Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Trübungswert AU-II/Abgaswartung (2.2 TiD)

Trübungswert AU-II/Abgaswartung (2.2 TiD)

Themenstarteram 11. Juli 2006 um 20:28

Hatte meinen Wagen heute in der Abgaswartung. Er hat den Test mit schon fast beängstigender Bravour bestanden. Erlaubt ist ein Trübungswert von 1.82, bei 57.000 km waren es noch 0,54 und jetzt nur 0,02 bei 99.000 km. Dies ist der Mittelwert aus 6 Messungen bis zur Abregeldrehzahl. Min. 0,01/ Max 0,03. Wofür brauche ich einen RPF :D

Mir kommt der heutige Wert absolut zu niedrig vor. Ich muss aber sagen, dass er die letzten Kilometer nur auf Strecke unterwegs war (Bern-Osnabrück, Bern-Attersee (Salzburger Land),..). Verbrauch aktuell 5,7 l. Schnurrt wie ein Uhrwerk. Letzte Reinigungspackung liegt gurt 8000 km zurück. Nie mit 2-Taktöl betrieben und wird auch nie :eek:

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht bezüglich AU-II (D)/ Abgaswartung (CH)?

Oliver

Ähnliche Themen
12 Antworten

Keine Ahnung. Abgegeben, Stempel bekommen, nach Hause gefahren. :D

Soll ich Dir die Werte von meinem mal raussuchen?

Gruß

Martin

Hi. Geht mir wie mok24. Was ist eine "Reinigungspackung?

grüße

wastl

Themenstarteram 12. Juli 2006 um 12:44

Eine Reinigungspackung ist Dieselsystemreiniger. Ich verwende hier Produkte der Firma Tunap 332/334 (http://www.tunap.de/funde/basisprogramm/start.html#334). Kommt bei mir alle 15.000 -20.000 km mit einer Tankfüllung in den Tank.

@all

Mich würden Vergleichswerte interessieren.

Gruss

Oliver

Re: Trübungswert AU-II/Abgaswartung (2.2 TiD)

 

Zitat:

Original geschrieben von 93tid

Er hat den Test mit schon fast beängstigender Bravour bestanden. Erlaubt ist ein Trübungswert von 1.82, bei 57.000 km waren es noch 0,54 und jetzt nur 0,02 bei 99.000 km. Dies ist der Mittelwert aus 6 Messungen bis zur Abregeldrehzahl. Min. 0,01/ Max 0,03. Wofür brauche ich einen RPF :D

Mir kommt der heutige Wert absolut zu niedrig vor.

Hallo,

du bist dir aber schon sicher, dass dir nicht jemand heimlich einen RPF eingebaut hat? Solche Trübungswerte erreicht man mit einem ungefilterten Diesel normal nämlich nicht. Es sei denn, das schweizer Verfahren ist anders als das deutsche.

Meine Werte (9.3 TID 92 KW 120 TKM):

Deutsche AU, d.h. 1 x "leer" hochdrehen, danach drei aufeinanderfolgende Messungen mit definiertem zeitlichem Ablauf aus Leerlauf bis zur Abregeldrehzahl. Zulässiger Max-Wert Trübung 2,5, die Ergebnisse der drei Messungen dürfen nicht mehr als 0,5 streuen.

Messergebnisse:

___________Leerlauf___Abregeldrehzahl__Trübung

1. Messung...898..........4975....................0,48

2. Messung...898..........4972....................0,49

3. Messung...898..........4956....................0,48

-> Max-Werte und Streuung eingehalten, Prüfung bestanden.

Vorher Mischbetrieb (Landstraße, Stadt) Durchschnittsverbrauch wie immer ca. 6,4 L lt. SID.

Grüße

Marcus

P.S.: Wie immer mit Zweitaktöl unterwegs, auch zur AU!

Themenstarteram 12. Juli 2006 um 18:11

Also das Verfahren ist gleich:

Modul+Messkopf:

E7 - 306

16mm = alle A-Rohre

Öltemperatur 90 Grad

Drehzahl Trübung

898 5186 0,02

903 5186 0,01

898 5181 0,02

903 4959 0,03

898 4959 0,03

898 4959 0,03

Mittelwert 00,02

Die Chassinr ist leider nicht eingetragen im Messschrieb :confused:, aber die Werte sind so im Abgas-Wartungsdokument eingetragen.

Fazit: Es wurde ein Diesel getestet. Wenn das meiner war, dann dreht der Motor ohne Zwetaktöl im Diesel höher oder er ist halt doch einfach gut eingefahren. :D

Oliver

@ Oliver:

An deiner Stelle würde ich bei den Werten das Auto Saab/GM anbieten. Da tun sich ja immerhin ganz neue Perspektiven auf: Nahezu kein Ruß im Abgas und das ohne Rußfilter! Wenn die das in Ihrer Entwicklungsabteilung replizieren können, müsste man die ganze Partikelfiltergeschichte in Frage stellen. ;)

Aber im Ernst: Es kann schon sein, dass ein Auto in gutem Wartungzustand (Luftfilter) nach Langstrecken/Autobahnbetrieb weniger Ruß produziert als ein Fahrzeug, das z.B. im Mischbetrieb gefahren wird. Trotzdem erscheinen mir deine Werte etwas arg niedrig. Aber vielleicht posten ja noch ein paar andere Ihre Werte oder unser Kater plaudert aus seiner Werkstattpraxis?

Grüße

Marcus

P.S.:

Zitat:

Wenn das meiner war, dann dreht der Motor ohne Zweitaktöl im Diesel höher oder er ist halt doch einfach gut eingefahren.

..also auf mein Zweitaktöl lasse ich natürlich nix kommen. Eher liegt die niedrigere Abregeldrehzahl an meinem rentermäßigen Fahrstil. Der Motor ist wahrscheinlich einfach keine hohen Drehzahlen gewöhnt und erschrickt sich, wenn da plötzlich so ein Rüpel im Graukittel Vollgas im Leerlauf gibt. Ich selbst fahre den Diesel eher niedertourig. Bei hohen Drehzahlen muss im immer an die langhubige Auslegung des 2.2 TID denken. Außerdem hab ich zum Schnellfahren ja noch ein anderes Auto, mit dem machen Drehzahlen richtig Spass und kann man damit auch noch ganz gut alle möglichen Saab-Benziner "versägen" :D

Naive Frage: Ich dachte die Abregeldrehzahl ist fest vom Werk vorgegeben? Oder passt sich diese (entsprechend der Leerlaufdrehzahl) den "äußeren Umständen" an?

Themenstarteram 12. Juli 2006 um 21:34

Das Zauberwort ist Toleranzen und Einfahren. Bei 57.000 wollte er auch nur 4984 u/min drehen @ 0,54 Trübung. Messung fand bei unter 600 Höhenmeter statt, also ohne Korrekturwert. Jetzt auch wieder.

Komischerweise scheint der Grenzwert hier bei 1,82 und in Deutschland über 2 zu liegen. Wir sprechen hier schon über den Trübungskoeffizient (1/m)?

Oliver

So, habe jetzt extra mal in den Unterlagen gesucht - hier nun also meine Werte (km-Stand bei der Messung ca. 59.000 km):

1. Messung...900...4960...0,37

2. Messung...900...4967...0,35

3. Messung...900...4985...0,28

Mittelwert: 0,33

Die Werte sind also deutlich besser als die von Marcus, aber an Olivers kommen sie natürlich nicht ran.

Direkt vor der Prfüfung wurde der Motor nur schnell im Stadtbetrieb warmgefahren, an sich wird das Fahrzeug hauptsächlich auf der Autobahn (ca. 70%) und in der Stadt bewegt.

@Oliver: Eine Abregeldrehzahl von über 5100 liegt laut meinem Prüfbescheid über den Fahrzeug-Solldaten!

Themenstarteram 13. Juli 2006 um 9:05

Jaja.

Da stimmt etwas nicht mit dem Messschrieb.

Er geht noch einmal zum Test. Mal schauen was dabei rauskommt. Montag abend wissen wir mehr.

Oliver

Zitat:

Original geschrieben von 93tid

Jaja.

Da stimmt etwas nicht mit dem Messschrieb.

Er geht noch einmal zum Test. Mal schauen was dabei rauskommt. Montag abend wissen wir mehr.

Oliver

Entweder war der Tester nicht in Ordnung...die Sonde rausgerutscht...oder der Prüfer war besoffen.:D

Bei solchen Werten müssen alle Glocken klingeln!

Der gesetzlich vorgeschriebene Höchstwert in Deutschland ist relativ hoch.

Ein Dieselmotor fällt auch nicht durch die AU, weil der Trübungswert zu hoch ist, sondern weil die Werte der einzelnen Vollgasmesungen zu stark von einander abweichen.

So sind meine Erfahrungen!!!

Bei Deinen Werten hat der Tester alle Augen zugedrückt und der Test wurde bestanden.:)

Themenstarteram 15. Juli 2006 um 10:43

Habe neuen Test abgesagt, da der Wagen gut läuft und die ausführende Werkstatt, als Subunternehmer zu meiner Saab Werkstatt, einfach geschlafen hat. Nächstes Mal geht der Wagen in den Hauptbetrieb des Händlers, die haben so weit ich weiss einen Dieseltrübungstester vor Ort. Besser alles aus einer Hand.

Oliver

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Trübungswert AU-II/Abgaswartung (2.2 TiD)