbox und unser Paulchen.

Im Grunde verrichtete der Caddy während seiner Zeit bei uns unauffällig seinen Dienst. Anfangs gab es das ein oder andere kleine Problem, danach kam aber lange nichts mehr. Die Qualität war so.....naja. Im Grunde OK, im Detail aber schlampig. Nach 5 Jahren wurde die Motorhaube getauscht, weil die Falze gammelten, die B-Säulen lackiert, weil es unter den Ankerplatten gammelte, die Scheibetüren um die Griffe, welche ebenfallls getauscht wurden und die Heckklappe lackiert, weil die Beleuchtungsleiste scheuerte und es rings um die Ablauflöcher gammelte.

Die Stoßdämpfer hinten hielten ca. 75 tkm und wurden bis jetzt 2x getauscht. Vorne gabs einmal bei 75 tkm neue zusammen mit dem Prokit, welches die Seitenwindempfindlichkeit deutlich reduzierte.

Kupplung und ZMS wurden bei 150 tkm getauscht, weil ich die Befürchtung hatte, sie durch den Wohnwagenbetrieb und gelegentlicher Geruchsentwicklung überlastet zu haben. Es stellte sich aber als unbegründet heraus. Beides war noch in gutem Zustand.

Der Caddy war regelmäßig bei VW zur Wartung. ZR und Getriebeöl wurde zwischenzeitlich auch gewechselt.

Die Werksreifen waren Mist. Nach vier Jahren waren Firestone hart und rissig und wurden gegen Barum auf 17" ausgetauscht. Die Barum ließen nach 3 Jahren auch deutlich nach und sind jetzt auch endgültig fertig.

Der 2. Satz Winterreifen kam vor 3 Jahren auf 16" und Hancook. Fahren sich eigentlich gut. Im Gespannbetrieb leider schwammig.

Zum Gespannbetrieb: mit Sack und Pack, Familie und 1.300-kg-WW ist der Caddy nur bedingt geeignet. Lange Touren sind anstrengend. Die 105 PS, der Frontantrieb und die manuelle Schaltung machten keinen Spaß. Auch der kurze Radstand tut sein übriges. Der Caddy war ursprünglich nur als Kindertaxi angeschafft, mußte später aber meinen Passat ersetzen, was er nie geschafft hat. Auch der WW war nie geplant. Damit mußte er jetzt etwas über 3 Jahre klarkommen.....und wir auch.

Zum Schluß kamen dann noch ein paar Dinge: Bremssättel links fest, Freilauf Lichtmaschine, Koppelstangen vorne, eine Achsmanschette vorne, Batterie.

Nachgerüstet waren: Lederlenkrad, Handschuhfach mit Deckel und Innenbeleuchtung, Türwarnleuchten, Doppeltonhupe, zusätzliche Leuchten in Decke, Kofferklappe, in der B-Säulenverkleidung, Dach gedämmt, AHK mit vollbelegter Steckdose, Motorabdeckung, Haubendämmung, DEFA-Steckdose für 230 V, Scheiben zusätzlich getönt, Leuchte mit Leselampen vorn, GRA, Trennnetz, Innenbeleuchtung LED, schwarze Scheinwerfer vorne, getönte Rückleuchten hinten vom Cross Caddy.

Ich wünsche den Neubesitzern allzeit gute Fahrt.:)

Der Community hier sage ich Danke und Tschüss. Es war eine ereignisreiche Zeit hier auf MT und auch in der Zeit nebenher z. B. auf den Caddytreffen oder Cämpingplätzen. Ich habe nette Leute und Freunde hier kennengelernt und gefunden, der Kontakt wird bleiben, aber regelmäßig hier unterwegs sein, werde ich nicht mehr. Hab ich beim Passat so gehandhabt, mach ich beim Caddy auch so. Helfen kann ich eh nicht mehr. Zum VorFL und FL sollte alles hier bereits beschrieben und gelöst sein. Die FAQ und die SuFu helfen. Zum aktuellen Caddy kann ich eh nix beitragen.

Besonderer Dank an unseren Foren-Spezi und Maximus Mechanicus @AudiJunge. Du weißt wofür.:cool:

Das Ränger-Forum hier ist leider spärlich besucht, so dass diesbezüglich bereits ein "Umzug" in ein entsprechende Forum vollzogen worden ist. Leider läßt der Ränger noch ein paar Tage auf sich warten.

 

Also...macht's gut.

Tschüß

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 28. Juli 2017 um 18:36

10 Jahre und 1 Tag nach Erstzulassung unseres Caddys ist er soeben mit rd. 178 km vom Hof gerollt und dient hoffentlich noch lange seiner neuen Familie zuverlässig.

Der Käufer ist sich bewußt, dass er ein 10 Jahre altes Auto gekauft hat, dass er neue Reifen braucht und auch dass der DPF über kurz oder weniger lang fällig sein wird.

Das ganze Zubehör und alle Originalteile wurden mitverkauft, ebenso die Winterräder, die Dachträger, die Dachbox und unser Paulchen.

Im Grunde verrichtete der Caddy während seiner Zeit bei uns unauffällig seinen Dienst. Anfangs gab es das ein oder andere kleine Problem, danach kam aber lange nichts mehr. Die Qualität war so.....naja. Im Grunde OK, im Detail aber schlampig. Nach 5 Jahren wurde die Motorhaube getauscht, weil die Falze gammelten, die B-Säulen lackiert, weil es unter den Ankerplatten gammelte, die Scheibetüren um die Griffe, welche ebenfallls getauscht wurden und die Heckklappe lackiert, weil die Beleuchtungsleiste scheuerte und es rings um die Ablauflöcher gammelte.

Die Stoßdämpfer hinten hielten ca. 75 tkm und wurden bis jetzt 2x getauscht. Vorne gabs einmal bei 75 tkm neue zusammen mit dem Prokit, welches die Seitenwindempfindlichkeit deutlich reduzierte.

Kupplung und ZMS wurden bei 150 tkm getauscht, weil ich die Befürchtung hatte, sie durch den Wohnwagenbetrieb und gelegentlicher Geruchsentwicklung überlastet zu haben. Es stellte sich aber als unbegründet heraus. Beides war noch in gutem Zustand.

Der Caddy war regelmäßig bei VW zur Wartung. ZR und Getriebeöl wurde zwischenzeitlich auch gewechselt.

Die Werksreifen waren Mist. Nach vier Jahren waren Firestone hart und rissig und wurden gegen Barum auf 17" ausgetauscht. Die Barum ließen nach 3 Jahren auch deutlich nach und sind jetzt auch endgültig fertig.

Der 2. Satz Winterreifen kam vor 3 Jahren auf 16" und Hancook. Fahren sich eigentlich gut. Im Gespannbetrieb leider schwammig.

Zum Gespannbetrieb: mit Sack und Pack, Familie und 1.300-kg-WW ist der Caddy nur bedingt geeignet. Lange Touren sind anstrengend. Die 105 PS, der Frontantrieb und die manuelle Schaltung machten keinen Spaß. Auch der kurze Radstand tut sein übriges. Der Caddy war ursprünglich nur als Kindertaxi angeschafft, mußte später aber meinen Passat ersetzen, was er nie geschafft hat. Auch der WW war nie geplant. Damit mußte er jetzt etwas über 3 Jahre klarkommen.....und wir auch.

Zum Schluß kamen dann noch ein paar Dinge: Bremssättel links fest, Freilauf Lichtmaschine, Koppelstangen vorne, eine Achsmanschette vorne, Batterie.

Nachgerüstet waren: Lederlenkrad, Handschuhfach mit Deckel und Innenbeleuchtung, Türwarnleuchten, Doppeltonhupe, zusätzliche Leuchten in Decke, Kofferklappe, in der B-Säulenverkleidung, Dach gedämmt, AHK mit vollbelegter Steckdose, Motorabdeckung, Haubendämmung, DEFA-Steckdose für 230 V, Scheiben zusätzlich getönt, Leuchte mit Leselampen vorn, GRA, Trennnetz, Innenbeleuchtung LED, schwarze Scheinwerfer vorne, getönte Rückleuchten hinten vom Cross Caddy.

Ich wünsche den Neubesitzern allzeit gute Fahrt.:)

Der Community hier sage ich Danke und Tschüss. Es war eine ereignisreiche Zeit hier auf MT und auch in der Zeit nebenher z. B. auf den Caddytreffen oder Cämpingplätzen. Ich habe nette Leute und Freunde hier kennengelernt und gefunden, der Kontakt wird bleiben, aber regelmäßig hier unterwegs sein, werde ich nicht mehr. Hab ich beim Passat so gehandhabt, mach ich beim Caddy auch so. Helfen kann ich eh nicht mehr. Zum VorFL und FL sollte alles hier bereits beschrieben und gelöst sein. Die FAQ und die SuFu helfen. Zum aktuellen Caddy kann ich eh nix beitragen.

Besonderer Dank an unseren Foren-Spezi und Maximus Mechanicus @AudiJunge. Du weißt wofür.:cool:

Das Ränger-Forum hier ist leider spärlich besucht, so dass diesbezüglich bereits ein "Umzug" in ein entsprechende Forum vollzogen worden ist. Leider läßt der Ränger noch ein paar Tage auf sich warten.

 

Also...macht's gut.

Tschüß

 

66 weitere Antworten
Ähnliche Themen
66 Antworten

Glaube ich euch ja! Coole Sache.

Auch von mir gute Fahrt und viel Freude damit.

Viel Spass mit dem T6, schickes Ding. Hätte ich auch gern :)

Gott, bin ich neidisch....behelfe mir aber damit das die Dinger mittlerweile prohibitiv teuer sind.

Zitat:

@Mittelbruch schrieb am 17. Juli 2019 um 09:25:40 Uhr:

Gott, bin ich neidisch....behelfe mir aber damit das die Dinger mittlerweile prohibitiv viel zu teuer sind.

------

So ist es richtig. ;)

Zitat:

@Mittelbruch schrieb am 17. Juli 2019 um 09:25:40 Uhr:

Gott, bin ich neidisch....

Gibt eigentlich keinen Grund - ist weder Multivan noch Cali, hat nur Stahlfelgen und nichtmal Metallic ;)

Aber allein schon mit etwas Grundausstattung und eine Motor-/DSG-Kombi bist du Ruckzuck bei >50.000 Euro, in der Region fangen schon die Campingbusse auf Sprinterbasis an.

Ich hab mir 2016 ein Multivan Äquivalent zum Caddy Konfigurieren lassen und der war mal eben 20.000 Euro teuer als mein Caddy. Auch wenn das ein qualitativ und variables Auto ist, VW lässt den Multivan bzw. Transporter mit dem Bulli Image gut bezahlen.

Zitat:

@boxor schrieb am 17. Juli 2019 um 15:39:21 Uhr:

Zitat:

@Mittelbruch schrieb am 17. Juli 2019 um 09:25:40 Uhr:

Gott, bin ich neidisch....

Gibt eigentlich keinen Grund - ist weder Multivan noch Cali, hat nur Stahlfelgen und nichtmal Metallic ;)

Nun rede doch dein schönes Auto nicht so schlecht. Es ist ein Bulli und der kostet eben auch fürs Image, wie Badland schon sagte. Mit deinen Ausbauten und so weiter und sofort ist er schon sein Geld wert. Genieße den größeren Raum beim Campen. Und das wir, die wir weiter Caddy fahren, dich ein bisschen beneiden kannst du auch genießen. ;)

Metalliclack wird sowieso überbewertet :D

Yep, keine Sorge! Farbe wollte ich so (bzw meine Frau den roten Streifen, den ich aber auch mag) und da wo ich fahre sind die Schwerlast-Stahlfelgen einfach sinnvoll. Obwohl ich nicht vorhabe, die 3,3t zGG auszunutzen.

Ein unauffälliger T6 wird auch nicht ganz so schnell gestohlen. Die T6 werden so gerne geklaut....

Ist leider einen der meist gestohlen Autos in Deutschland!

Immer schön sichern...

Unsrem Nachbarn (zwei Häuser Weiter) ist ein relativ schmuckloser Rockton aus der verschlossenen Garage geklaut worden. Ohne Worte...

Ich möchte mich vom Caddy-Forum verabschieden und vielen Dank für die tollen Tips sagen - das Forum ist echt super. Ich habe heute meinen Caddy Maxi 2.0 TDI 4-Motion nach 8 1/2 Jahren beim Händler abgegeben....

Zusammenfassend waren wir sehr zufrieden bis auf die Betrügereien im Bezug auf Motor und die Probleme mit dem AGR-Ventil aufgrund Software-Update. Aus gewissen Gründen sag ich dazu nichts mehr... :-)

Trotzdem sind wir dem Konzern treu geblieben, weil in unseren Augen die Optionen fehlen (Benzinmotor wg. vieler Kurzstrecken, Schiebetüren) und sind zum Seat Alhambra gewechselt. Warum kein Caddy mehr:

Ich wollte nicht wieder dauernd die 3. Sitzbank ein- und ausbauen.... ( Bei 4 Kinder brauchen wir die ab und zu ) und die Blattfedern nerven mit der Zeit. Transportmäßig war er unschlagbar.

Ich wünsche allen weiterhin viel Spaß mit dem Caddys.

Schöne Grüße

Manu

Auch ich werde mich hier so langsam schleichend zurück ziehen.

Der Grund ist in meinem Fall nicht der Wechsel des Fahrzeugs zu Hause, das ist schon sehr lange kein Caddy mehr ;-). Aber nach 10 Jahren habe ich mein berufliches Tätigkeitsgebiet verändert und bin jetzt etwas weiter raus aus dem Thema Caddy...

Ich danke allen, die hier mit viel Herzblut ein tolles Forum erschaffen haben und am Leben erhalten.

Der Caddy passt leider nicht zu meiner Familie - aber er ist immer noch mein großes Baby...

Ich verabschiede mich jetzt hier auch als "aktiver" aus dem Caddy Forum.

Mein als City Camper ausgebauter Caddy Maxi wird jetzt verkauft (siehe auch hier Klick ) da wir uns ein Wohnmobil auf Jumper Basis gekauft haben.

Ich möchte mich noch mal für die vielen Tipps und Hilfen bedanken die Ich hier bekommen habe und blicke immer wieder gerne zurück auf die schönen Caddy Treffen (besonders Poznan mit 1.000.000 Caddy Party)

Ich werde bestimmt noch ab und zu mal vorbeischauen.

Jetzt braucht aber erst mal der Kastenwagen meine Aufmerksamkeit.

GLG Olaf

Liebes Caddy-Forum,

ich verabschiede mich ebenfalls. Vielen Dank für die vielen Tipps, Beschreibungen und Lösungen, das hier gesammelten"Schwarmwissen" ist kaum zu übertreffen. Ich habe viel mitgelesen, wenig geschrieben.

Mein gelber Maxi zieht jetzt nach Dresden um und wird seinem Besitzer hoffentlich noch lange begleiten. Ich kann mich dem Tenor im Parallel-Thread nur anschließen: robustes, wenig anfälliges Auto. Hat mich 100 000 km durch Berlin und Europa gebracht, ohne wirkliche Probleme. Und wird das wohl auch weitere 100 000 km tun. Klar, Bremsen, Batterie, einige Reifen - geschenkt. Kupplung, ZMS, Zentralausrücker hat die Versicherung vor der Zeit ersetzt (Wasserschaden). Das vermaledeite AGR-System hat VW nach dem Update ersetzt. Ein Schiebefenster hatte ich extra nachgerüstet, war immer dicht. Glaube, wenn man es einmal jährlich ausbaut und die Dichtungen reinigt, bleibt es das auch. Der 103 kW CR-TDI war im Caddy fast schon übermotorisiert, verrichtet seine Arbeit aber unauffällig, leidlich sparsam (5-7,5 l/100 km), verbraucht kein Öl. Mein Camping-Ausbau ist zwar nie fertig geworden, das "Multiflexboard" war aber sowohl im Alltag als Kofferraumteilung, als auch als Bettverlängerung genial. Die größten Nachteile für mich: sehr wenig Bodenfreiheit, schmale Schiebetür, keine Lüftung im Fahrgastraum, nur drei Fahrräder an der Hecklappe, nur 5 volle und zwei notdürftige Sitze, schlappe Anhängelast.

Jetzt fahre ich einen T5. Facelift, 8-Sitzer-Caravelle, ähnliches Baujahr, wie der Caddy, gleicher Motor (103 kW CR-TDI), wieder 100 000 km weniger auf dem Tacho. Bulli war immer mein Traum, hat jetzt geklappt. Die Austattung ist fast gut, muss mit dem Camping-Ausbau wieder von vorn anfangen und fast die gleichen Nachrüstungen, wie am Caddy besorgen. Der direkte Vergleich ist für mich interessant. Der 103 kW war mir im Caddy fast zuviel, im Bulli ist er behäbiger, angemessen. Weiter bequem Reisegeschwindigkeiten 130-140 km/h, weniger Durchzug, mehr Verbrauch (ca. 1-1,5 l/100 km). Dafür kein Softwareupdate, erinnert mich an den Caddy am Anfang, kein Ruckeln, kein Nageln im Teillastbereich, mehr Kraft bei niedrigen Drehzahlen. Optik hat mich nie sehr interessiert, die Farbe ist grauenhaft (silber metallic), wenigstens sind die Plastikteile unlackiert geblieben.

Weiterhin gute Fahrt, ich werde einiges vom Caddy vermissen, vieles am Bulli genießen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen