ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Trotz Gerüchten: HU gibt es nicht ohne AU

Trotz Gerüchten: HU gibt es nicht ohne AU

Themenstarteram 4. Januar 2020 um 19:53

Ersteinmal möchte ich allen Usern, Autofahrern und Kunden ein frohes neues Jahr 2020 wünschen,

und damit verbunden unfallfreie und pannenfreie Fahrt.

Der Grund meiner Anmeldung ist, dass letztes Jahr 2019 ein Kunde eine HU ohne AU machen lassen wollte, und als ich ihm erklärte, dass das nicht geht, entgegnete er mir, er habe im Motortalkforum gelesen, dass es bei KÜS auch eine HU ohne AU gibt.

Ich habe dem keine Aufmerksamkeit geschenkt, und der Kunde ist wieder weggefahren.

Aber jetzt vor kurzem kam ein anderer Kunde, der auch eine HU ohne AU, und wieder auf das Motortalkforum verwiesen hatte.

Das kann kein Zufall oder Irrtum sein, dachte ich mir, und möchte hier deswegen nachfragen, ob derartige Behauptungen hier tatsächlich im Forum aufgestellt werden?

MfG

Beste Antwort im Thema

Natürlich gibt es noch HU ohne AU - das liegt einfach daran, daß eine AU bei einem Anhänger vollkommen sinnfrei wäre.

71 weitere Antworten
Ähnliche Themen
71 Antworten
am 4. Januar 2020 um 20:25

Wie erklärt sich dann dieser Prüfbericht bzw. diese Seite 2 in dem anderen Thread, an die der TE beim Kauf eines Autos gekommen ist ?

Ich zitiere mal...

"AU wurde nicht durchgeführt, gegen die Erteilung eines Ausfuhrkennzeichens bestehen keine Vorbehalte. Für die Zulassung in Deutschland ist eine AU notwendig"

Das wäre auch für den anderen Thread mit 10 Seiten Spekulationen ein interessanter Beitrag.

Aber ich vermute, dass dieses Gerücht "HU ohne AU" von diesem Thread her rührt... obwohl ja auch im Threadverlauf recht schnell deutlich war, dass so eine "HU" für die Zulassung in D wertlos wäre / ist.

Themenstarteram 4. Januar 2020 um 20:28

Zitat:

@gast356 schrieb am 4. Januar 2020 um 20:25:30 Uhr:

Wie erklärt sich dann dieser Prüfbericht bzw. diese Seite 2 in dem anderen Thread, an die der TE beim Kauf eines Autos gekommen ist ?

Ich zitiere mal...

"AU wurde nicht durchgeführt, gegen die Erteilung eines Ausfuhrkennzeichens bestehen keine Vorbehalte. Für die Zulassung in Deutschland ist eine AU notwendig"

Das weiß ich nicht, ich sehe trotz jahrzehntelanger Berufserfahrung einen solchen quarkigen HU Bericht das allererste Mal.

Deswegen vermute ich auch eine unprofessionelle Fälschung, die aber optisch sehr gut gemacht wurde.

Du hättest dich nicht extra als "KUES_Pruefer" anmelden müssen, um diese Aussage zu treffen. Die User, die mit diesem "Wissen" zu dir kommen wirst du eh nicht erreichen. Nahezu jeder User in diesem Forenbereich kennt die Prüfbedingungen oder wird korrigiert, wenn er dies hier falsch sagen würde. Das ohne gültige (zeitnahe) AU keine HU möglich ist und nicht zwingend bei der gleichen Institution gemacht werden muss, ist nahezu jeden erfahrenen Hinweisgeber klar. Werkstatt mach Montag die AU, Prüfer kommt am Donnerstag. AU nicht bei der HU erfolgt, dennoch gültig und HU kann erteilt werden.

Die User, die die Prüfvorschriften nicht verstehen, werden es auch jetzt nicht lesen und verstehen.

@KUES_Pruefer : Weiß dein Arbeitgeber von deinem Treiben? Kann durchaus zu Problemen führen, hier quasi offiziell aufzutreten.

MfG

Und wieso soll das zu Problemen führen?

Benachrichtigt wohl MT eventuell Erdogan für eine Bestrafung?

Themenstarteram 4. Januar 2020 um 20:41

Zitat:

@Johnes schrieb am 4. Januar 2020 um 20:33:22 Uhr:

Du hättest dich nicht extra als "KUES_Pruefer" anmelden müssen, um diese Aussage zu treffen. Die User, die mit diesem "Wissen" zu dir kommen wirst du eh nicht erreichen. Nahezu jeder User in diesem Forenbereich kennt die Prüfbedingungen oder wird korrigiert, wenn er dies hier falsch sagen würde. Das ohne gültige (zeitnahe) AU keine HU möglich ist und nicht zwingend bei der gleichen Institution gemacht werden muss, ist nahezu jeden erfahrenen Hinweisgeber klar. Werkstatt mach Montag die AU, Prüfer kommt am Donnerstag. AU nicht bei der HU erfolgt, dennoch gültig und HU kann erteilt werden.

Die User, die die Prüfvorschriften nicht verstehen, werden es auch jetzt nicht lesen und verstehen.

@KUES_Pruefer : Weiß dein Arbeitgeber von deinem Treiben? Kann durchaus zu Problemen führen, hier quasi offiziell aufzutreten.

MfG

Ich werde jetzt ersteinmal den Montag abwarten und den HU Bericht X155307875

auf Echtheit überprüfen lassen.

Auf jeden Fall danke ich schon mal für die Auskunft und Bestätigung, dass eine entsprechende Diskussion über

HU ohne AU aber tatsächlich hier im Motortalkforum stattgefunden hat.

 

Dann müsstest du ja die entsprechenden Threads verlinken können.

Zitat:

@katzabragg schrieb am 4. Januar 2020 um 20:41:04 Uhr:

Und wieso soll das zu Problemen führen?

Benachrichtigt wohl MT eventuell Erdogan für eine Bestrafung?

Schau mal in deinen Arbeitsvertrag. Viele Unternehmen verbieten es ohne Genehmigung nach extern/öffentlich bzw. in den "Medien" (Wozu MT auch zählt!) im Namen des Unternehmens aufzutreten. Das kann zur Kündigung führen. Daher, habe ich das zum Schutz des TE mal erwähnt.

MfG

Ich muss auch jeden Beitrag erst mit meiner Regierung abstimmen, sonst gibt's die Kündigung :p.

Wen sollte denn die Organisation hier abmahnen/kündigen? MT wird die Anmeldedaten nicht herausgeben dürfen - Datenschutz.

Die gucken einfach nach, wer als nächstes den Prüfbericht sucht! (Oder schauen, wer am Dienstrechner MT aufruft bzw. gerufen hat.) Zudem, muss ja nicht heute oder morgen sein. Vorgesetzter bekommt das in 3-9 Monaten mit... Ändert nichts dran.

Glaubst du in der IT sind nur Idioten? Ich würde mich nicht 100% drauf verlassen, dass das so i.O. ist!

MfG

Das wäre aber schon interessant, wenn diese "lebensbedrohenden" Beiträge

arbeitsrechtliche Folgen nach sich ziehen würden.

Das liefe dann sicher unter "armes Deutschland".......

Es werden Leute wegen nem Firmenkugelschreiber rausgeschmissen, den man für eine private Notiz verwendet.

Ich sag ja nur, man sollte nicht zu offiziell auftreten. Nur hat der TE sich "KÜS-Prüfer" genannt und quasi offiziell geschrieben. Hätte er sich Hans-Bimmel genannt und einfach nur seine Meinung dazu kund getan, wäre das besser gewesen.

MfG

Ich warte mal in Ruhe ab, was @KUES_Pruefer hier mitteilt.

Nichts ist in D unmöglich.

In Nürnberg steht eine Frau vor Gericht, weil sie mit Papierfliegern

geworfen hat.

Schuldig gesprochen.

Armes Deutschland.

Wen hat sie denn getroffen? Einen Beamten, einen Politiker oder gar einen Richter?

"Es werden Leute wegen nem Firmenkugelschreiber rausgeschmissen, den man für eine private Notiz verwendet."

Jetzt verstehe ich den ganzen Personalabbau bei Bosch und Co. Die haben alle eine private Notiz mit dem Firmenkugelschreiber geschrieben...

Ich verstehe seit Beginn da was nicht. Ich will angenommen nur eine HU, wo ist das Problem? Der eine leistet seinen Dienst, der andere zahlt. Solange es keine Plakette danach gibt, ohne der auch bestandenen AU, ist das doch egal. Muss man das HU Ding nun anders nennen?

Muss ich mir als Prüfer über jeden Sch... Gedanken machen, wieso ein Kunde irgend eine Dienstleistung bezahlen will?

Warte mal ab was 2021 passiert wenn beim Diesel NOx und Partikelmessungen kommen. Was übrigens diversen "100 Zeller" Kats auch den Garaus macht.

am 4. Januar 2020 um 21:52

Zitat:

@Johnes schrieb am 4. Januar 2020 um 21:20:01 Uhr:

Es werden Leute wegen nem Firmenkugelschreiber rausgeschmissen, den man für eine private Notiz verwendet.

...

In vielen Firmen ist das heutzutage so, die einen können sich alles erlauben und bei anderen reicht ein "versehentlich" falsch benutzer Firmen-Kugelschreiber.

Kommt halt im Einzelfall immer drauf an zu welchem Teil der Belegschaft man gehört... unabkömmlich / kann was / Stütze des Betriebes / wird unbedingt gebraucht -wobei da oft auch Blender dabei sind, bei denen einzig die Cheffs glauben, dass das so ist- oder kann auch in Zeiten des Fachkräftemangels leicht ersetzt werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Trotz Gerüchten: HU gibt es nicht ohne AU