ForumA5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5
  7. Traktion Sportback 2,0er TFSI 130 KW S-Tronic Fronttriebler 19"

Traktion Sportback 2,0er TFSI 130 KW S-Tronic Fronttriebler 19"

Audi
Themenstarteram 20. Juni 2018 um 10:22

Moinmoin,

siehe Betreff;) Es geht um ein Fahrzeug das um die Ecke zum Verkauf steht, interessantes Angebot:)

Das Einzige, was mir nicht bekannt ist, ist das Fabrikat der Reifen.

Ich hatte kürzlich einen T-ROC mit einer 2,0er TSI 190 PS 320 Nm Maschine zur Probefahrt. Der hatte natürlich eine Bombentraktion dank Allrad. Aber wie sieht es beim A5 mit Frontantrieb und dieser Maschine aus? Ich gehe mal davon aus, dass er zumindest eine elektronische Differenzialsperre hat, korrekt?!

Danke und Gruß

Markus

Beste Antwort im Thema

Ich fahre seit fast einem Jahr den 2.0 TFSI S-Tronic mit 252 PS, ohne Quattro !

Fährt sich wunderbar. Da dreht praktisch nie was durch, wenn man sich nur an ganz wenige Regeln hält.

Vollgas aus dem Stand sollte man lieber lassen, machen aber nach meiner Meinung sowieso nur Spinner.

Sobald das Auto leicht rollt, nimmt er jede Beschleunigung problemlos an.

Und auf glatten Strassen sollte man ohnehin mehr Vorsicht walten lassen. Dann geht auch das problemlos.

Wie vorher schon jemand geschrieben hat: Die meisten, die Frontantrieb als schlimm erlebt haben, haben veraltete Konzepte gefahren. Der A5 B9 kann das hervorragend.

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Zitat:

@eRacoon schrieb am 21. Juni 2018 um 12:48:52 Uhr:

Kann ich so mit stronic überhaupt nicht bestätigen beim TDI mit 400NM, da drehen keine Räder durch bei Vollgaß, der regelt die Traktion genau passend.

Genau. Und was bedeutet das? Er nimmt die Traktion weg und genau das will der TE möglichst vermeiden.

Themenstarteram 21. Juni 2018 um 13:19

naja, solange das sauber regelt ist es ja OK!:) Ich finde nur dieses Gehopse der Vorderräder wie bei unserem Golf furchtbar. Blöd ist bei dem, dass das bei Nässe bis in den dritten Gang so geht und bei Trockenheit bis in den zweiten..Mir geht es nicht um Ampelstarts sondern ganz allgemein Situationen wie z.B. aus Kreiseln raus oder beim Auffahren auf die Autobahn. Da kann man bei unserem Golf bei Nässe nicht mit Vollgas einfädeln weil er durchdreht.

Also wenn es so nass ist dass mir die Räder auf dem Beschleunigunsstreifen durchdrehen dann sollte man definitiv nicht so schnell fahren!

Ich fahre echt flott meistens, auch wenns mal nass ist aber das mir auf dem Beschleunigunsstreifen die Räder durchdrehen bzw. entsprechend die Traktions/ESP Lampe angeht hab ich noch nie erlebt.

Dafür sollte der Motor dann auch einfach deutlich zu wenig Dampf haben.

Kreisel Ausfahrt, trocken, Vollgaß mit dem Diesel kein Problem, da ruckt es dann maximal mal kurz aber der regelt das sehr sanft und mit 235er Reifen packt der auch mit nur Zweiradantrieb echt zu.

@Twinni

Der TE will mit dem Auto normal fahren ohne das laufend die Räder durchdrehen und genau das kann man perfekt mit der sehr guten Regelung der stronic.

Will man maximal Traktion dann geht kein Weg um den Quattro vorbei aber das war doch gar nicht die Frage.

Themenstarteram 21. Juni 2018 um 13:53

es reicht eine feuchte Strasse, damit unser Golf keilt. Ich habe schon mehrfach geschaut, ob die Reifen falsch herum angebaut sind, aber daran liegts nicht. Eigentlich sollten die Dunlops ab Werk (Sport irgendwas, genaue Bezeichnung fehlt mir gerade) was können, aber da packen die 205er Winterreifen eindeutig besser. Die Kurvendynamik und der Abrollkomfort ist dagegen mit den Dunlops tadellos, besser als die 235er Bridgestones damals auf meinem 7er Golf R. Komische Sache.

Gut, das reicht mir erstmal, der A5 scheint solche Probleme nicht zu haben und hopst auch nicht, wenn die Räder druchdrehen das man denkt, es reisst einem die Vorderachse raus:)

Es liegt an den Reifen und - vielleicht auch noch - zu hoher Luftdruck. Auch das Hopsen hat mit den Gummis zu tun.

Themenstarteram 21. Juni 2018 um 15:02

ich habe alles zw. Komfortluftdruck (2.3 Bar) und Normaldruck (2.6 Bar) ausprobiert, keine Besserung...

Welche Reifenmarke?

Themenstarteram 21. Juni 2018 um 16:50

Dunlop SportMaxx, DOT 2016, Traktionsprobleme wie geschildert vom ersten Tag (fahre die seit April 2017)

Der ist fast so hart wie ein Pirelli (obwohl ich nicht weiß, ob du TT, RT oder GT hast). Wenn man den nicht warm fährt - was auf feuchter Bahn schlecht möglich ist - dann hat er mir viel zu wenig Grip. Da ist ein Michelin PS4S deutlich alltagstauglicher, wenn auch vielleicht etwas schneller abgefahren.

Zitat:

@i need nos schrieb am 20. Juni 2018 um 22:10:34 Uhr:

Moin Jason:)

ja, war ein Fronttriebler, mit Umbau auf K04.023 Lader

Na also, dann mach dir doch beim 5er keine Sorgen.

Ich werde den wohl nächstes Jahr auch nur als Frontkratzer nehmen. Aus dem 'wenns Quattro gibt, was stell ich dann noch in Frage'-Alter bin ich irgendwie raus.

Ich denke das geht auch so - auch hier in Bayern.

Themenstarteram 21. Juni 2018 um 21:26

Zitat:

@Twinni schrieb am 21. Juni 2018 um 18:57:22 Uhr:

Der ist fast so hart wie ein Pirelli (obwohl ich nicht weiß, ob du TT, RT oder GT hast). Wenn man den nicht warm fährt - was auf feuchter Bahn schlecht möglich ist - dann hat er mir viel zu wenig Grip. Da ist ein Michelin PS4S deutlich alltagstauglicher, wenn auch vielleicht etwas schneller abgefahren.

RT

OK, Danke! Dann weiss ich jetzt zumindest woran es liegt.

Themenstarteram 21. Juni 2018 um 21:34

Zitat:

@Jason_V. schrieb am 21. Juni 2018 um 19:02:42 Uhr:

Zitat:

@i need nos schrieb am 20. Juni 2018 um 22:10:34 Uhr:

Moin Jason:)

ja, war ein Fronttriebler, mit Umbau auf K04.023 Lader

Na also, dann mach dir doch beim 5er keine Sorgen.

Ich werde den wohl nächstes Jahr auch nur als Frontkratzer nehmen. Aus dem 'wenns Quattro gibt, was stell ich dann noch in Frage'-Alter bin ich irgendwie raus.

Ich denke das geht auch so - auch hier in Bayern.

sowohl mein TT als auch mein Scirocco hatten zu dem Zeitpunkt, als sie 270 PS und 400 Nm auf der Vorderachse hatten, deutliche Traktionsprobleme und trampelten ordentlich. Bei solchen Autos gehört das aber schon fast irgendwie dazu und liess sich durch eine PU-Buchse für die Drehmomentstütze deutlich reduzieren, aber dadurch werden auch mehr Vibrationen vom Antrieb auf die Karosse übertragen. Das würde alles nicht so wirklich gut zu einem A5 passen;) Deswegen habe ich ja dieses Thema hier aufgemacht:)

Ich fahre seit fast einem Jahr den 2.0 TFSI S-Tronic mit 252 PS, ohne Quattro !

Fährt sich wunderbar. Da dreht praktisch nie was durch, wenn man sich nur an ganz wenige Regeln hält.

Vollgas aus dem Stand sollte man lieber lassen, machen aber nach meiner Meinung sowieso nur Spinner.

Sobald das Auto leicht rollt, nimmt er jede Beschleunigung problemlos an.

Und auf glatten Strassen sollte man ohnehin mehr Vorsicht walten lassen. Dann geht auch das problemlos.

Wie vorher schon jemand geschrieben hat: Die meisten, die Frontantrieb als schlimm erlebt haben, haben veraltete Konzepte gefahren. Der A5 B9 kann das hervorragend.

Themenstarteram 22. Juni 2018 um 8:14

ich glaube zudem auch, dass ich mit einem relativ "schwach" motorisierten A5 eher eine gediegene Fahrweise anndennTag legen würde. Da werden so Situationen wie mit Vollgas aus dem Kreisverkehr heraus oder Kurvenballern eher nicht eine Anforderung bzgl. der Traktion darstellen wie mit einem GTI etc.

Wenn A5, dann würde es vermutlich ein SPORTBACK werden.

Zitat:

@Take S5 schrieb am 21. Juni 2018 um 22:57:53 Uhr:

 

Vollgas aus dem Stand sollte man lieber lassen, machen aber nach meiner Meinung sowieso nur Spinner.

Und sollte man es doch mal tun wollen........

Dafür wäre dann die ,,Launch-Control,, zuständig.

Arbeitet wunderbar, Traktion voll vorhanden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5
  7. Traktion Sportback 2,0er TFSI 130 KW S-Tronic Fronttriebler 19"