ForumTouran
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Touran mit Automatik (DSG) - Tempomat (GRA) geht nicht

Touran mit Automatik (DSG) - Tempomat (GRA) geht nicht

VW Touran 1 (1T)
Themenstarteram 17. Mai 2013 um 17:55

Hallo,

ich hoffe, dass ich hier Hilfe bekomme. Seit Tagen versuche ich den Fehler beim Tempomat meines Tourans 1.9 TDI mit DSG einzukreisen.

Erst dachte ich, dass hier wie so oft erwähnt der Schalter am Lenkstockhebel defekt sei. Aber das komische bei meinem Fehler ist, dass im Stand, mit eingeschalteter Zündung, die Symbole in der Instrumentenanzeige alles wunderbar anzeigen. Schalte ich den Tempomat ein/aus, dann geht die Lampe schön an und aus. Trete ich die Bremse, dann geht auch hier wunderbar die Bremsanzeige an, bzw. aus. Eine Kupplungspedal habe ich ja nicht, da DSG.

Somit sollte man doch meinen, dass die Sensoren/Schalter alle okay sind, oder?

Starte ich nun aber den Wagen, zeigt schon der Schalter am Lenkstockhebel keine Funktion mehr (Anzeige bleibt aus). Okay, die GRA geht ja glaube ich auch erst bei 30 km/h. Fahre ich los, zeigt sich trotzdem, egal bei welcher Geschwindigkeit, keine Funktion (Anzeige geht nicht mehr an).

Woran kann das liegen? Softwarefehler? Aber softwaremäßig wurde auch nichts geändert!

Ich danke schon mal im Voraus!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 4. Juni 2013 um 12:27

Anleitung für die Reparatur des GRA bei einem Kabelbruch, ohne das Lenkrad und den Airbag auszubauen

Dank u.a. Anleitungen konnte ich meinen GRA wieder reparieren, ohne das Lenkrad oder den Airbag auszubauen. Dies gilt aber nur für den Fall, wenn das Kabel im Lenkstockschalter gebrochen ist. Den Lenkstockschalter kann man mit dieser Anleitung nicht ausbauen. Dafür muss man wirklich das Lenkrad und den Airbag ausbauen!

Schritt 1:

Lösen der unteren Schraube an der unteren Lenksäulenverkleidung. Dafür muss man die Höhenverstellung öffnen.

Schritt 2:

Drehen des Lenkrads, einrasten Lenkradschloss, aufhebeln der oberen Verkleidung und lösen der rechten und linken Schraube. Vorsicht: Schrauben mit Spitzzange festhalten, damit sie nicht in die Lenksäule fallen!

Schritt 3:

Abnehmen der unteren Verkleidung und öffnen des GRA-Lenkstockhebels. Dafür einfach mit dem Fingernagel die Rückseite an der Set-Taste aufhebeln. Die Kabel sind nun sichtbar und man kann den Kabelbruch einer Ader evtl. schon sehen, bzw. vorsichtig die Adern einzeln anziehen. Bei mir war der Kabelbruch nämlich verborgen im inneren des Schalters.

Schritt 4:

Löten des Kabelbruchs und isolieren mit etwas Isolierband.

Schritt 5:

Wir haben es geschafft. Test bei laufendem Motor, ob die grüne GRA-Anzeige wieder ein-/ausschaltbar ist. Zusammenbau des Lenkstockschalters.

Schritt 6:

Einbau der unteren und oberen Verkleidung. Bei der oberen Verkleidung darauf achten, dass die Verkleidung hinten eingehakt werden muss. Daher von oben nach unten einsetzen, siehe Bild. Am besten die Höhenverstellung lösen und Lenkrad nach unten stellen. Falls das immer noch nicht klappt, kann man die darüberliegende Verkleidung nach vorne abziehen.

Alles wieder verschrauben und wieder super tempomatig unterwegs sein! :-)

Geholfen haben mir auch diese Anleitungen:

http://www.mytouran.de/html/gra___mfa.html

http://touran-24.de/v3/showthread.php?16892-GRA-Reparatur-f%FCr-4-49

+3
27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten
Themenstarteram 17. Mai 2013 um 17:55

Anleitung für die Reparatur des GRA bei einem Kabelbruch, ohne das Lenkrad und den Airbag auszubauen

Dank u.a. Anleitungen konnte ich meinen GRA wieder reparieren, ohne das Lenkrad oder den Airbag auszubauen. Dies gilt aber nur für den Fall, wenn das Kabel im Lenkstockschalter gebrochen ist. Den Lenkstockschalter kann man mit dieser Anleitung nicht ausbauen. Dafür muss man wirklich das Lenkrad und den Airbag ausbauen!

Schritt 1:

Lösen der unteren Schraube an der unteren Lenksäulenverkleidung. Dafür muss man die Höhenverstellung öffnen.

Schritt 2:

Drehen des Lenkrads, einrasten Lenkradschloss, aufhebeln der oberen Verkleidung und lösen der rechten und linken Schraube. Vorsicht: Schrauben mit Spitzzange festhalten, damit sie nicht in die Lenksäule fallen!

Schritt 3:

Abnehmen der unteren Verkleidung und öffnen des GRA-Lenkstockhebels. Dafür einfach mit dem Fingernagel die Rückseite an der Set-Taste aufhebeln. Die Kabel sind nun sichtbar und man kann den Kabelbruch einer Ader evtl. schon sehen, bzw. vorsichtig die Adern einzeln anziehen. Bei mir war der Kabelbruch nämlich verborgen im inneren des Schalters.

Schritt 4:

Löten des Kabelbruchs und isolieren mit etwas Isolierband.

Schritt 5:

Wir haben es geschafft. Test bei laufendem Motor, ob die grüne GRA-Anzeige wieder ein-/ausschaltbar ist. Zusammenbau des Lenkstockschalters.

Schritt 6:

Einbau der unteren und oberen Verkleidung. Bei der oberen Verkleidung darauf achten, dass die Verkleidung hinten eingehakt werden muss. Daher von oben nach unten einsetzen, siehe Bild. Am besten die Höhenverstellung lösen und Lenkrad nach unten stellen. Falls das immer noch nicht klappt, kann man die darüberliegende Verkleidung nach vorne abziehen.

Alles wieder verschrauben und wieder super tempomatig unterwegs sein! :-)

Geholfen haben mir auch diese Anleitungen:

http://www.mytouran.de/html/gra___mfa.html

http://touran-24.de/v3/showthread.php?16892-GRA-Reparatur-f%FCr-4-49

Schritt-1-untere-schraube-loesen
Schritt-2-obere-abdeckung-anheben-und-rechte-und-linke-schrauben-loesen
Schritt-3-abnehmen-der-unteren-verkleidung-oeffnen-lenkstockschalter
+3

Baujahr????

Es gab mal Probleme mit der GRA. Die GRA ist oftmals einfach ausgefallen und ließ sich erst nach Zündung aus/ein wieder einschalten. Ursache war die Elektronik im linken Lenkstockhebel. Auch mein 2006er mit DSG war betroffen. Es gibt auch eine TPI dazu, die Nr. weiß ich leider nicht. Damals mußte der Lenkstockhebel für die GRA gegen eine neuere Version ausgetauscht werden. Seitdem kein Problem mehr.

Grüße

Themenstarteram 17. Mai 2013 um 18:49

Es ist auch ein Touran Baujahr 2006!

Aber der Schalter zeigt ja im Stand mit eingeschalteter Zündung seine Funktion und von Elektronik ist ja nicht gerade die Rede. Habe den Lenkstockschalter mal geöffnet. Nur passive Bauteile wie Taster, Schiebeschalter und Widerstände. Meinst Du der Schalter könnte trotzdem defekt sein, obwohl die Anzeige im Stand funktioniert?

Leider habe ich noch nie so einen Schalter zerlegt. Eigentlich dachte ich schon, da wäre ein bisschen mehr Elektronik drin. Fakt ist aber, daß der Lenkstockhebel damals aufgrund des GRA-Problems geändert wurde. Irgendwas war da mit unzuverlässiger Kontaktierung.

Besorg dir doch einfach einen Hebel von einem neueren Bj. in ebay. Gibt es schon für rund 15 Euro und teste. Mit dem Know-How beim Austausch dürftest du ja keine Probleme haben ;)

Was sagt denn dein Fehlerspeicher?

Themenstarteram 17. Mai 2013 um 20:24

Da sind wirklich nur Widerstände drin und je nach Schalterstellung wird ein entsprechender Widerstandswert gebildet.

Aber da sprichst Du auch etwas an. Ich habe auf ebay und Co schon mal nach dem Schalter gesucht. Ich finde immer nur den ganzen Lenkstockschalter. Kennst Du eine Quelle, wo man nur den Schalter alleine kaufen kann. Der komplette Lenkstockschalter ist schon etwas teurer, teilw. 50€ und mehr. Und ich benötige den Schalter zum Stecken, nicht den den zum Anlöten.

Leider kann ich den Fehlerspeicher nicht zuverlässig auslesen. Ich habe mit einem Billigkabel und VCDS-Lite etwas aus der "Engine" auslesen können und dort stehen keine Fehler. Aber ob das mit dem Kabel alles so richtig ist. Kann auch die "Service jetzt"-Meldung nicht auslesen/löschen.

Kann man beim Freundlichen eigentlich gegen Kleingeld nur den Speicher auslesen lassen?

Weißt Du eigentlich, wo die Kabel vom Lenkstockschalter enden? Würde dort gerne mal messen, ob ich die selben Widerstandswerte messe, wie direkt am Schalter.

Schalter zum Stecken oder Anlöten :confused::confused::confused:

Reden wir eigentlich vom gleichen Teil? Die Lenkstockschalter links und rechts sind immer komplette Teile. Zum Auswechseln muss auf alle Fälle das Lenkrad, Airbag und Schleifring runter. Die Lenkstockhebel haben keine Kabel dran, nur Steckkontakte. Sie werden direkt in eine Halterung der Lenksäule eingerastet und dabei mit dem Lenksäulensteuergerät kontaktiert, das direkt unterhalb verbaut ist.

Wenn du das bisher nicht gemacht hast, dann habe ich irgendwas falsch verstanden! Versuche um Gottes Willen sowas nicht selbst zu machen, wenn dir die Kenntnisse fehlen!!!

Gib einfach in der ebay-Suche "1K0953513G" ein und du findest jede Menge passende Lenkstockschalter mit GRA Bedienung. Zumindest siehst du dort, wie das komplette Teil ausschaut!

Grüße

 

Themenstarteram 17. Mai 2013 um 22:04

Habe gerade den Touran in die Garage gefahren und kurz ein paar Fotos gemacht. :-)

Der Lenkstockhebel ist schnell geöffnet und der eigentliche Schalter ist bei mir steckbar. Es gibt wohl auch angelötete!

Auf der Rückseite siehst Du gut die Widerstände, die je nach Schalterstellung oder Drücken der Wipptaster individuelle Widerstandskombinationen darstellen.

Daher glaube ich nicht, dass bei mir der Schalter defekt ist. Habe es gerade noch mal getestet. Schalte ich die Zündung ein, dann geht die GRA-Kontrollleuchte in der Instrumententafel an oder aus. Sobald ich den Touran starte zeigt GRA keine Funktion mehr! Gibt es noch andere Sensoren, die den GRA beeinflussen, speziell beim laufenden Motor?

Lenkstockhebel-gra-geoeffnet
Gra-schalter-vorderseite
Gra-schalter-rueckseite
+1

Ich sehe, du hast von Elektronik eine Ahnung. Da sind wir beide ja von gleichem Fach :p.

Aber glaube mir, daß beim Lenkstockhebel hardwaretechnisch damals irgendwas geändert wurde, damit dieses GRA-Problem nicht mehr auftritt. Auf deinen Fotos sehe ich, daß du noch die alte Ausführung des Lenkstockhebel hast. Sieht man an der Beschriftung. Die neuere Version 1K0953513G schaut wie bei diesem Angebot aus.

Der Wechsel des kompletten Lenkstockhebels ist an für sich kein großer Akt, wenn man weiß, was man tut. Ich sage mal 20 Minuten für einen geübten Schrauber. Schau mal in deine PN!

Aber lasse doch zuerst mal deinen Fehlerspeicher auslesen. Kontaktiere dazu am besten einen VCDS-User in deiner Nähe. Danach kann man schon mehr sagen.

Grüße

Themenstarteram 17. Mai 2013 um 23:53

Okay, ich bin raus. Da traue ich mich nicht ran! Lenkrad mit Airbag und Co ausbauen, hmm!

Aber vielen Dank für den Lenkstockhebel-Link und für die Anleitung. Ich fahre mal zum Freundlichen und frage mal nett, ob die meinen Fehlerspeicher auslesen. Dann sehe ich mal weiter.

hatte die gleichen Symtome beim 2005-er.

rotes Kabel, wie auf deinem Bild zu sehen, war gebrochen, genau wo der Blinkerhebel am Lenkstock durch die Verkleidung stößt.

Themenstarteram 18. Mai 2013 um 14:38

Hallo kugele2,

ja, ich glaube nämlich auch, dass der Fehler woanders ist. Ich würde sehr gerne am anderen Ende des Kabels, ich denke am Steuergerät, die Widerstandswerte des Schalters messen.

Weißt Du, wo das Kabel vom GRA-Schalter endet?

Viele Grüße

Andre

Zitat:

Original geschrieben von bingoman2000

Zum Auswechseln muss auf alle Fälle das Lenkrad, Airbag und Schleifring runter.

Deswegen muß der TE auf jeden Fall in die Werkstatt, da er hier als Privatmann nicht schrauben darf.

Zitat:

Original geschrieben von Andre_Touran

Hallo kugele2,

ja, ich glaube nämlich auch, dass der Fehler woanders ist. Ich würde sehr gerne am anderen Ende des Kabels, ich denke am Steuergerät, die Widerstandswerte des Schalters messen.

Weißt Du, wo das Kabel vom GRA-Schalter endet?

Viele Grüße

Andre

ne, leider nicht. Um das untere Ende sehen zu können, muß wie schon öfter erwähnt, der Airbag, das Lenkrad und die Verkleidungen abgebaut werden. Heikle Sache.

Ich hatte einfach nur Glück, das gebrochene Kabel entdeckt zu haben, wollt auch den Schalter umlöten.

Grüßle

Hallo

Ich habe auch einen Touran 2.0 TDI DSG BJ.07 und das gleiche Problem. Ich bin ca. 6 h auf der Autobahn mit Tempomat gefahren und habe dann 2 h Pause gemacht. Als ich dann wieder los wollte, ging der Tempomat nicht mehr. Also musste ich noch weitere 2 h ohne fahren. Am nächsten Tag habe ich es dann noch mal probiert und da ging wieder alles. Bisher hatte ich noch nie solche Probleme. Geht da auch was auf Kulanz bei VW?

MfG G.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Touran mit Automatik (DSG) - Tempomat (GRA) geht nicht