ForumStarlet, Yaris, Aygo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Toyota Yaris Hybrid - zu hoher Spritverbrauch

Toyota Yaris Hybrid - zu hoher Spritverbrauch

Toyota Yaris XP13
Themenstarteram 22. Januar 2018 um 12:40

Ich fahre seit etwas mehr als einem halben Jahr einen Toyota Yaris Hybrid. Fahrleistung liegt bis jetzt bei etwas über 5000 km. Die Fahrleistung (Beschleunigung, Bergauffahrt) ist schwach. Aber damit kann ich leben. Der Spritverbrauch geht praktisch nie unter 5 l/100 km. Selbst bei völlig gleichmäßiger Landstraßenfahrt und Tempo 100 rutscht der Verbrauch kaum darunter. Zum Vergleich: Mein 7 Jahre alter und 50% schwererer Volvo V50 Diesel braucht im Schnitt keine 5 l/100 km. Bei gleichmäßiger Landstraßenfahrt nur 4 l/100 km.

Hat jemand einen Rat, wie man den Verbrauch auf die versprochenen 3,3 l/100 km bekommt?

M.Boeckh

Ähnliche Themen
252 Antworten

Zitat:

@sampleman schrieb am 26. September 2019 um 22:27:07 Uhr:

Toyota selbst gibt auf ihrer deutschen Website einen kombinierten Verbrauch von 3,7 Litern an, den sie angeblich nach dem aktuellen WLTP-Zyklus ermittelt haben, sie haben dann aber den Wert nach NEFZ zurückgerechnet, angeblich „der Vergleichbarkeit wegen“. Kurz: Die 3,7 Liter sind so unrealistisch, wie es früher alle Normverbräuche waren.

Dafür kann Toyota nichts, die Angabe "WTLP auf NEFZ zurückgerechnet" ist verpflichtend für alle Hersteller. Danke lieber der deutschen Autolobby dafür. (in der Toyota ein sehr kleines Licht sein dürfte)

 

@tartra: leider nein, für die KFZ-Steuer zählt der tatsächliche Verbrauch nach WLTP, nicht die aktuelle Prospektangabe. Dazu gibts in nahezu jedem Unterforum mindestens einen Thread, da auf dem Steuerbescheid ein höherer CO2-Wert steht als im Prospekt und die Steuern unerwartet hoch ausgefallen sind.

Zitat:

@der_hausmeister schrieb am 27. September 2019 um 12:02:55 Uhr:

Dafür kann Toyota nichts, die Angabe "WTLP auf NEFZ zurückgerechnet" ist verpflichtend für alle Hersteller. Danke lieber der deutschen Autolobby dafür. (in der Toyota ein sehr kleines Licht sein dürfte)

Ich gehe mal davon aus, dass niemand Toyota daran hindern könnte, ihre Verbräuche so anzugeben: "3,7 Liter/100 km gemäß NEFZ / 5,1 Liter gemäß WLTP"

Naja, zum einen ist dass dann für die meisten nicht mehr verständlich und bedarf ellenlanger Texte (sieht man ja auch in diesem Thread) und zum anderen weiß man nicht, ob dann nicht wieder irgendjemand um die Ecke kommt, der darin unlauteren Wettbewerb sieht und beginnt Händler/Hersteller abzumahnen. In der Branche herrscht im Moment wenig Rechtssicherheit und gerade die angeblichen Verbraucherschützer, tragen nicht wenig dazu bei, den Verbraucher zu verunsichern...

Sehe ich genau so und eigentlich weiß doch selbst jeder Auto Desinteressierte:D das die Prospektangaben praktisch nicht zu erreichen sind ...

Da kan ich nur wiederholt auf die Webseite verweisen, wo 1000ende Autofahrer ihre Werte eintragen und sich so ein sehr realistischer Mittelwert zu nahezu jedem Typ rausfinden läßt...;)

Die Autotest´s von einem großen deustchen Automobilclub nennen eigentlich auch immer recht realistische Verbrauchsangaben...

Kurz zusammengefasst, wer sich heute darüber aufregt, das der Prospektwert nicht zu erreichen ist .... Guten Morgen würde ich sagen...:D:D

Auch wenn dieses Thema schon etwas älter ist, greife ich dieses noch mal auf, da ich einige Kommentare hier echt nicht verstehen kann, bzw. will.

Ich habe ab dem 06.02.2020 auch einen Yaris Hybrid (Bj. 2013; Edition 2014)

Eine Bekannte meiner Eltern fährt seit einigen Jahren genau das gleiche Modell, welches ich mir jetzt zugelegt habe und sie hat einen Verbrauch von unter 4,0 L/100 Km in der Stadt.

Wahrscheinlich weiß sie aber auch, wie man ein solches Hybrid Fahrzeug "richtig" bewegt.

Nach allem, was ich so erfahren habe und aus anderen Berichten mitbekommen habe, ist es ein ganz großer Fehler immer zu versuchen, den Yaris Hybrid im reinen Elektro-Modus fahren zu wollen/müssen.

Effektiver wäre es m.M. nach beide Motoren paralell laufen zu lassen, so das der eine Motor den anderen unterstützt. Soll sogar laut Toyota auch die effiktivste Methode sein, Sprit zu sparen.

Wichtig sei nur, das man im sogenannten "Eco-Bereich" unterwegs ist, laut "Drehzahlmesser".

Da ich, wie oben geschrieben, das "Editions-Modell" habe, ist dieser auch etwas üppiger ausgestattet, als die Standart-Version des Yaris Hybrid.

Um mal auf das Thema "Spritmonitor" zu kommen, ja auch ich habe dort regelmäßig meine Tankfüllungen eingetragen. Bei meinem derzeitigen Fahrzeug, gibt es teils ganz schöne Abweichungen zwischen Fahrzeug-internem Bordcomputer und der HP von Spritmonitor.

Laut Bordcomputer hat mein bisheriger Wagen (Citroen Xsara Break; 1.6 16V; Automatik) 9,4 L im Mittel auf 100 Km verbraucht.

Laut Spritmonitor aber sogar oftmals zwischen 9,5 L und 10,5 L auf 100 Km.

Nicht destotrotz, freu ich ich auf meinen "neuen" gebrauchten Toyota Yaris Hybrid.

Jetzt ist doch schon ein gutes halbes Jahr vergangen, in dem ich meinen Yaris Hybrid fahre. Zuerst muss ich sagen, ich bin von diesem kleinem Flitzer mehr als begeistert.

Hätte nicht gedacht, das so ein kleiner City-Flo so dermaßen Spaß machen kann.

Nun aber zu den Fakten. Als ich den Yaris vom Händler übernommen hatte, stand auf dem BC ein Durchschnittsverbrauch von 5,4L/100Km. Da habe ich mir schon gedacht, Das ist aber von den von Toyota angegebenen Werte sehr weit entfernt.

Habe den Verbrauch dann im ECO-Mod und nach bereinigen des BC's auf 4,5l/100Km gesenkt.

Nun kommt aber der richtige Clou. Ich habe mal den ECO-Mod ausgeschaltet und der Verbrauch sank weiter. Seitdem ich ohne den ECO-Mod fahre, ist der Verbrauch auf 4,3L/100Km gesunken.

Für mich steht somit, ich fahre im "normalem" Modus weiter, zumal das Teil damit noch mehr Spaß macht, weil alles auf 100% Leistung läuft und nicht, wie im ECO-Mod mit verminderter Leistung zwecks Sprit sparens.

Das Sprit sparen mittels ECO-Mod habe ich nicht feststellen können.

Bei allen Hybrid, die ich kenne, ist ECO-Mod nicht wirklich optimal. Tatsächlich ist die Norm-Stellung am effektivsten. Wahrscheinlich fährt er im ECO-Mod zu oft rein elektrisch, was bei den kleine Akkus zu mehr Aufladen führt, was letztlich wieder mehr Sprit verbraucht...

Der Eco-Modus macht zwei Sachen:

- er ändert die Lüftungssteuerung auf effizienteren Betrieb (im Normalmodus geht Komfort vor Effizienz, dann läuft im Winter der Benziner häufiger, um die Heizung mit Wärme versorgen zu können)

- er ändert die Gaspedalkennlinie, damit man das Gaspedal stärker drücken muss

An der Leistung ändert der Ecomodus nichts, bei Vollgas hat man in allen Fahrmodi die gleiche Leistung. Es wird auch nicht mehr oder weniger rekuperiert oder elektrisch gefahren als in den anderen Fahrmodi.

Ich fahre den Yaris nun gut 5000 km und seit kurzem zeigt er eine Eigenart die den Verbrauch auf kürzeren Strecken nach oben bringt. Wenn er mehrere Stunden nicht benutzt wurde, dann geht beim Starten erstmal nach wenigen Sekunden noch im Stand der Motor erstmal an. Offensichtlich um die Batterie zu laden und selbst wenn diese fast voll ist. Heizung an oder aus macht keinen Unterschied. Ist das so gewollt? Nach wenigen Minuten fährt er wieder wie gewohnt. Aber diesen anfänglich sehr hohen Verbrauch fange ich auf kurzer Strecke bis 10 km nicht mehr ein.

Er wärmt die Abgasreinigung auf, der Fokus des Antriebs liegt auf sauberen Abgasen. Ist eigentlich typisch für die nun kälteren Temperaturen. Hat er das letzen Herbst/Winter nicht gemacht?

Im Winter passierte dies ab und zu. Im Frühjahr wo es morgens noch kälter war als jetzt passierte das fast nie. Nun ist es immer wenn der Motor länger aus war. Nach 2-3 min liegt der Verbrauch bei ca 20l/100km und geht dann aber fix runter.

Dann hat er sich mMn. eher im Frühjahr ungewöhnlich verhalten.

https://www.priuswiki.de/index.php?title=Hybrid-Stages

@Martinoo

Der Verbrenner geht des wegen an, um den Verbrenner auf Temperatur zu bekommen. Das ist auch ganz normal. Und je nach Umgebeungstemperatur geht es schneller oder langsamer. Im Winter wird der Verbrenner länger laufen, als im Sommer oder Frühjahr.

Du solltest wissen, das der Hybrid-Antrieb am effektivsten arbeitet, wenn beide Motoren zusammen laufen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Toyota Yaris Hybrid - zu hoher Spritverbrauch